Jump to content
Corsair Community

Corsair RM750 Lüfter will nicht


Ndalos

Recommended Posts

:confused: Hallo Ich habe ein kleines Problem Mit meinem netzteil .. nämlich der lüfter dreht selbst unter volllast des pcs nicht AMD FX 8350 @4.3 Ghz und Amd radeon r9 280X BOOST .. jetzt wollte ich fragen ob das normal ist ... noch dazuzusagen ist dass ich die psu mit dem lüfter nach innen montiert hab und die abwärme von der oben liegenden H100i und einem seitichem 140mm lüfter abtransportiert wird.. und das netzteil nicht besonders warm wird .. hier noch ein paar blider um die situation zu verdeutlichen http://www.pic-upload.de/gal-549808/imanp7/1.html
Link to comment
Share on other sites

Hi Ndalos,

 

willkommen im Forum.

 

Das RM 750w ist bis zu einer Leistung von 40% = ~300w völlig passiv, das heißt der Lüfter dreht sich nicht.

Eine Grafik die du hier findest (bischen runter scrollen) erklärt das.

 

Da man den CPU und die Grafikkarte beim normalen Spielen eh nicht bis ans Limit belastet wird scheinst du also weniger als 300w unter last zu verbraten weshalb der Lüfter es Netzteils sich nicht dreht.

 

Erst ab einer Leistung von mehr als 40% also über 300w soll der Lüfter sich dann langsam drehen.

 

Es ist also gewollt das nichts passiert.

 

 

MfG.

 

Pb

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hi Ndalos,

 

die Wärme steigt nach oben und wird durch die anderen Lüfter aus dem Gehäuse befördert. Sollte der Lüfter ein Problem haben und nicht anspringen würde sich das Netzteil entsprechend ausschalten.

 

Du kannst natürlich mal mit Hilfe von Prime95 und Furmark das System ans Limit befördern und schauen wie es sich mit 30-60 Minuten Volllast verhält.

 

Viele Grüße!

Link to comment
Share on other sites

Ok wenn sich das netzteil bei fehlern ausschaltet dann stellt das kein problem mehr für mich da .. ich hatte nur angst um meine teile .. Danke für den tollen support .. werde mein nächstes netzteil wieder von corsair beziehen .. RM1000.. wenn ich mir die zweite graka hole
Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Die Sicherheitsfunktionen in Corsair Netzteilen schützen das System bestmöglich. In der Regel schaltet sich das System einfach ab falls ein Defekt auftritt und man kann mit einem neuen Netzteil weiter machen.

 

Solltest du Fragen haben, dann immer nur her damit. :)

 

Viele Grüße!

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Hallo,

 

Also folgendes, ich hatte am 9.12.14 ein problem mit einem windows update , wo mir der rechner aufgestürzt ist und von selber wieder hoch gefahren ist.

nun hatte ich paar tage später gemerkt das mein netzteil lüfter sich nicht mehr dreht und ich dachte das er kaputt ist.

 

ich blicke leider nicht mehr durch in den ganzen foren, das es das sein könnte und das etc. und um den corsair support hatte ich mich diese woche auch gekümmert , naja um es mal kurz zumachen, meine frage, ist es normal das der lüfter nicht läuft aber trotzdem strom liefert!!! auch unter voll last? !!

was kann ich tuhen falls er kaputt ist? den kassen zettel dazu habe ich leider nicht mehr :( .

 

ich bitte echt mal um hilfe,

 

danke im vorraus.

 

mfg Florian25

Link to comment
Share on other sites

Hi Florian25,

 

naja was heißt Volllast ? Was für ein Corsair Netzteil besitzt du denn ? Das der Lüfter sich nicht dreht ist normal wenn das Netzteil über einen Semi-passiven Modus verfügt. Das haben nur nicht alle, somit kann man dir das leider nicht helfen wenn man nicht weiß worum es geht.

 

MfG.

 

Pb

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hi Florian25,

 

bitte einmal um Information, welches Netzteil du hast. Ist es das RM750, wie im Titel des Threads? Dieses verfügt z.B. um eine Semi-Passiv Funktion, wobei der Lüfter erst dreht wenn das Netzteil über eine gewisse Zeit hinweg eine bestimmte Leistung (hier ~300W) abliefern muss. Auch dann spielt die Umgebungstemperatur eine große Rolle. Im Netzteil befindliche Temperatursensoren müssen dann erst mal die Wärme entsprechend registrieren und dann das Signal zum Lüfter senden, dass dieser drehen muss, um die ansteigende Temperatur in den Griff zu bekommen. Bei einem 750W Netzteil und geringer Last, bzw. immer wieder wechselnden Lasten, kann es sogar dazu kommen, dass der Lüfter gar nicht bis selten dreht. Weitere Schutzfunktionen sorgen zudem dafür, dass selbst bei defekten Lüfter, das Netzteil zur Not abschaltet.

 

Also erst mal alles halb so wild, sofern das System tut was es soll.

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

hallo,

 

sry die späte nachricht,

 

also ich habe ein Corsair RM 750, von daher, ich habe viele gefragt und mich mit großen augen angeguckt ob das überhaupt geht.

 

vorher habe ich das nie beachtet ob der lüfter sich dreht oder nicht, normalerweise tut er es ja.

 

mir ist das halt an den tag mal aufgefallen das er nicht läuft aber dennoch strom fördert!

 

mfg

Link to comment
Share on other sites

Klar geht das, das Konzept ist ja nicht neu. Naja der Lüfter dreht sich wenn er muss, wenn er nicht muss bleibt er stehen. Klar kann sich auch nen Netzteil kaufen die diese Funktion nicht hat, aber wieso etwas laufen lassen wenn es auch ohne geht ?

 

Solange die Kiste nicht ausgeht braucht man sich keinen Kopf machen.

 

MfG.

 

Pb

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees
hallo,

 

sry die späte nachricht,

 

also ich habe ein Corsair RM 750, von daher, ich habe viele gefragt und mich mit großen augen angeguckt ob das überhaupt geht.

 

vorher habe ich das nie beachtet ob der lüfter sich dreht oder nicht, normalerweise tut er es ja.

 

mir ist das halt an den tag mal aufgefallen das er nicht läuft aber dennoch strom fördert!

 

mfg

 

Der Lüfter im RM750 dreht sich nur bei Bedarf. Nach dem Einschalten und im normalen Windows-Betrieb, wirst du diesen in der Regel gar nicht erst drehen sehen.

 

Sofern dein System beim Spielen, Rendern oder sonstigen Aufgaben mit starker Prozessor- und/oder Grafikkarten-Belastung keine Stabilitätsprobleme aufzeigt ist ja alles im Lot. Das Netzteil erkennt zudem ja wenn es zu heiß wird und bei sonstigen Leistungsseitigen Ungereimtheiten außerhalb des Sollbereichs.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

 

ich danke schonmal für diese info!! =)

 

dann muss ich morgen mal gucken wie das sich nun verhält, aber ich danke schonmal dafür , kann ja dann nochmal schreiben wie es nun ist , ob es so ist wie es sein soll.

 

schönes wochenende schonmal ^^

 

mfg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
hallo,

 

also habe das netzteil wieder eingebaut , es scheint zu funktionieren, aber vom lüfter her habe ich noch nichts gemerkt das er sich dreht, aber das netzteil war selbst nach 4 stunden noch nicht extrem heiß.

 

bei meinem hx850i dreht sich der Lüfter auch nur selten. Daher würde ich mir keine großen Gedanken machen ;):

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees
Bei einem semi-passiv Netzteil ist dies genau der Sinn und Zweck. Der Lüfter soll erst drehen wenn dieser gebraucht wird. Durch die hohe Effizienz heizen die Komponenten im Netzteil zudem nicht so stark auf wie bei Pendants mit geringer Effizienz. Auch trägt der Luftstrom im Gehäuse zur Kühlung über das Gehäuse selbst bei, bzw. wird je nach Einbau der Kamineffekt zum Abtrag der Wärme genutzt. In den meisten Fällen wird sich der Lüfter erst melden wenn dauerhaft das System hohen Belastungen ausgesetzt ist und sich entsprechend aufheizt.
Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Ich finde solche Lösungen das der Lüfter bis angenommen 40% nicht dreht völlig beschissen weil man weis nämlich gar nicht ob der Lüfter überhaupt geht oder nicht.

 

Es würde auch nichts dagegen sprechen einen 140 Lüfter bis 40% Last mit angenommen 600 oder 800 U(min drehen zu lassen weil da würde man den auch nicht hören.

 

Und wenn er mit 600 drehen würde würde das dem NT nur zu gute kommen weil jedes Grad weniger kann nur gut sein für Elektronik.

 

So weis ich nämlich auch nicht ob mein Lüfter überhaupt angeht da ich den auch noch nie drehen habe sehen bei meinen Corsair Professional Series HX850i

 

Hab eine GTX 1080 5820k@4500 mit 1,25 volt

 

Heaven Valley 3D Mark laufen lassen Lüfter geht nicht an das müssten ja wohl weit über 300 Watt sein.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Die Komponenten im Netzteil sind allesamt so gewählt, dass diese im semi-passiven Betrieb ohne Weiteres eine lange Lebensdauer erzielen. Wird eine aktive Kühlung benötigt, schaltet diese hinzu. Ein nicht drehender Lüfter ist immer lautlos. Ein drehender Lüfter generiert auch bei minimalen RPM Umdrehungen und verschleißt dabei schneller als ein nicht drehender Lüfter.

 

Wann der Lüfter angeht, hängt zudem von der Last, Temperatur und der Dauer in der die Last anliegt zusammen. Das Diagramm ist etwas vereinfacht dargestellt, aber der Lüfter dreht dann los, wenn das Netzteil es tatsächlich benötigt.

 

Du kannst bei deinem Netzteil dieses via USB an den Rechner anschließen und dann mit Corsair Link den Lüfter manuell aktivieren. Dieser dreht dann ständig, wenn dies dir lieber ist.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Ich muss korrigieren. Sofern es das RM Netzteil ist, kannst du den Lüfter nicht aktiv kontrollieren sondern lediglich die Leistung und Lüfterumdrehung auslesen. Sorry für die falsche Auskunft. Für einen aktiven Eingriff benötigst du ein RMi, HXi oder AXi Modell.

 

Für den Anschluss an einen USB Header benötigst du folgendes Teil: http://www.corsair.com/de-de/corsair-link-analog-to-digital-bridge-cable-for-rm-series-psu

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...