Jump to content
Corsair Community

Plumbumm

Members
  • Posts

    3,542
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by Plumbumm

  1. Furmark ist für Grafikkarten, nicht für CPUs. Prime 95 ist für CPU, nicht für Grafikkarten. Na ja dann teste mal.
  2. Also maximal 65°C mit Prime 95 nach 30 minuten Dauerlast ?
  3. Hi, das die Wassertemperatur etwas steigt ist klar, die Pumpe kühlt sich ja selbst mit der Flüssigkeit. Die ist ja mechanisch und erzeugt somit wärme, deswegen darf die ja auch nie ohne Flüssigkeit betrieben werden, weil die sonst überhitzt und durchbrennt. Wenn alles nichts hilft, wirst du die tauschen müssen. Dann haste, auch wenn die erst wenige Monate alt ist, leider ein Montagsmodell bekommen.
  4. P.s. Die 5 Minuten zum editieren sind um... grrr... 15min wären besser @Corsair Marcus. Wenn beim Prime 95 / Furmark was auch immer zu warm wird, also über 90°C CPU / GPU dann bitte abbrechen.
  5. Also wenn der CPU nicht bei 100% last ist, was beim 4K Gaming in der Regel nicht der Fall ist, ist der deutlich zu warm, genauso wie der Rest. Prime 95 lastet nur den CPU (eventuell auch Ram) aus, für die GPU kann man Furmark / Heaven Benchmark nutzen, damit man eine Zeitlang eine konstante Last hat und somit die Temperaturen auslesen kann. Es geht dabei nicht um ein Ergebnis, sondern nur um die Last und die daraus ablesbare maximale Temperatur. Benchmarks, also die erreichten Werte / Zahlen sind völlig egal, weil wir ja bereits Wissen das du ein Temperaturproblem hast. Das Prime 95 worst case ist, stimmt, allerdings wenn man so die Temperatur bzw. die Lüfterkurve einstellt, braucht man auch nicht im Sommer bei ~30+°C Innentemperatur sich sorgen machen. Das ist dann ein so gesehen worst case, weil das ist ja nicht normal. Den running Gag, das jeden Sommer in diversen PC Foren die Leute von abstürzenden Computern berichten, muss man sich ja nicht antun. Viele bedenken oft nicht beim OC, das im Sommer höhere Temperaturen herrschen, als im Rest des Jahres. Man muss es natürlich auch nicht tun, es ist eure Hardware und somit habt Ihr selbst die Entscheidung, wie / ob ihr das einstellen wollt.
  6. Letzer Versuch: 60°C CPU Temperatur mit welcher Last ? Das Problem bei Games ist immer, das mal mehr der CPU gefordert wird mal weniger. Somit ob das jetzt gut oder schlecht ist, kann man pauschal nicht sagen. Somit wäre es einfacher wenn du Prime 95 an machst und dir anschaust wie Warm der CPU unter 100% last wird. Prime 95 ist ein kleines Tool, was man immer mal nutzen kann um zu schauen, ob die Lüfterkurve es schafft den CPU im Zaun zu halten. Wie ist deine Wassertemperatur ? Sowohl im idle wie auch unter Last ?
  7. Also erstmal würde ich dir empfehlen, das du das System eine Weile mit 100% Pumpendrehzahl laufen lässt. Nicht jeder lässt die Kiste permanent an, somit kann es nicht schaden, wenn du das mal ein paar Tage machst. Danach kannste dann schauen, ob es eine Drehzahl gibt die abgesehen von 800rpm dir Lautstärkentechnisch zusagt. Falls dem nicht so ist, wirst du wohl das ganze tauschen müssen. Bei Corsair wird ja anders als sonst üblich AGB mit Pumpe verkauft und nicht Modular, sprich du suchst dir den AGB aus und wählst dann eine Pumpe wie die D5 von einem Hersteller deiner Wahl. Normal hört man die D5 Pumpe nicht, ich habe selbst 3x D5 und auch schon andere bei Freunden / Bekannten verbaut und da sind die Lüfter deutlich lauter. Ich mein man gibt ja nicht umsonst ne Menge Geld aus, nur um sich dann an der Lautstärke zu stören. Ich hab bei einer meiner D5 Pumpen, das die hin und wieder lauter wird, da hilft es dann volle Pulle und dann wieder auf 28xxrpm zurück setzen. Die Drehzahl ist nicht so wichtig, solange du einen guten Durchfluss hast und das siehst ja am Flügelrad oder was auch immer du dafür verbaut hast.
  8. Wenn du das System so ein paar Tage laufen gelassen hast, dann achte beim einstellen nicht zu sehr auf die Drehzahl, sondern nach der Lautstärke. Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten den Durchfluss sich anzeigen zu lassen. Ich setze dabei auf ein Flügelrad, die es ja auch von unterschiedlichen Herstellern gibt. Somit eine Kombi aus Lautstärke und Durchfluss und die Pumpe muss dann auch nicht hoch oder runter gestellt werden. Das heißt bei mir werden die Pumpen immer mit konstanter Drehzahl betrieben. Wie gesagt teste, wenn es nicht besser wird, musste noch eine runde basteln.
  9. Nein das sicherlich nicht nur, aber du kannst ja testen bevor du wieder alles auseinander fummelst ob es besser werden würde, wenn du die Pumpe eine Zeitlang auf 100% laufen lässt. Sofort nach dem befüllen die Drehzahl runter schrauben, befördert nicht alle Luft im System raus, auch nach 1,5 Monaten nicht. Bei meinen Pumpen gibt es eine gewisse Drehzahl in der sie leiser sind. Mit der Drehzahl spielen so lange bis das Geräusch angenehm / nicht störend ist.
  10. Moin, wie genau hast du den die Luft aus dem System geholt ? Die Lautstärke gemessen an der Drehzahl ist meiner Meinung zu hoch. Um die Luft, die sich eventuell noch im System befindet, lässt man die Pumpe ja 1-3 Tage, je nach System, auf 100% laufen.
  11. Hi @JulianT, was genau heißt den "alles in Ordnung" ? Also wie sehen die Temperaturen jetzt aus ? Mit einer Wärmeleitpaste holt man ein Paar Grad raus. Bedeutet auch mit einer günstigen wird die Karte keine 80°C erreichen. Ich hab selbst schon mit diversen Pasten an CPUs und GPUs getestet. Vor dem Umbau sollte man die Karte immer vorher testen (~2 Wochen), so kann man einen defekt der Karte ausschließen. MfG. Pb
  12. Windows 10 läuft auch super gut auf älteren Kisten oder auf kleinen Energiesparzwergen. Wenn du nicht grade einen PC hast der 15+ ist, kannste bedenken los auf Win 10 upgraden. Die ISO für die neuste Version bekommste direkt bei MS und als Key einfach den von deinem Win 7 nehmen. Man braucht also kein Geld investieren, wenn man nicht will. Ich hab so in den letzten Jahren min. 20 PCs aktiviert.
  13. Ja nur leider erklärt das nicht wieso die plötzlich stoppt. Hast du mal einen anderen Molex-Stecker am Netzteil getestet, nicht das ausgerechent der den du nutzt ne macke hat ? Ob dein Problem mit iCUE zutun hat, kannste ja testen in dem du den PWM-Stecker der Pumpe auf den CPU-Fan Port steckst und im Bios ~50% Leistung einstellst. Ich hab in den letzten Jahren 4-5 D5 Pumpe von unterschiedlichen "Herstellern" bei mir und bekannten verbaut, es gab nie Probleme. Die älteste läuft seit 2016 fehlerfrei. Sollte auch ohne iCUE die Pumpe stoppen, kann es am Netzteil oder an der Pumpe liegen.
  14. Also ich besitze das Produkt nicht, laut Corsair Anleitung hast du wie gesagt einen Molex-Stecker für den Strom, eine D5 zieht irgendwas zwischen 20-30w und einen PWM-Stecker der die Drehzahl bestimmt. Weitere Stecker gibt es nicht für die Pumpe. Es gibt für den AGB (Ausgleichsbehälter) einen Temperatursensor und für die RGB-Beleuchtung am AGB einen Corsair spezifischen Stecker. Die sind aber nicht für den Betrieb der Pumpe nötig. Der Kunststoffadapter dient nur dazu, das du das Netzteil in Betrieb nehmen (anstellen) kannst, ohne das du den PC einschalten musst. Zum Überbrücken sollte man immer alle Kabel die nicht benötigt werden am Netzteil entfernen oder am Mainboard. Einfacher ist es, wenn man sich ein 0815 Netzteil kauft, dort den Molex-Stecker anschließt und das ganze überbrückt, dann kann man die restlichen Kabel im PC so lassen, wie sie sind. Wenn ich dich richtig verstanden habe, überbrückst du nur das Netzteil, nicht die Pumpe. Du kannst schauen ob beim Molex-Stecker die Pins sich nicht raus drücken, wenn du den einsteckst. Die Verarbeitung ist nicht bei allen Steckern gut. Da du aber schreibst, das wenn du den PWM-Stecker abziehst, die Pumpe auf 100% läuft sollte das eigentlich nicht das Problem sein. Ich hoffe ich hab dich richtig verstanden, weiß aber leider nicht wie ich dein Problem lösen kann.
  15. Wie willst du die Pumpe den überbrücken ? Du hast ja nur das Stromkabel und das PWM Kabel für die Drehzahl (rgb zählt nicht für die Pumpe). Nein am Setup liegt es nicht.
  16. Das die bei abgezogenem PWM Stecker auf 100% läuft soll ja auch so sein, fürs befüllen. Sonst würde man ja die Luft nicht gut aus dem System bekommen, ohne den PC anzustellen. Dann tausch die Pumpe ein weiteres mal, klackern sollte die nicht.
  17. Du kannst die Pumpe auch direkt an einen PWM Anschluss vom Mainboard stecken. Der Commander ist nur Optional. Somit kannste ja testen ob sich was verändert, wenn du den PWM Port wechselst, ob jetzt Mainboard direkt oder Commander ist egal. Die Stromzufuhr erfolgt ja direkt über Molex/Sata Stecker. Lediglich die Geschwindigkeit wird mit dem PWM Stecker übermittelt.
  18. Hi, können tust du das schon, nur geht dann deine Garantie verloren. Zudem muss man das auch nicht, es reicht wenn man die Tastenkappen abzieht und dann mit einem Pinsel reinigt.
  19. Kein Problem, immer gerne. Wenn du weitere Fragen hast, einfach fragen. Ja Gehäuse sollten immer einen gewissen Air Flow haben und nicht nur Lüftungsschlitze, je besser die Luft rein kommt, desto besser werden die Temperaturen und es gibt jede Menge leiser Lüfter.
  20. Hi, naja 40°C Wassertemperatur ist auch viel, mit meinen Einstellungen bei meinen beiden Systemen werde ich das so nie schaffen. Wir hatten letztes Jahr oder vor zwei Jahren länger 38°C Außentemperatur, da hatte ich dann auch 40°C Wassertemperatur, weil die Flüssigkeit ja immer nur so kühl sein kann, wie die Umgebungstemperatur. Trotz 40°C Wassertemperatur war ein Betrieb problemlos möglich, nur die Lüfter liefen dann halt mit ~1000rpm. Wenn du problemlos 3x 420mm Radiatoren unterbringst, wäre das sicherlich schon ganz gut, aber du musst trotzdem eine entsprechende Lüfterkurve haben, weil du ja die Flüssigkeit mit der Luft runter kühlst. Wenn nur 2x 420mm Radis rein passen kannste ja schauen ob du einen deiner 280mm Radiatoren noch unterbringst. Über die Leistung der D5 musste dir keinen Kopf machen, das schafft die. Beim Luftkühler lässt du nach der CPU Temperatur regeln, bei Flüssigkeit musste nach der Temperatur der Flüssigkeit gehen. Eine Fixe Einstellung ist oft im Idle zu laut und unter Last zu gering. Ja ich weiß, es gibt da so viele Unterschiedliche Meinungen. Ich nutze zur Steuerung nicht die iCUE, weil mir die zuwenige Einstellungen ermöglicht. Zudem hab ich an einem Lüfterstecker auch direkt alle 9x 140mm Lüfter angeschlossen, die dann als eine ganze Einheit geregelt werden. Für mich ist das bequemer. Nicht erschrecken die GPU Hot Spot Temperatur wird angeboten, die normale Temperatur liegt bei knapp 50°C nach ~2 Stunden zocken und bei der Lüfterdrehzahl geht es mir mehr um Lautstärke vs. Leistung. Höhere Lüfterdrehzahl = bessere Temperaturen, aber auch mehr Lautstärke und knapp 50°C für ne GPU ist doch noch ne super Temperatur. MfG. Pb
  21. Hi Daniel, also erstmal Temperaturen bei Spielen lassen sich schlecht vergleichen. Je nach Spiel wird der CPU mal mehr und mal weniger gefordert. Deswegen würde ich dir zum Vergleich vorschlagen Benchmark / Stress Test Programme zu nutzen. Cinebench R23 zum Beispiel oder Prime 95, da kann man dann auch AVX etc. aktivieren oder deaktiveren und dann siehste wie warm alles wird. Die Pumpe sollte bei deinem Setup mit ~28xx rpm genügend Leistung haben. Ich hab selbst 2x D5 Pumpen in zwei PCs die beide custom Wassergekühlt sind und bei mir reicht die Leistung für einen guten Wasserdurchfluss. Die Wassertemperatur bestimmt ja wie warm CPU / GPU werden, deswegen ist es wichtiger das du eine entsprechende Lüfterkurve erstellst. Die Pumpe läuft bei mir konstant bei 28xx rpm, die Lüfterdrehzahl steigt und fällt bei mir nach der Wassertemperatur. Soweit mir bekannt ist, verbaut Corsair bei dem Ausgleichsbehälter auch einen Temperaturfühler. Somit kannst du also mit der iCUE Software eine Lüfterkurve erstellen, die sich nach der Wassertemperatur richtet. Ich habe bei meinen Systemen 20°C als Minimum & 50°C als Maximum eingestellt. Das ganze solltest du austesten. Die D5 Pumpe und die Schläuche können ja nur eine gewisse Wassertemperatur ab, bei mir sind das ~60°C, somit ist bis 50°C noch alles sicher. Natürlich kannst du das ganze auch nochmal umbauen, ich hab (kannste in meinem Profil hier sehen) selbst 3x 420mm Radiatoren mit 45mm dicke und natürlich hat man so mehr reserven. Je mehr Flüssigkeit, desto länger dauert es bis sich diese erwärmt. Größere Radiatoren mit mehr Volumen sind immer besser als kleinere. Wie viel das aber besser wird, kann ich dir nicht sagen. Wenn du ein Upgrade machst, schau das du nicht nur größere sondern eventuell auch dickere Radiatoren nimmst. Preislich ist der Unterschied nicht so groß und wenn du eh neu kaufen musst, kannste den Platz ja auch ausnutzen. Wie gesagt, erstell eine Kurve die sich nach der Wassertemperatur richtet (du kühlst ja mit Wasser) und schau dann wie schnell die Lüfter laufen müssen, damit du mit der Lautstärke und Temperaturentwicklung zufrieden bist. MfG. Pb
  22. Brauchst du ja auch nicht, seine Fragen beziehen sich nicht auf die Custom Wakü sondern auf die Lüfterverkabelung / RGB-Verkabelung. Bei ner D5 Pumpe (XD5) gibts auch nichts besonderes, das ist ein normaler PWM Stecker, der an jedem PWM Port funktioniert.
  23. Also ich hab mein HX 750 80+ Plat seit mehreren Jahren und aktuell nutze ich eine RX 6900XT die zieht im OC bis zu 320w im Multi Rail-Modus. 40A bei 12V sind 480w die über eine Schiene verbraucht werden können. Soviel sollte deine RTX 3070TI nicht verbrauchen.
  24. Hi, das ist gut. Also im Internet findet man Lösungen, wie man dem Fehler auf die Schliche kommen kann und auch wie das gelöst werden kann. Ich denke wenn du selbst bei Google nach dem Fehler suchst, wirst du die gleiche Seite finden. Es kann sich bei dem Fehler um Treiber Inkompatibilität handeln, um eine beschädigte Windows Datei, um defekte Hardware oder eine neuere Bios Version kann den Fehler beheben. Die Seite/n möchte ich hier nicht verlinken. Da du ja ein Ticket eröffnet hast, wird der Support dir dann vermutlich eh die Lösungswege erklären.
  25. Okay, nur der hilft uns leider nicht weiter. Wenn du den nächsten Bluescreen hast, schau doch mal bitte was als Fehler angegeben wird. Ich tippe mal auf "Memory".
×
×
  • Create New...