Jump to content
Corsair Community

Hydro H70 nur zu 3/4 gefüllt ?


J-P-S

Recommended Posts

Guten Tag erstmal

Ich habe heute die Hydro H70 auf den Tisch bekommen und wundere mich, daß die Kühlung nicht komplett gefüllt zu sein scheint, sondern nur zu 75%? (Wenn man den Radiator ein wenig bewegt hört es sich so an als wäre daß Teil höchstens mit 75% gefüllt)

Also am Netzteil die H70 angeschlossen um zu sehen ob alles dicht ist

(die Kühlung ist dicht) und da hörte man dann die Luftblasen blubbern, was sich nach ca. 4 min. legte, jedoch bei der geringsten Bewegung sofort wieder anfing.

Normal ist das nicht oder wie ist das bei Euch?

Habe nämlich nicht im geringsten Lust den Rechner auseinander zunehmen, um dann nach dem Umbau festzustellen, daß die nagelneue Kühlung einen Schuss weg hat.

Bin auf die Info's gespannt

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Es ist normal, dass die H70 nicht zu 100% gefüllt ist. Dies ist bei "herkömmlichen" Wasserkühlungen auch nicht der Fall - hier gibt es sogenannte ausgleichsbehälter - in diesem Fall ist der Radiator gleichzeitig der Ausgleichsbehälter.

 

Beim ersten Betrieb entsteht dieses Blubbern, was sich nach einiger Zeit legt und dann auch nicht mehr auftritt (oder zumindest dann beim erneuten Einschalten wenn, dann nur noch sehr kurzzeitig). Wird die H70 dann allerdings wieder bewegt (was im Normalfall, eingebaut im Case ja nicht der Fall ist), tritt das Geräusch wieder auf. Es ist somit also alles in Ordnung und Du brauchst Dir keine Sorgen machen.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo

Ich baue gerade einen kleinen HeimServer auf und habe da auch die H70 verwendet.

Meine Erfahrungen sehen leider etwas trüber aus.

 

Beim ersten Systemstart vor ein paar Tagen knatterte die Pumpe so ungefähr 15 Minuten, dann war nur noch ein leises Brummen zu hören. Etwa so wie manche Netzteile brummen. Alles in allem himmlische Ruhe, auch bei offenem Rechner (noch ist das Raid nicht drin).

 

Heute Abend wollte ich weiter bauen, aber nun knattert die Pumpe schon seit über einer Stunde und es will nicht besser werden. OK, bei geschlossenem Gehäuse und rauschenden Platten wird das später möglicher Weise nicht so sehr auffallen, aber es hört sich ziemlich ungesund an und auf die Dauer wird es wohl auch nicht gut für die Lebenserwartung der Pumpe sein.

 

Der Radiator ist senkrecht eingebaut mit den Schlauchanschlüssen nach oben. Auf Grund der Systemgegebenheiten war dies die günstigste Lage. (Die Menge der Einbauoptionen wird trotz des recht geräumigen Systems überraschender Weise durch Kleinigkeiten sehr eingeschränkt)

 

Was kann ich tun ?

a. Das Teil mit den Schlauchanschlüssen nach unten einbauen (wollte ich eigentlich nicht so gerne, weil die Schläuche dann mitten übers Mainboard laufen) ?

b. Die H70 umtauschen, weil die Einbaulage egal ist und das Knattern nicht andauern

sollte ?

c. Was ganz anderes ... ?

 

Vielen Dank Hilfe und Trost

Link to comment
Share on other sites

sind die Schlüche freihängend, nicht unter Spannung verbaut und nicht abgeknickt ? bei Durchflussverminderung kann sowas passieren - darauf achten beim Einbau.

 

Ist die Pumpe via 12 Volt angesteuert ohne das Sie nachreguliert wird oder wird sie nachreguliert (Stichwort QFan oder Lüftersteurung am Board etc.)

 

Wenn ja bitte beheben.

 

Ansonsten definitiv eine RMA machen - wenn das geknister anhält - die Pumpe sollte nicht solche Geräusche von sich geben ;)

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die prompte Hilfe !

 

Ja, die 3-pin fan header auf dem Mainboard sind tatsächlich geregelt...

 

Und das war dann auch der Grund, warum bei bloßem Hochfahren des Rechners mit nachfolgendem Warten das Knattern nicht aufhörte. Aber bei der Installation des Betriebssystems war nach kurzer Zeit Ruhe - der Rechner hatte mehr zu arbeiten und die Lüftersteuerung drehte quasi die Pumpe auf...

 

Die Pumpe ist nun an ungeregelte 12V angeschlossen und knarrt nur noch anfänglich. Damit ist das Problem erledigt. Vielleicht sollte man die Info in den Punkt 7 der Einbauanleitung aufnehmen - da, wo es heißt: "Verbinden Sie den Stecker der Pumpe mit einem beliebigen, freien dreipoligen Lüfteranschluss auf der Hauptplatine."

 

Ich hab' das natürlich genau so gemacht... Aua !

 

Die Kühlung war auch vorgesehen für einen ebenfalls in Planung befindlichen HTPC. Der Einsatz im neuen Server dient so nebenbei auch als Praxistest fürs Silencing.

 

Mit voller Leistung läuft die Pumpe leider doch gut vernehmbar. Bei geschlossenem Gehäuse etwa wie mein alter DVD-Player - gebaut Ende voriges Jahrtausend ;). Das ist für einen HTPC etwas zu viel, aber für einen Server gelten da andere Regeln. Ich bin nun gespannt, wie sich der Eindruck beim Server im Betrieb mit Raid-Verbund relativiert.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...