The Corsair User Forums  

Go Back   The Corsair User Forums > Alternate Language Support >  German Language Support > CORSAIR Link (German)

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rating: Thread Rating: 6 votes, 5.00 average. Display Modes
  #31  
Old 09-22-2013, 07:55 PM
Plumbumm Plumbumm is offline
Gast
Plumbumm's PC Specs
 
Join Date: Apr 2011
Location: NRW, Germany
Posts: 3,301
POST ID # = 675602
Plumbumm Reputation: 24
Default

Hmm naja ich denke du erwartest zuviel von der Kühleinheit.

Du kannst das doch ganz einfach Testen, du blockierst einen der beiden Lüfter, wenn dem so wäre das ein Signal kommt würdest du es ja innerhalb von 5-15 sec. sehen. bzw. hören. Dafür brauchst du nichts zu demontieren, Finger reicht.

Und nein das überwachen der Lüfter ist zu umständlich (finde ich), einfach ist es wenn du eine Software nimmst in der du die maximale Temperatur des cpu´s fest legst (mit Prime 95 testen und ein paar grad, für den Spielraum, addieren). Alles darüber hinaus warnt dich dann, die Funktion gibt´s auch bei meinem uralt Brett.

Ja das mit der Software ist so eine Sache, gibt aber natürlich genug Menschen die sich nicht so mit ihrem Mainboard auseinander setzen und für die ist etwas bling bling mit Software natürlich einfacher, wenn sie den funktioniert.

Somit wird dir Bluebeard dann genaueres sagen können.

MfG.

Pb
__________________
Mein Name ist Hase, ich weiß rein gar nichts.


2018: R.I.P. K70 from 2013, friend from cousin @ Vodka-Cola
Reply With Quote
  #32  
Old 09-23-2013, 04:25 PM
Caveman-Berlin Caveman-Berlin is offline
Registered User
Caveman-Berlin's PC Specs
 
Join Date: Aug 2013
Location: Berlin
Posts: 25
POST ID # = 675683
Caveman-Berlin Reputation: 10
Default

Ich hab es gestern noch testen können. Ich habe noch ein altes AT-Netzteil hier gefunden gehabt. Die haben ja einen richtigen Ein- Ausschalter dran. Und mit einem Adapter von 5,25" Stromstecker auf SATA-Stromstecker konnte ich die Pumpe ohne das drum rum laufen lassen. Die Lüfter hatte ich zu dem Test komplet aus der Pumpeneinheit ausgestöpselt gehabt. Und ohne Lüfter dran läuft sie aber sagt sonst keinen Ton. Sie beschwert sich also nicht über fehlende Lüfter. Wie das bei Lüftern ist die an ihr angeschlossen sind aber sich nicht drehen, habe ich nicht getestet. Das entspräche ja auch nicht meinem Ziel. Ich will ja keine Lüfter mehr an die H100i anschließen und von ihr steuern lassen. Die H100i soll nur noch als Pumpe dienen und sonst nichts mehr weiter.

Ich werd mir die Tage etwas nach diesem Chema zurechtlöten und entsprechend mit dem Board, der Lüftersteuerung und den Lüftern verbinden.



An den PWM CPU-Lüfteranschluß der direkt vom Mainboard zur Platine führt schließe ich den rückwertigen PWM-Gehäuselüfter an und an dessen PWM-Splitterkabel stecke ich dann die Tacholeitung der H100i an. Die anderen Lüfter werden dann auch von dem Anschluß nur mit dem PWM-Signal versorgt aber bekommen ihre Spannungsversorgung von der Alpenföhn Alpine Touch und belasten so nicht den Mainboardanschluß. So viel Last könnte der gar nicht verkraften und mir würde der Teil des Boards glatt durchbrennen.
Reply With Quote
  #33  
Old 09-24-2013, 09:13 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,463
POST ID # = 675754
Bluebeard Reputation: 46
Default

Die Hydro Kühler übertragen die RPM der Pumpe zum CPU FAN HEADER. Die Lüfter können dann direkt auch von einer Lüftersteuerung oder dem Mainboard gesteuert werden. Wichtig ist, dass man die RPM Überwachung für den CPU FAN HEADER laufen hat, damit das System ausschaltet sofern die Pumpe ein Problem hat. Ein akustisches Signal gibt es hier nicht.
Reply With Quote
  #34  
Old 09-24-2013, 04:03 PM
Caveman-Berlin Caveman-Berlin is offline
Registered User
Caveman-Berlin's PC Specs
 
Join Date: Aug 2013
Location: Berlin
Posts: 25
POST ID # = 675828
Caveman-Berlin Reputation: 10
Default

Quote:
Originally Posted by Bluebeard View Post
Die Hydro Kühler übertragen die RPM der Pumpe zum CPU FAN HEADER. Die Lüfter können dann direkt auch von einer Lüftersteuerung oder dem Mainboard gesteuert werden. Wichtig ist, dass man die RPM Überwachung für den CPU FAN HEADER laufen hat, damit das System ausschaltet sofern die Pumpe ein Problem hat. Ein akustisches Signal gibt es hier nicht.
Ja das hatte ich jetzt über das We auch schon festgestellt gehabt. Also zumindest in der Form, daß ich überhaupt keinen Lüfter an die H100i angeschlosen hatte. Da ich aber alles in meinem Gehäuse schön versteckt verlegt hatte und ich das nicht alles wieder auflösen wollte, habe ich mir beim abziehen der Y-Lüfterkabel aus der Pumpeneinheit leider die Kontaktverkleidung eines der Lüfterports rausgerissen. Also den Plastikschacht in den man den Stecker des Y-Kabels steckt, damit man die Kontakte auch zielsicher treffen kann. Das hatte ich aber erst gemerkt, als ich die Y-Lüfterkabel wieder drAntecken wollte. Ich hatte nur bisher nicht den Nerv gehabt, die Plastikverkleidung wieder drauf zu friemeln und festzukleben. Ich brauche die Lüfterports an der H100i ja auch eh nicht mehr.

Daß der Tachostecker der Pumpeneinheit unbedingt an Mainboard dran muß ist schon klar. Die ist ja quasi der CPU-Lüfter und wenn das Board kein Tachosignal von einem CPU-Lüfter bekommt. dann schaltet das ja den Rechner sofort aus. Aber ich denke die Entwickler bei Corsair sollten sich da mal gedanken machen. Es ist ja schön wenn die Drehzahl der Pumpe überwacht wird aber nicht die an die Pumpeneinheit angeschlossenen Lüfter. Schließlich nützt die laufende Pumpe alleine ja nichts. Ohne die Lüfter am Radiator wird ja das Kühlmittel nicht gekühlt und so käme es dann auch zu einer Überhitzung der CPU. Also da sollte doch schon die Steuerung der Lüfter auch die Drehzahl der an ihr angeschlossenen Lüfter überwachen. Und natürlich auch den Ausfall eines oder mehrerer Lüfter akustisch dem User melden. Das ist ja sonst doch recht kreuzgefährlich für die CPU.

Mich würden aber noch die Leistungsdaten des Pumpenmotors interessieren.

Spannung: 12V (Ist klar.)
Watt: ?W
Ampere: ?A
Reply With Quote
  #35  
Old 09-25-2013, 06:20 AM
Plumbumm Plumbumm is offline
Gast
Plumbumm's PC Specs
 
Join Date: Apr 2011
Location: NRW, Germany
Posts: 3,301
POST ID # = 675919
Plumbumm Reputation: 24
Default

Quote:
Die ist ja quasi der CPU-Lüfter und wenn das Board kein Tachosignal von einem CPU-Lüfter bekommt. dann schaltet das ja den Rechner sofort aus.
Das Stimmt so nicht, sofern man im Bios die Standardeinstellung bei behalten hat, so meldet der pc beim booten das der Stecker unbesetzt ist und denkt das kein cpu kühler angeschlossen ist.

Das kann man wie gesagt im bios einstellen, z.b. wasserkühler für eine custom wasserkühlung verfügen über keinen 3-4 pin brauchen sie ja auch nicht. Demnach könnten solche pc´s dann ja nicht starten, wenn sich der pc abschaltet, das ist für laien natürlich so wie es ist richtig.

Wenn der 4pin am Mainboard bleibt kannst du im Bios die Pumpendrehzahl der h100i verfolgen und im Bios solltest du auch einstellen können das wenn sie langsamer wird von der Umdrehung das du gewarnt wirst.

Wie ich bereits einmal schrieb ist es einfacher wenn du die cpu temperatur verfolgst als die einzelnen lüfter. Das ganze so zu entwerfen das sie h100i fehler meldet wenn kein lüfter angeschlossen ist wäre für dich jetzt doch problematisch zudem würde die h100i oder alle andren hydrokühler vom preis steigen.

Kühler für den cpu sind optional und somit dem menschen vorbehalten was man nutzt. Jemand der nen luftkühler nutzt wird ja auch nicht gewarnt wenn der lüfter ausfällt. Zum Beispiel mein HTPC der cpu wird komplett passiv gekühlt kein cpu fan oder generell kein fan stecker wird benutzt, wenn das teil jetzt jedes mal schreien würde wenn ich den starte würd sich das teil doch keiner kaufen.

Somit ist es so wie es heute ist gut, das der eine oder andre sich lieber auf die technik verläst als auf sein ohr (man hört die meisten lüfter) ist klar, aber jemehr möglichkeiten verbaut werden desto mehr fehlerquellen kannst du haben. Somit ist es ein 2 schneidigs schwert.

Ich würde dir empfehlen wenn du die zeit und die lust hast dich mit deinem bios und den einstellmöglichkeiten auseinander zusetzen.

MfG.

Pb
__________________
Mein Name ist Hase, ich weiß rein gar nichts.


2018: R.I.P. K70 from 2013, friend from cousin @ Vodka-Cola
Reply With Quote
  #36  
Old 09-26-2013, 05:31 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,463
POST ID # = 676042
Bluebeard Reputation: 46
Default

Eine neue Version der Link Software ist raus. Probier es doch mal damit aus: KLICK!

Die Daten zu der Pumpe muss ich noch einholen.
Reply With Quote
  #37  
Old 09-26-2013, 04:05 PM
Caveman-Berlin Caveman-Berlin is offline
Registered User
Caveman-Berlin's PC Specs
 
Join Date: Aug 2013
Location: Berlin
Posts: 25
POST ID # = 676164
Caveman-Berlin Reputation: 10
Default

@ Plumbumm

OK das mag dann wohl so sein. etreffende Einstellungen hatte ich mal bei früheren Boards von mir gesehen und entsprechend aktiviert gehabt. Bei dem UEFI-BIOS meiner jetzigen Boards habe ich solche Einstellungen nicht gesehen. Ich denke mal die sind schon vom Hersteller her aktiviert. Bei meiner Alpenföhn Alpine Touch Lüftersteuerung ist die Alarmfunktion wahlweise aktivierbar aber lastabhängig. D. h. sollte an einem der Lüfterports Last getogen werden aber kein Tachonsignal zurückkommen dann gibt das Teil einen akustischen Alarm aus. Das ist bei blockierten Lüftern sicherlich gut. Aber wenn die Spule von einem Lüfter durchgeschmort ist, dann ist da keine Last mehr an dem Lüfterport und damit kann auch kein Tachosignal zurückkommen. Allerdings interpretiert das die Lüftersteuerung dann so, daß eben kein Lüfter angeschlossen ist. Zur Zeit sind an zwei Lüfterports keine Lüfter angeschlossen und die Alpine Touch meckert darüber nicht. Sehr schade aber das ist leider nur eine halbherzige Sicherheit.

Offensichtlich erwarte ich von einer ordentlichen Lüftersteuerung einfach zuviel. Da aber in meinem aktuellen UEFI-BIOS keine Aktivierung oder Deaktivierung der Alarmfunktion gegeben ist wird das wohl bei meinem Board so laufen wie bei der Alpine Touch. Bedauerlich, daß ich leider keine wirkliche Ahnung von elektronischen Bauteilen habe. Sonst würd ich mir sowas nämlich mal einfach eben alleine zusammenbrutzeln. Es bedarf ja lediglich nur der Abfrage des Tachosignals. Kommt ein Signal oder kommt keines? Wenn eines kommt dann gut. Kommt keines dann wird akustisch ein Alarm gegeben. Die Bauteile dafür bewegen sich max. im ein Eurobereich und bei der Menge in der die Teile verbaut würden, würden die kaum preislich ins Gewicht fallen. Wegen des Mengerabattes für die einzelnen Bauteile beim Einkauf.

Mal bei Gelegenheit in einem Elektronikforum reinschauen und vielleicht findet sich ja jemand der mir da was für entwirft und mir einen detaillierten Bauplan mitliefert? Dann brutzel ich mir son Ding zusammen und gut ist. Ein Elektroniker wird darabür wohl nur müde lächeln und so einen Schalt- und Bestückungplan mal eben zwischen zwei Bissen vom Pausenbrot auf einer Servierte hinzeichnen. Na mal schauen ob ich da jemanden für finden werde. Jetzt muß erstmal reichen was ich habe.


@ Bluebeard

Danke für den Hinweis auf die neue Version. Ich hoffe ich komme am We dazu die Software zu testen. So bald ich Ergebnisse habe werd ich bescheid geben. Und Danke schon mal für die Bemühung um die Daten zur Pumpe.
Reply With Quote
  #38  
Old 09-26-2013, 06:17 PM
Plumbumm Plumbumm is offline
Gast
Plumbumm's PC Specs
 
Join Date: Apr 2011
Location: NRW, Germany
Posts: 3,301
POST ID # = 676170
Plumbumm Reputation: 24
Default

hi,

öhm ich hab mal kurz bei asrock in das handbuch von deinem board geschaut:

Quote:
CPU Fan 1 & 2 Setting
This allows you to set the CPU fan 1 & 2 speed. Confi guration options: [Full
On] and [Automatic Mode]. The default is value [Full On].
was passiert den wenn du den cpu fan im automatic mode hast ?

Naja ansonsten ists echt schade wenns nicht geht.

MfG.

Pb
__________________
Mein Name ist Hase, ich weiß rein gar nichts.


2018: R.I.P. K70 from 2013, friend from cousin @ Vodka-Cola
Reply With Quote
  #39  
Old 09-27-2013, 11:34 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,463
POST ID # = 676250
Bluebeard Reputation: 46
Default

Hier die Verbrauchswerte.

H110 ~9.6W
H100i ~8.64W
Reply With Quote
  #40  
Old 10-03-2013, 03:55 PM
Caveman-Berlin Caveman-Berlin is offline
Registered User
Caveman-Berlin's PC Specs
 
Join Date: Aug 2013
Location: Berlin
Posts: 25
POST ID # = 677075
Caveman-Berlin Reputation: 10
Default

@ Plumbumm

Na was soll auf Automatic Mode schon sein? Da stelle ich ein auf welche Umdrehung der / die Lüfter standardmäßig laufen sollen und ab welcher CPU-Temperatur der / die Lüfter hochgedreht werden.

Beispiel:

Ich stelle die Lüfterdrehzahl auf Stufe 1 ein. Und setze eine maximale CPU-Temperatur von 45°C fest. Sollte die CPU-Temperatur höher als 45°C werden, dann werden die Lüfter hochgefahren, bis die CPU-Temperatur wieder den eingestellten Wert erreicht. Ist der Wert wieder erreicht, dann werden die Lüfter wieder auf die Stufe 1 runtergefahren.

Beispiel Ende:

Die Drehzahl der Lüfter lässt sich im BIOS aber nur in 9 Stufen einstellen. Welche der Stufen dabie welcher Drehzahl entspricht habe ich jetzt allerdings nicht ausgetestet. Ebenso unklar ist, ob die Lüfter stufig hochgefahren werden oder gleich auf volle Leistung gehen, wenn die eingestellte CPU-Temperatur überschritten wird.

Außerdem habe ich leider festgestellt, daß es im BIOS meines neuen Boards keine Einstellung für den Alarm bei Lüfterausfall gibt. Das BIOS fragt zwar die Lüfterdrehzahlen ab und zeigt sie mir an aber blockiere ich den Lüfter dann gibts keinen Alarm. Bei meinen bishereigen Boards war da immer eine entsprechende Option im BIOS gewesen, mit der ich diese Alarmfunktion aktivieren konnte und sie funktionierte auch immer. Bei dem neuen Board werde ich also einen Lüfterausfall erst bemerken, wenn mir die CPU Rauchzeichen durch die Lüftungsschlitze schickt.

Damit ist dann wohl klar, daß ich mir einen Adapter für die H100i zusammenlöten muß, damit ich die auch komplett über die Lüftersteuerung der Alpenföhn Alpine Touch laufen lassen kann. Denn nur so habe ich dann auch ein Alarmmeldung falls die Pumpe der H100i ausfallen sollte. Gut also, daß mir Bluebeard die Leistungswerte der Pumpe von der H100i gegeben hat. Die kriege ich also noch gut an die Alpine Touch angeschlossen. Die kann je Kanal max. 15W vertragen.


@ Bluebeard

Erstmal Danke für die Verbrauchswerte.

Die neue Softwareversion habe ich getestet. So wie die vorhergehende Version auch. Doch leider hat sich nichts geändert. Es wird mir weiterhin keine CPU-Temperatur angezeigt. Die einzige doch vorhandene Änderung bezieht sich leider nur auf die Temperaturanzeige der HDD's. Bisher wurden mir ja nicht alle HDD's angezeigt das jedoch hat sich mit der neuen Softwareversion geändert. Doch leider nützt mir das ja nichts. Wichtig ist ja die Temperatur der CPU und die wird eben leider noch immer nicht angezeigt. Nun gut dann kann ich die H100i eben nicht zur Steuerung der Lüfter verwenden und werde das über die Alpine Touch regeln.

Da habe ich aber dann doch noch eine Frage zu der Pumpe der H100i. Läuft die eigentlich ständig mit der vollen Drehzahl oder regelt die sich automatisch entsprechend der Wassertemperatur der H100i?

In der Steuerungssoftware ist ja nichts vorgesehen um die Pumpendrehzahl zu verändern. Zumindest hatte ich da bisher nichts zu gesehen gehabt.
Reply With Quote
  #41  
Old 10-04-2013, 10:08 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,463
POST ID # = 677160
Bluebeard Reputation: 46
Default

Quote:
Originally Posted by Caveman-Berlin View Post
@ Bluebeard

Erstmal Danke für die Verbrauchswerte.

Die neue Softwareversion habe ich getestet. So wie die vorhergehende Version auch. Doch leider hat sich nichts geändert. Es wird mir weiterhin keine CPU-Temperatur angezeigt. Die einzige doch vorhandene Änderung bezieht sich leider nur auf die Temperaturanzeige der HDD's. Bisher wurden mir ja nicht alle HDD's angezeigt das jedoch hat sich mit der neuen Softwareversion geändert. Doch leider nützt mir das ja nichts. Wichtig ist ja die Temperatur der CPU und die wird eben leider noch immer nicht angezeigt. Nun gut dann kann ich die H100i eben nicht zur Steuerung der Lüfter verwenden und werde das über die Alpine Touch regeln.

Da habe ich aber dann doch noch eine Frage zu der Pumpe der H100i. Läuft die eigentlich ständig mit der vollen Drehzahl oder regelt die sich automatisch entsprechend der Wassertemperatur der H100i?

In der Steuerungssoftware ist ja nichts vorgesehen um die Pumpendrehzahl zu verändern. Zumindest hatte ich da bisher nichts zu gesehen gehabt.
CPU Temp ist leider bei AMD Prozis ein Problem. Bitte nochmals sicherstellen, dass die optionalen Updates zu .NET Framework alle installiert sind. Da tummeln sich eine ganze Menge in dem für Windows als "Optionale Updates" angesehenem Register.

Die Pumpe wird nicht geregelt und läuft mit konstanter Drehzahl.
Reply With Quote
  #42  
Old 10-04-2013, 07:27 PM
Caveman-Berlin Caveman-Berlin is offline
Registered User
Caveman-Berlin's PC Specs
 
Join Date: Aug 2013
Location: Berlin
Posts: 25
POST ID # = 677231
Caveman-Berlin Reputation: 10
Default

Für Windows 7 und höher wird derzeit von Microsoft die .net Framworkversion 4.5 angeboten. Eine höhere Version war auch per google nicht zu finden gewesen. Diese Version .net Framework 4.5 habe ich auf Windows 7 installiert. Per Update von Windows 7 wird max. nur die Version 4.0 angeboten und auch diese und auch alle vorherigen Versionen sind bei mir unter Windows 7 installiert. Die Version 4.5 habe ich nur über die Suche per google gefunden gehabt und direkt von der entsprechenden Microsoftseite runtergeladen und installiert.

Für Windows XP wird maximal nur die Version 4.0 angeboten. Ich hatte aber versucht die Version 4.5 auf Windows XP zu installieren aber die Installation brach mit dem Hinweis ab, daß diese Version nicht für dieses Betriebssystem ausgelegt sei.

Für alle getesteten Betriebssysteme habe ich also die derzeit maximal mögliche .net Framwork Version installiert.

Bitte nicht falsch verstehen du bist dafür ja nicht verantwortlich. Das ist Sache der Software- bzw. der Hardwareabteilung aber du bist mein Ansprechpartner und daher äußere ich es dir gegenüber. Daher also nicht persönlich nehmen, sondern durchreichen an die Jungs und Mädchen in der Hardware- / Softwareabteilung.

Aber warum kann Asrock den Temsensor einer AMD A10-6800K CPU/APU auslesen und Corsair nicht? Zugegeben andere Hersteller solcher Auslesesoftware scheinen es auch nicht zu können aber zumindest Asrock kann es. Ich habe auf den Seiten bei AMD ein PDF gefunden in dem ich einen weiterführenden Verweis auf ein anderes PDF-Dokument gefunden habe in dem dann das Kürzel "HTC" (Hardware thermal control) erwähnt wird. Für das innerhalb des "power management feature" das Bit 4 zuständig sein soll oder damit etwas zu tun hat.

Ich habe von der Sache absolut keinen Dunts aber ich denke da wird es wohl sicherlich eine entsprechende Adressleitung zu der betreffenden Speicherzelle zum auslesen des dort abgelegten Temperaturwertes geben. Ich als absoluter Dummi für solche speziellen Dinge komme an solche Hinweise ran. Warum kommt die Softwareabteilung bei Corsair nicht als Softwareentwickler an solche speziellen Spezifikationsinformationen bei AMD ran? Auf deren Webseiten gibts doch extra einen Bereich "Entwickler" damit Softwareentwickler diese speziellen Informationen für die Entwicklung ihrer Software nutzen können.

Selbst wenn Corsair dafür einige Euros an AMD zahlen müsste so würde das auf die produzierte und verkaufte Menge an Geräten die in Verbindung mit der Software auf diese Informationen zugreifen und sie auswerten, umgerechnet kaum einen spürbaren Mehrbetrag für den Käufer der Corsair Geräte ausmachen. Wenn also die Softwareabteilung meint es wäre schwierig bei AMD CPU's den Tempsensor auszulesen, dann kann ich das nur bedingt nachvollziehen. Denn ich sehe ja, daß andere Softwarehersteller das können und ich finde Hinweise darauf, daß AMD die dazu nötigen Informationen durchaus auch rausrückt.

Und bitte nochmal ganz klar. Mit dem was du hier machts bin ich als Kunde zufrieden. Und ich weis auch, daß du als Bindeglied zwischen dem Kunden und der jeweiligen Abteilung (Hardware oder Software) zwischen den Stühlen sitzt. Meine Unzufriedenheit richtet sich gegen die Softwareabteilung und nicht gegen dich.

Hier noch der Link zu der Seite von AMD, auf der ich die genannten Documente als PDF-Dateien gefunden hatte.

http://developer.amd.com/resources/d...tion-articles/
Reply With Quote
  #43  
Old 10-07-2013, 05:58 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,463
POST ID # = 677513
Bluebeard Reputation: 46
Default

Vielen Dank für die Infos Caveman. Ich werde die Daten wie gehabt an die Produktentwicklung weiterleiten.

Leider stehen oft viele Hürden im Weg, um alle Hardware- Softwarekonfigurationen zu bedienen. Dein System ist da ein Paradebeispiel. Viele Softwarekonfigurationen stören sich dann auch noch gerne gegenseitig, besonders wenn es darum geht Informationen über gleiche Schnittstellen auszulesen. Zugegeben, ich stecke hier auch nicht im Detail drin und kann daher auch nur Vermutungen äußern und deine Infos an die zuständige Abteilung weiterleiten.

Die Software befindet sich weiterhin in Entwicklung und ich hoffe das wir bald auch für dich eine Lösung parat haben.

Ich bedanke mich für Deine Geduld und für dein Verständnis.
Reply With Quote
  #44  
Old 10-07-2013, 11:05 AM
Caveman-Berlin Caveman-Berlin is offline
Registered User
Caveman-Berlin's PC Specs
 
Join Date: Aug 2013
Location: Berlin
Posts: 25
POST ID # = 677532
Caveman-Berlin Reputation: 10
Default

Ach ich weis das ja auch alles aber ich bin halt so enttäuscht darüber, daß es nicht funktioniert. Weil ich eben ja auch mein neues System endlich mal richtig und dauerhaft in Betrieb nehmen möchte. Denn wenn es mal erst komplett mit aller übrigen Software eingerichtet ist, dann ist es nicht mehr so einfach eine neue Steuerungssoftware für die H100i zu testen. Denn dann stören eventuell andere Programme, die vielleicht im Hintergrund schon auf Standby von Windows vorgeladen werden. Also müsste ich vorher von dem bestehenden System ein komplettes Image ziehen und dann wieder die ganzen Immages mit den Grundsystemen zurückspielen. Und das wieder in allen Variationen. Das dauert halt immer so seine Zeit und dafür geht locker dann mal wieder so zwei bis drei Wochenenden für drauf.

Ich denke ich verzichte dann eben auf die Steuerungssoftware der H100i und regel das auf andere Art. Für die anderen noch zu besorgenden zu bauenden Systeme werde ich dann auf die H110 umsteigen. Na ja oder, um ehrlich zu sein, vielleicht auch etwas vergleichbares von einem anderen Hersteller.

Hab Dank für deine Mühe. Du hast, so weit es in deiner Macht stand, einen guten Job hier gemacht.

LG
Caveman-Berlin
Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -4. The time now is 07:09 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.