The Corsair User Forums  

Go Back   The Corsair User Forums > Alternate Language Support >  German Language Support > Flashspeicher (Flash Products)

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rate Thread Display Modes
  #1  
Old 12-31-2010, 11:57 AM
MadMax13 MadMax13 is offline
Registered User
 
Join Date: Apr 2009
Posts: 23
POST ID # = 482716
MadMax13 Reputation: 10
Default Corsair Survivor und die 2. Steinzeit

1.) Habt ihr als Hersteller mal getestet, wie lange ein Survivor in einem "Feuer" überlebt? Ich vermute mal, dass die Daten beim Survivor noch zu 100% lesbar sind, während auf den CDs im Safe schon längst die Blasen blubbern! Doch wie gut leitet Flugzeugaluminium die Hitze und leitet das Aluminium diese sofort durch die Hitze "in" den Stick? Wäre ein Stick womöglich 30 Minuten Feuerfest (F30) oder gar mehr (F60+)?

2.) 1859 wurden, bei einem starken Sonnensturm, weltweit ein großteil der Telegraphenmasten zerstört. Da für 2012 erneut starke Sonnenstürme angekündigt sind - würde es mich interessieren, ob die Sticks elektromagnetisch resistent sind - oder gar anfälliger, da der Stick galvanisch nicht vond er Aussenhülle isoliert ist!? Ich meine damit nicht einen NEMP (Nuklearen EMP, sondern die elektromagnetischen Felder eines Sonnensturms, die ja selbst gut abgeschirmte Satelliten zerstören können) - haben diese Felder einen Einfluss auf einen USB-Stick, wenn er ausgeschaltet und in der Hülle verschlossen ist?

3.) Kann man die Gummis (Alle 3) für die Survivor separat kaufen?

cu
MadMax
Reply With Quote
  #2  
Old 01-02-2011, 10:48 AM
Elprincipal Elprincipal is offline
Registered user
Elprincipal's PC Specs
 
Join Date: May 2008
Location: Germany
Posts: 3,916
POST ID # = 482884
Elprincipal Reputation: 10
Default

Hi,

nunja ein Weltuntergangssicheren Stick bietet kein Hersteller ;-)

Es gibt jedoch Möglichkeiten einer sehr guten Sicherung.

Aluminium, Stahl, Eisen, Titan, etc. sind absolut ungeeignet wenn es um solche Dinge geht. Das Aluminium des Survivor schützt vor vielem und schirmt auch leicht ab, aber gegen sowas gibt es nur eingeschränkten Schutz.

Ein EMV/EMP geschütztes Datenträger-System müsste sich in einer 100% Kupfer ummantelten Verkleidung befinden die mindestens 30µ stärke hat besser sind 0,8 bis 1,2mm Kupferblech mit einer +99,93% Reinheit.

Um das ganze dann nochmals abzuschirmen sollte im Größenfaktor 1,5 zum Kupfer verkleideten Gehäuse ein Faradayscher Käfig das ganze umgeben.

Spezielle Serverzentren werden so gesichert (kleine Zentren).

Für Mobilspeicher ist dies aber nicht legitim und generell ist es schon so das Festspeicher also SSD, Ram, USB Stick, etc. also alles das auf Chips speichert anfällig auf solche Naturgewalten reagiert. Dies ist völlig normal, weshalb wir solche Speicher nie als Backup oder Alleinspeicher empfehlen sondern lediglich als Haupt- bzw. Transportspeicher bewerben.

Dies ist Hersteller übergreifend über all so.

Wenn Du Daten 100% sichern möchtest kannst Du eine 2,5" SSD Nehmen, mit Kupferfolie (ähnl. Alufolie) mehrmals einwickeln (aufpassen das diese Folie an keine Kontakte oder Kabel kommt bzw. diese zu erst anstecken und abisolieren) und in ein 3,5" USB Festplattengehäuse bauen.

Dies wäre das sicherste mobile Speichermedium. Ich würde sogar eher zu einer 2,5" HDD neigen, aber diese würde sich so eingewickelt überhitzen, da SSDs eine sehr geringe Wärmeentwicklung haben ist es hier kein Problem. Aber wie gesagt das ist eine Bau/Bastel Angelegenheit, käuflich erhältlich ist da nichts in der Richtung ;-)

Die Dichtringe kann man einzeln ordern, das Griffgummi ist meines wissens nach auch erhältlich.
Reply With Quote
  #3  
Old 01-02-2011, 12:26 PM
MadMax13 MadMax13 is offline
Registered User
 
Join Date: Apr 2009
Posts: 23
POST ID # = 482908
MadMax13 Reputation: 10
Default

Hallo,

danke für diese äusserst interessante Ausführung zum Thema "Weltuntergangssicherem USB-Stick - doch eigendlich halte ich eine andere Lösung für viel Praktikabler: Das Brennen von CDs/DVDs.

Angenommen, es würde 2012 wirklich so schlimm kommen und ein großteil der Hardware auf dieser Kugel würde draufgehen - dann wäre die Chance noch immer sehr viel höher, an ein CD/DVD-Laufwerk ran zu kommen, als jemanden zu finden, der eine SSD reparieren kann!

Ich fand deine Ausführung aber im höchsten Maße interessant, denn bisher dachte ich, ein faradyischer Käfig (kurz: Ein Metallgehäuse) würde ausreichen, um eine ausreichende Abschirmung zu gewährleisten! Das mit der Kupferummantelung kannte ich bisher nur von der Endlagerstrategie von Atommüll - da Kupfer korrisionsunempfindlich ist - doch dachte ich, es würde eher die "elektrischen" Felder weiterleiten!

Interessant ..... und wo kann ich die Gummis bestellen? Geht das über einen Händler? Bei dem Sticky im Forum bekomme ich nur auf eine FAQ-Seite!
Reply With Quote
  #4  
Old 01-05-2011, 02:05 AM
Elprincipal Elprincipal is offline
Registered user
Elprincipal's PC Specs
 
Join Date: May 2008
Location: Germany
Posts: 3,916
POST ID # = 483235
Elprincipal Reputation: 10
Default

Einfach bei unserer RMA Abteilung um Ersatz bitten mit Adressenangabe etc.

oder Mail mit der Bitte an: https://corsair.secure.force.com ;-)

Das mit den CDs/DVDs ist nicht verkehrt, aber die Flashspeicher der optischen Laufwerke sind noch empfindlicher, damit würde kein einziges Laufwerk mehr laufen... - daran denken die wenigsten ;-)

Die CD/DVD/HDDVD/BR als solche ist recht sicher, auch wenn es hier auch Defizite gibt, aber die laufen nicht ohne die Laufwerke ;-)

Kupfer ist wichtig, denn Kupfer wirkt abschirmend solang es nicht leitend zu dem Gegenstand montiert ist den es umgibt - dies ist äußerst wichtig - der Käfig sollte ausreichen ist aber im Zweifelsfall nicht 100% sicher bei solchen Naturphänomenen - daher die doppelte Absicherung. ;-)
Reply With Quote
  #5  
Old 01-07-2011, 06:06 PM
MadMax13 MadMax13 is offline
Registered User
 
Join Date: Apr 2009
Posts: 23
POST ID # = 483621
MadMax13 Reputation: 10
Default

Ich hatte auch die Überlegung, dass die CD/DVD-Laufwerke "gebraten" werden, doch halte ich es für sehr viel wahrscheinlicher, später die Daten von einem optischen Massenmedium (DVD/CD) zu rekonstruieren, als von einem Speicherstick, mit durchgebranntem Controller!

Abgesehen davon, wird es höchstwahrscheinlich auf lange Sicht sowieso unnötig sein, sich um eine Datenwiederherstellung Gedanken zu machen, denn die "Zerstörung" der Computer / Elektronik würde zwangsweise auch die Stromversorgung lahm legen, die Hardware unbrauchbar und das gesamte Finanzsystem zusammenbrechen lassen! An Ersatzteile aus Asien ist auch nicht mehr zu denken, wenn die Schiffe allesamt Schrott (mit Ausnahme der alten DAUS - die aber nicht Hochseetauglich sind) und die Flugzeuge nur Briefbeschwerer in der Landschaft sind!

Bis dann die Weltwirtschat und die Computerproduktion wieder hochgefahren wird, dürften Jahre vergehen!
Reply With Quote
  #6  
Old 01-08-2011, 11:55 PM
Elprincipal Elprincipal is offline
Registered user
Elprincipal's PC Specs
 
Join Date: May 2008
Location: Germany
Posts: 3,916
POST ID # = 483802
Elprincipal Reputation: 10
Default

hehe, naja wie gesagt - ich würde mir da keine so großen Gedanken machen. :-) Das Gehirn ist in dem Fall der beste Speicherplatz für wichtiges ;-)
Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -4. The time now is 07:08 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.