The Corsair User Forums

The Corsair User Forums (https://forum.corsair.com/forums/index.php)
-   Arbeitsspeicher (Memory) (https://forum.corsair.com/forums/forumdisplay.php?f=182)
-   -   Corsair Dominator Platinum DDR4-3000MHz mit Ryzen 5 16000x (https://forum.corsair.com/forums/showthread.php?t=177975)

josa 05-24-2018 12:54 AM

Corsair Dominator Platinum DDR4-3000MHz mit Ryzen 5 16000x
 
Hallo Zusammen

Erstmal zu meinem Build:

Mainboard: Asus ROG B350-I
CPU: Ryzen 5 1600x (Stock)
GPU: MSI GTX 1060 GAMING X 6G
RAM: CMD16GX4M2B3000C15 2x8GB (@2800MHz, Version 5.39)
PSU: Corsair SF600

Leider kriege ich die RAM nicht stabil zum laufen mit 3000MHz obwohl dieser Typ gemäss QVL Supportet sein sollte. Sobald ich die RAM auf DOCP mit 3000MHz stelle stürzt mir der Grafikkartentreiber (nvlddmkm mit der Meldung: ... reagierte nicht mehr und wurde erfolgreich wiederhergestellt) ab. Wenn die Rammel mit 2800MHz takten funktioniert alles Problemlos.

Habt ihr möglicherweise eine Idee?

Der Support meinte ich solle auf ein BIOS Update warten jedoch glaube ich kaum, dass Asus für dieses Mainboard noch etwas releasen wird, da es ja bereits neuere Chipsätze gibt. Ich fühle mich ehrlichgesagt etwas im Stich gelassen von Corsair zumal ich ja „zertifizierte RAM“ gekauft habe, die ja mit den Umworbenen spezifikation laufen sollten.

Liebe Grüsse
Josa

muvo 05-24-2018 01:15 AM

Nun ja das bios Update würde sehr wahrscheinlich deine Probleme beheben. Du kannst gerne auch bei Asus nachfragen ob eines in dieser Richtung geplant ist.

Hast du mal versucht die Werte des Speichers manuell im bios einzustellen?

josa 05-24-2018 01:21 AM

Nein die Werte habe ich nicht selbst eingestellt da ich auf meinen Computer angewiesen bin und keine Lust habe mir meine teuren Rammel zu verbraten. Das letzte BiOS Update kam vor 2 Wochen von Asus und ich verstehe nicht wiso mann eine QVL führt wenn diese dann doch nicht wie angepriesen funktioniert das ist schlichtweg nicht akzeptabel bei diesem Preis (wenn ich ein Auto kaufe mit 300PS gebe ich micht auch nicht zufrieden mit 250PS).

Gruss
Josa

Edit: Also in der QVL ist mein Rammel definitiv gelistet aber anscheinend nur Version 5.30, wie auch immer ich Version 5.30 bestellen soll... und sind meiner Meinung nach sowiso dieseben Chips (beide Hynix).

muvo 05-24-2018 03:10 AM

Die QVL Liste ist nur eine Moment Aufnahme und leider kein Indikator. Asus müsste die Liste ständig aktualisieren, aber das wird nicht gemacht.
Du bist leider nicht der erste und der letzte der "ping pong" zwischen Mainboard und Arbeitsspeicher Hersteller spielen muss ;-(

Du kannst den Speicher auch auslesen, um festzustellen welche ICE verbaut wurden, aber das hilft dir auch nicht weiter.
Also entweder die Werte manuell einstellen oder Asus um Hilfe bitten.
Weil der Speicher läuft würde ich im Moment keine rma Anstoßen.
Aber ich hoffe das emmi sich meldet und dir genauer helfen kann

josa 05-24-2018 03:27 AM

Ich danke dir muvo für die rasche Antwort, das soll hier auch absolut keine Hetze gegen Corsair sein ich bin absolut zufriedener Kunde. Ich sehe hier das Problem eher, dass ja leider dutzende Firmen zusammen arbeiten und wahrscheinlich wie so oft mangelnde Kommunikation zu solchen Fehlern führt (der Fehler wird vermutlich bei Asus liegen).

Was denkst du soll ich Asus mal anscheissen diesbezüglich? Ich meine sie können ja keine QVL veröffentlichen die anschliessend wieder über den Haufen geworfen wird und der User dann im Regen steht?

Gruss josa

Edit: Im Livechat mit Asus wurde mir mitgeteilt, dass Probleme mit Hynix (ab Version 5.30) bekannt sind. Eine Lösung des Problems ist ebenfalls nicht in Sicht und sie empfehlen mir den RAM gegen ein anderes Modell auszutauschen - empfohlen wurden mir die G.Skilll TridentZ. Zur ganzen Geschichte kann ich nur noch eines sagen: ein einziges Trauerspiel von allen Seiten und da sollten sich alle Hersteller am Riemen reissen und untereinander besser kommunizieren, dass Hardware die als kompatibel verkauft wird auch kompatibel ist.

Aber vielleicht findet ja irgendjemand noch manuelle Settings die auch für dieses Gelump funktionieren (Hynix Chip).

muvo 05-24-2018 05:00 AM

Seltsam ist das schon, da gebe ich dir recht.
Ich würde mal emissary42 per pn anschreiben, er ist ein Speicherspezialist. Optional eine rma bei Corsair einleiten. Darin die Antwort von Asus und bitte um umtauschen in eine andere Version (wenn möglich)

josa 05-24-2018 10:49 AM

So Corsair erlaubt mir eine Rückgabe (RMA bringt nichts da sie den Warenbestand nicht nach Version der Rammel führen sprich das heraussuchen eines Rammels mit Samsung Die geht leider nicht). Naja ich werde mir weiteres vorgehen überlegen und mal die Antwort von emissary abwarten - die Rammel sehen in meinem Case direkt unter der H80i v2 einfach zu gut aus als dass ich sie gegen die Trident eintauschen will :(

muvo 05-24-2018 12:25 PM

Warte mal ab ob bluebeard noch eine Idee hat

emissary42 05-24-2018 02:22 PM

Quote:

Originally Posted by josa (Post 955934)
Edit: Im Livechat mit Asus wurde mir mitgeteilt, dass Probleme mit Hynix (ab Version 5.30) bekannt sind. Eine Lösung des Problems ist ebenfalls nicht in Sicht und sie empfehlen mir den RAM gegen ein anderes Modell auszutauschen - empfohlen wurden mir die G.Skilll TridentZ.

Um das klarzustellen: Dein RAM ist Ver5.39 und daher verwendet Hynix 8Gbit MFR? Das vom ASUS Support erwähnte Problem besteht explizit mit Ver5.30, also Hynix 8Gbit AFR, welches ein neuerer IC Typ ist. Allerdings ist das meiner Erfarung nach eher ein größeres Problem von ASrock als von ASUS.

Mit 8Gbit MFR erreicht man auf Ryzen Mainboards mit aktiviertem XMP und reduzierten Takt, je nach Güte des Bin, in der Regel DDR4-2933/3066. Mit manuellen Timings sind teilweise auch DDR4-3200 möglich. In allen größeren Foren wie dem Hardwareluxx, Computerbase, Overclock etc gibt es eigene Threads zum Thema, in denen dir bei der manuellen Konfiguration geholfen wird, da das Thema Ryzen und der Speichersupport leider etwas komplexer ist.

Wenn du nicht mit manellen Einstellungen herumhantieren willst, bleibt entweder bei deinen stabilen DDR4-2800 oder kauf dir eines der Kits welche speziell für die AMD Plattformen angeboten werden (oder ein beliebiges Samsung 8Gbit B-Dies basiertes Model von Corsair :biggrin:). Leider werden die Corsair DDR4-3000 CL15 Modelle oft im Zusammenhang mi Ryzen genannt und sind auch eine der Empfehlungen von Corsair. Ich würde in diesem Zusammenhang allgemein aber von diesen abraten, da die darauf verwendeten ICs produktionsbedingt variieren können und nur bestimmte Varianten wirklich problemlos auf AM4 laufen. Sonst gibt es Plug & Play mit (fast) beliebigen Kits leider nur bei den Intel Plattformen, welche nativen XMP Support besitzen.

Bluebeard 05-27-2018 05:29 PM

Hier bleibt tatsächlich nur das probieren mit manuellen Einstellungen. Wenn 2800MHz aber problemlos laufen und du das ausprobieren momentan nicht einrichten kannst, würde ich persönlich dies so laufen lassen. Der Leistungszuwachs ist dann doch eher zu vernachlässigen und die 2800MHz sind auch schon ein guter Wert.

josa 05-28-2018 11:25 AM

Hallo Zusammen

Habe nun eingie Einstellungen durch versucht und kriege die RAM nicht höher getaktet. Einige Tests vor allem aber PUBG und CSGO verursachen selbst mit 2800MHz noch Probleme, ersteres verabschiedet sich nach max. 10 Minuten Laufzeit.

Der Corsair Support meint ich solle auf ein Update des BIOS warten und Asus meint da kommt nichts mehr ich solle die RAM retournieren. Das Problem am ganzen ist nun, dass mein Händler die Rammel an Corsair schicken will per RMA und diese aber mir im Ticket gesagt haben das werde nichts bringen, da sie nichts tun können in diesem Fall.

Alles in allem besitze ich nun zwei sauteure Briefbeschwerer und werde mir G.Skill Rammel holen, da diese gemäss QVL Supportet ist und auch sonst weniger Probleme verursachen soll.

Edit: Der Vollständigkeit halber hier noch die RMA Nummer #728156, ich glaube die Speicherherteller sollten da Druck auf die Mainboardhersteller machen denn die ganze Ryzen RAM Geschichte und umworbene Frequenzen grenzen schon an Betrug (ob der Fehler vei Corsair, Asus, AMD liegt ist egal). Der Kunde wir hier leider wirklich vergessen und ich glaube die Hersteller der Arbeitsspeicher könnten da einiges bewirken wenn sie nur wollten :/

Gruss
Josa

josa 05-31-2018 04:20 AM

Als kurzes Update folgendes:

Die RAM laufen mit 2666MHz stabil auch kommt der Cold Start Bug da nicht vor. Desweiteren kann ich die RAM bei meinem Händler leider nicht zurückgeben.

Ich bin aktuell im Gespräch mit dem Second-/Third-Level Support von Asus und melde mich sobald ich dazu Neuigkeiten habe. Gemäss ersten Erkenntnissen war Asus sich dem Problem mit diesem RAM-Typ gar nicht bewusst und ein Field-Engineer wird sich das genauer anschauen.

Gruss josa

Bluebeard 06-17-2018 06:06 PM

Melde dich gerne über unser Ticketsystem oder hier mit den Erkenntnissen.


All times are GMT -4. The time now is 02:34 PM.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.