Jump to content
Corsair Community

H60 Lärm


Dragonoffire

Recommended Posts

Guten Tag,

ich habe mir vor etwa drei oder vier Monaten ein komplett neues System zugelegt und stand damals vor der Qual der Wahl, wieder eine selbstbauWasserkühlung oder ein Fertigsystem.

Ich griff damals zu der H60 mit der ich von Anfang an sehr zufrieden war, was Lautstärke sowie Kühlleistung anging.

Nun stelle ich aber fest das sie merklich lauter wird, dies legt sich allerdings wenn ich den Rechner auf die Seite lege. Dann ist sie so gut wie unhörbar.

Kann es sein das die neuen Pumpen die in der H60 Serie verbaut wurden einfach nicht für stehenden Betrieb ausgelegt sind?

Mittlerweillen ist der Lärm schon echt massiv und ich überlege was ich machen soll. Zurückschicken ist ja soweit ich das gelesen habe nur an Corsair möglich nicht an den Verkäufer.

Wie kann ich dir Kühlung bai Corsair reklamieren und wie läuft das ganze dann ab? Habe keine sonderliche Lust hier Monatelang ohne Kühlung rumzuhängen oder für 40€ nen übergangskühler bis ich die H60 wiederbekomme zu kaufen.

 

Hoffe es kann mir hier jemand meine Fragen beantworten.

 

LG.

 

Dragon

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

du kannst natürlich bei deinem Händler reklamieren, der rote Zettel aus der Verpackung ist nicht bindend. An deiner Stelle würde ich das auch tun da deine H60 nicht älter als 6 Monate ist. Dein Händler ist innerhalb der 2 Jahre Gewährleistung dein Ansprechpartner, nach 6 Monaten gibt es aber die Beweislastumkehr. Du musst also beweisen dass der Mangel schon beim Kauf bestand. Manche Händler stellen sich dann eventuell quer aber dann kann man immer noch bei Corsair reklamieren.

 

Die Pumpe ist für den stehenden Betrieb ausgelegt, der Auftragsfertiger ;-) CoolIT(http://www.coolitsystems.com/) hat eigentlich schon recht viel Erfahrung mit diesen Kühllösungen.

Und Corsair als Hersteller wird sicherlich keine Pumpen verbauen lassen, die nur liegend betrieben werden können.

Link to comment
Share on other sites

Aaaalso, nachdem ich heute etwas rumexperimentiert habe, habe ich herausgefunden das es daran liegt das mein MB ca 0,3V zuviel Spannung auf der 12V Schiene zur verfügung stellt.

Habe jetzt einfach die Pumpe an eine Lüftersteuerung angeschlossen und lasse sie nun auf ca. 11,9V laufen.

Seiddem ist hier Ruhe sanft angesagt.:biggrin:

 

Danke trotzdem für die hilfreiche Antwort.

 

LG.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Korrekt, manchmal ist es lediglich die Spannung - da nicht jede EPU korrekt regelt am Mainboard und die Werte die ausgelesen werden sind meist eh +/- 0,30 Volt anders, manchmal sogar mehr, von dem her wirklich schwer abzuschätzen, merkt man aber bei 10-20% Spannungssenkung das alles sauber läuft, dann ist die Pumpe ok, verändert sich nix dann liegt es an der Pumpe oder aber die Boardsteuerung ist defekt (das kann man aber durch Anschließen eines Lüfters testen den man dann mal regelt und schaut ob sich die Drehzahlen verändern (kann man am Luftzug ausmachen der sich verändern sollte).

 

Greets,

 

P.S. CoolIT ist lediglich Auftragsfertiger, wir sind der Hersteller da CoolIT die Hydros nach unseren Vorgaben baut und viele Punkte (das meiste eigentlich nicht mit CoolIT's eigener Technik übereinstimmt, das Pumpentechnik bspw. mit von CoolIT kommt ist klar, aber Material und auch andere Dinge werden von uns zusammengestellt und viele der Patente wie die Schläuche halten wir, von dem ist die CoolIT nicht als Hersteller sondern als Auftragsfertiger unterwegs, man sagt ja auch bei Apple Produkten nicht das diese Foxconn Phones sind oder aber bei einem BMW / Porsche das dieser der Hersteller Bosch oder Hella ist ;-) das sind lediglich Auftrags und Zubehörfertiger aber keine Hersteller des Produktes selber. :-)

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...