Jump to content
Corsair Community

SSD defragmentieren


Recommended Posts

hallo zusammen,

hier wurd mir so gut und nett geholfen, also dacht ich, ich schieb hier gleich noch ne Frage rein :)

Ich hab die Force 3 120GB 1.3.3, jetzt heisst es ja SSD`s soll man auf keinen Fall defragmentieren, in einem Forum hab ich gelesen dass Intel zum defragmentieren rät. Was ist jetzt richtig ?

Win merkt sich die Daten, wo sie auf der SSD abgelegt wird, und sich nach dem defragmentieren "das vergessen kann", aber das defragmentieren mit dem Win7-defragmentieren und dem TRIM-Befehl wiederum kein Problem sein soll, und auch die Lebenszeit der SSD nicht mehr darunter leiden soll, ...ok jetzt haben manche SSD`s eine eigenes "Defrag-Sys" die sich im Leerlauf selbst defragmentieren (auch wenn das bei Win ausgeschaltet ist), hat das meine Force 3 auch, und wenn man Win neu aufgesetzt hat, mit allen Programmen und Updates, schadet das dann wirklich wenn man dann mal den WIN7-Defragmentierer drüber lässt, oder soll man da wirklich die Finger vom defragmentieren lassen ? :confused:

Danke euch schon mal

Link to comment
Share on other sites

Also ich sags mal so wenn du eine ssd egal welche egal von welchem hersteller defragmentierst... auf dauer bleibste doch besser bei der hdd weil die geht weder vom formatireren noch defragmentieren kaputt.

Trim heißt das die datein nach einem prinzip angelegt werden und ordnungen gehalten wird... defragmentieren sollte man hdd´s weil hdd´s ohne plan irgendwelche daten irgendwo ablegen das defragmentieren setz die daten dann so das der platz möglichst effectiv ausgenutzt wird...

 

WENN DU DEINE SSD KAPUTT MACHEN WILLST DANN DEFRAGMENTIER SIE

 

p.s. ich hab ne intel ssd... und bei der software von intel wird das defragmentieren automatisch abgeschaltet weil auch intel ssd´s durch defragmentieren schaden nehmen oder gleich deffekt gehen, wenn du das bewußt machst da es seit jahren schon heißt ne ssd defragmentiert man nicht kann es sein das du auf dem kaputten teil sitzen bleibst. Fällt dann unter mutwillige zerstörung. In dem sinne mach was du willst wenn du lieber formatieren oder defragmentieren willst bleib bei ner hdd die macht das nicht automatisch.

Link to comment
Share on other sites

defragmentieren hat bei SSDs gar keinen sinn...

 

das einzige was passiert, dass die "lebenserwartung" rapide abnimmt, denn es werden unnötig schreib/lesevorgänge getätigt. defragmeniteren hat zudem bei einer SSD keinen vorteil - es bringt keinen geschwindigkeitszuwachs wie bei einer herkömmlichen HDD.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Jepp, es ist einfach zu erklären:

 

Bei HDDs wird auf einer Scheibe gespeichert und Lese/Schreibköpfe müssen immer wieder die Position wechseln, je näher und optimierter die Daten liegen desto schneller kommen diese Lese/Schreibköpfe zum lesen/schreiben. Ergo ist ein Leistungszuwachs da. Je mehr Daten vorhanden sind desto mehr Sinn macht es also.

 

Bei SSDs sind die Daten auf Speicherchips abgelegt, dort etwas hin und her zu schieben (was die Defragmentierung ja ist) bringt nichts, ein sofortiges zu Verfügung stehen der Daten ist immer gegeben, egal wo und auf welchem Chip die Daten abgelegt sind.

 

Würde man defragmentieren auf einer SSD würden Daten ewig in einer Endlosschleife hin und her kopiert werden was das System eher langsamer werden lässt und die Lebensdauer der SSD reduziert da jeder Chip nur eine gewisse Menge an Lese und Schreibzyklen hat bis dieser verbraucht ist.

 

Greets,

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...