Jump to content
Corsair Community

Unbekanntes Problem mit Arbeitsspeicher


Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

 

entschuldigt diese komische Überschrift, aber ich wusste einfach nicht wie ich dieses Problem benennen sollte.

 

Und zwar habe ich mir einen neuen PC zusammen gebaut, alles installiert und eingerichtet.

 

Nach einiger zeit fing es dann zum ersten mal an alles langsamer zu werden, der Sound wurde ab und zu mal so kratzend und meine Maussensivität setzte sich zurück.

 

Ich habe 4x4 Gb Ram drin gehabt und jetzt nur noch einen, und seit dem läuft alles.

 

Nur möchte ich gern meine 16 GB drin haben, aber ich komm nicht dahinter an was es liegen kann.

 

Ich teste jetzt jeden einzelnen Ram, da ja vielleicht einer einen defekt haben könnte.

 

Meine Systemdaten könnt ihr ja in meinem Profil unter "System Specs" nachschauen.

 

Im Bios läuft mein Arbeitsspeicher mit 1600 MHz auf 1.65v.

 

Würde ich im Bios die Standardeinstellung lassen, würde der Arbeitsspeicher auf 1067 MHz mit 1.5v laufen.

 

Ich habe es auch mal mit den Standards laufen lassen, da kamm aber das selbe problem.

 

Gibt es sonst noch was an Infos Hilfreich wäre?

 

Wenn ja einfach bescheid geben.

 

 

Weiss jemand woran das liegen kann?

 

 

Edit: Es liegt definitiv nicht am Arbeitsspeicher, das habe ich schonmal rausgefunden.

 

Leider finde ich nicht raus was es ist und mir stinkts, das es nicht funzt. Werde meinen PC einfach packen und auf die Gleise legen, dann muss ich mich damit wenigstens nicht mehr herumärgern.

Aber Danke für Lesen.

 

 

Liebe Grüße

 

Cha0sPudd1ng

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Danke für die Antwort. :-)

 

Ich habe zuvor noch an den Timings rumgeschraubt.

 

Dann lief das ganze etwas besser, nur bekam ich dann einen Bluescreen.

 

Dann habe ich auf 2T geschalten, was mir dann die Anzeige eingefroren hatte, aber im ts bekam ich noch alles mit.

 

Ich vermute nun das es an den Timings liegt.

 

Wie stelle ich die ein, bzw wie gehe ich da am besten vor?

Link to comment
Share on other sites

Ja habe ich.

 

 

Aber ich habe herausgefunden was das Problem verrusacht.

 

Ihr werdet es nicht glauben...

 

es liegt an der MAUS. :eek:

 

 

Ich habe eine Roccat Kone+.

 

Als ich die Maus aus dem USB Port ausgesteckt habe, lief der PC nach wenigen Sekunden wieder normal.

 

Habe den Support von Roccat angeschrieben.

 

Mal sehen was sie antworten.

 

Danke für eure Hilfe. :-)

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Nichts neues, USB Geräte verursachen gerne Probleme, manchmal sind es die Geräte und manchmal der USB Controller auf dem Mainboards. Sowas kommt immer häufiger vor...

 

Bei ASUS etc. würdest Du schnell ein Bios Update erhalten, Intel wird da nichts machen, die interessiert es einfach nicht in den meisten Fällen.

 

Greets,

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

Danke für die Info :-)

 

Ich Denke mal nicht das es am USB Anschluss liegt, da ich ebenfals noch meine Tastatur und eine Externe Festplatte angeschlossen habe.

 

Und da gibt es keine Probleme, denke einfach der Treiber oder die Firmware machen probleme, aber da kenne ich mich net aus.

 

Aber ein Arbeitsspeicher hatte doch einen Defekt. Bekamm vor einigen Tagen einen Bluescreen und darauf hin hat der PC nicht mehr Windows gestartet, und nach kurzer zeit ging garnichts mehr. Der PC für hoch und gleich darauf ging er von alleine aus nur um die gleiche Prozedur zu wiederholen.

 

Aber der Support von Hardwareversand.de ist echt klasse, habe den defekten Ram weggeschickt und schon am nächsten Tag ersatz erhalten. Echt supi. ^^

 

 

Vieleicht lag das mit der Maus am defenkten Ram oder könnte es sein das die Maus den Ram erst zerstört hat?

Link to comment
Share on other sites

wäre mir neu, dass USB geräte den RAM schrotten können! hab mit nem USB gerät schonmal nen USB-Controller zerlegt - aber nen RAM? hmm...

 

wie hast du denn deinen Arbeitsspeicher getestet, besser mit welchem Tool?

- Memtest CD/USB-Stick sind am zuverlässigsten. vers. 4.10 müsste die aktuelle sein.

- vor allem den TEST komplett duchlaufen lassen, auch wenn es lange dauert und nervt!

 

ist das Bios auf deinem Mainboard aktuell?

versuch mal andere USB-Ports zu nutzen... bei meinem MB sind 2 USB-Controller aufm Board (einer von der CPU und ein zusätzlicher für USB3.0). einige geräte wollen nicht am Etron Controller laufen, musste ich auch erst mühsam "herausfinden"!

klemm alle geräte bis auf die Tastatur ab (externe Festplatten, zumindest die ich hatte, wollen oft "mehr saft" aus dem USB anschluss ziehen und können das system instabil werden lassen)

 

hoffen wir mal, dass dein getauschter RAM abhilfe schafft! :)

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

USB Geräte können den System Bus beeinflussen und ein instabiler Systembus (interferencen) können den Speicher sprichwörtlich "Grillen" was zwar einige Stunden bedarf aber der RAM bekommt davon einen Weg - das Mainboard und die CPU übrigens gleichermaßen auch wenn der RAM Controller in der CPU verbaut ist.

 

Man muss immer eines bedenken:

 

1. System Bus beeinflusst fast jede Komponente

2. Interferenzen Grillen die Speicher der Komponenten - sprich den Cache und Ramcontroller der CPU, den RAM selber, die Speicher und den Controller auf der Grafikkarte und auch die Controller und Lanes des Mainboards, auch SSDs können dadurch beschädigt werden.

 

Daher ist ein stabiler und Störfreier Systembus das wichtigste und auch das meist unterschätzteste Bindeglied beim Overclocking, denn es sind immer 3 Punkte, die meisten denken aber nur an Temperatur und Spannung - beim Systembus vertrauen diese meist auf die Bench und Testprogramme, das Problem ist - alleine schon 10-15 Minuten testen bis der PC dann abstürtzt beim Test oder Benchprogramm schädigen die Hardware enorm - daher sagt auch jeder Profi - langsam von unten an in den kleinsten Schritten nach oben tasten - wenn man mitten Reingeht und geschätzte Werte nimmt und dann nach unten anpasst ist das sicher bequemer, aber die Hardware hat dann definitiv von Anfang an sprichwörtlich "einen Weg" - ist also nicht mehr wirklich OK.

Link to comment
Share on other sites

Hey, Danke für die Infos. :o:

 

hmm, also wenn ich in dem "Intel Extreme Tuning Utility" schaue, stehen die

 

+12V Rail = 12,1260 V

 

+3.3 Rail = 3,4240 V

 

immer auf Maximum, ist das Normal?

 

Wenn ich euch richtig verstanden habe, kann es daran Liegen das über die USB-Ports zuviel Strom abgezogen wird.

 

Mit welchem Program kann ich nachprüfen welcher USB-Port wie viel Strom braucht?

 

Und mit was kann ich diesen System-Bus überwachen?

Link to comment
Share on other sites

eine leichte überspannung haben die 12v, sowie die 3,3v schiene bei meinem rechner auch - war bisher bei jeder kiste der fall!

 

den systembus überwachen? - sry, kenne ich kein Programm zu.

 

das gleiche problem beim USB-Port Stromverbrauch - kenne dazu keine Software, die das ableisten kann!

 

hast du mal versucht alle USB Geräte abzustöpseln bis auf die Tastatur?

vielleicht auch mal die USB Ports wechseln, hatte ein Gamepad das wollte immer nur am 2.USB Port laufen, am ersten gabs immer nen BlueScreen...

 

weiterhin viel erfolg bei der fehlersuche! :)

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Drucker sind auch gerne mal an sowas Schuld wenn diese einen Defekt habe etc.

 

Überspannung ist nur minimal wenn (0,0xV) 12,3 Volt mögen für einen PKW ok sein, beim PC sind es aber Welten - man muss aber auch bedenken das Du das so nicht auslesen kannst da die Werte nicht geeicht sind ebenso kann da 12,3 Volt stehen aber in Wirklichkeit 11 oder 13 Volt anliegen - das Auslesen dieser Daten ist so hilfreich als würde auf der anderen Seite der Welt ein Sack Reis umkippen - es ist nichts sagend...

 

daher ist es auch schwer solche Diagnosen zu stellen.

 

Setz die SSD mal an Port 0 und koppel alle anderen Laufwerke ab und teste dann - ob sich was ändert.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hey ihr Lieben,

 

Entschuldigt das ich so lange nichts mehr von mir hören lies, aber ich wollte erstmal abwarten was sich so bei mir noch so alles ergeben wird.

 

Kurz: Nachdem bei meiner Roccat Isku (Tastatur) nun die Taste 7 den geist aufgab, habe ich die Maus und Tastatur zurück geschickt.

 

Nun habe ich mir die sachen von Logitec geholt, und alles funzt wunderbar.

 

Ich möchte mich nochmal ganz Herzlich für eure klasse Hilfe bedanken, macht weiter so ;-)

 

VIELEN DANK :-)

 

Alles Liebe

 

Cha0sPudd1ng

 

PS: Falls jemand von euch Minecraft spielen sollte, darf er sich gerne auf meinem Server Bewerben wenn er möchte.

 

http://www.mc-irrenhaus.de

 

PSS: Hoffe diese kleine Werbung ist erlaubt, wenn nicht, entschuldigt bitte.

Ich nehme sie auch wieder raus wenn es gewünscht wird. ;-)

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...