Jump to content
Corsair Community

CMX16GX3M4A1333C9 und Asus M4A785TD-V Evo funktioniert nicht


Dunuin

Recommended Posts

Moin,

 

Ich hatte mein PC mit Asus M4A785TD-V Evo Mainboard, MSI Radeon 5770 Hawk, Phenom II x4 955 und 2x 2GB 1333MHZ 9-9-9-24 Noname DDR3-Ram (laut CPU-Z von Micron Technology) gut ein Jahr fehlerfrei laufen.

Ging auch alles wunderbar, nur die 4GB Ram bremsten das System beim Arbeiten schon manchmal aus.

 

Da dachte ich mir, ich gönne mir jetzt mal neuen Ram. 2 weitere 2GB Riegel wollte ich nicht hinzukaufen, weil bei mir eben Noname Ram drin ist und das bekanntlich Probleme geben kann.

Wenn ich mir schon komplett neuen Ram hole, dann wollte ich auch gleich 16 GB nehmen. Meine Wahl fiel dann eben auf das CMX16GX3M4A1333C9 16GB-Ramkit, weil ich bisher mit Corsair-Ram gute Erfahrungen gemacht hatte, das Ram-Kit ja gleiche Taktung und Latenzen wie mein alter Ram hat und so ein Ram-Kit ja baugleich ist und somit keine Fehler machen sollte.

 

Nochmal auf der Corsair-Seite geguckt und da wird mein Mainboard als kompatibel aufgeführt.

Die Liste der zertifizierten Rams fürs Mainboard von Asus beinhaltete leider keine Ram-Kits mit mehr als 6GB.

Das Handbuch sagte aber:

You may install 512MB, 1GB, 2GB and 4GB unbuffered ECC and non-ECC DDR3 DIMMs into the DIMM sockets.

 

...

 

The motherboard supports up to 16GB memory moduleson Windows XP Professional x64 and Vista x64 editions. You may install a maximum of 4GB DIMMs on each slot.

 

Als das Kit dann endlich da war habe ich den alten Ram ausgebaut und dafür die neuen 4 Riegel reingesteckt und das CMOS resettet. Folge: Schwarzer Bildschirm, kein Piepen beim Booten aber alle Lüfter liefen ordnungsgemäß.

 

Lief also nicht. Dann wieder das Ramkit raus und den alten Ram rein.

Immer noch kein Bild aber dafür 2x kurzes (Parity Error in den ersten 64kB des Speichers (POST (Power On Self Test) fehlerhaft, d.h. eine der Hardwaretestroutinen ist fehlerhaft) und danach 8x kurzes Piepen (Display Memory Read/Write Error).

 

Irgendwann habe ich dann die Radeon 5770 ausgebaut und das Piepen war weg. Nachdem ich dann das DVI-Kabel vom Monitor an die intene Grafikkarte gehängt habe hatte ich auch wieder ein Bild und der Rechner bootete wieder mit dem alten Ram.

 

Dann habe ich nochmal alle Kontakte von RAM, Grafikkarte und Mainboard geputzt und bin etliche Ramkombinationen durchgegangen. 2x neuer Ram + 2x alter Ram geht nicht, 4x neuer Ram geht nicht, 2x neuer Ram geht nicht. Selbst jeder der 4 neuen Rams alleine in dem Slot, wo beide alten Rams alleine laufen klappt nicht. Können doch schlecht alle 4 kaputt sein.

Dann habe ich auch noch einmal versucht die Timing manuell einzustellen, als der alte Ram drinne steckte (neue und alte haben ja beide 9-9-9-24 und 667 MHZ Taktung und 1,5V). Der alte Ram lieft auch mit der Einstellung, der neue nicht.

 

Dann hatte ich es aufgeben das neue Ram-Kit ins Mainboard zu bekommen.

Jetzt hatte ich das Problem, dass ich selbst mit dem alten Ram nicht mehr meine Grafikkarte nutzen konnte.

Die einzige Möglichkeit, wie ich den PC zum Booten bekomme ist, dass ich entweder die 5770 ausbaue oder im Bios (Ami-Bios) die Grafikkarten-Priorität so einstelle, dass die onboard-Grafikkarte vor der PCIExpress-Grafikkarte versucht wird.

Wenn ich letzteres mache und dann in Windows bin, dann wird die 5770 auch im Gerätemanager angezeigt, jedoch als fehlerhaft.

CPU-Z findet die 5770 auch und zeigt für Coreclock etwas mit 300 MHZ an und beim GPU-Ram 0MB.

 

Ich hab auch schon versucht die Onboard-Karte zu deaktivieren, weil ich dachte, dass es da zwischen externer und interner Grafikkarte zu Problemen kommt, aber half auch nichts.

 

Und ja, Grafikkarte und Ram steckten immer richtig drinne und die Grafikkarte hatte auch das Stromkabel dran.

 

Als letztes hatte ich auch noch versucht das BIOS zu aktualisieren, aber das klappt nicht, weil beim Update das Bios erst geleert werden muss und das klappt nicht (bricht bei gut 10% ab).

 

Ich hänge hier jetzt also am PC mit dem alten Ram und der ollen Onboard-Grafikkarte. :[pouts:

 

Weiß jemand warum der neue Ram nicht laufen will?

Und warum geht nun meine Grafikkarte nicht mehr?

 

Edit:

Achso, im Handbuch steht noch "This motherboard doesn't support DIMMs made up of 256 megabits chips or less."

 

Edit:

Beim 4. Versuch das BIOS von 0602 auf 2105 zu flashen hat es endlich geklappt. Mit dem neuen BIOS lief dann auch gleich das ganze Ram-Kit beim 1. Versuch und ich kann die vollen 16GB nutzen. :)

Die Grafikkarte will aber immer noch nicht. :(

 

Edit:

Hab die Radeon 5770 vorhin mal testweise in einen anderen Computer mit einem Phenom II x4 940 eingebaut. Da läuft die Grafikkarte. Sieht so aus, als ob der Ramwechsel irgend etwas am Mainboard zerschossen hat.

 

Edit:

Eine Geforce GTS 450 läuft hier im Rechner übrigens, die Radeon 5770 Hawk aber nicht mehr, obwohl die ja früher ging. Dafür läuft die Hawk im anderen Rechner...

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hi

 

das mit den Grafikkarten ist merkwürdig - aber kaum am RAM auszumachen, das ist ein sehr filigranes System und hängt vom kleinsten bischen ab bei der Stabilität!

 

Ich denke das evtl. die Anbindung der 5770 das Board zusammen mit dem RAM anders belastet oder das Board an sich überfordert - das wäre eine plausible option die nicht abwägig ist zumal das Board auch nicht mehr das neueste ist ;-)

 

Greets.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...