Jump to content
Corsair Community

Force 3 120GB Probleme nicht behoben!


Gulie

Recommended Posts

Hi,

Ich habe mir vor ca. 4 Wochen ein komplett neues System zusammen gestellt, bei Netzteil und SSD habe ich auf Corsair gesetzt da ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht habe. Der Rechner wurde vollständig vorinstaliert und geschraubt (kann das alles auch selber, aber ich war faul und wollte mir bei dem Systempreis ruhig mal was service gönnen), die Jungs von Alternate haben hier auch wirklich super Arbeit geleistet.

 

Platte hängt am Intel Sata 3, AHCI etc. sind aktiviert das Bios ist Aktuell.

 

Nun das "Aber":

Die SSD (Force 3 120GB serial beginnt mit:1132 also eigentlich eine der "neuen" Versionen) ist so schlecht (alle schon von anderen Usern erwähnten Ausfälle, BOSD, non Disk on reboot after crash, treten auch bei mir auf, ich führe das hier nicht noch mal vollständig aus da ich Corsair sonst langsam meine Zeit in Rechnung stellen müsste) das ich wenn es möglich wäre von Corsair mein Geld zurück verlangen würde.

 

Nun die Frage gibt es mitlerweile eine Lösung für die Corsair auch garantieren kann?

Falls nicht, wenn ich all das veranstalte was euer Techsupport empfielt und ich immer noch Probleme habe bekomme ich dann mein Geld zurück?

Link to comment
Share on other sites

Nun die Frage gibt es mitlerweile eine Lösung für die Corsair auch garantieren kann?

 

Welche FW ist denn aktuell auf der SSD?

 

Bei mir hat folgendes geholfen:

 

- FW-Upgrade

- SecureErase

- Windows neu installieren

- LPM in der Registry für Port 0 deaktivieren (falls Du Intel RST verwendest)

- In den Energieoptionen von Windows "Festplatte ausschalten nach" auf "Nie" einstellen

 

Falls nicht, wenn ich all das veranstalte was euer Techsupport empfielt und ich immer noch Probleme habe bekomme ich dann mein Geld zurück?

 

Der Händler/Hersteller darf bei einem Defekt zweimal nachbessern, beim dritten Defekt hast Du Anspruch auf Wertminderung oder Erstattung.

Das was Du möchtest muss mit dem Kundenservice abgesprochen werden, also RMA einleiten und den Fall schildern.

 

Siehe auch hier:

http://forum.corsair.com/v3/showpost.php?p=531239&postcount=57

Link to comment
Share on other sites

Habe noch die auslieferungs FW drauf, 1.2 wenn ich nicht irre (gucke nacher noch mal nach).

Aber bekomme ich von Corsair nun Gehalt für die Technikerstunden? Oder kommt einer von denen zu mir und führt besagte Nachbesserung durch?

Oder kann ich meine Platte einschicken und bekomme eine zurück bei der all der Budenzauber der empfohlen wird (und von dem niemand weis ob er wirklich das Problem löst) nicht mehr nötig ist?

Ich werde nämlich nix an anderen Komponeten ändern nur weil Corsair/Sandforce ihren Job nicht gemacht haben!

 

Es gab ja auch kein Problem mit meinem Geld, oder Zahle ich demnächst bei euch mit Geld aus dem Farbkopierer und wenn ihr euch beschwert wegen dem Falschgeld, schreib ich euch ne Mail mit 20 punkten wie ihr es vieleicht doch zur Bank gebracht bekommt???????

 

Was hier als service bezeichnet wird ist einfach ein Witz und das der Admin an anderer Stelle hier sich noch beschwert das es immer nur Beschwerden und selten Lob gibt:"Schon bemerkt das ist ein Techsupport/Beschwerde Forum, was erwartest du?" Sollen wir nach dem wir hier selber den Techniker miemen auch noch die Werbung für euch übernemen?

 

bin extrem enttäuscht

Link to comment
Share on other sites

Aber bekomme ich von Corsair nun Gehalt für die Technikerstunden? Oder kommt einer von denen zu mir und führt besagte Nachbesserung durch?

 

Ich kann ja verstehen, dass es ärgerlich ist, wenn man Probleme mit einem Gerät hat. Aber wie kommt man auf solche Ideen? Soweit ich weiß, werden die SSDs nicht als All-inclusive-Rundum-sorglos-Paket verkauft. Auch wenn SSDs seit knapp zwei Jahren auf dem Markt sind, sind sie zum jetzigen Zeitpunkt noch lange kein Produkt für die große Masse. Wenn man sich vor dem Kauf ein wenig mit dem Thema SSD beschäftigt, stellt man fest, das diese Geräte eher noch Enthusiasten-Status haben. Das bedeutet, dass man auch ein bisschen Geduld mitbringen sollte, falls es Probleme gibt.

 

Oder kann ich meine Platte einschicken und bekomme eine zurück bei der all der Budenzauber der empfohlen wird (und von dem niemand weis ob er wirklich das Problem löst) nicht mehr nötig ist?

 

Du kannst eine RMA einleiten und von Corsair das FW-Upgrade durchführen lassen. Versand mit DHL nach Holland kostet 15,- Euro. Ich hatte mit meiner SSD (FW 1.2) auch Probleme, das FW-Upgrade sowie die oben erwähnten Maßnahmen haben die Probleme behoben, ich kann allerdings auch nur für mich sprechen.

Die Alternative: die SSD ist ja knapp 4 Wochen alt, damit bist Du noch locker innerhalb der Gewährleistung und kannst sie über den Händler tauschen. Wenn Du sie online und nicht im Ladengeschäft gekauft hast, zahlst Du zumindest nur den Versand innerhalb Deutschlands. Ob Du dann eine SSD mit der neuen FW 1.3 bzw. 1.3.2 bekommst, wird Dir der Händler sehr wahrscheinlich aber auch nicht sagen können.

 

Ich werde nämlich nix an anderen Komponeten ändern nur weil Corsair/Sandforce ihren Job nicht gemacht haben!

 

Welche anderen Komponenten meinst Du?

 

 

Gruß, madnisman

Link to comment
Share on other sites

Ich kann ja verstehen, dass es ärgerlich ist, wenn man Probleme mit einem Gerät hat. Aber wie kommt man auf solche Ideen? Soweit ich weiß, werden die SSDs nicht als All-inclusive-Rundum-sorglos-Paket verkauft. Auch wenn SSDs seit knapp zwei Jahren auf dem Markt sind, sind sie zum jetzigen Zeitpunkt noch lange kein Produkt für die große Masse. Wenn man sich vor dem Kauf ein wenig mit dem Thema SSD beschäftigt, stellt man fest, das diese Geräte eher noch Enthusiasten-Status haben. Das bedeutet, dass man auch ein bisschen Geduld mitbringen sollte, falls es Probleme gibt.

 

Das ist so als ob du mir gerade verkaufen willst der neue Mercedes SLK müsse auch erst 1 Jahr nach Auslieferung ohne alle 200km nen Kolbenfresser fahren da die Elektronik darin sooooo neu ist!

Entweder man verkauft ein gestestetes, stabieles und fertiges Produkt, oder man MISSBRAUCHT seine Kunden als Alpha-/Betatester.

Bzw. in meinen Augen ist die vorgehensweise von Corsair die, die ein Betrüger an den Tag legt wenn er versucht die Zeit zwischen Betrug und Anzeige (und somit Konsequenzen für sich selbt) hinaus zu zögern um sich mit der Kohle davon zu stehlen!

 

Du kannst eine RMA einleiten und von Corsair das FW-Upgrade durchführen lassen. Versand mit DHL nach Holland kostet 15,- Euro. Ich hatte mit meiner SSD (FW 1.2) auch Probleme, das FW-Upgrade sowie die oben erwähnten Maßnahmen haben die Probleme behoben, ich kann allerdings auch nur für mich sprechen.

Die Alternative: die SSD ist ja knapp 4 Wochen alt, damit bist Du noch locker innerhalb der Gewährleistung und kannst sie über den Händler tauschen. Wenn Du sie online und nicht im Ladengeschäft gekauft hast, zahlst Du zumindest nur den Versand innerhalb Deutschlands. Ob Du dann eine SSD mit der neuen FW 1.3 bzw. 1.3.2 bekommst, wird Dir der Händler sehr wahrscheinlich aber auch nicht sagen können.

 

 

 

Welche anderen Komponenten meinst Du?

Ganz einfach, hier wird empfohlen an der Mainboardspannung zu drehen, damit erlisht in einigen Fällen die Garantie des Boards oder gar aller daran angeschlossener Geräte!

 

Gruß, madnisman

 

Ich spaar mir nun alles weitere keufe eine eine SSD ohne Sandforce Controller und werde nix mehr bei Corsair kaufen, der Service ist unter aller sau.

Grund: in 4 Tagen nach Beschwerde 3. mal von anderen Usern angepflaumt worden bei denen scheinbar alles supi ist, aber keiner von Corsair fühlt sich berufen mal stellung zu nehmen.

 

Being unpolite? :F-U

Link to comment
Share on other sites

Dein Vergleich ist nicht ganz zutreffend, zumal es keine Antwort ist auf meine Frage, wie man auf die Idee kommt, Geld für Technikerstunden zu verlangen. Und hier dem Hersteller Betrug bzw. betrügerisches Verhalten (d.h. Corsair verkauft mit Absicht defekte Hardware) zu unterstellen, finde ich schon etwas hart. Aber in einem Punkt gebe ich Dir recht: viele Hersteller von Hardware und Software stehen unter hohem Druck, ihre Produkte möglichst schnell auf den Markt zu bringen. Dabei verlässt man sich auf das Internet, um Patches nachreichen zu können. Ohne Internet wäre das nicht möglich (und hat es früher auch so nicht gegeben).

 

Nur wenn ich Deine anderen Posts lese, dann verstehe ich nicht, warum Du erst eine RMA einleitest, dann die RMA stornieren willst, um selber Troubleshooting durchzuführen, nur um dann zu sagen, dass Du auf den ganzen "Budenzauber" keine Lust hast?

 

Und so wie Du Deine Posts teilweise formulierst, ist es auch kein Wunder, wenn Du angepflaumt wirst. Vor allem wenn man gleich eine Beschwerde einreicht und nicht um Hilfe bei einem Problem bittet. Das Forum soll in erster Linie Hilfestellungen bei technischen Problemen bieten, für Beschwerden gibt es einen eigenen Thread. Ich glaube Du hast manche Dinge einfach falsch verstanden.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Ich verstehe das Problem nicht - Du hast auf der Homepage einmal die RMA Option, dann die Technik Support Formulare und das Forum hier, in dem man sich auch mit unter gegenseitig hilft, wie Madnisman ja auch getan hat bspw.

 

Das SandForce Problem ist kein Corsair Problem, es ist allgemein und wie Du selbst sagst nimmst Du ja jetzt keine SandForce SSD - also hast Du das ja schon selbst begriffen ;-)

 

Du nutzt bspw. nach meiner info keine B3 Revison des Mainboards was auch für ein fehler im Chipset sprechen kann - gab es öfters.

 

Es gibt einige Optionen die nicht auf die SSD deuten als Fehler. (In diesem Fall)

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...