Jump to content
Corsair Community

CMX8GX3M2A1333C9 - nur noch Reboots


obi wan

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

habe mir den Sandy Bridge Bauvorschlag aus der c't 12/2011 zusammengebaut. Nach einiger Zeit waren mir 8 GB zu wenig und ich habe 2 neue Kits CMX8GX3M2A1333C9 eingebaut, also insg. 16 GB. Ich habe seitdem nur noch Reboots, so nach 1-10 Minuten. Habe im BIOS die Command Rate auf 2T und die Voltage auf 1.6 V gesetzt, kein Erfolg.

 

Motherboard: Intel dh67bl

CPU: Core i5-2500

Betriebssystem: Opensuse 11.4 64 bit

 

Die Reboots passieren auch, während ich memtest86+ laufen lasse. Anbei ein Screen von memtest86+.

 

Irgendwelche Tipps?

 

Danke, obi wan

 

edit: Habe Voltage wieder auf 1.5 V runtergeschraubt, mit 1.6 V kamen die Reboots noch häufiger.

IMG_1840.thumb.jpg.8eedc78d01dc0929a13b51762e3fd304.jpg

Link to comment
Share on other sites

So, ich antworte mir mal selbst.

 

Habe nun jeden Riegel einzeln getestet, und beim vierten Riegel hat es zoom gemacht, siehe Screenhsot von Memtest im Anhang. Werde den Riegel an den Händler zwecks Umtausch zurück senden.

 

Interessanterweise hat Memtest keinen Fehler ausgegeben, als ich alle 4 Riegel gemeinsam getestet habe.

 

Falls einer einen besseren Tipp, immer her damit!

 

obi wan

IMG_1842.thumb.JPG.0ab77e4fbfe1f53ae17f19f388871f23.JPG

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

So, nachdem ich das alte Kit über Amazon zurück zum Händler gegeben und ein neues Kit bestellt habe, bekomme ich jetzt schon wieder Reboots. Ich habe dann sofort Memtest auf den neuen Riegeln laufen lassen und es scheint einer der ersatzweise beschafften Riegel defekt zu sein (siehe Screenshot). Ich muss schon sagen, von Corsair hätte ich das nicht erwartet :-( Wie läuft das mit der RMA?

 

Grüße, Obi Wan

IMG_1943.thumb.JPG.b16e6f869ea11d937f1d23094d7b0f76.JPG

Link to comment
Share on other sites

Naja, hab dann mal eine RMA eingeleitet. Der Schock kam dann auf der Post: 17,- EUR für ein Paket in die Niederlande (ich sollte ja trackbar und versichert versenden). Bei einem Warenwert von 60 EUR und "10 Jahren Garantie"...

Kann also nur empfehlen, die Gewährleistungsansprüche erstmal über den Händler in Deutschland zu klären, so wird es nämlich schnell teuer!

 

obi wan

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Das ist Postfehler!

 

Deutscher Wertbrief EU Weit für Rams ca. 3-4€ Trackbar und versichert!

Soviel zum Thema Beratung ;-)

 

Das kann man einem Hersteller nicht vorwerfen... Das ist schlechter Service Deines Versanddienstleisters!

 

Bezüglich des Speichers ist es sehr merkwürdig - hast Du Dir mal die Seriennummern notiert und beide Kits verglichen - viele Händler schicken auch gerne das zweite Kit bei der ersten RMA zurück (und spekulieren auf den Plazebo Effekt) ...

 

Daher ist der Tip mit der Händler RMA auch recht Sinnfrei - wir empfehlen immer erst den Händler anzulaufen da dieser dafür ja auch seitens des Herstellers die guten Preise bekommt - daher ist nach deutschem Recht auch nur dieser in der Verantwortung dem Kunden gegenüber - den Hersteller RMA Service gibt es nur bei einer Hand voll Hersteller und er dient im Prinzip als erweiterte Sicherheit - zudem muss man berücksichtigen das wir i.d.R. meist Produkte mit Einzelwert über 100€ Verkaufen - ab einem gewissen Wert verliert sich die Gewichtung was 3-5€ an Versandkosten sind.

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...
So, nachdem das System jetzt ein halbes Jahr sauber gelaufen hat, gibt es wieder Reboots. Ich habe jetzt nochmal recherchiert und gesehen, dass INTEL sagt: "Double-sided DIMMs with x16 organization are not supported. ". Woran kann ich erkennen, welche Organisation meine DIMMs haben? Ich kann ja schlecht den Heatspreader abreißen und nachschauen. Bei Corsair bin ich nicht weiter gekommen.
Link to comment
Share on other sites

"Double-sided DIMMs with x16 organization"

 

Den Heatspreader abreissen würde hierbei auch nicht helfen. Double-sided alleine kann man in den meisten Fällen herausfinden, indem man vom unteren Rand des Speichers zwischen PCB und Heatspreader schaut.

 

Die interne Struktur (x8 oder x16) kann man allerdings nur über den Hersteller des Speichermoduls oder der verbauten Chips herausfinden.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Alles Speicher mit XMP Zertifizierung entbehren diesem Aufwand, da der Speicher seitens Intel und uns zertifiziert ist also 100% läuft. (Hier geht es um Zert CPU <-> RAM)

 

Es ist eher das Board, da diese von Intel besagten Boards öfter bei jedem Speicherhersteller gerne mal Probleme machen und es nicht wirklich viel Bios Support gibt, weshalb auch ASUS als MB Hersteller Nr.1 gilt und nicht Intel ;-)

 

Wie wurde der Speicher denn im Bios eingestellt?

die 99BCLJ deuten schon auf eine Fehleinstellung bzw. einen Board/Bios Fehler hin sollte dort nichts von Hand eingestellt worden sein.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...