Jump to content
Corsair Community

Gigabyte GA-X58A-UD3R rev 1.0 and 2 kits of TR3X6G1600C7


hexcore

Recommended Posts

Hallo bin neu hier und wende mich an euch, da ich mit meinen 12 GB TR3X6G1600C7,XMS3 und meinen Gigabyte GA-X58A-UD3R rev 1.0 Stabilitätsprobleme, ergo Bluescreens habe.

 

Habe schon alles durchprobiert:

-Alles in BIOS auf Auto, laufen dann 8-8-8-24; Memtest -> Bluescreen

-Dann XMP aktiviert, laufen dann auf 7-7-7-24 aber NICHT auf 7-7-7-20; Memtest -> Bluescreen

 

So wie ich gelesen habe werden die XNS-Modelle ausgiebig getestet, sollten also kein Defekt aufweisen. Riegel sind neu, am Sa d.21.08. geliefert worden.

 

Kein OC alles auf Auto.....:confused:

Kann mir einer Helfen, habe gelesen, dass diese RAMs wirklich gut sein sollen aber leiden liefen meine 6GB ********-RAMs mit 8-8-8-28 gnadenlos stabil...

 

Ich muss aber dazu sagen, dass ich von dieser Materie absolut keine Ahnung habe und auch nicht selbst auf gut Glück im BIOS rum experimentieren will.

 

Über Hilde würde ich mich sehr freuen

Link to comment
Share on other sites

Vorab die Frage:

 

Bios das aktuellste drauf? wenn nein bitte das neueste aufspielen.

Dann bitte mal jew. 6GB testen - erst 3 Riegel, danach raus und die anderen 3 Riegel wenn beide 3 Riegel kombis sauber laufen - werden wir Einstellungen vornehmen. Ist eine der 3 Kombinationen weiter mit Bluescreens behaftet, dann bitte die Riegel dieser Kombination einzeln testen bis der verursacher fest steht - Dann wäre eine RMA der nächste Schritt. Wir haben eine sehr intensive Kontrolle - diese schützt aber nicht vor Problemen beim Transport und der Lagerung beim Händler etc. weshalb wir erstmal dennoch feststellen müssen ob ein Defekt vorhanden ist - wenn dies ausgeschlossen ist, arbeiten wir uns weiter vor. Ich schaue mir noch mal die Daten des Netzteils beim Hersteller an, wie gut die +3,3V Lane versorgt wird (Wattage) ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Danke für den Tipp.Fehler lag am Board und läuft jetzt alles. Zuvor habe ich die Riegel per DOS-basierten Memtest86+v4.10 jeweils 4 Stunden laufen lassen, also 24stunden.....Keine Fehler :-)

 

Vielen Dank nochmal.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...