Jump to content
Corsair Community

Voyager Mini 32GB, Partionierung schlägt fehl


pc-seb

Recommended Posts

Seit gegrüßt. Ein kurze Frage bzgl. des Voyagers Mini 32GB, den ich mir nachträglich (heute) gekauft habe, da ich mit der 4GB-Version doch sehr zufrieden war.

 

Ich hatte vor, zwei Partitionen auf dem Mini -32G zu erstellen. Die Erste mit ca. 20GB, die Zweite mit dem Rest. Beide sind als Primäre Partitionen, NTFS eingerichtet. Leider schlägt die Formatierung der zweiten Partition nach langem langem Formatieren (weit über 60min) fehl.

 

Ich habe es mit verschiedenen Programmen versucht. Windows-Verwaltung, fdisk-Linux, gparted-Linux. Im Prinziep ist das Verhalten bei allen Programmen gleich, die Fehlermeldung unter Linux lautet:

 

sudo mkfs.ntfs /dev/sdb2

Initializing device with zeroes: 66%

100% - Done.

Creating NTFS volume structures.

Syncing device. FAILED

 

Partition 1 läuft hingegen sauber und schnell durch.

 

Das verschieben der Sektoren, bzw. das mehrfache Unterteilen des Sticks in Beispielsweise vier Partitionen, bringt als Resultat in etwas das Gleiche. Also wieder eine Partition die nicht Formatiert werden kann.

 

 

Meine Vermutung ist nun, das ich wohl das RMA-Formular ausfüllen muss, gibt es da zeitliche Abschätzungen, wie lange ich anschließend ggf. auf meinen Ersatz-Stick warten muss, sofern es sich um einen Reklamtionsgrund handelt?

 

Freundliche Grüße

Sebastian

Link to comment
Share on other sites

Die Sticks sind nicht generell zur mehrfachpartitionierung ausgelegt - sind ja keine Festplatten. Was die RMA angeht, so dauert diese für gewöhnlich unter 14 Tage, idR. meist so 5-8 Tage. Fehlerbeschreibung etc. ruhig beilegen. Den Stick mal vollständig partioniert in einer Partition und formatiert?
Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...