Jump to content
Corsair Community

Problem mit Corsair Dominator TWIN2X4096-8500C5D


PC-Tuner

Recommended Posts

Hi,

 

mein Arbeitsspeicher (Corsair Dominator TWIN2X4096-8500C5D) läuft instabil. Zuerst mal mein System:

Board: Asus P5N E-SLI

Prozessor: Intel Core 2 Duo E6750 @ E6950

Grafikkarte: GeForce 8800GTX

Netzteil: Power LC6550 mit 550 Watt

 

Hab einen Billigarbeitsspeicher (2GB) drin, der stabil mit 5-5-5-18 läuft.

Wollte aufrüsten auf den oben genannten Corsair. Da dieser bei 1066Mhz und 5-5-5-15 instabil war, hab ichs mit 800Mhz und 5-5-5-18 versucht. Bei Anwendungen mit höherer Belastung kommt dann der Bluescreen. Bei memtest und Prime95 hängt sich der Computer auf.

 

Weiß nicht woran das liegt!

Könnte es eventuell am Netzteil liegen, weil die Spannung nicht stabil ist?

Wäre es vielleicht auch möglich, dass die Speichermodule schadhaft sind?

 

Danke für Antworten,

PC-Tuner

Link to comment
Share on other sites

Hey, es handelt sich um 4GB (2x2GB). Ich hab sie bei 2,08 und 2,17 Volt getestet (2,1Volt gibt es nicht zur Auswahl).

 

Dabei fährt der PC entweder gar nicht hoch oder es kommt nach kurzer Zeit zum BSOD oder bei höherer Belastung kommt es zum freeze.

 

Gruß,

PC-Tuner

Link to comment
Share on other sites

Hey, 2,21 Volt gibt es nicht zur Auswahl, nach 2,178 kommt 2,259. Weiß nicht ob das zu viel wäre. NB steht auf AUTO,hab keine Ahnung, wie hoch ich sie manuell stellen darf.

Gruß PC-Tuner

 

Edit:

 

So, hab auf dem Kühlkörper auf dem Mainboard unter dem sich die NB befindet einen Lüfter montiert, da diese Stelle mit Abstand am wärmsten ist. Hab die NB Spannung auf 1,53 Volt und beide Module bei 2,078 Volt und 800 MHZ mit 5-5-5-18. Die erste Einstellung, wo der PC mal eine halbe Stunde jetzt ohne Bluescreen läuft. Allerdings ist er nicht besonders schnell. Werde Spannung und Frequenz mal langsam erhöhen und die Latenzen auf 5-5-5-15 setzen. Mal schaun wie es läuft.

 

PC-Tuner

Link to comment
Share on other sites

Ich würde eine RMA der Riegel empfehlen, damit kann man schonmal den Ram ausschließen. Ich denke zwar das es am Mainboard liegt, aber irgendwo müssen wir ja mal anfangen. Entweder das Mainboard oder den Ram umtauschen. Ich würde dazu raten das Mainboard zu reklamieren, da es unplausible Voltage Vorgabewerte hat. Aber dies bleibt natürlich Dir überlassen :)
Link to comment
Share on other sites

hey,

also hab ein bisschen gegoogelt:

Das Problem vom MB ist weit verbreitet. Vor allem wenn man die RAM's im DualChannel benutzt. Allerdings gibt es 100% kompatible RAM's, zu denen Corsair leider nicht gehört. Ich frag mich, warum Corsair dann von einer "Guaranteed Compatibility" spricht.

 

Werd mal schauen, ob ich mein MB noch irgendwie anders konfigurieren kann.

 

PC-Tuner

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Ist das Bios aktuell?

 

Hast Du die Module mal EINZELN getestet um einen Defekt ausschließen zu können?

 

Laufe die Module auf 800MHz fehlerfrei?

 

Welche Spannungen hast Du denn auf der 12V, 3,3V und 5V Leitung - LC Power ist leider nicht gerade ein garant für stabile und zuverlässige Spannungen...

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Die Ramspannungen sind in der Bedienungsanleitung des Boards aber auch schon so angegeben.

 

In diesem Fall handelt es sich um ein eindeutiges Problem von Asus.

 

Ich werde meinen Corsair-Ram wieder verkaufen, schade dass es nicht funktioniert hat. Vielleicht gibt es ja mal ein neues Bios, dass dann mit den Corsair Rams kompatibel ist.

 

Trotzallem vielen Dank für eure Hilfe und die kompetente Beratung.

 

Gruß

PC-Tuner

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...