Jump to content
Corsair Community

TWINX2048C2 G vs. CMC2GX1M2A400C3


zellerli

Recommended Posts

Hey Ho,

 

habe vor ungefähr 4 Wochen über eine RMA meine beiden TWINX2048C2 (von denen einer defekt war) eingeschickt. Diesmal nach Holland. Kalifornien hat letztes mal ca. 10 Tage gedauert (dachte Europa könnte schneller gehen, ist auch etwas sicherer und billiger im Versand), während das mit Holland ein riesen Reinfall war.

Aber das gehört an andere Stelle.

Über den Verbleib meiner Module wurde ich stets nur auf Nachfrage informiert und der letzte Stand ist der, dass die Module TWINX2048C2 G nicht mehr ersetzt werden können und man mir die CMC2GX1M2A400C3 anbietet. Die Bezeichnung habe ich vorher noch nie gehört, aber gleich mal gegooglet ;)

 

Jetzt bin vielleicht kein Profi aber habe Augen um Kopf und kann bis 10 zählen und soweit ich bisher gesehen habe, haben letztere Module die selbe Kapazität, die selbe Frequenz, aber langsamere Timings.

 

Bitte gleich reinrufen, wenn ich mich irre, aber ich behaupte, dass die mir angebotenen Module schlechter sind, als das Modell, das ich eingeschickt hatte. Ansonsten würden auch die unterschiedlichen Marktpreise (TWINX 3200c2 sind/waren teurer) wenig Sinn machen.

 

Ich würde gerne wissen, ob meine Vermutung stimmt, sodass ich dann das Angebot beruhigt ablehnen kann und mich auf den Satz

"If the part fails Corsair’s test, it will be replaced by an equivalent (or better) part that passes the test." berufe.

 

Danke für jegliche Hilfe.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Richtig - langsamere Timings. Da man die CL2 Module nicht mehr herstellen kann (es gibt keine passenden Chips mehr) sind die C3 das Äquivalent.

 

Zudem solltest Du keinen Geschwindigkeitsunterschied feststellen.

 

Sich auf den Marktpreis berufen hat zudem recht wenig Sinn, da dieser bekanntermaßen innerhalb der Jahr starken Schwankungen unterliegen.

 

 

 

Solltest Du denoch mit dem Ablauf unzufrieden sein, solltest Du das bitte direkt mit dem RMA Center klären. Dort hilft man Dir auch gerne in Deutsch weiter.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Hilfe erstmal.

 

Ich finde, man sollte auch für Privatnutzer, die den Geschwindigkeitsunterschied eventuell wirklich nicht einwandfrei spüren oder ausmessen können, das "äquivalent" nicht biegen.

Ist ja nicht mein Problem, wenn Corsair mir eine Lifetime Warranty mit o.g. Spezifikation gibt und sie nicht halten kann. Ich habe für das Produkt und die Garantie gezahlt und das Produkt ordnungsgemäß verwendet. Da will ich mir nicht diktieren lassen, was äquivalent ist.

Aber ich wende mich auf deinen Hinweis hin direkt an das Service Center.

 

Und die E-Mail von "Jxxx Oxxx, RMA Support" über die Adresse "rmaservice@corsairmemory.com" kann ich direkt auf deutsch beantworten oder soll ich da irgendwas in den Betreff schreiben oder mich an eine andere Adresse wenden?

Link to comment
Share on other sites

naja, so kann man Lifetime Warranty nicht interpretieren. Wenn man ein Auto kauft und es geht innerhalb der Garantie kaputt oder der Hersteller hat aufgrund geringer Stückzahlen keinen 100% Ersatz (Ferrari bspw. oder Königsegg), dann wird dort auch Zeitwert herausgegeben oder halt das Äquivalent gesucht und rausgegeben.

 

Ich verstehe natürlich dein Ärgernis und das es nicht schön ist, das die Module kaputt gegangen sind, aber sowas passiert auch mal bei Corsair Modulen, zugegeben im Vergleich zu anderen Ramherstellern bei weitem seltener, aber es zu 100% ausschließen ist kein Hersteller Weltweit in der Lage.

 

Mann könnte aus reinem Menschenverständnis nicht erwarten das die Hersteller Uralttechnologie auf ewig lagern, selbst da gibt es grenzen, ab wann Material porös wird und in sich zerfällt.

 

Das ist ja gerade das, was Corsair ausmacht - sich um den Kunden auch nach Jahren noch zu kümmern. Ich meine wenn man heute auf einen Klassiker im Autobereich in Form einer Garantie bestehen würde, bekäme man ja auch im Maximalfall ein Replika, das es dann z.b. nicht mehr den Flair hat oder paar PS wegen Katalysator etc. fehlen ist da auch kaum zu bemängeln.

 

Ich möchte auch garnicht groß hier darüber Diskutieren - nicht falsch verstehen, dafür hat Dir Bluebeard ja gesagt wer dir da weiterhelfen kann. Ich wollte nur darauf hinweisen, was dazu führt bzw. wieso sowas zustande kommt... rein informativ versteht sich.

Link to comment
Share on other sites

Bluebeard: "better" wäre in dem Fall DDR3 und damit wäre Dir nicht geholfen, oder?

 

Och... wenn ich da wirklich solide aktuelle DDR3 Module kriegen würde, könnte ich die ja in meinem anderen System verbauen und das gesparte Geld anders verwenden.

 

Ich verstehe ja, dass wenn die nicht mehr produziert werden und man daher nicht 1:1 ersetzen kann, man Alternativen finden muss. Aber mir wurde kommentarlos ein Name genannt und nichtmal angedacht durch andere Produkte einen Kompromiss zu finden. Vielleicht entstehen noch mehr Alternativen, wenn ich das ablehne. Puh und ich will garnicht daran denken, wie Corsair seine Lifetime Warranty eingelöst hätte, gäbe es für das andere Modul auch keine Chips mehr...

Da wird also etwas versprochen, von dem man als Hersteller hätte wissen können, dass es nicht vollständig eingehalten werden kann.

 

Übrigens ist das die zweite Reklamation des Speichers dieses Systems (die letzte ist gut zwei Jahre her und lief reibungslos) und ich habe daher jetzt einen Defekt an Modulen, die "2 Jahre alt" sind und direkt von Corsair kommen.

Das System hat nur DDR1 RAM (obwohl damals schon DDR2 verfügbar waren), weil AMD noch nicht auf DDR2 umgestellt hatte.

 

Das waren Standardprodukte, die massenhaft in Serie produziert wurden. Das kann man kaum mit unikaten Autos vergleichen. Es ist schon beschähmend, wenn das Ding noch vor einigen Monaten verkauft wurde und bereits jetzt 1:1 Ersatzteile fehlen. Dann hat man wohl so spekuliert:

Ein Kunde der ein auslaufendes, aber ein offiziell mit Lifetime Warranty angebotenes Modul kauft, wird

- entweder innerhalb der Lebensdauer des Moduls grundsätzlich keine Probleme haben, die einen Ersatz erfordern

- oder grundsätzlich auf die Lifetime Warranty pfeifen und gerne schlechtere Module akzeptieren.

 

Mir kann es eigentlich ziemlich egal sein, dass andere Hersteller angeblich mehr Ausfälle haben und keine so großzügige Garantie geben. Wäre ja lächerlich, wenn man Mängel bei Corsair durch Vergleich mit der Konkurrenz relativieren müsste.

Mich interessiert: Ich habe für das Produkt und die Garantie von Corsair gezahlt und will bzw. muss mich jetzt darauf verlassen.

 

Aber nochmal zu meiner Hauptfrage: Kann ich direkt auf Deutsch an die o.g. Adresse schreiben? Habe auf meine letzte E-Mail (wo ich möglichst schnell auf das Angebot antworten sollte) seit über 24h keine Antwort.

 

Und bitte stempelt mich nicht als frustrierten Ex-Kunden ab. Ich habe wie gesagt Verständnis für die Problematik und bin an einer Lösung interessiert, die mein Vertrauen in die Lifetime Warranty wiederherstellt und auch meine Ansprüche ernst nimmt.

Ich war und bin sehr zufrieden mit Corsair Speichern und hatte außer an diesem System noch keine Ausfälle.

Link to comment
Share on other sites

Nunja, das ist im Prinzip das Problem - es sind schon irgendwo besondere Speicher,schließlich selektiert man diese Lieferungen. Wie bereits erwähnt war es auch nur eine Anmerkung von mir - nicht mehr, nicht minder ;)

 

Als Ex-Kunden würde ich niemanden abstempeln, und auch nicht als frustriert, höchstens als enttäuschten Kunden, dem gilt es zu schauen wie man am besten zu einer Einigung kommt, weshalb dir ja Bluebeard die Mailadresse gegeben hat.

 

Um aber deine Frage zu beantworten: Ja man kann auf deutsch schreiben und abschicken. Die Bearbeitungszeit richtet sich sehr indivduell nach der Art der Anfragen und der möglichkeit eine gütliche Lösung dem Kunden bereitzustellen. Etwas Geduld und Vertrauen ist also sicherlich die perfekte Mischung... Sollte aber nix zurückkommen in den kommenden Tagen, melde dich ruhig nochmal hier im Forum. :)

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

@ zellerli

 

Das einhalten der Lifetime Warranty ist recht einfach: Wir würden Dir gegen Vorlage der Originalrechnung z.B. auch das Geld zurückerstatten.

 

Du solltest zudem wenn möglich in Englisch antworten - bei mangelnden Kenntnissen gehts aber auch in Deutsch.

 

 

 

Und keine Sorge - wir stempeln dich in keinster Weise irgendwie ab - wir sind ja auch dafür da, um mit den Usern einen Konsens zu finden. Und Deine Fragen sond selbstverständlich nicht unbegründet.

Link to comment
Share on other sites

Bluebeard:

Wir würden Dir gegen Vorlage der Originalrechnung z.B. auch das Geld zurückerstatten.

 

Da hab ich gleich mal gesucht. Rechnung als Papier hab ich keine mehr gefunden, die hebe ich meist nur 2 Jahre auf (auch bei Corsair, wo der letzte Umtausch ja direkt durch Einschicken der RAM ging). Das war dumm von mir, denn der Shop von damals ist mitsamt meinen Kundendaten in die Insolvenz gegangen.

 

Hab dann in die E-Mails geschaut und die E-Mails von Norsk IT zu dem Vorgang gesucht. Habe sie am 2.1.2006 gekauft. Und zwar für 245,36€ (!)

Die Norsk IT von damals gibts nicht mehr (die Domain sehr wohl). Der neue Besitzer meinte auf Anfrage ich solle mich bei Fragen zu Bestellungen bei der alten Firma an den Insolvenzverwalter wenden ;)

 

Mein einziger "Beleg" sind also zwei E-Mails (eine Bestell- und eine Versandbestätigung).

 

Aber selbst wenn das alles irgendwie anerkannt werden könnte:

Das Krasse ist, dass der RAM damals 245,36€ gekostet hat. Dafür kann man sich heute fast nen halben Rechner bauen...

Hier mal die Preisentwicklung - das Teil war zeitweise noch teurer.

Da käme ich mir auch weng lausig vor, wenn ich 4 Jahre im Endeffekt umsonst einen sehr guten RAM benutzt hätte. Trotz der Probleme jetzt wäre das schon hart.

 

Ich habe inzwischen auch Antwort vom Service Center erhalten.

 

I have forwarded this case to our tech support. We can probably offer you a different type of memory but consult with them what will work with your computer. Please send a follow up email to ramguy@corsairmemory.com

If you have any suggestions of your replacement, please provide me the part number and I will have our supervisor review your case.

 

Ich verstehe den fett gedruckten Satz net so ganz.

Ist also ramguy der tech support? Also schicke ich denen jetzt die E-Mail (Weiterleitung) mit einer Anfrage nach anderen möglichen Speicherlösungen?

 

Danke nochmal für eure Hilfe.

Link to comment
Share on other sites

schreib Bluebeard mal ne PM mit ner Copy davon und von der Norsk IT Mail, der hilft Dir da sicher gern weiter.

 

Zum Thema Norsk IT - Die gehörten zu eBUG die ja auch insolvent gingen... der Besitzer der Namensrechte und der Domains etc. ist immer noch der selbe und führt die Geschäfte jetzt nicht mehr aus Alfeld bei Hildesheim, sondern aus Mallorca aus ;) Was bei den größeren Händlern abeht bekomme ich meist gut mit. Ich würde von denen keinen Service mehr erwarten. Der Rest des Ladens wurde abgewickelt...

 

Ich würde da auch nichts mehr kaufen - Damals blieben 1000e Kunden auf bezahlter aber nie erhaltener Hardware sitzen...

Link to comment
Share on other sites

Hab damals auch auf Nachnahme gekauft, weil die nicht 100%ig seriös erschienen.

 

Wow hab ich ein Glück: Ich ziehe ja gerade um und sortiere ein und habe die Rechnung gefunden.

Trotzdem irgendwie krass der Unterschied der Preise damals-heute.

 

Ich kann sie faxen oder gescannt schicken, wenn ihr mir eine Adresse gebt.

 

Hihi der Gerichtsstand war schon damals: Kristiansand, Norwegen. Also sogar außerhalb der EU.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Der fettgedruckte Satz bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als Dich mit dem Anliegen an Ramguy (ramguy@corsairmemory.com) zu wenden, der sich der Sache dann gerne persönlich annehmen wird.

 

Am besten leitest Du die Mail einfach weiter denn alles wichtige steht ja da schon drin ;):

Link to comment
Share on other sites

So habe das jetzt am Freitag an Ramguy weitergegeben.

 

Antwort bisher war ähnlich wie hier schonmal genannt, dass man mir DDR2 Speicher bieten könnte. Der ist ja dann besser, aber eben nicht kompatibel.

 

Habe halt dann vorgeschlagen, wenn keine bessere DDR1 Lösung angeboten werden kann, die hier genannte Geld-Zurückmethode zu wählen.

Dann ist die Sache endlich durch und ich hab Nägel mit Köpfen und muss nicht länger hin und her schreiben und vor allem nicht noch länger warten.

 

Bisher noch keine Antwort. Aber ist ja auch erst 13:11 Uhr in California.

Bin mal gespannt, was kommt. Wäre echt cool, wenn es bald zu einer Lösung käme. Finde es nach wie vor cool, dass Corsair im Rahmen der Möglichkeiten auch auf mein Problem eingeht.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...