Jump to content
Corsair Community

seltsames Problem mit RAM-Speicher


ningh

Recommended Posts

Hallo!

 

Ich habe seit kurzem ein seltsames Problem mit meinem Ram Kit, daß ich im nun Folgendem mal kurz beschreiben möchte:

 

 

relevante Hardware:

 

AMD Phenom BlackEdition 9950 QuadCore

ASUS M3N HT Deluxe (BIOS ver. 2401 Phoenix)

Corsair Dominator CM2X2048-8500C5D (Timing DDR2-1066 5-5-5-15-2T)

Corsair HX620W

 

Habe mein System jetzt ca. 5 Monate ohne Probleme am laufen. Die Speicherriegel liefen im ungaged Modus (Slot 1 und 2) bei o.g. Timing.

Nix übertaktet.

 

Vor ca. ner Woche ging es mit Problemen beim Starten von Windows los (Vista Ultimate 64bit):

 

Checksummenfehler bei der Winload.exe, darauf folgend probleme mit dem ntos kernel und noch einigen anderen Windows Dateien... Auch die Windows Ultimate DVD wollte mich nicht in den Reparaturmodus lassen. Nach einigen Neustarts hats dann auf einmal funktioniert...

 

Winload.exe reparieren lassen und danach keine Probleme mehr gehabt. Vorerst...

 

Am Tag danach:

 

1) Computer an, Monitor bleibt schwarz, kein BIOS, kein Piepen, GraKa Lüfter dreht sich vorsichtshalber hoch, nix geht mehr...

 

2) Aufgeschraubt, BIOS resettet, Neustart -> BIOS läd, danach beendet und gespeichert -> wieder geht nix (siehe Punkt 1)

 

Irgendwann hab ich dann (weil mir nix mehr eingefallen is...) den RAM Riegel auf Slot 2 entfernt. -> Windows startet problemlos.

 

okay. spaßeshalber den entfernten Riegel anstatt des Ersten eingebaut -> Windows startet

 

den zweiten Riegel auf Slot 3 gesteckt (ganged mode) -> Windows startet...

 

Mit beiden Riegeln im Ganged Mode:

 

Windows Speicherdiagnose laufen lassen -> keine Fehler

MemTestx86 laufen lassen -> 0 Fehler

 

Computer läuft jetzt gut, allerdings gibts bei 3D-Spielen (insb. Sacred2 I&B) ab und an seltsame Freezes mit horizontal verlaufenden Bildfehlern... was allerdings auch schon vorher passiert is.

 

Primär würde mich interessieren:

 

Sind hier ähnliche Fälle schon mal vorgekommen, bzw. ist das oben Beschriebene evtl. ein "typisches Anzeichen für..."?

 

Würde mich über Idee eurerseits freuen!

 

mfg ningh

Link to comment
Share on other sites

Sooo!

 

Gerade mal manuell auf 2,2 V geschaltet und den 2. Riegel wieder auf den den 2. Sockel gesteckt (also wie zuvor "unganged")...

 

...springt tadellos an und bootet normal durch!

 

Das ulkige daran is nur, daß er die ganze Zeit zuvor mit den "automatik-einstellungen" einwandfrei lief...

 

Hehe, das scheint auf jeden Fall was gebracht zu haben!

 

Danke Dir für den Tipp!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...