Jump to content
Corsair Community

Wieviel Ampere auf der 3,3 Volt Leitung?


esbinich

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe jetzt schon in mehreren Foren gelesen das es bei bestimmten Kombinationen von Mainboard und Netzteil es grosse Probleme gibt. Dabei ist mir aufgefallen das bei allen Netzteilen die Belastbarkeit der 3,3 Volt Leitung so bei maximal 24-25 Ampere liegt. In einem Beitrag wurde gesagt das die 3,3 Volt mindestens mit 28 Ampere belastbar sein sollte. Gibt es für das Corsair HX850W Netzteil irgendwelche Erfahrungswerte oder auch Hinweise auf inkompatibilität mit bestimmten Mainboards?

Link to comment
Share on other sites

In einem Beitrag wurde gesagt das die 3,3 Volt mindestens mit 28 Ampere belastbar sein sollte.

Da hat sich wohl jemand verschrieben. Er könnte die 12V Leitung gemeint haben, denn dort ist bei Highend Karten wirklich wichtig, wieviel Stromstärke man auf einer Leitung hat. Mit 70A ist das HX850 wohl bestens dafür gerüstet ;).

 

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, wofür die 3.3V Leitung eigentlich zuständig ist (RAM vielleicht :confused:?). Gehen wir von RAM z.B. aus, dann sollten 25A * 3.3V = 82.5W liefern. Da ein RAM-Riegel ca. 1W - 2W (laut der Datasheet einer Konkurrenz-Firma, 2000MHz CL9 Memory), sollte das dicke dafür ausreichen!

 

Ich habe mir das HX850 sofort zum Release gekauft. Zwar habe ich es nicht im Dauertest laufen lassen, jedoch ca. eine halbe Stunde das Netzteil auf Funktionalität getestet. Was soll ich sagen, läuft alles wie geschmiert mit meinem System (2 RAM-Riegel, siehe Profil), und leise ist es auch noch! Kann ich dir ohne Einschränkungen empfehlen. Corsair gibt ja nicht umsonst 7 Jahre Garantie drauf ;).

 

Edit: Habe mich schlau gemacht, ist tatsächlich für den RAM zuständig. Du kannst das Netzteil ohne Bedenken kaufen.

Link to comment
Share on other sites

Die 28 Ampere haben sich definitiv auf die 3,3 Volt Leitung bezogen

Eine Frage dazu: Hast du denn auf das Erstellungsdatum geguckt, wann der Beitrag geschrieben wurde? Denn früher, 2003 - 2005, wurde der Strom für die CPU und für die Grafikkarte aus den 3.3V und 5V Leitungen gleichzeitig gezogen, Stichwort "Combined Power". Damals spielte also 12V keine große Rolle, 3.3V und 5V eine umso größere.

Heutige, moderne Rechner brauchen hauptsächlich die 12V Leitung. Und deinen System Specs sind diese Informationen zu entnehmen. Mach dir also keinen Kopf um die 28A auf der 3.3V, das war mal. Einzig und allein die 70A auf der 12V Schiene des HX850 zählen für dich jetzt ;).

 

Ich hoffe, dass du genauso zufrieden mit dem Netzteil bist, wie ich.

Viele Grüße,

Tolga

Link to comment
Share on other sites

Eine Frage dazu: Hast du denn auf das Erstellungsdatum geguckt, wann der Beitrag geschrieben wurde? ...

Tolga

 

Bei dem Beitrag hat es sich um ein X58 Chipsatz mit einem Corei7 gedreht, also so alt war der noch nicht. Ein Kopf mach ich mir nicht. Mich hat das nur gewundert!

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

In dem Zusammenhang habe ich auch eine Frage zu meinem alten Asrock-Board K7S41GX...

 

Könnte es sein, daß die Probleme mit pfeifenden Netzteilen oder Graphikkarten, die ich schon erlebt habe, etwas mit dem ggf. zu niedrigen Ampere-Wert auf bestimmten Leitungen des Netzteils zu tun haben, also nicht mit den vielerwähnten 12V, sondern eben mit 3.3Volt oder 5 Volt?

 

Das Corsair CX 400, das ich in meinem anderen Thread thematisiert habe, liefert ja auf 3.3 Volt "nur" 20 Ampere.

 

Kann es sein, daß so ein altes Board wie das K7S41GX hier mehr als 20 A braucht bzw. erst recht, wenn eine AGP-Graphikkarte eingebaut ist?

 

Weiß jemand etwas bzgl. der notwendigen Ampere-Werte bei diesem alten Board? Vielleicht auch einen konkreten Link?

 

vielen Dank, medan

 

EDIT:

Ich glaube, mir wird schlecht:

Wenn ich mir diesen Link von 2003 anschaue (http://www.hartware.net/review_305_2.html), dann scheint ja bei so alten Systemen wie meinem tatsächlich 3.3Volt und 5Volt SEHR wichtig zu sein. Das Corsair CX 400 hat aber da nur eine kombinierte Leistung von 130 Watt!? - Warum hat mir das niemand vorher gesagt und ständig von der Wichtigkeit der Amperezahl auf 12 Volt geredet...? (ich meine natürlich nicht die Teilnehmer dieses Forums!).

 

130 Watt sind da ja wohl wirklich eindeutig knapp - kein Wunder, wenn es zirpt und pfeift wie wild; mein altes noname-Teil hatte hier immerhin 35 A auf 3.3V und 25 A auf 12V (jedenfalls so angegeben) und nicht nur 20A und 20A bzw. kombiniert noch weniger...

 

Mache ich hier einen Denkfehler, oder ist es wirklich so, daß ich für mein altes System ein anderes Netzteil gebraucht hätte? Bitte um fachkundige Aufklärung. Danke nochmals.

Link to comment
Share on other sites

Kurz und knapp gefragt:

 

- Ist das Netzteil CX 400 kompatibel mit dem alten Motherboard K7S41GX von Asrock?

(bezogen auf ausreichende Ampere auf 3.3V und 5V)

 

- Gibt es irgendwo verläßliche Angaben, wieviel ein K7S41GX über 3.3V und 5V anfordert (bei durchschnittlichem System)?

 

 

Ich hoffe, mir kann hier jemand weiterhelfen - damit ich weiß, ob das besagte Netzteil mit seinen nur 130W komb. Leistung auf 3.3V/5V überhaupt die richtige Wahl war oder von vornherein nicht zu dem alten Board und dessen Schwerpunkt auf 3.3V u. 5V paßt.

 

Anyone?

 

danke, medan

Link to comment
Share on other sites

prinzipiell ja und nein ;) es ist so das bei der Konfiguration mit deiner Sapphire (max 50W) im Vollast + deiner CPU & Ram, das Netzteil nicht überfordert sein kann, dies ist eher bei nVidia 6000er/7000er GT AGP Karten der Fall, die eine Menge mehr Strom benötigen. Da ja beim AGP System die grafikkarten mit über das Mainboard versorgt werden. Hier haben aber auch viele GraKa Hersteller einen zusätzlichen Molexanschluss auf der Grafikkarte montiert, so ist es auch recht problemfrei.

 

Da deine CPU ebenso wie der Ram nicht so belastend sind, ist es für das CX400W nicht problematisch den Strom zur Verfügung zu stellen ;)

 

Pfeifen kommt generell von den Spulen und tritt eher bei Unterlast auf, bspw. wenn die 12V Leitung nicht voll genutzt wird bzw. der Amperefluss in unbehangen zur Voltzahl steht und die fließgeschwindigkeit des Stroms unplausiebel ist.

Link to comment
Share on other sites

prinzipiell ja und nein ;) es ist so das bei der Konfiguration mit deiner Sapphire (max 50W) im Vollast + deiner CPU & Ram, das Netzteil nicht überfordert sein kann, dies ist eher bei nVidia 6000er/7000er GT AGP Karten der Fall, die eine Menge mehr Strom benötigen. Da ja beim AGP System die grafikkarten mit über das Mainboard versorgt werden. Hier haben aber auch viele GraKa Hersteller einen zusätzlichen Molexanschluss auf der Grafikkarte montiert, so ist es auch recht problemfrei.

 

Zunächst vielen herzlichen Dank für Deine Antwort.

 

Allerdings muß ich einhaken:

In beiden Fällen (Sapphire HD4650 und Geforce 6800GT) handelt es sich doch um AGP-Karten; pci-e-Karten kann ich in dem alten System ja gar nicht einbauen. Daher sollte doch die Stromversorgung in gleicher Weise erfolgen, egal ob Sapphire oder Geforce...? Beide haben einen zusätzlichen Stromanschluß.

 

Da deine CPU ebenso wie der Ram nicht so belastend sind, ist es für das CX400W nicht problematisch den Strom zur Verfügung zu stellen ;)

 

Na ja, ich glaube gerne, daß das CX400W genügend Power auf 12V hat (immerhin 30A), aber kommt es wie ich schon schrieb nicht vielmehr auf 3.3V und 5V bei meinem Board und meiner CPU an?

Ich habe gerade erst gelesen, daß bis zu 15A auf 5V benötigt würden bei einem Sempron.

 

Und da ich auch keine Infos darüber habe, was noch alles über 3.3V und 5V beim K7S41GX versorgt wird und inwieweit auch noch die Graphikkarte sich über diese Schienen kräftig bedient, bin ich eben ratlos, ob es hier knapp wird (siehe auch Dein "prinzipiell ja und nein" zu Anfang :-) ...

 

 

Pfeifen kommt generell von den Spulen und tritt eher bei Unterlast auf, bspw. wenn die 12V Leitung nicht voll genutzt wird bzw. der Amperefluss in unbehangen zur Voltzahl steht und die fließgeschwindigkeit des Stroms unplausiebel ist.

 

Okay. Aber kann es dann nicht gerade deshalb pfeifen, weil eben mein System so wenig über 12V bezieht?

 

Im Moment ist übrigens das Pfeifen eigenartigerweise nicht so stark, nachdem ich das Netzteil mal ausgebaut hatte und wieder neu eingebaut habe - dabei habe ich allerdings dieses Mal das eine DVD-Laufwerk und das Diskettenlaufwerk nicht angeschlossen: Pfeifen deutlich besser, wenngleich noch immer etwas störend.

 

 

Alles in allem zielt meine Frage natürlich darauf ab:

- Ist das CX400W geeignet, stabil und zuverlässig die erforderliche Stromversorgung für mein altes System zu liefern

oder sollte ich besser gegen ein zumindest auf 3.3V und 5V stärkeres Corsair-Netzteil austauschen?

 

 

Vielleicht sind ja auch gerade noch ein paar Leser hier mit so einem wirklich alten Board/Prozessor, der auch keine zusätzliche 12V-Stromversorgung benötigt (kein zusätzlicher Anschluß) - und vielleicht kann mir jemand sagen, mit welchem Netzteil er es stabil betreibt...

 

 

Gruß, medan

Link to comment
Share on other sites

Es wäre sicherlich stabiler, allerdings "könnte das pfeifen extremer werden" da die 12V lanes dann auch mehr Leistung erbringen und weiterhin kaum genutzt werden... Prinzipiell steht man aber bei allen aktuellen Netzteilen vor diesem Problem.

 

Ich würde allerdings nicht davon ausgehen das die 20A auf der +3,3V Lane zu gering sind. gerade wenn die Grafikkarten über den Molex Anschluss zusätzlich Strom beziehen kann dies durchaus zu einem Pfeifen der 12V Lane führen da die 12V Leitung weder gut ausgelastet ist noch im Leerlauf sondern irgendwo dazwischen 15-20% da kann es dann schon durchaus so sein das es zum hochton pfeifen tendiert. Ich würde hier aber erstmal eine RMA des bestehenden Netzteils gegen ein baugleiches empfehlen um einen Defekt ausschließen zu können. Es kann auch sein dass das Netzteil einen Defekt hat.

 

Was Sapphire HD4650 und Geforce 6800GT angeht ist es nicht unterschiedlich, sondern die Aufnahme bei der nVidia ist deutlich höher so das der EPM Controller auf dem Mainboard wesentlich mehr Strom liefern muss ;)

 

bei den 20A die auf der +3,3V Lane zur Verfügung gestellt werden ist es nicht so einfach, da es unter Vollast zu einem Systemausfall kommen müsste, allerdings würde ein solches System im Windowsbetrieb bspw. keine 13 Ampere ziehen, das kann man recht gut gegentesten, so sollte es im Windowsbetrieb keine derartigen Probleme geben.

Der Betrieb eines Leistungsstarkes Netzteil an so wenig Abnahme auf 12V führt dies bei den stärkeren NT's zu defekten auf Grund vom Betrieb unterhalb der Sollvorgaben, einige stärkere NT,s schalten auch garnicht erst den Strom an wenn die 12V lane zu wenig Abnahme zeigt, dies findet man bei den meisten Leistungsstarken Netzteilen aller Hersteller.

Link to comment
Share on other sites

Hm, vielen Dank für die Ausführungen, Elprincipal.

 

Ich bin natürlich etwas verwirrt, denn ich hatte ja auch im englischsprachigen Teil des Forums gepostet und von Ram Guy u.a. folgende Antwort erhalten:

 

"Older versions of the ATX spec had the CPU and video card powered by the 5v rail, rather than the 12v which is common with modern systems. It sounds like there is a good chance that your system requires an ATX12v 1.3 PSU, while ours is backwards compatible to ATX12v 2.01."

 

Er hält es also für plausibel, daß ich eigentlich ein ATX12v 1.3-Netzteil bräuchte...

 

Als Laie kann ich es natürlich nicht einschätzen, wie stark die Leitungen in einem System wie meinem wirklich gefordert werden.

 

Ich denke mal, wenn der Sempron bis zu 15 A braucht und auch noch so einiges andere sich bei 3.3 und 5 V bedient, könnte es vielleicht doch knapp werden mit der combined power von 130 Watt (bei 3.3 u. 5V) - oder sehe ich das übertrieben?

 

 

Und zur 12V-Auslastung:

Dann müßte ich also einen Weg finden, die Leitung stärker auszunutzen. ;-)

 

 

Um auch noch ein Beispiel zu liefern, wieviel Strom (gemessen mit Strommeßgerät) beim Crysis-Benchmark verlangt wurden:

Mit der HD4650 und diesem Benchmark kam ich auf Werte von max. ca. 155 Watt. Wenn dies alles NUR über 3.3V u. 5V liefe, wären die Leitungen dann wohl überlastet.

 

Im Normalfall (reines Surfen z.B.) liegt der Stromverbrauch meines PCs (nur der PC einschl. Maus/Tastatur, aber ohne Monitor/Router usw.) bei ca. 100 Watt (mit eingebauter HD4650).

 

 

Mit dem Umtausch des Netzteils gegen das gleiche oder aber auch ein anderes/stärkes, ist das trotzdem so eine Sache:

Ich könnte natürlich Glück haben und mit dem neuen kein Pfeifen mehr haben, aber wie jeder weiß, es könnte auch schlimmer sein... :-)

Außerdem könnte es auch passieren, daß das Pfeifen, das ich erlebe, bei Corsair nicht reproduziert werden kann oder gehört wird.

 

Bin also weiterhin etwas ratlos, insbesondere auch bei der Frage, ob das Netzteil ausreichend ist oder nicht - oder habe ich bei einer Leistungsaufnahme zwischen 100 und 160 Watt auf keinen Fall etwas zu befürchten?

 

 

Gruß, medan

Link to comment
Share on other sites

Nicht wirklich - die Leitung wäre laut Spec. überlastet - jedoch haben Corsair genug Sicherheitsreserve. Bspw. wenn man ein 850W Netzteil von Corsair hat, können auch bis zu 1000W gelifert werden ;) so ist es hier auch 155W sind auch noch lieferbar, ich gebe Dir aber recht das es dann schon am Limit wäre - ist aber auch nur bei Vollast der Fall - das Netzteil dürfte im normalen Betrieb dann garkeine Probleme machen ;) Wenn doch würde es eher für einen Defekt am Netzteil sprechen, man kann hier natürlich gleich auf ein stärkeres umsteigen um auf Nummer sicher zu gehen aber prinzipiell sollte das Netzteil es versorgen können. Ein TX850W bspw. hätte durchaus genügend Leistung allerdings ist die 12V Lane dann in einer schlechten Auslastung... ;)

 

Was die Leistungsaufnahme angeht sind auch 160Watt im Rahmen, aber wie gesagt es kann durchaus ein defekt vorliegen - ein wahrnehmbares pfeifen sollte schon nicht sein... Es empfiehlt sich zu erst der Weg über den Händler, bei einem defekt ist es egal ob dieser keine Lust zu tauschen hat, er muss dies tun. Ansonsten natürlich auch direkt hier umtauschbar:

http://www.corsair.com/helpdesk/

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...