Jump to content
Corsair Community

TR3X6G2000C8GTF question


Recommended Posts

Hallo!

 

Ich bin ein schon sehr lang treuer Crosair Käufer wenn es um Arbeitsspeicher geht, und hatte auch so ziemlich alle High-End Module irgend wann einmal im PC stecken.

 

Ich habe mir die oben genannten Speicher Rigel gleich doppelt bestellt um mit 12 GB arbeiten zu können, aber diese Art Probleme sind mir wirklich komplett neu. Üblicherweise ließen sich die Crosair Speicher sogar noch besser einstellen als es vom Hersteller angegeben wurde, doch diesmal bekomme ich die angegeben Werte eigentlich nicht wirklich stabil hin.

 

Um es noch genauer zu nehmen:

 

Ich habe 6 Module mit jeweils 2 GB mit der Version 2.1 09162660.

 

Ich übertakte meine CPU eigentlich schon seid Jahren, nur habe ich jetzt meine alten Crosair Dominator 1600 MHz, durch die GT Modelle ersetzt.

 

Ich schaffe es nicht, die Speicher bei 2000 MHz (bei einem BCLK von 200) stabil laufen zu lassen. Senke ich den Takt auf 1600 MHz arbeitet das System wunderbar stabil. Wird der Takt auf 2000 erhöht komme ich nur ab und zu mal ins Windows hinein.

 

Ich habe schon Versucht nur 6 GB zu verwenden, und einen Kid gegen den anderen getauscht. Außerdem habe ch die Timings zuerst auf 9-9-9-27 2T und dann auch noch 10-10-10-27 2T erhöht. Automatisch gibt mir das XMP 10-9-9-27 1T an. Auch letzere ist instabil. Selbst die Spannung wurde von mir leicht angehoben (auf 1,7v.). Hat alles nichts gebracht.

 

Bios Updates haben auch nichts gebracht. Ich hoffe dass irgend jemand hier eine Idee haben könnte was von mir falsch gemacht wurde bzw. ob ich noch die DRAM Calibration Voltage (Spannung) anheben müsste um die Speicher auf 2000 MHz betreiben zu können.

 

Übrigens: Ohne Übertaktung funktionieren die Speicher nach Herstellerangaben, aber es kann doch nicht sein, dass es einen derartigen Unterschied geben kann, wenn ich übertakte, oder doch?

 

Hier der Beweis mit den alten Modulen hinsichtlich Stabilität:

 

http://img7.imageshack.us/img7/5914/i7940420ghzblck200noht1hj5.jpg

http://img7.imageshack.us/img7/i7940420ghzblck200noht1hj5.jpg/1/w1200.png

 

Am Montag wird meine Core i7 940er CPU durch eine 920er ersetzt...

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Wenn die Module ohne weitere Übertaktungen (CPU) die Spezifikationen erreichen, liegt das Problem mit ziemlicher Sicherheit an dem Speichercontroller der CPU, die eben mit diesem Speichermultiplikator nicht zurecht kommt.

 

Zudem können wir nicht garantieren, dass zwei 6gb 2000MHz kit zusammen im Einsatz auch die Spezifikationen erreichen, wie ein einzelnes Kit, da hier schlicht und einfach zuviel Last auf dem IMC (Memorycontroller) lastet.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees
Die Einzige Möglichkeit wird u.U. sein, auf eine Core i7 CPU mit dem neuen D0 Steppiung auszuweichen und zu hoffen, dass hier der Memorycontrolelr besser läuft. Das Ganze freilich ohne Gewähr...
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich hab den Fehler im Bios gefunden. CPU war schon D0 Stepping.

 

Ich teste gerade mit BCLK 200 und 2000MHz (diesmal zwar noch mit einem Kid) und Timings von 10-9-9-27 3T... Ich hoffe die Speicher schaffen auch noch die 8-8-8-24 2T. Dann werde ich das andere Kid testen. Aber ich bin super zufrieden!! :D:

 

Schauen wir einmal. Der Traum 4,2 GHz und DDR3-2000 MHz scheint zum Greifen nahe!

 

 

Danke für die große Unterstützung!!!

Link to comment
Share on other sites

GigaByte habe ich diesbezüglich auch kontaktiert und ihnen von meinem 12 GB Problem geschildert, das in Vista zwar angezeigt wird, aber nur 8 GB genutzt werden, so wie es auch vom Bios erkannt wurde.

 

Man hat mich auf höfliche Art und Weise aufgeklärt, dass der Chipsatz 6 Module, die über 1333 MHz getaktet sind, nicht erkennt. Anscheinend hat Intel diesbezüglich noch nachhohl bedarf. Ich dachte ich informiere mal diesbezüglich sollten andere auf das gleich Problem stoßen wie ich..

 

Bislang schaut es aber gut aus. Mit 6 GB kann ich alles ganz normal nutzen, wie von Crosair angegeben, muss jedoch die Spannung auf 1,72v. erhöhen. Ich nehme mal an das werden die zwei Lüfter langfristig kühlen können.

 

Mehr als 6 GB bzw. eines Kids sind aber nicht drin, wenn ich die 2000 MHz nutzen will, weswegen ich mir jetzt überlege was ich machen soll.

 

Ich könnte 10 GB nutzen mit 1600 MHz und CL7 7-7-24 1T, oder ich beschränke mich auf 6 GB mit 2000 MHz und CL8 8-8-24 2T. Die Frage die ich mir stelle ist: Soll ich mein zweites Kid wieder verkaufen? Naja. Ich denke ich werde schon irgendwo eine Lösung finden...

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Die Aussage von Gigabyte ist in dem Fall nicht falsch, denn Intel gibt schlicht und einfach an, dass dies so offiziell gehandhabt werden sollte - es ist aber durchaus möglich, 1600MHz und mehr (1866MHz laufen auch, siehe diesen Link) auf dem X58 Chipsatz zu erreichen.

 

Ein nicht zu vernachlässigender Faktor stellt natürlich auch die CPU dar, da der Memory-Controller die ganze Sache auch recht schnell limitieren kann. Und offiziell ist dieser von Intel sogar nur bis 1066MHz - mit Ausnahme des 965/975 Extreme - ausgewiesen, wobei auch die kleineren Retail CPUS afaik einen Speichermultiplikator bis auf 1600MHz unterstützen.

 

Zudem bieten wir auch 12GB Kits 1600MHz an - was ja, wenn es nicht laufen würde, sinnfrei wäre...

 

Die Frage, die Du Dir nun stellen musst ist folgende: Benötigst Du wirklich mehr als 6GB an Arbeitsspeicher? Checke ab und zu mal im Taskmanager den Bedarf. Ich vermute, dass Du kaum an die 6GB Grenze stößt in sofern sollte Dir die Entscheidung dann relativ leicht fallen... ;):

Link to comment
Share on other sites

Ich habe meine Probleme gute Speicherriegel aus der Hand zu geben. Ich hatte auch schon die 1250 MHz Module DDR2 Corsair Dominator im Haus, und war sehr sauer die Weggeben zu müssen. Gleiches gilt auch für die Corsair Dominator DDR2-800 mit CL3 4-3-9...

 

Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll. Auf der einen Hand brauche ich die 12 GB auch nicht so rasend, auf der anderen will ich die Domintor GT nicht hergeben, denn sie sind wirklich nicht so leicht zu bekommen. Ich rüste so oft (also mindestens alle zwei Monate) meinen Computer nach, dass ich die 12 GB irgendwann sicher brauchen werde.

 

Laut den Benchmarks bin ich aber mit 2000 MHz CL8 8-8-24 2T nur etwas schneller als mit 1600 MHz CL7 7-7-21 1T unterwegs.

 

Es ist halt einfach ein Blödsinn sondergleichen 12 GB DDR3-2000 im Rechner gegen die zuvor verwendeten DDR3-1600 (Corsair Dominator CL8 6GB Kid) getauscht zu haben, und dann die neuen für die ich 600 € geblättert habe, auf gleichem Takt und Timings laufen zu lassen, als ich es zuvor auch schon gemacht habe...

 

Das einzige was ich nicht weiß, ist, ob ich mein 6 GB Kid der Dominator GT, das jetzt auf dem Schrank liegt, verkaufen soll, oder lieber zuhause liegen haben soll. Ich hab Erfahrungen mit den Dominator Modellen und wie schwer es an diese ist heranzukommen...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...