Jump to content
Corsair Community

XMS2 DDR2 1066 fehlerhaft mit AMD X4 955 BE?


Recommended Posts

Hi..

 

Vielleicht weiß jemand vo euch rat.

Ich habe gestern oder so angefangen mein System neu zu machen, durch den Umstieg von X2 6000+ auf den X4 955 und einen daraus resultierende BlueScreen, worauf ich mir nichts dachte und das SYS eh neu machen wollte.

 

Mein System vorher mit 8 GB und 6000+ lief vorher eiwadfrei, auch für eine Installation musste ich keine Riegel rausehmen. Dann un beim 955, fing die Sucherrei an mit Grafikkarten ausbauen, Rams ausbauen, BIOS-Einstellugen vom RAM und AHCI bis am ende sich Vista64 nur mit 2 GB auf 800MHz installieren lies... nach dem SP1 konnte ich zwar die 8 GB wieder einbauen, aber leider kommt sofort ein Bluescreen beim Boot.. allerdings verschiedene, je nachdem wie weit er mal durch zufall hoch fährt.

angefangen von 0x0000001A beim installieren

über 0x0000007E beim versuch zu starten auf 1066 MHz

hin zu 0x00000050 was erst einmal vorkam

über 0x00000024, was nach 7E am häufigsten passiert.

Auf 800MHz läuft Vista langsam aber ok, nur halt diverse Awendungen reagieren nicht beim starten (Adobe Acrobat 8 Pro / Photoshop CS3)

 

Zudem ist das Sys sehr langsam und allein die Installation hat ca. 5-6 Std. gedauert.

 

Weiß vo euch jemand, ob dieses Problem schomal da war, oder woran es liegen könnte ?

 

Speichereistellungen habe ich folgende vorgenommen, die alle bis auf die 800MHz Config keinen Erfolg brachten

 

1066 - 7-7-7-20-2T

1066 - 8-8-8-22-2T

 

alles probiert auf 1,8/1,9/2,0/2,1 Volt

 

BIOS-Update ist ok (F3F)

Visita 64 SP1 mit allen Patches und Hotfxes die er automatisch installiert

Grafikkartentreiber 9.1 und 9.4 versucht

aktuelle Chipsatztreiber installiert

Memory Remapping usw hat das Bios nicht ggf. ist nicht sichtbar

MEMTEST86+ sagt der Speicher ist ok

CHkdsk sagt die Festplatte ist ok

AOD-Stresstest läuft einwandfrei (zum primen keine Geduld und vor allem hab ich Prime runterschmeissen müssen um evtl. HD-Fehler auszuschliessen)

 

Bei dem Speicher handelt es sich um den TWIN2X2048-8500C7, der Rest steht in meiner Sig

 

Und PS: Ich weis das mein N der Tastatur einen weg hat ;-)

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Die Tatsache, dass mit dem 6000+ alles ok ist, der 955BE allerdings so seine Probleme hat, lässt mir auf Anhieb nur den Speichercontroller des 955ers einfallen, der hier u.U. Probleme machen könnte.

 

Mit nur 2 Modulen besteht das selbe Problem?

 

Die Module hast Du testweise mal EINZELN mit http://www.metest.org getestet?

Link to comment
Share on other sites

Also irgendwie hat gestern alles gesponnen. Ich hab ach erfolgreichem INstall von Vista nochmals testweise probiert, ud hatte wohl nur Glück...

 

Am ende ging weder mit dem 6000+ noch mit dem 955er etwas, egal ob 1 Riegel oder 2 ggf. alle 4. Also nochmal das vorherige Update vom Bios drauf gemacht F2a und das selbe... Problem... dann den aten Speicher (Patriot DDR2 800) eingebaut und alles funktionierte.

 

Dann bekam ich jetzt eine eMail vo Gigabyte, das ich nochmals ein Update auf F3F machen solle. Allerdings nach anweisung via Floppy, und ich hab kein Floppy LOL na jedefalls wiederum geuipdatet, und siehe da, auf einmal klappt der 955er einwandfrei mit meinem alten Patriot Speicher (4 GB, 4 Riegel).

 

Allerdings sofort wieder BlueScreens, wenn ich den Corsair einbauen, entgegen dem Vorschlag von GB habe ich allerdings auch wiederum ereut versucht die Latezen Manuell einzustellen, aber beides Funktionierte nicht.

 

Memtest hab ich nur im schnelldurchlauf mit alle 4 Riegeln durchlaufen lassen, also so nach er Stunde abgebrochen, nachdem immer noch kein Fehler erkannt wurde. War vielleicht etwas vorschnell ales sofort auf GB zu schieben, aber ich denke, da kamen viele kleine Problemchen aufeinader zuztlich meine überforderung im ersten Moment LOL..

 

Habe mir jetzt mal 8 GB OCZ bestellt, (war halt gerade auf ebay) sorry für andere Marke, und werde es dann mit dem mal probieren... weil bis ich den Corsair einschicke und zurückbekomme dauert es def. zu lange, da meine andere Riegel bereits versteigert werden.

 

I Know ich sollte doch einfach Memtest für jeden Riegel durchlaufen lassen.. aber durch meine anfänliche Überforderung hab ich bei einem Install vo Vista zu schnell geklickt und meie ganzen Partitionen gelöscht, solage der PC läuft muss ich die ganzen Doks wieder bis zum WE neu schreiben, da hab ich keine Zeit dafür imo..da gehe ich den leichteren weg..

Link to comment
Share on other sites

da es mir nun doch keine Ruhe gelassen hat doch Memtest ua. ausgeführt.

 

alle 4 Riegel rein, und der PC fährt erst nicht mal mehr das Bios hoch.

alles rausgeholt und die riegel einzeln probiert.. bis auf eine ist der PC hochgefahren. Riegel der evtl. def. war ein 2. mal eingesetzt und ohne Probleme aufeinmal.

 

alle Riegel eingebaut..ohne Probleme 2-5 minuten in Vista und ein freeze.

 

Memtest eingelegt und alle 4 Riegel gleichzeitig getestet, und es kam nur ein roter balken von fehlern von Anfang an.

 

Riegel eizeln bis ca. 10% der Standardprozedur laufen lassen ohne fehler (ich weis nur 10% aber hatte da eine vermutung.) Alle Riegel in Ordung (bis 10% Gesamt) abkühlen lassen, und alle 4 Riegel ochmal im Memtest zusammen, ohne Fehler. nochmal ein paar Minuten abkühlen gelassen und sofort BSOD 1D.. riegel einzeln versucht, und bei jedem Riegel auf einmal wieder BSOD. dann wieder gut, dann wieder BSOD...

 

Was sagt ihr ?

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Erhöhe die Speicherspannung mal auf 2,2V - gut möglich, dass das Board evtl. etwas untervoltet - gerade bei Vollbestückung.

 

Die Werte des Netzteils sind (auch unter Last) in Ordnung?

 

Kannst Du die Module mal auf einem anderen Mainboard testen?

 

Es gibt zudem ein etwas neueres Bios bei Gigabyte zum Download: http://www.gigabyte.de/Support/Motherboard/BIOS_Model.aspx?ProductID=4365

 

Wie verhält sich das ganze denn, wenn du auf 800MHz heruntertaktest?

Link to comment
Share on other sites

auch bei 2,2V kein erfolg.

Der RAM lief vorher mit dem 6000+ auf 800MHz ohne Probleme.

Aber mittlerweile funktioniert er nichtmal mehr so.

Also egal ob BIOS F1-F3F, (F2a ist vom Tag her neuer, aber damit funktioniert der 955 nicht)

 

Anderes Board hab ich imo nicht zur Verfügung

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...