Jump to content
Corsair Community

TWIN2X2048-8500C5D Problem mit 4 Modulen / Bootet nicht mehr! ASUS Striker II Formula


Timoreth

Recommended Posts

Hallo,

 

ich betreibe seit ein paar Monaten 2 Module CM2X2048-8500C5D unter den Auto-Einstellungen meines Boards.

Jetzt hab ich mir nochmals 2 Module CM2X2048-8500C5D zugelegt um insgesamt auf 8GB zu kommen. Allerdings stellt sich immer folgender Fehler dar:

 

Sind alle 4 Bänke belegt fährt das System nicht hoch. Es bleibt beim Boot-Vorgang beim "Piep" hängen - soll heißen - es piept dauerhaft.

 

Versucht habe ich dann die Timings auf 5-5-5-15, den Takt auf 1066MHz und die Spannung auf 2,1 Volt im Board einzustellen was aber auch zu keinem Ergebnis geführt hat.

Habe ich nur 3 Module drin, also 6 GB, läuft das System stabil. Dabei ist es egal welche Bank frei bleibt oder welche Module drin sind (hab alles durchgetauscht).

Daher schließe ich einen Defekt von RAM und Motherboard eigentlich aus. Kann es sein das meine Spannungsversorgung vom Netzteil etwas dünn ist?

Hier meine Konfiguration des Systems:

 

Asus Striker II Formula (Bios: 1901)

Asus ENGTX 260

4x CM2X2048-8500C5D

BeQuiet! 600Watt 3,3V - 32A / 5V - 30A / 4x 12V - 18A / -12V - 0,5A /

5V USB - 3A

Intel Core2Quad 9400

2 optische Laufwerke (DVD-Brenner / DVD-Rom)

2x Segate 250GB im Raid 0

 

(Alle komponenten sind nicht übertaktet)

 

Bin für jede Hilfe dankbar!

Link to comment
Share on other sites

Also das Umstellen von FSB und Memory-Takt auf 800MHz hat kein ergebnis gebracht.

Außderm hab ich die Spannung auf 2,1V angehoben und die von der NorthBridge (ist wohl das selbe wie die MHC-Spannung) auf 1,5V.

Auch das bringt mich nicht weiter. Entweder passiert garnichts und alle Lüfter drehen auf 100% oder ich hab zusätzlich noch das dauerpiepen vom POST.

 

Hab ich ne Chance das ich mit zwei Modulden a 4Gb keine Probleme hab? Oder tritt da wieder das selbe Problem auf?

Link to comment
Share on other sites

Ja, einzeln gehen alle. Auch ein Memtest hat keine Fehler gebracht.

Laut Bedienungsanleitung ist das Board nur in der lage 2GB pro Speicherbank aufzunehmen. Da Frag ich mich wie die 8GB zustande kommen sollen wenn es mit den Riegeln nicht funktionier.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Speicherbank ist nicht gleich Speicherkanal ;):

In dem Fall ist eine Speicherbank ein Speichersockel...

 

Erhöhe bitte die Chipsatzspannung auf 1,5V (maximal! In kleinen Schritten hochtasten). Bringt das Abhilfe?

 

Memtest bringt bei Vollbestückung keine Fehler?

Link to comment
Share on other sites

Memtest kann ich unter Vollbestückung nicht laufen lassen. Soweit bootet er ja garnicht. Er bleibt ja beim POST oder noch davor stehen.

 

Wenn ich die Spannung wechseln will dann muss ich das auch immer so machen, 3 Module rein - Spannung wechseln, 4. Modul rein - Test - 4. Modul raus - Spannung wechseln....

 

Welche Spannungen genau soll ich denn ändern?

 

hab folgende zu Auswahl:

 

CPU Voltage 1,1V - 2,4V

Memory Voltage 1,8V - 3,4V

1,2V HT Voltage 1,2V - 1,95V

NB Core Voltage 1,2V - 2,46V

SB Core Voltage 1,5V - 1,85V

CPU VTT Voltage1,2V - 2,46V

CPU PLL Voltage 1,5V - 3,0V

Bridge Core Voltage 1,2V - 1,55V

DDRII Conrtoller Ref Voltage +20mv - -30mv

DDRII Channel A Ref Voltage +20mv - -30mv

DDRII Channel B Ref Voltage +20mv - -30mv

NG GTL Ref Ratio 0,63V - 0,559V

CPU GTL_Ref Ratio 0,628V - 0,53V

 

Alle Werte stehen auf Auto im Moment.

 

Außerdem kann ich noch folgendes einstellen:

 

Memory Timing:

tCL (CAS) / tRCD / tRP / tRAS / CMD

tRRD / tRC / tWR / tWTR / tREF / tRD / tRFC / Async Latency

 

FSB & Memory Config:

 

FSB - Memory Clock Mode: Auto / 1:1 / 5:4 / 3:2 / Sync Mode

Actual FSB (QDR) MHz: frei einstellbar

MEM (DDR) MHz: frei einstellbar

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hattest Du die Speicehrspannung überhaupt gemäß unserer Vorgaben erhöht? Falls nicht, könnte das schon die lösung sein ;):

 

Speicherspannung bitte auf 2,15V fixieren.

 

Hilft das nicht: NB Core Voltage bitte mal auf 1,3V fixieren und wenn nötig weiter anheben.

 

Die Memory Timings bitte auf AUTO belassen, diese hier ändern:

 

tCL (CAS) / tRCD / tRP / tRAS / CMD

5 / 5 / 5 / 15 / 2T

 

Actual FSB (QDR) MHz: FSB der CPU eingeben

MEM (DDR) MHz: 533MHz eingeben (entspricht 1066MHz DDR-2 Takt)

Link to comment
Share on other sites

So, hab das mal mit den Werten versucht.

Bis hoch zu einer NB Core Voltage von 1,51V

 

Allerdings keine Reaktion. Der PC bleibt noch vor dem Piep vom POST stehen.

 

Dann hab ich ein Modul raus genommen (bleiben noch 3 drin (6GB)).

Er läuft durch bis zum Beginn wo er Vista booten sollte - macht dann aber selbstständig einen Reset / Neustart des Systems.

 

Ich hab dann mal zum testen den MEM-Takt von 533MHz auf 400MHz runter gesetzt. Jetzt hat er schonmal gestartet und bricht nicht ab.

 

Ich werde jetzt mal schauen wie er mit einem 4. Modul bei diesen Einstellungen reagiert.

 

BTW: Das Boad hatet im Bios folgende Werte nach Auto-Einstellung genommen bis ich sie manuel umgestellt hab:

 

5-5-5-18-2T <-- macht mich ein wenig stutzig da ja auch 5-5-5-15 auf den Modulen steht.

Link to comment
Share on other sites

Ja, alles wie du es geschrieben hattest.

 

Mit 4 Modulen läuft es aber nicht. So ein Mist. 3 Module schein zu laufen. Hab eben mal ein paar Minuten Need for Speed Undercover gespielt um etwas Last im System zu erzeugen. Das hat soweit funktioniert.

 

Gibt es denn Speichermodule von Corsair bei denen man von vorne rein sagen kann, das sie mit meinem Board / System funktionieren. 3 Module bremst mich ja wieder etwas aus weil der Dual-Channel Betrieb so nicht läuft (soweit ich weiß).

Ich wäre auch bereit von 1066er Modulen weg zu gehen solange ich vernünfitige Module hab die mich auf 8GB bringen (wie oben schonmal geschrieben, kann, laut Manual vom Board, nur 2GB Riegel nutzen).

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Versuche ein einmal mit 667MHz Speiochertakt - den Unterschied wirst Du kaum merken - ausser in Benchmarks...

 

8Gb Kits haben wir auch - DDR2-800 - die wurden zusammen getestet - bei 2 verschiedenen kits ist das immer etwas problematisch.

Link to comment
Share on other sites

Auf 667MHz gehts leider auch nicht.

 

Wie würde denn der Kit für 8GB genau heißen? Gibt es da Erfahungen in Verbindung mit meinem Board mit? Bringt mir ja nix wenn das wieder ne Wackelgeschichte ist. Weiß nicht ob der Händler den RAM zurücknimmt wenn ich ihn mal eingebaut hatte.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Nvidia Chipsätze haben leider des öfteren Probleme mit Vollbestückung, wie es scheint.

 

Ich würde an Deiner Stelle mal abwarten, ob ein zukünftiges Bios Abhilfe schafft.

 

Bis dahin würde ich die 6GB nutzen (vorausgesetzt Du benötigst überhaupt soviel Speicher, wenn nicht reichen locker 4GB aus um jedes erdenkliche Speil zu zocken). Der Unterschied bzw. der Verlust des Dual-Channel Betriebes fällt hier ausser in Benchmarks kaum ins Gewicht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

ich habe hierzu auch mal eine Frage. Ich habe das gleiche Mainbaord und den gleichen Arbeitsspeicher. Ich habe hin diesem Forum auch schon eine Thread laufen. Aber ich habe eine Frage zu einer Aussage von Bluebeard. Du schreibst bei Einstellen der Arbeitsspeicher Frequenz folgendes:

 

MEM (DDR) MHz: 533MHz eingeben (entspricht 1066MHz DDR-2 Takt)

 

Meine Frage ist nun, wenn ich das bei mir so einstelle, läuft mein Arbeitsspeicher auch nur mit 533MHz. Muss ich im BIOS noch irgentetwas einstellen, damit das Mainbaord das richtig übernimmt?

Weil ich habe das Problem, das wenn ich die Arbeitsspeicher Frequenz auf 1066Mhz einstelle mein PC unter Volllast nach weingen Sekunden hängen bleibt. ZUr Info ich habe nur 4GB Arbeitsspeicher.

 

Gruß sam

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe nochmal ein wenig herumn probiert, dabei ist mir aufgefallen das mein wenn ich die Spannung des Arbeitsspeicher auf 2,1V und die Arbeitsspeicher Frequenz auf 1066MHz einstelle fährt mein PC nicht richtig hoch. Erhöhe ich die Spannung auf 2,2V, fährt er hoch bleibt aber wie ich schon oft geschrieben habe und Volllast nach kurzer Zeit hängen. Ich vermute nun, das es mit der Spannung zu tun hat. Meine Frage dazu ist, wie hoch darf ich die Spannung des Arbeitsspeicher maximal einstellen und das zu testen? Falls es hilft, ich habe auch den dazu gehörigen Lüfter montiert.

 

Gruß sam

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich hatte die NB-Core Spannung schon schrittweise bis auf 1,5V erhöht hat aber nichts gebracht.

Wegen den Angaben auf dem Sticker muss ich später nochmal nachschauen, wenn ich wieder zu hause bin. Ich weiß nur das es es die Twin2X2048-8500C5D sind und wenn ich mich nicht ganz täusche ist Rev. 1.1.

 

Ich hoffe das hilft schon mal.

 

Gruß sam.

Link to comment
Share on other sites

Hallo nochmal,

 

ich habe die Arbeitsspeicherspannung mal schrittweise erhöht. Bisher scheint mein PC unter Volllast stabil zu laufen. Ich bin jetzt bei 2,24V. Habe bisher allerdings erst 1Sdt unter Volllast getestet. Allerdings muss ich dazu sagen, das es vorher nicht mal eine Minute unter Volllast gelaufen ist, bis sich der PC aufgehängt hat. Ich denke damit bin ich auf einem guten Weg. Ich habe auch mal an meinem Arbeitsspeicher gefühlt und konnte nich feststellen, das er durch die erhöhung der Spannung besonder warm geworden ist.

Also nochmals danke für die Hilfe.

 

Gruß sam

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...