Jump to content
Corsair Community

TW3X4G1600C9DHX Timings (brauche ALLE)


SmokeTooMuch

Recommended Posts

hi, ich bin besitzer von diesen RAMs.

 

das problem ist jetzt, dass die timings, die mein board standardmäßig einstellt zu gut für einen Betrieb in 1600Mhz sind, und mein Rechner deswegen nur bootet wenn ich den ram auf 1333Mhz laufen lasse.

Da das nicht sinn der sache ist, will ich die timings selbst einstellen.

 

Und jetzt kommt mein Problem:

Ich muss ALLE timings manuell einstellen, und ich meine wirklich alle, nicht nur die primären wie CL, tRAS usw.

 

Ich brächte also eine Liste für meine Speicher, die auch die sekundären Timings für den 1600MHz-Gebrauch enthält.

 

Wäre nett, wenn die mal jmd posten könnte.

(ich finds sowieso unloisch, dass man selbst im datasheet nur die 4 standardwerte einsehen kann...)

 

 

EDIT: hab gerad enochmal gesucht und diese Timings in dem Post eines users hier gefunden:

tCL 9

tRCD 9

tRP 9

tRASmin 24

tRFC 60

tRRD 4

tWR 8

tWTR 4

tRTP 4

Memory Voltage 1.82

 

Command Rate 2T

 

ich werde es mal mit diesen einstellungen probieren, wenn diese jedoch nicht korrekt sind, bite ich immernoch darum, dass man hier eine korrekte Liste postet.

 

 

EDIT2:

habe diese timings ausprobiert, rechner läuft trotzdem nicht unter 1600Mhz an.

habe jetzt wieder 1066Mhz eingestellt (1333 läuft übrigens weder mit den oben genannten, noch mit den standard timings instabil). EDIT3: 1333 läuft doch instabil.

 

es gilt also nach wie vor: Brauche liste aller timings für meinen ram im 1600MHz-Betrieb.

Oder liegt es vllt daran, dass mein board möglicherweise keine asynchronen taktraten zulässt ?

denn mein fsb liegt bei 333, bzw quadrated bei 1333.

jmd ne ahnung ?

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Warum ist dies unlogisch? Nach einem CMOS-Reset setzt das Board automatisch die Timings, die auf dem Modul im SPD-EEPROM hinterlegt sind. Was wird bei Dir denn in diesem Fall ausgegeben?

 

Das Board unterstützt 1600MHz DDR3 offiziell? Bios ist aktuell?

Link to comment
Share on other sites

da mein rechner bei 1600 erst gar nicht ins bios komme, kann ich leider auch nicht nachgucken welche timings dort verwendet werden.

 

und das "unlogisch" war nur darauf bezogen, dass man im data sheet nur die primären, nicht aber die sekundären timings sehen kann.

 

hier ist mein board.

Dual-Channel DDR3 Arbeitsspeicher Architektur

4 x 240-pin DDR3 DIMM socket support up to 8 GB

Unterstüzt DDR3 1600(XMP)/1333/1066/800 DDRIII SDRAM

 

bios ist das neuste.

 

hat das XMP vllt etwas zu bedeuten ?

Link to comment
Share on other sites

Unterstüzt DDR3 1600(XMP)

In sofern ist es schon vorprogrammiert das es bei diesem Board selbe Probleme wie bei dem X48 Von MSI gibt.

Das XMP arbeitet bei den Boards nicht so sauber.

Aktuellstes Bios ist 08/11/12 welches laut. Sys Spec. ja drauf ist.

 

Komplette Timing Tables gibt es so nicht, da Sie von Board zu Board unterschiedlich sind, deshalb wird das ja den Boards per Automatiksetting freigestellt es so zu stellen das Sie stabil laufen. Wenn das Board dies nicht hinbekommt, liegt es am Board. Da es auch eher exotisch ist ein X48 von ECS zu nutzen mit solch schnellen Speichern, bleibt nur Learning by Doing.

 

Wir können dir hier mit Frequenzen und Gesamtsettings wie auch Spannungsanpassungen helfen, aber für ein ECS ein kompletttiming müsste ECS liefern.

Link to comment
Share on other sites

gut, dann werd ich mein glück mal bei ECS versuchen, aber danke für die hilfe.

 

PS: spannung hatte ich immer auf 1,8V, wie in den hersteller specs angegeben.

 

weiß jmd vllt warum selbst 1333 bei mir instabil läuft ?

oder ob 1600 nicht geht, weil mein momentaner fsb auf 1333 steht ?

würde nur ungern meinen prozi übertakten...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...