Jump to content
Corsair Community

USB Stick Voyager GT 2GB wird als Biosupdatequelle nicht gefunden / kein boot möglich


Maldwyn

Recommended Posts

Hallo,

 

 

ich habe ein Problem mit dem Flash Voyager GT 2GB:

 

Ich kann vom USB Stick weder booten noch vom Bios (zum Biosupdate) auf den Stick zugreifen.

 

In Windoos selber funktioniert der Stick super, jedoch wenn ich ein Biosupdate mit dem Stick machen möchte, geht das nicht --> der Stick wird nicht gefunden.

Das ist sowohl beim UD3P Mainboard von Gigabyte so, als auch bei dem Asus P5Q.

Ebenfalls kann ich von dem USB Stick nicht booten, was auch lästig ist.

 

Anfangs dachte ich, es liegt daran dass der Stick dass allgemein nicht kann aber andere User in Foren berichten mit besagter Kombination UD3P und Flash Voyager GT 2GB können die booten und nen Biosupdate vom Stick aus machen.

 

Natürlich sind im Bios legacy USB enabled und der Stick wurde auch FAT formatiert, sogar FAT32, hilft nichts!

 

Handelt es sich hierbei um einen Garantiefall?

 

Nebenbei wie lange gewährt Corsair Garantie auf den Flash Voyager GT 2GB?

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Wir geben 10 Jahre Garantie auf unsere USB-Flash Produkte.

 

Generell sollte das Booten möglich sein - kannst Du es evtl. noch an einem anderen PC testen?

 

Selbstverständlich sind wir gerne bereit, den Stick zu tauschen, allerdings gibt es das modell so nicht mehr - ich vermute, dass man Dir einen 4GB Voyager (non-GT) anbieten wird.

Link to comment
Share on other sites

Also ich weiß nicht warum aber ich habe mal nachdem ich keinen Rat mehr wußte mittels der Eingabeaufforderung ("cmd") format x: /fs:fat eingegeben und ich konnte es nicht glauben, es funktioniert!

 

Danke für die schnelle Antwort Bluebeard!

 

Jetzt kann ich mittels USB Stick flashen, was mir auch so reicht! :D:

 

10 Jahre ist gut zu wissen! ;)

 

Wie kann ich eigentlich rausfinden welchen Chip ich verbaut habe, z.B. MLC?

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

würde sich nicht evtl. eine kleinserie eignen für die schnelleren Chips, wurde das mal durchgerechnet? Ich meine es gibt schon einige User die es kaufen würden, frage ist ja nur ob sich eine Kleinserie auszahlt.

Sofern ich den schnellsten am Markt erhältlichen Speicher erhalte und dieser merklich höhere Durchsatzraten auf dauer hat, bin ich und ich denke da gibt es sicher eine kleine Gruppe an Usern auch bereit ein paar Hundert Euro auszugeben. Ist nur als Frage gemeint ;):

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...