Jump to content
Corsair Community

TWIN2X4096-6400C4DHX, Gigabyte GA-EP35-DS3P funktioniert nicht


Othmar

Recommended Posts

Hallo

kriege diese Speicher auf diesen Board nicht zum laufen.

Einzeln funktionieren beide Riegel in ihren Slots bei 4 4 4 12 sogar auf 1.8V und ich kann Memtest problemlos laufen lassen. Sobald ich beide Riegel drinnen habe friert Memtest ein, auch auf 2.1V (+0.3V). Auch die Auto SPD Einstellungen funktionieren nicht (5-5-5-18). habe auch wie in einem anderen Thread vorgeschlagen die MCH Spannung um 0.1V angehoben, funktioniert auch nicht.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Gruss, Othmar

Link to comment
Share on other sites

BIOS ist aktuell. D.h. es gibt noch ein neueres aber nur im Beta Stand.

Speicherspannung habe ich auch schon mit +.4 versucht. Freezt nur noch schneller.

Was ist die empfohlene Netzteilleistung für dieses System?

 

hat jemand auf diesem board 4g am start?

 

vielen Dank für die Antworten.

Link to comment
Share on other sites

das netzteil ist ein LCpower 550W und hat bei meinem vorigen System (AMD X2 4200+, und auch corsair rams:) genügend saft geliefert. könnte das netzteil für dieses board zu schwach sein? braucht denn dual channel memory soviel mehr saft als nur 1 riegel? mit einem riegel ist das system wirklich super solid.
Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Das NT könnte durchaus zu schwach oder besser gesagt nicht geeignet genug sein - und dies beziehe ich nicht auf die Wattangabe.

 

Ein Netzteil ist das Herz des Systemes - vergleichbar zum Motor beim Auto - in sofern sollte man gerade hier in Qualität investieren. Hier mal etwas Lektüre zum Thema: http://www.corsair.com/_appnotes/AN805_Why_a_high_quality_PSU_is_an_essential_purchase.pdf

 

Laufen die Module denn mit 667MHz antandslos?

Link to comment
Share on other sites

die module laufen auch nicht bei 667mhz. um zu testen obs das netzteil ist habe ich auch nur noch den dvd brenner für die memtest cd angehängt, den cpu takt auf fsb 200 und den kleinsten multiplikator gewählt, und die rams auf faktor 2 = 400mhz laufen lassen. ergebnis: freez... sobald 2 riegel drinn sind. kann es dennoch das netzteil sein? habe jetzt auf jeden fall ein corsair hx520 bestellt. wenn das nicht hilft weiss ich auch nichts mehr...
Link to comment
Share on other sites

habe nun mit dem Netzteil Corsair HX520 getestet und es besteht immer noch das selbe Problem: System freeze wenn 2 Speicherriegel drinn sind. Ich weiss nicht mehr weiter. Laut Corsair Hompage sollten diese Riegel kompatibel sein. Weiss jemand einen Rat?
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

gehe mal testweise ruhig bei der MCH auf + 0.020 bis maximal 0.040/45.

Das würde bei dem Board eine Spannung von unter 1.40 Volt auf der NB bedeuten und sollte kein Problem für einen kurzen Test erstmal bedeuten.

Teste mal bis maximal 0.045 + bei der MCH und natürlich allen anderen Einstellungen nach Corsair vorgabe bitte. Stelle alle Einstellungen wo das Wort "SpreadSpectrum" erwähnt wird auf "DEAKTIVIERT" und danach mal mit den Riegeln komplett anfahren und testen wie sich das ganze System verhält.

 

Berichte bitte ob sich etwas ändert, im normalfall sollte alles laufen, wenn nicht dann müssen wir weitersuchen nach der Ursache.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Hilfe. Mit diesem Netzteil habe ich die MCH auf bis zu +0.1 erhöht gehabt, leider ohne Erfolg. Beim alten Netzteil bin ich sogar auf bis +0.15 gegangen. Und SpreadSpectrum gibt bei diesem board gar nicht. Habe aber alles auf den möglichst bravsten Einstellungen gelassen.
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe ein GA-P35 DS3P und ebenfalls Probleme 4GB Speicher ans Laufen zu bekommen:

Habe seit geraumer Zeit nen 2GB Kit von Corsair verbaut gehabt... Läuft wie geschmiert und ohne Probleme. Habe dann ein zweites Kit (gleiche Modelle, neuere Rev.) dazu gekauft und der Rechner fuhr auch normal hoch, aber Vista x64 blieb dann immer mal wieder stehen - Tastatur, Maus etc. nix hat mehr reagiert. Dieses Einfrieren ist sogar reproduzierbar und tritt jedesmal auf, wenn der Ladebildschirm von World of Warcraft verschwinden müsste, weil alles geladen wurde. --> Freeze und nur noch Reset-Knopf hilft.

Habe dann alle Riegel mal durchgetauscht... das neue Kit allein, ein komplettes Kit und jeweils ein Riegel des anderen Kits in diversen RAM-Slots usw... alles <4GB lief problemlos und ich konnte machen was ich wollte... kein Freeze mehr.

Hab mir dann zur Sicherheit (von wegen unterschiedliche Rev. der Kits) ein 2 * 2GB Kit geholt (TWIN2X4096-6400C4DHX) und auch Spannung (2,1V) und Timings (4-4-4-12) eingestellt, aber habe wieder dasselbe Problem. Memtest läuft jetzt zur Sicherheit auch nochmal, aber eigentlich dürften die Riegel ja okay sein... Wäre sonst imho schon ein irrer Zufall... ;):

 

Gibt es sonst noch Einstellungen, die ich testen könnte? Bei Vista ist zwar SP1 installiert, aber gibts da vllt doch noch irgendwelche Einstellungen, die ich vornehmen kann/muss beim Umstig auf 4GB? Kann ihc mir zwar eigentlich nicht vorstellen, aber man weiß ja nie... :roll:

 

 

 

€: Habe jetzt, wie schon beschrieben, mal am MCH rumgespielt und bei +0,2V scheints jetzt stabil zu laufen... gibts gegen den Wert irgendwas zu sagen ode rmuss ic jeztt speziell auf eine Temp achten oder so?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

also +0.2 ist absolut ok, sollten vereinzelt freezes noch auftauschen kannst Du auch noch um 1 bzw. 2 Einstellstufen höher gehen. Das sollte das Problem

dauerhaft lösen.

 

P.S. Temps etc. sollten passen, ein Auge darauf zu haben in den ersten Tagen wäre nicht verkehrt, sollte aber bei diesen Werten keine Probleme geben, sofern die Gehäuse Be- & Entlüftung gut funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

Das Problem ist in der Tat nochmal aufgetreten... werde den Wert dann nochmal etwas anheben und weiterbeobachten.

 

Kann mir ggf. jmd kurz den Zusammenhang erläutern bzw. nen Link geben wo erklärt wird, warum wieso weshalb? ;-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

also im Prinzip ist es einfach, die meisten Boards sind in der Automatik für Standardspeicher ausgelegt. Da man hier aber doch besseren Speicher verwendet ist der Automatische Richtwert nicht mehr als Basis zu verwenden, bei einigen Boards reicht es dann für einen, zwei oder drei Riegel, bei 4 Riegelm machen nahezu alle Boards dann schlapp ohne eine vernünftige manuelle Einstellung.

 

Dein Chipsatz, also die MCH/MCP bzw. NB ist der Flaschenhals der Verbindung zwischen CPU, RAM und dem Rest des Rechners wie Grafik etc.

In deiner Northbridge befindet sich also auch der Controller für den Ram und der ist dann meist das Problem. Die Daten von Ram zu CPU und umgekehrt werden durch mehr Ram auch mehr, und durch schnelleren Ram auch schneller bewegt. Dies hat dein Chipsatz bzw. der Controller darin zu verwalten und wenn dieser überfordert ist, hat dies meist den Grund das zu wenig Spannung für die geforderte Geschwindigkeit/Menge der Datenübertragung zur Verfügung steht oder aber das die Northbridge nicht ausreichend gekühlt wird (Hitzetod) Kann man Sich ähnlich dem Tagebau vorstellen, ein Bergmann braucht Luft, um so tiefer er kommt muss mehr gefördert werden (Ramspeed) und es muss gekühlt werden um so tiefer er geht um so wärmer wird es und da muss er arbeiten, genau wie der Chipsatz.

Im Prinzip muss man eine stabile Infrastruktur und Verwaltung schaffen um den Betrieb sauber und stabil zu gewährleisten. Ein Sportwagen fährt sich ja auch nicht sonderlich gut auf Kopsteinpflasterstrassen, dort liegt die Schuld ja auch nicht am Sportwagenhersteller - hier ist es ebenso, Corsair baut die Rams, aber für die Strassen sind andere verantwortlich ;): Nichts desto trotz ist es eine Kundenservicetechnische Selbstverständlichkeit dem Kunden hier zu helfen. Diese Fausregel kann natürlich demnächst mit dem neuen Core i7 und dem X58 Chipsatz nochmal überdacht und angepasst werden, da dort der Ramcontroller dann in der CPU sitzt.

 

Weitere Infos hierzu kannst Du auch bei uns in den FAQ's und bei Foren wie Hardwareluxx und Computerbase finden.

Link to comment
Share on other sites

Super, danke für die ausführliche Erklärung.. hab zwar auch halbwegs Ahnugn von PCs, aber soo genau hab ich mch mit den Einzelheiten vom MoBo etc. noch nicht auseindergesetzt. - Bis jetzt war auch alles eigentlich immer nach mzusammenbauen subba. :D:

Dass die RAMs nix für's Unvermögen von meinem Board können ist auhc klar.. hatte nur am Anfang auf nen eventuelles RAM-Problem getippt. Naja... dann schau ich mich mal nach nem anderen Board um ,den die 4GB waren schon nice unter Vista, muss ich sagen... (solange es denn dann lief :biggrin: )

Hat vllt noch jmd ne Empfehlung für nen Q6600 mit dem o.g. Speicherkit? Ansprüche von wegen OC oder so stell ich eigentlich nicht/kaum... :o:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

bei dem Board kannst Du ruhig bleiben, nur weil etwas manuell angepasst werden muss, ist es noch lange nicht schlecht;):

 

4GB laufen aber im Prinzip auf den meißten P35 Boards mit geringen Anpassungen manuell sauber.

X38/P45 & X48 Boards laufen mit 4GB meist ohne manuelle Anpassungen und bedürfen erst bei 8GB manuelle anpassungen, dies gilt unter vorbehalt - da sich bestimmte Hersteller schwer tun. Bspw. MSI mit dem X48 Board hat sehr viel Probleme mit schnellem Speicher etc.

In sofern - never change a running System, es sei denn Du möchtest richtig aufrüsten, also CPU/Graka etc. aber sonst würd Ihr ruhig bei dem Board bleiben.

Link to comment
Share on other sites

Ja, da hast du sicherlich nicht unrecht... :D:

 

Hab noch weiter mit den Einstellungen gespielt.. ab und zu hats dann auch geklappt und dann direkt wieder nicht mehr. :confused:

Habe dann mal den IntelBurnTest laufen lassen, da der angeblich "heftiger" testet als z.B. Prime95... und das hat nach diversen Durchgängen keinerlei Fehler feststellen können.

Naja, ich hab grad eh Langeweile und installier Vista mal neu. ;):

Link to comment
Share on other sites

Also langsam verzweifel ich... zwar läuft der Rechner jetzt mehr oder wenigstens stabil (okay, nen paar Freezes hab ich immernoch bei +0.4V auf RAM und +0.3V auf MCH), aber dafür stottert Vista vor sich hin... WoW läuft mit gerade mal 20 Frames.

Als Vergleich gerade mal die 2GB nochmal reingemacht... und siehe da - alles läuft perfekt. :eek:

Da ich Vista neu installiert hab inkl. neuester Treiber, würd ich das als Ursache eigentlich ausschließen... Bleibt imho nur noch das verflixte MoBo... :evil:

 

€: hab die rams im bios jetzt mal auf 667 runtergetaktet und hab bis jetzt keine probleme mehr gehabt... O.o

 

€2: und doch schon wieder nen abflug.. naja, mal bei 667mhz mit den spannungen rumspielen.. langsam machts ja schon fast spaß *g*

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...