Jump to content
Corsair Community

Komisches Memtest Ergebnis!


Schmofftier

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Vorgeschichte:

Habe auf meinem XFX 680Lt Sli Mainboard vergeblich versucht den Corsair TwinX 6400 im Dual Channel zum laufen zu bringen. Nachdem ich Speicher von anderen Herstellern ausprobiert habe und dieser auch nicht im Dual Channel lief, habe ich das Mainboard in die Tonne getreten :evil:

 

Jetzt:

Neues Mainboard (Asus P5Q) und 2x TwinX 6400 --> also 4x1 Gb. Habe zunächst nur die Spannung auf 2,1V manuell im Bios eingestellt. Die Timings wurden so belassen. Die Sache lief wunderbar... Speicher erkannt.. sogar im Dual Channel!! Nachdem ich die Timings auf die Werksangabe von 4-4-4-12 einstellte waren ständige Blue Screens und Abstürze die Folge. :confused:. Laut Asus sollte das Board aber mit dem Speicher und den Timings laufen. Also habe ich jeden Riegel einzeln ca. 2 Stunden mit Memtest 86 (.iso Version) überprüft --> keine Fehler gefunden. Nun testete ich die Riegel als Paar. Beim ersten keine Fehler.. beim zweiten dann die Überraschung: 50.000 Fehler nach 3 Stunden Test. Kann das Ergebnis nun nicht richtig deuten! Einzeln zeigen sie keine Fehler, aber im Paar schon?? Könnte das am Mainboard liegen, oder doch am Speicher?

 

Gruß Schmoffi

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

also entscheidend ist der einmzeltest, bei mehreren Riegeln bedeutet dies das die Bridge probs macht.

 

Setze die kompletten Ramwerte manuell

die Timings, die Spannung und die CommandRate. Stelle auch die Mhz korrekt ein!

 

Danach schalte alle SpreadSpectrums im Bios ab und auch alle zusatzoptionen für den Ram wie Charger etc. deaktivieren und stelle den Ramo OC mal auf light oder lighter, das sollte man bei Vollbelegung machen.

 

Berichte dann wie sich das ganze verhält. Man kann da noch mit Northbridgespannungsanpassung und Timing entschärfung entgegenwirken!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...