Jump to content
Corsair Community

Großes Problem iCUE4 und Vanguard Valorant, Abstürze RAM iCUE Software.


Recommended Posts

Hallo Leute,

Vorweg mein System.

  • System → Windows 10 64Bit
  • Gehäuse → Thermaltake View 91 TG
  • Mainboard → Gigabyte Z390 Aorus Xtreme Waterforce, Intel Z390
  • CPU → Intel Core i9-9900K (Kein OC)
  • CPU Kühler → Gigabyte Z390 Aorus Xtreme Waterforce Monoblock
  • Grafikkarte → Gigabyte GeForce RTX™ 2080 Ti Aorus Xtreme 11G
  • RAM → Corsair Vengeance RGB, DDR4-3200 Quad-Kit (OC XMP 3200 ohne OC 2133)
  • Netzteil → be quiet! Straight Power 11, Platinum, modular - 1000 Watt

Ich habe folgendes Problem entdeckt:

Das Problem: Ich habe Valorant gespielt im Hintergrund läuft bekanntlich Vanguard (Anti Cheat Software im Kernel) und iCUE4 Version v.4.24.193 nach einiger Zeit in Valorant bleibt die Beleuchtung meines RAM's hängen diese sind die 32GB Corsair Vengeance RGB DDR4-3200 DIMM CL16 Quad Kit mit der Part Nummer (CMW32GX4M4C3200C16) sobald dies passiert habe ich ein rotes Ausrufezeichen in meiner Software bei iCUE4, hiermit dachte ich ok alles klar ein Problem vielleicht bei iCUE4 oder mit meinen RAM, versucht ein Update zu erzwingen dann auf einmal waren meine RAM nicht mehr in der iCUE4 Software vorhanden als wären sie einfach gelöscht worden, das hatte mich so sehr gestört, habe dann den PC neu gestartet, was dann auf mich zukam war vom Bios eine Meldung mit "Boot Failure Detected" ich dachte mir was ist nun passiert und woher kommt dies auf einmal übrigens das XMP ist geladen meine RAM laufen auf (1600.0MHZ) also 3200MHZ, nun habe ich mich dran gesetzt und einige Tage damit verbracht diesen Problemen auf den Grund zu gehen, und bin zu dem Entschluss gekommen das es etwas mit Valorants (Vanguard) in Kombination mit iCUE4 v.4.24.193 zu tun haben muss, denn ich werde euch jetzt nochmal davon berichten was ich alles unternommen habe um diesen Fehler zu finden.

Probleme suchen analysieren:

  • Ich habe meinen RAM etliche Diagnosen unterzogen meine RAM sind in einen sehr guten Zustand und packen locker das XMP Profil. (Kein Problem gefunden)
  • Ich habe mein BIOS geupdatet Version auf F7 da auch einige Verbesserungen und Veränderungen in diesen BIOS Update verfügbar waren.
  • Ich habe meinen PC komplett neu installiert und alle Festplatten formatiert.
  • Ich habe meinen RAM ausgebaut und ihn wieder in die RAM Bänke gesteckt.
  • Ich habe die Chipsätze installiert und alle Treiber auf den aktuellsten Stand gebracht.
  • Arbeitsspeicher wieder zurück geflasht auf die Version v1.2.64 und wieder auf Version v1.03.66 geupdatet.
  • Mainboard, CPU sowie auch das (Netzteil Spannung) kontrolliert jedoch ohne Fehlerhafte Ergebnisse.
  • Andere Spiele gespielt und geschaut ob dort auch das Problem auftritt bei anderen Spielen ist dieses Problem jedoch nicht aufgetreten.

Nachdem mein Computer komplett clean war habe ich dann die iCUE4 Version v.4.24.193 installiert, mein RAM ist kein einziges mal abgestürzt auch weitere Diagnose Tests haben kein Problem aufgezeigt.

Nun dachte ich ok um den ultimativen Test zu machen installiere ich Valorant und Vanguard was man ja benötigt logischerweise, siehe da nachdem Vanguard auf den PC installiert war und ich dann in Valorant war erst keine Auffälligkeiten nach einer gewissen Zeit habe ich Valorant beendet, und irgendwie muss Vanguard es schaffen entweder den RAM zu blockieren oder ihn zu crashen denn als Vanguard auf den PC lief und Vanguard läuft ja wenn man das System startet die ganze Zeit ist die RGB Beleuchtung meines RAM's hängen geblieben ich wusste schon was passiert war, ein Blick in die iCUE4 Software hatte bestätigt das ich genau das selbe Problem wieder habe, wieder den PC neugestartet BIOS "Boot Failure Detected" mittlerweile hat es mir komplett gereicht, ich habe direkt Vanguard deinstalliert und habe wieder Tests gemacht, jetzt wo Vanguard deinstalliert ist läuft mein RAM super ohne ein einziges Problem, die Taktung und Timings sind alle wunderbar und es gibt bei meinen RAM keine Beanstandung, es muss irgendwie ein Softwarefehler oder eine Komplikation zwischen entweder Vanguard und iCUE4 geben, oder auch die Firmware des Arbeitspeichers könnte dazu beitragen wenn ich die Version der Arbeitsspeicher eingebe bei Google gibt es einige Leute die extreme Probleme damit haben, das einzige ist nun den Fehler zu finden den iCUE4 mit Vanguard hat oder andersrum Vanguard mit iCUE4.

Ich habe an diesen ganzen Thema mittlerweile eine ganze Woche verschwendet um eine plausible Erklärung dafür zu haben, das einzige was mit bleibt ist das irgendwo zwischen und mit Vanguard und iCUE4 etwas nicht vernünftig läuft.

Zu allem muss ich noch eine Sache anmerken, wenn der RAM sich auf gehangen hat, hat dieser trotzdem noch wunderbar funktioniert, auch die Geschwindigkeit und die Wiedergabe der Timings vom Arbeitsspeicher lag immer noch bei 1600MHZ pro Riegel und auch nach dem aufhängen konnte ich die Daten meiner RAM abrufen diese wurden in den Spiel auch wiedergegeben in der Anzeige Verfügbarer und Belegter Speicher ich habe auch die Auslastung gesehen nichts war irgendwie ansatzweise Fehlerhaft nur nachdem es passiert ist und sie weg waren, waren sie auch in etlichen anderen Programmen wie HWMonitor nicht mehr abrufbar, auch aber das System lief Stabil ich habe außerdem keinen BSOD bekommen, was ja meist bei Defekten Arbeitsspeichern der Fall ist, nur wie gesagt er war dann mit einen roten Ausrufezeichen in der iCUE4 Software hinterlegt wenn ich versucht habe auf diesen zu zugreifen ist nichts passiert, und wenn ich ein Update erzwingen wollte ich der RAM komplett aus der iCUE4 Software geflogen lief aber wie oben beschrieben immer noch korrekt und ohne Fehler weiter, bis zum Restart dort habe ich dann vom BIOS die Meldung bekommen "Boot Failure Detected" ich habe so das Gefühl oder ich weiß auch das Vanguard ziemlich gut am System werkelt, womöglich blockiert Vanguard die iCUE4 Software und zieht dabei gleich den RAM mit weg weil das Anti Cheat System ja auch den Arbeitsspeicher auslesen tut und womöglich wollen das dann beide und es kommt zu einen Problem.

Meine einzigen Fragen.

  • Liegt es an Vanguard ?
  • Liegt es an der Firmware der Arbeitsspeicher ?
  • Liegt es an der iCUE Version ?
  • Wie sieht der Kontakt zwischen Corsair und den Entwicklern von Valorant aus ?
  • Habe ich eventuell irgendetwas übersehen ?
  • Hardware oder eher Software Fehler ?

Denn alles andere ist auf der aktuellsten Version im Anhang habe ich noch Screenshots beigefügt für die Werte die mit HWMonitor für alle meine Komponenten raushaut.

Sollte jemand genau die selben Probleme haben wäre ich euch sehr verbunden wenn ihr mir eure Erfahrungen mal mitteilen könntet in Kombination mit Vanguard und der neuen iCUE4 Software.

Mit freundlichen Grüßen,
rGxOfficial - Tobias

 

Screenshot_1.png

Screenshot_2.png

Screenshot_3.png

Screenshot_4.png

Screenshot_5.png

Screenshot_6.png

Link to comment
Share on other sites

EDIT:

Counterstrike Global Offensive und Call of Duty getestet auch im Leerlauf kein Aufhängen wie bei Vanguard wenn es aktiviert ist.

Halte euch auch auf den laufenden wenn was sein sollte und ich was rausfinde.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hi @rGxOfficial,

erst einmal vielen Dank für diese ausführliche Schilderung deines Problems.

Als erstes würde ich darauf eingehen, dass es seitdem Launch des Anti Cheat Tools "Vanguard" in Valorant, international viele Berichte über dieses Tool erschienen sind. Es scheint so, als würde dieses Cheat Tool, ziemlich tief in das System zugreifen (Kernel) um überhaupt zu funktionieren. Was es genau macht, kann ich dir leider nicht sagen. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass es dadurch zu Komplikationen mit iCUE kommt, da iCUE selbst ein paar Informationen benötigt und auch abruft. 

Bei den Anti Cheat Tools wie Easy Anti Cheat, BattleEye oder auch Ricochet, tritt dieses Problem allerdings nicht auf. Daher gehe ich davon aus das es an dem Client von Vanguard liegt. 

Leider hab ich auch dafür keinen Workaround gefunden, außer iCUE zu deaktivieren während du spielst.

 

Grüße M.Jay

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
5 hours ago, Corsair Marcus said:

Hi @rGxOfficial,

erst einmal vielen Dank für diese ausführliche Schilderung deines Problems.

Als erstes würde ich darauf eingehen, dass es seitdem Launch des Anti Cheat Tools "Vanguard" in Valorant, international viele Berichte über dieses Tool erschienen sind. Es scheint so, als würde dieses Cheat Tool, ziemlich tief in das System zugreifen (Kernel) um überhaupt zu funktionieren. Was es genau macht, kann ich dir leider nicht sagen. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass es dadurch zu Komplikationen mit iCUE kommt, da iCUE selbst ein paar Informationen benötigt und auch abruft. 

Bei den Anti Cheat Tools wie Easy Anti Cheat, BattleEye oder auch Ricochet, tritt dieses Problem allerdings nicht auf. Daher gehe ich davon aus das es an dem Client von Vanguard liegt. 

Leider hab ich auch dafür keinen Workaround gefunden, außer iCUE zu deaktivieren während du spielst.

 

Grüße M.Jay

Vielen Dank Marcus, selbst deine Antwort hat mir echt geholfen weil ich schon am verzweifeln war ob mein RAM defekt ist, jetzt habe ich nur eine kleine Frage reicht es aus wenn man spielt das man iCUE4 einfach nur im Tray beendet ?

Grüße Tobias

Edited by rGxOfficial
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Jetzt bin ich tatsächlich total überfordert..

Heute direkt wieder aus dem nichts "Boot Failure Detected" oder kann es sein das doch der Arbeitsspeicher defekt ist ?

Und das er bei bestimmten Abfragen dann doch aufgibt, und das Training nicht schafft.

Was mich auch wundert ist das beim Boot Failure Detected aufeinmal 2133.33MHZ steht obwohl sie auf XMP eingestellt waren.

Ich weiß echt nicht mehr weiter was ich tun soll, ich bekomme normalerweise keine Fehlerberichte wenn ich die RAM's über die Fehlerdiagnose laufen lasse für den Arbeitsspeicher, gibt es noch eine andere Möglichkeit die Arbeitsspeicher zu überprüfen, ich würde mir ungerne nun neue Corsair Vengeance kaufen wenn diese dann doch nicht das Problem sind.

Boot Failure Detected.jpg

Edited by rGxOfficial
Link to comment
Share on other sites

Sorry das ich mich erst jetzt melde, aber das Problem mit dem anti cheat hatten wir schon einmal hier. 

Wende dich bitte an den Kundenservice, vielleicht haben diese eine Lösung. 

Link to comment
Share on other sites

Leider ist das Problem auch nach einem erneuten Windows aufsetzen präsent, keine Ahnung ich habe geschaut mit Memtest86 ob der Arbeitsspeicher irgendwelche Fehler aufweist dort konnte ich auch nichts feststellen, ich sehe nur bei meinen RAM das einer der Sticks total anders läuft als die anderen drei, ich habe meinen Rechner mit 3200MHZ benutzt dies lief auch 2 Jahre alles gut im XMP, nun frage ich mich vielleicht ist auch nur einer der Sticks kaputt, oder ich habe mit den XMP Profil den CPU geschädigt, weil Vorgabe von meinen I9-9900K ist 2666MHZ wenn ich das so aus den Datenblatt entnehme, ich weiß auch nicht ob es nun am Motherboard, CPU oder doch an den RAM's liegt, ich bin am überlegen ob ich eventuell die RAM austausche und dann nochmal den Test versuche, es kann auch der CPU in Verbindung mit dem RAM sein das der CPU vielleicht einen weg hat, aber das gesamte System ist gerade mal 3 Jahre alt.

Für mich kommen nur noch Motherboard, CPU oder die RAM in Frage, etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen.

Ich werde mal weiter testen, was es sein könnte eventuell ein RAM-Slot defekt oder der Speichercontroller.

Mich wundert das ganze einfach so unheimlich, weil ich habe keine Abstürze die durch einen Blackscreen oder durch BSOD ausgelöst werden, es ist einfach der RAM der sich aufhängt und dann nirgends mehr gefunden werden kann im System, bis ich den PC neustarte und dann vom BIOS die Meldung wieder bekomme "Boot Failure Detected" es könnte einfach alles sein, ich denke mal im schlimmsten Fall muss ich alle Komponenten nach und nach austauschen und beobachten welche Hardware es nun war.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

EDIT:

Wenn der Rechner längere Zeit aus ist ich am nächsten Tag am PC gehe bekomme ich sofort die Meldung "Boot Failure Detected"

Kann es sein das ich mit meinen XMP Profil den CPU geschadet habe, ich habe mal gelesen bei meinem Board und bei meinen CPU soll ich mindestens 2666MHz benutzen steht sowohl bei meinen CPU als auch unter meinen Board, obwohl ich mich wundere das ich das Gigabyte Aorus Xtreme Waterforce Z390 in Kombination mit einem I9-9900K benutze.

Aber mein Rechner lief jetzt fast 3 Jahre lang wunderbar auf XMP 3200Mhz.

Ich komm hier absolut nicht mehr weiter keine Black Screens Systemabstürze oder sonst was nicht mal BSOD bekomme ich, das ist nen Fehler der einfach kaum auffindbar ist.

Langsam bin ich so weit das 1200€ Board an die Wand zu klatschen...

Edited by rGxOfficial
Link to comment
Share on other sites

Nein es kann deinem Board nicht schaden, das Extreme Memory Profile (XMP) wurde ursprünglich von Intel entwickelt um eine Spezifikation außerhalb des Standard Takts  "JEDEC"  zu erreichen. Jeder Corsair Speicher ist auf xmp1 und 2  getestet und abgestimmt 😄

Aber dein Problem hatte ich mit meinem Z390 Hero auch gehabt (mit beiden der Bords) aber der Corsair Support hat mit soweit geholfen das nun mein System ohne BsoD läuft.

Also mach eine Ticket über den Speicher auf . In diesem Ticket hängst du die Rechnung und alle deine Ergebnisse (sowie eindrückte die du oben geschrieben hast) . Die Ticketnummer gibst du bitte @Corsair LandLubber

Wenn du fragen hast schreib ruhig weiter in diesen Thread 😉

Link to comment
Share on other sites

Ich danke dir @muvoich habe eine weitere Sache festgestellt, meine RAM laufen wenn ich die iCUE4 und auch die iCUE3 Software auf meinen Rechner nicht installiert habe ohne Probleme ohne das sich die RGB aufhängen und das ich dann weitere Probleme wie "Boot Failure Detected" bekomme, das ist sowas von merkwürdig, sobald ich aber egal ob iCUE3 oder iCUE4 auf den PC habe dann bekomme ich diverse Probleme mit meinen RAM das dieser sich aufhängt und ich dann beim nächsten Restart einen "Boot Failure Detected" bekomme, ich habe ja das Update meines MOBOs gemacht auf F7 neuste Version, diese setzt automatisch das BIOS von Legacy auf UEFI, es aktiviert dann den Secure Boot sowie das TPM 2.0 auf meinem Board (Ich denke mal Vorbereitungen für irgendwelche neuen Standards oder auch für Windows 11), irgendwie steckt hier der Wurm drin, kommt irgendwas eventuell mit der Kompatibilität nicht zu Recht, ich habe Valorant gespielt ohne die iCUE Software zu haben keine Abstürze der RAM Sticks, sobald ich aber unabhängig das ich Valorant auf meinen PC installiert habe oder nicht sobald die iCUE Software drauf ist habe ich das Problem mit meinem Arbeitsspeicher, jetzt bleibt mir nur noch eine Sache ich habe meinen Rechner nochmal neu aufgesetzt, irgendwie habe ich es nun zu meinen Hobby gemacht diesen Fehler zu finden der das alles verursacht, ich habe dieses mal bei einen Clean Install Win11 installiert, womöglich auch nen Fehler weil man nun das TPM 2.0 und Secure verfahren hat, alles schön und gut es ist ja auch Sicherheitsrelevant, nur was ich sagen möchte ist das meine RAM ohne die iCUE Software sei es ob Version 3 oder Version 4 laufen ohne aufhängen oder Probleme, bekanntlich muss es ja nicht genau der Arbeitsspeicher sein dieser lief über Memtest86 im UEFI Boot knapp 7 Stunden ohne einen Fehlerpunkt und hat alle Phasen durchlaufen.

Ich glaube das ich nun beim 4/5 mal bin das mein System neu aufgesetzt ist, mein Rechner läuft nun auf Win11 meine Festplatten sind alle von MBR auf GPT gestellt weil ich vorher Probleme hatte irgendwie mein Windows zu installieren ich weiß nicht ob das in Zusammenhang nun ist mit der neuen Version meines Motherboards und TPM 2.0 sowie Secure Boot für Win11.

Kurz und knapp nochmal sobald iCUE 3/4 auf meinen neuen System installiert ist hängen sich nach einiger Zeit der Arbeitsspeicher auf beim nächsten Restart gibt es dann vom Motherboard die Meldung "Boot Failure Detected" ich muss dann wieder die Standard Settings des BIOS laden.

Also der folgende Ablauf der mein Problem reproduziert:

  1. iCUE4 oder 3 installiert.
  2. Arbeitsspeicher hängt sich im IDLE oder in Spielen auf. 
  3. Arbeitsspeicher bekommt ein rotes Ausrufezeichen in der Corsair Software.
  4. Daten des Arbeitsspeichers können nicht mehr abgerufen werden.
  5. Ein versuch ein Update zu erzwingen und dann zu hoffen das der Arbeitsspeicher wiederkehrt geht ebenso nicht.
  6. Wenn ich Punkt 5 erledigt habe ist der Arbeitsspeicher komplett aus der Software verschwunden.
  7. Kann ebenso nicht mehr gefunden werden durch anderer Monitoring Software dort ist er auch komplett raus.
  8. Jedoch bleibt der Arbeitsspeicher erkennbar unter Systeminfo "Installierter RAM 32,0 GB"
  9. Die Auslastung meines Arbeitsspeichers läuft im Task Manager ganz normal weiter.
  10. System bleibt selbst beim aufhängen des Arbeitsspeichers Stabil keine Einbrüche und keine weiteren Bemerkbaren Probleme.
  11. Wenn PC neu gestartet wird gibt es eine BIOS-Meldung "Boot Failure Detected"
  12. Dann lade ich meine Standard Settings für mein BIOS, Windows bootet ganz normal, bis zum nächsten aufhängen des Arbeitsspeichers. 
  13. Dann erfolgt wieder Punkt 11 infolge Punkt 12.

Ich möchte nicht ausdrücklich die Schuld an iCUE oder den RAM zuweisen, es kann ja auch in Kombination eine andere Hardware beschädigt sein, nur das komische ist ich habe keine BSOD's ich habe keine Systemabstürze, und mein System hängt sich nicht auf, dieser Fehler ist einfach sowas von komisch das ich mir nicht erklären kann woher dieser kommt, egal welche Hardware kaputt ist oder beschädigt, ich habe keinerlei Anhaltspunkte ohne einen BSOD.

Das einzige was mich nur wundert ist das ich das Problem mit den Arbeitsspeicher nur habe wenn die iCUE3/4 Software auf meinen Rechner ist, wird mich wohl noch mehrere Wochen oder wenn nicht Monate beschäftigen aber ich muss und will herausfinden was hier nun das Problem ist weil mein System lief 3/4 Jahre ohne ein Problem und auch immer im XMP, und von heute auf morgen muss sich irgendwas an Software oder Hardware verändert haben, damit ich in so einer Lage nun bin.

Ich habe auf meinen Steelseries Produkten "Maus und Tastatur" nen OLED Display und habe dort auch ein Monitoring laufen, oder kommt die neue iCUE Software nicht darauf klar wenn irgendwas auch auf diese Informationen abrufen möchte das es dort Komplikationen gibt, und es dazu führt meinen Arbeitsspeicher abstürzen zu lassen weil wenn ich gerade so überlege läuft der RAM ganz normal im Monitoring auf Maus und Tastatur weiter sowie in Spielen wo das Monitoring mit auf dem Bildschirm ist, wie gesagt das Problem ist so umfangreich ich muss nach und nach alles ausschließen aber vielleicht kann ich ja auch den ein oder andere hier dann behilflich sein sollte sich jemand in einer selben misslichen Lage befinden.

Ich versuche nun Software und Hardware nach und nach auszuschließen, das kann natürlich einige Zeit in Anspruch nehmen.

Sobald ich was finde werde ich es hier reinschreiben.

Grüße und ich halte euch auf den laufenden.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hi @rGxOfficial,

wie ich sehe, ist dein Problem noch Größer als gedacht. Da du aber von deiner Seite aus schon sehr viel geleistet hast, inkl. BIOS Update und neu erstellte Partitionierung deiner Festplatte, würde ich den Ratschlag von @muvo annehmen und ein Ticket bei unseren Kollegen:innen vom Kundendienst erstellen. Lass das RAM Kit einmal komplett austauschen.

Kleiner Tipp wie du Sache beschleunigen kannst: Advanced RMA

Des Weiteren, ist es wichtig, dass du nur die neuste iCUE 4 Version benutzt und keine weitere RGB Software. Tools wie HWiNFO oder AIDA, können iCUE auch stören. XMP sollte stets im BIOS aktiviert sein. 

Ich hoffe das die neuen Speicher-Riegel auf deinem stabil laufen.

 

Grüße M.Jay

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Corsair Marcus said:

Hi @rGxOfficial,

wie ich sehe, ist dein Problem noch Größer als gedacht. Da du aber von deiner Seite aus schon sehr viel geleistet hast, inkl. BIOS Update und neu erstellte Partitionierung deiner Festplatte, würde ich den Ratschlag von @muvo annehmen und ein Ticket bei unseren Kollegen:innen vom Kundendienst erstellen. Lass das RAM Kit einmal komplett austauschen.

Kleiner Tipp wie du Sache beschleunigen kannst: Advanced RMA

Des Weiteren, ist es wichtig, dass du nur die neuste iCUE 4 Version benutzt und keine weitere RGB Software. Tools wie HWiNFO oder AIDA, können iCUE auch stören. XMP sollte stets im BIOS aktiviert sein. 

Ich hoffe das die neuen Speicher-Riegel auf deinem stabil laufen.

 

Grüße M.Jay

Moin @Corsair Marcuswie sieht es aus weil ich bin mit meinen Arbeitsspeicher schon über die Garantie hinweg, diese habe ich am 07.07.2019 bei Mindfactory bestellt gehabt, dann müsste ich mir ja sowieso neue kaufen.

Mit freundlichem Gruß,

Tobias

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees
6 minutes ago, rGxOfficial said:

Moin @Corsair Marcuswie sieht es aus weil ich bin mit meinen Arbeitsspeicher schon über die Garantie hinweg, diese habe ich am 07.07.2019 bei Mindfactory bestellt gehabt, dann müsste ich mir ja sowieso neue kaufen.

Nicht unbedingt. Unsere Speicher Kits sind teilweise mit unser Limited Lifetime Garantie versehen, so auch deine Module. Daher würde ich raten das Ticket zu erstellen und auch den Kontakt zu @Corsair LandLubber suchen.

Link to comment
Share on other sites

7 hours ago, rGxOfficial said:

Moin @Corsair Marcuswie sieht es aus weil ich bin mit meinen Arbeitsspeicher schon über die Garantie hinweg, diese habe ich am 07.07.2019 bei Mindfactory bestellt gehabt, dann müsste ich mir ja sowieso neue kaufen.

Mit freundlichem Gruß,

Tobias

@rGxOfficial nein brauchst du nicht. Corsair Arbeitspeicher sind mit einer "Limited Lifetime Garantie" versehen, das bedeutet vereinfacht das du als Erst Käufer solange Garantie auf den Speicher hast wie es dieses Produkt gibt. 

Also hänge bitte an dein Ticket die Rechnung vom MF dran und der Rest hat dir @Corsair Marcus bereits erklärt 😉

 

Link to comment
Share on other sites

On 6/19/2022 at 1:21 PM, rGxOfficial said:

EDIT:

Wenn der Rechner längere Zeit aus ist ich am nächsten Tag am PC gehe bekomme ich sofort die Meldung "Boot Failure Detected"

Besteht das Problem weiterhin, also auch wenn du iCUE nicht benutzt / installiert hast ?

Link to comment
Share on other sites

18 minutes ago, Plumbumm said:

Besteht das Problem weiterhin, also auch wenn du iCUE nicht benutzt / installiert hast ?

Das Problem mit dem Boot Failure Detected besteht weiterhin jedes mal wenn der PC länger aus ist, sobald ich jedoch die iCUE Software auf meinen PC habe hängt sich nach einiger Zeit mein Arbeitsspeicher auf wie oben beschrieben, doch das mit dem "Boot Failure Detected" kommt immer wenn der PC länger aus ist dort habe ich geschaut das kann zusammenhängen nun mit der neusten BIOS Version von Gigabyte das ist auch noch in Klärung mit Gigabyte aber der Support dort ist nicht der beste um ehrlich zu sein, ansonsten habe ich nur das Problem wenn die iCUE Software drauf ist das eben halt die RAM sich aufhängen, ich werde mal den Weg gehen den @Corsair Marcusund @muvogeschrieben haben dann mach ich mal nen RMA auf, und schau mit den neuen Kit wenn es soweit ist ob der Fehler bestehen bleibt ich hoffe nicht, und das es nur an etwas kleinerem liegt.

Link to comment
Share on other sites

@rGxOfficial Moin,

öhm ja du kannst den Speicher tauschen, die Probleme mit iCUE kann das lösen. Ich wünsche dir natürlich, das es der Ram ist. Wenn nicht, kann ich ja mal laut denken (nur wenn du willst), weil Fehlerferndiagnose ist ja immer "Glaskugel". 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...