Jump to content
Corsair Community

Commander Core RPM und Lüfterkurve iCUE-Start


Recommended Posts

Nabend liebe Community!

Die Frage beschäftigt mich schon länger:

 

Stelle ich die Lüfterdrehzahl der QL-Lüfter in iCUE am Core und Core XT auf einen festen Wert z.B. 600, wird dieser so wie es scheint fest einprogrammiert und mein Case ist sehr leise. Nach direktem Einschalten und im Bootvorgang kaum hörbar. Es bleibt von Anfang an bei 600RPM. Auch ohne iCUE.

 

Jetzt möchte ich aber keinen festen Wert haben, sondern gerne mit den Lüfterkurven beider Cores arbeiten.

Mein Profil: Signal Kühlmittelflüssigkeit. 600RPM und ab ca. 40°C sollen die Lüfter hochdrehen auf maximum.

So ist der PC im Office Betrieb kaum hörbar und nur wenn ich Spiele und es warm wird schalten sich die Lüfter dazu - und dann benötige ich auch die volle Leistung da wie schon gesagt mein Spec Gehäuse die Abwärme nicht gut abführt.

 

Jetzt zu meinem Problem:

Es scheint so, dass die Lüfterkurven nur mit der iCUE Software funktionieren? D.h. ich schalte den PC an und die Turbine geht hoch. Alle Lüfter drehen auf.

Das nervt. Wenn dann nach dem Bootvorgang iCUE ausgeführt wird, regeln sich die Lüfter auf ihre 600RPM runter - da Kühlmittel ca. 25°C.

 

Es ist zwar nur eine kurze Zeit, dass der PC laut wird, aber ich hätte es gerne so wie beim festen Wert von Anfang an leise.

Anscheinend kann das Signal nicht ohne iCUE Software gelesen werden und deshalb drehen die Lüfter hoch?

 

Können die Cores die Lüfter nicht ohne iCUE steuern? Können die Cores nur einen festen Wert hardwaremäßig einspeichern?

 

Ich habe die Thematik heute einen Arbeitskollegen erzählt, der konnte es kaum glauben. Er fährt andere Hersteller und hat dieses Problem nicht.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemanden die genaue funktionsweise der Einspeicherung der Daten in die Cores erklärt. Also wann und wie wird was gespeichert und welche Einstellungen funktionieren auch schon im Bootvorgang ohne iCUE etc.

 

Vielen Dank

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • Corsair Employees

Hi @ERAVIOR,

On 3/24/2022 at 6:58 PM, ERAVIOR said:

Anscheinend kann das Signal nicht ohne iCUE Software gelesen werden und deshalb drehen die Lüfter hoch?

On 3/24/2022 at 6:58 PM, ERAVIOR said:

Können die Cores die Lüfter nicht ohne iCUE steuern? Können die Cores nur einen festen Wert hardwaremäßig einspeichern?

Unsere Commander haben ein "Hardware Profil". Dieses ist aber nicht, wie beim Lightning, durch den User einstellbar.

Damit möchte wir euch vor schweren Schaden der Komponenten bewahren. Daher startet erst mit iCUE, deine individuelle Einstellungen der Lüfterkurve. 

On 3/24/2022 at 6:58 PM, ERAVIOR said:

Ich habe die Thematik heute einen Arbeitskollegen erzählt, der konnte es kaum glauben. Er fährt andere Hersteller und hat dieses Problem nicht.

Ich kenne jetzt ehrlich gesagt keinen Hersteller, dessen Lüftersteuerung einen Hardware Speicher besitzt. Die Alternative, wäre die Lüfter über das BIOS/UEFI des Mainboard laufen zu lassen und dort ein mindest- und einen maximal Wert einstellen. Allerdings fällt damit auch die Airflow - Steuerung via iCUE weg. 

Wenn du mit der Lüfterkurve arbeitet möchtet, müsstet du aktuell die Turbine bei der kurzen Bootzeit in kauf nehmen.

 

Grüße M.Jay

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...