Jump to content
Corsair Community

RM650i PC Schaltet sich oft "grundlos" aus


backdash
 Share

Recommended Posts

Hallo, 

mein PC schaltet sich seit einiger Zeit beim zocken willkürlich  aus (Hard OFF), er lässt sich anschließend problemlos wieder einschalten und es geht direkt weiter, passiert manchmal aber drei bis vier mal am Abend.

Ich habe den Stromanschluss der Grafikkarte wie im Bild gezeigt von roter Markierung auf grüne Markierung geändert, aber gestern Abend ist es wieder einmal passiert.

Übertaktung jeglicher Art mache ich nicht.

Wie kann ich hier weiter auf Fehlersuche gehen?

 

Restliche Komponenten wie folgt:

- Gigabyte Z370 Aorus Gaming 7

- Intel Core i7 8700K

- 32 GB Kingston HyperX Savage

- AMD Radeon 5700XT

- Corsair Hydro Series H100x Wasserkühlung

- 3x 120mm Lüfter

- 2x NVME SSD

- 2x SATA SSD

- 2x HDD

 

Vega_Anschluss.png

Edited by backdash
Link to comment
Share on other sites

Wenn sich bei Belastung (zocken) deine psu ausschaltet, dann wird eine Schutzmechanismus gegriffen haben.

Wende dich bitte an den Kundenservice um herauszufinden was ist. Selbst kannst du leider nichts an der psu machen.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hallo @backdash. Danke für die übersichtliche Darstellung deiner Fehleranalyse. Um zu überprüfen, ob wirklich das Netzteil schuld an deiner Misere ist, wäre es das "einfachste" wenn du ein zweites Netzteil hättest um und das für ein paar Stunden verwenden würdest.

Generell erreichst du mein deinem Setup unter Berücksichtigung das du zockst, eine Leistung von gut 500Watt. Dies entspricht eine Auslastung von ca. 77% deines Netzteils. Es ist also noch Luft nach oben. Wie @muvo es schon richtig erwähnt hat, schalten sich unsere Netzteile bei zu starker Belastung von alleine aus.

Fragen:

  1. Hast du dein System relativ neu zusammen gestellt oder läuft das in dieser Konfiguration schon länger?
  2. Passiert der Shutdown auch wenn du nicht spielst? (office/internet)

Möglicherweise kann auch die CPU Temp. zu hoch sein, sodass dein CPU/Board den Befehl zum herunterfahren gibt. Überprüfen kannst du das, wenn du iCUE öffnest und im Dashboard dir sämtliche technischen Daten anzeigen lässt. Sollte hier die CPU 80°+ und die Kühlmitteltemperatur 60° erreichen, könnte die Ursache auch bei deiner AIO liegen.

Falls es die AIO sein sollte, überprüfe ob diese richtig drauf auf dem Sockel draufsitzt und ggf. die Schrauben nachziehen. Solltest du dabei feststellen, dass die AIO etwas wackelig draufsitzt, dann entferne die Pumpeneinheit, entnehme die CPU aus der Sockelhalterung und lege die CPU auf ein klassisches Küchenhandtuch aus Baumwolle. Besorge dir aus einer Apotheke 100% Alkohol (Ethanol oder Isopropanol), gibt es auch als Gemisch. Dabei ist es wichtig, dass kein Wasser enthalten ist, deswegen auch die Betonung auf 100% Alkohol. Befreie nun mit einem Papierküchentuch und dem Alkohol, sämtlich Rückstände von der Wärmeleitpaste auf deiner CPU. Trage die neue Wärmeleitpaste auf und verteile sie gleichmäßig auf der CPU, bis deine CPU komplett bedeckt ist. Hier ein kleines How-To Video von den Kollegen von PCGH:

 

Des Weiteren kannst du in iCUE auch die Leistungsangaben von deinem Netzteil überwachen und ablesen, um zu überprüfen ob wirklich starke Spannungsdifferenzen auftreten sollten. 

Gebe Bescheid wie der aktuelle stand der Dinge ist.

 

Grüße M.Jay

Link to comment
Share on other sites

Danke für die ausführliche Antwort, ich habe das System Ende 2017 zusammengestellt und lediglich Ende 2019 die Grafikkarte von einer NVidia GTX 1080 zu der jetzigen AMD Radeon 5700XT gewechselt, die Probleme treten jetzt seit ca. 3 Monaten auf.

Das passiert nur wenn ich zocke, im Office Betrieb läuft der PC Tagelang durch.

Alle Werte, speziell die der CPU, hatte ich vorab bereits geprüft und keine Auffälligkeit feststellen können, auch ein CPU Stresstest bleibt stabil.

Die CPU Temperatur pendelt sich beim zocken meist so bei 48° Celsius ein wobei die Kühlmitteltemperatur der H100I v2 nie an die 40°Celsius ran kommt.

Einzig auffällig fand ich immer die knapp 110°Celsius der AMD Radeon, soll wohl aber "normaler Hot Spot Wert" der Karte sein

 

Anbei auch zwei Bilder, einmal alle Werte im IDLE und einmal nach 1 Std. zocken.

 

Gruß backdash

 

IDLE:

IDLE.png

 

Last:

Last.png

Edited by backdash
Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hey @backdash, danke für die weitern Infos. Also AIO + CPU Temp etc. können wir abhaken. Genauso passen für mich alle Angaben von deinem Netzteil. Die 110° bei den AMD 5700 XT Modellen, ist ja bekannt, dass AMD dort eine andere Messmethode verwendet. Das passt soweit. 

Was ganz interessant ist, sind die DRAM-Frequenz deines Arbeitsspeichers. Je nach Version deines Speichers, müsstest du mindestens 1333Mhz (2666MHz) haben. Ich würde dir raten, als erstes zu überprüfen ob dein BIOS Up2Date ist. Wenn nicht, lade dir bitte die neuste BIOS Version herunter und installiere auf deinem System. Als nächstes aktivierst du bitte das XMP Profil im BIOS von deinem Arbeitsspeicher. Anschließend zockst du bitte nochmal oder lässt 3D Mark mit Time Spy laufen.

1138341826_3DmarkOverview.thumb.png.7e1137e4d5c23ad6c0f55afba6e0ad14.png

Nur als Beispiel: Meine max Temp:

2047473817_3DmarkTempetc.thumb.png.f3106f23db3cacf8006492a66edf2c03.png

 

Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich ein zweites Netzteil ausprobieren. Sollten da auch noch Probleme auftreten, besteht die Möglichkeit, dass sich eine "Schadsoftware" bei dir auf dem PC befindet. Eine saubere neu Installation inkl. Partition löschen, wäre dann angebracht. Hoffen wir es mal nicht.

Link to comment
Share on other sites

Was mir auffällt ist das der Lüfter der Hydro auf 0 steht , hast du die Lüfter auf dem board angeklemmt ?

Im BIOS mal bitte das XMP Profil aktivieren 😉

Hast du gerne die Gpu und die IGP laufen ? 

Link to comment
Share on other sites

OT:

Du kannst die Temperaturen der Grafikkarte senken, wenn du dir für ~50€ (Accelero Xtreme III) von Arctic einen anderen Kühler kaufst und den auf die Grafikkarte setzt. Nur weil die Grafikkarten mit Referenzdesign so warm werden, bedeutet es ja nicht, das man das nicht auch ändern kann. Zumal durch die entstehende Abwärme bzw. durch die Temperaturen es ja im Gehäuse entsprechend warm wird.

Die Anleitung für den Umbau sind gut erklärt, zudem würde die Karte mit einem anderen Kühler auch deutlich leiser werden. Bei den aktuellen Grafikkarten preisen und wenn du die noch länger nutzen willst, kannste dir das ja mal überlegen.
 

Link to comment
Share on other sites

Das BIOS halte ich immer up2Date, XMP hatte ich mal im Zuge dieser Fehlersuche deaktiviert und vergessen wieder einzuschalten.

Die Lüfter der Hydro funktionieren einwandfrei, warum die mit 0 gemeldet werden kann ich auch nicht nachvollziehen, ist alles so verklemmt wie es vorgesehen ist und der Hauptstecker ist am Mainboard auf "cpu_opt"

 

Eine saubere Installation habe ich ebenfalls bereits durchgeführt, somit schließe ich Schadsoftware auch aus.

Wenn der Verdacht dann soweit beim Netzteil bleibt würde ich ein neues kaufen, müsste ich ja eh wenn es defekt ist.

Link to comment
Share on other sites

17 minutes ago, backdash said:

Wenn der Verdacht dann soweit beim Netzteil bleibt würde ich ein neues kaufen, müsste ich ja eh wenn es defekt ist.

Warum? Sofern du erstkäufer der Rmi psu bist dürftest du nach meinem Kenntnisstand 10 Jahre Garantie von corsair haben.

Also würde ich eher nach einem kaufbeleg oder ähnliches suchen 🙂

Link to comment
Share on other sites

Hmm gut zu wissen, aber was das genau bedeutet kann dir @Corsair Marcussagen. 

Multi Rail und Single Rail sind zwar unterschiedlich abgesichert aber es dürfte im Endeffekt beides funktionieren. 

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hey @backdash. Jetzt ergibt alles einen Sinn. Bei deinem ersten Post hast du erwähnt du, dass du von einem PCIe Kabel auf zwei PCIe Kabel gewechselt bist. Das wiederum erklärt, dass dein PC unter Last abstürzt, da nicht genügend Leistung an deiner GPU ankam. Jetzt wo du unter iCUE das Netzteil gesagt hast, dass es Single Rail nutzen soll, wird jeder einzelne Anschluss im Netzteil voll angesteuert. Unabhängig davon das dein System jetzt wieder läuft ist es ein defekt des Netzteils.

  • Kontaktiere bitte meine Kollegen aus dem Kundensupport Team und wähle den Punkt "Garantieservice und Austausch (RMA)"
  • unter dem Punkt "Beschreibung" fügst du bitte den Link deines Forum Themas mit ein
  • Zusätzlich bieten wir die Option Standard- oder Advanced RMA (infos über Standard- und Advanced RMA)
  • Wenn du eine Advanced RMA machen möchtest, füge die Info auch unter dem Punkt "Beschreibung" hinzu
  • Wenn dir eine Standard RMA ausreicht, brauchst du nichts weiter hinzufügen

Ich persönlich würde dir in diesem Fall eine Advanced RMA empfehlen, da du solange weiterarbeiten und zocken kannst, bis das neue Netzteil bei dir eintrifft.

Wenn wir jetzt noch ein Pro und Contra bzgl Single- und Multi Rail Diskussion anfangen @muvo, dann wird das ein Never ending Thread und das wiederum bringt dann niemanden etwas.

 

Grüße M.Jay

Link to comment
Share on other sites

20 hours ago, muvo said:

Hmm gut zu wissen, aber was das genau bedeutet kann dir @Corsair Marcussagen. 

Multi Rail und Single Rail sind zwar unterschiedlich abgesichert aber es dürfte im Endeffekt beides funktionieren. 

@Corsair Marcuskeiner hat eine Diskussion angefangen, aber wenn du sie gerne möchtest können wir eine beginnen 🤣

ich habe lediglich festgestellt das egal welche Rail ausgewählt wurde, die Corsair psu beides souverän steuern kann 😛

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...