Jump to content
Corsair Community

Corsair H100i Pro RGB & 8700k @ 4,7GHz - Normale Temps?


iModes
 Share

Recommended Posts

Guten Tag Corsair Community!

 

Seit ein paar Tagen bin ich stolzer Besitzer genannter AIO.

Da dies meine erste AIO ist und ich vorher den Noctua NH-D15 hatte habe ich halt einpaar fragen.

Wie wir alle wissen ist der CoffeLake ein kleiner Hitzkopf. Geköpft ist meiner auch und mich machen nur die Wassertemps ein klein wenig nachdenklich. Kann es sein das die AIO bisschen überfordert ist mit dem 8700k? Im Idle ist meine Wassertemp bei 35°-36° und bei Spielen unter last bei ca 40°- 45° je nach Situation beim Intensiv Profil. Der Radiator wird von 2 120mm BeQuiet SilentWings 3 Bebustet. Meine Vermutung liegt nahe das die AIO "zu alt" für den 8700k ist. Liegt meine Vermutung richtig? Ich würde sie dann zurückschicken und mir evtl die größere holen mit 3 120mm Lüftern. Es sei denn ihr sagt mir das alles unbedenklich ist und ich nix ändern soll und es so bleiben kann. Es ist alles wunderschön leise und das Gehäuse ist auch gut belüftet (2 140er vorne, 1 120er ganz hinten, alles SilentWings 3)

CommanderPro regelt alle Lüfter.

 

Habe mich durch Google gelesen und oft in diesem Forum gelesen das die AIO Wassertemp ja so maximal bei 30° liegen sollte. Da ich ja bei 35° im Idle liege frage ich halt hier nach aber ich weiß halt auch das ich einen Hitzkopf als CPU habe.

 

Ansonsten danke schonmal für die Antworten :)

 

PS: Bild ist für euch damit ihr seht wie alles Angeordnet ist.

20200511_140138.thumb.jpg.49b5ad55f055e18a492f118eec2ac509.jpg

Edited by iModes
Link to comment
Share on other sites

Wie meinst du diese Frage? Alle wichtigen Infos habe ich doch glaube ich hoffentlich in meinem Post erwähnt.

 

nein wie die cpu Temperaturen sich entwickeln, du hast nur von der wassertempertur gesprochen.

Link to comment
Share on other sites

Bei ner Wasserkühlung kommt es auch drauf an wo der Radiator sitzt und wie er durch die Lüfter gekühlt werden kann. Suboptimales Gehäuse/Einbau/abgedeckte Lüfter/zu geringe Drehzahl der Lüfter...machen da durchaus schon einen gewaltigen Unterschied. An sich sollten 2x120mm aber vollends ausreichen (grob 120mm Radiator pro 100W).

 

EK gibt bei einer Custom Loop Kühlung mit 2x120mm eine Wassertemperatur von ca 30 Grad an. Das ist aber auch sehr abhängig von oben genanntem. Als Vergleichswert kannst das für deine Komponenten ja mal durch machen:

 

https://www.ekwb.com/custom-loop-configurator/

 

An der Leistung der Corsair AIO wirds wahrscheinlich am wenigsten liegen.

Link to comment
Share on other sites

nein wie die cpu Temperaturen sich entwickeln, du hast nur von der wassertempertur gesprochen.

Okay, stimmt du hast recht. CPU Temps sind so im 55°-60° bereich.

 

Bei ner Wasserkühlung kommt es auch drauf an wo der Radiator sitzt und wie er durch die Lüfter gekühlt werden kann. Suboptimales Gehäuse/Einbau/abgedeckte Lüfter/zu geringe Drehzahl der Lüfter...machen da durchaus schon einen gewaltigen Unterschied. An sich sollten 2x120mm aber vollends ausreichen (grob 120mm Radiator pro 100W).

 

EK gibt bei einer Custom Loop Kühlung mit 2x120mm eine Wassertemperatur von ca 30 Grad an. Das ist aber auch sehr abhängig von oben genanntem. Als Vergleichswert kannst das für deine Komponenten ja mal durch machen:

 

https://www.ekwb.com/custom-loop-configurator/

 

An der Leistung der Corsair AIO wirds wahrscheinlich am wenigsten liegen.

Hab mir das mal da angeschaut und konfiguriert. Danke für die Antwort :biggrin:

Sehe ich das dann also richtig, sollte ich dann den Radi vorne Platzieren? Hab ja ein Bild von meinem System mithochgeladen.

Link to comment
Share on other sites

Sehe ich das dann also richtig, sollte ich dann den Radi vorne Platzieren?

 

Bevor du das System umbaust, schau erst mal ob die Pumpe auf 100% läuft und danach evtl auf die Temps ohne Overclocking. Danach würde ich erst mal die SilentWings vom Radiator mit den originalen oder anderen Lüftern tauschen. Falls du keine anderen Lüfter mehr hast, würde ich es mal mit 2 Arctic P12 (PWM PST) testen. Die können fast den 3fachen statischen Druck aufbauen, kosten fast nichts und sind dafür auch noch recht leise. Radiator vorne statt oben brachte bei meinem alten Chieftec Gehäuse um die 5 Grad Unterschied - Test wäre das also danach(!) durchaus mal wert, kann aber bei jedem Case anders ausfallen.

 

Das Overclocking sorgt schon für etwas mehr Abwärme (160W-230W) und in Verbindung mit den Silentwings könnte das schon Grund genug für die Temps sein.

Edited by f455x
Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Die Temperatur der Kühlflüssigkeit ist bei ca. 35C im Idle noch OK. Auch unter Last darf diese so ansteigen. Erst wenn es sich der 60C nähern würde, kann es zu verkürzter Lebensdauer kommen. Da würde sich aber die CPU auch entsprechend schon melden bzw. das System durch Instabilität.

 

Die genannten CPU Temps von 55C sind im Idle ja? Wie weit kommst du unter Last? Der Kühler kann die CPU packen. Bei dem Aufbau mit der Anzahl der Lüfter würde ich aber tatsächlich auch zum Einbau in der Front raten. Die Lüfter im Deckel und in der Rückseite entsprechend höher drehen lassen, um die Wärme heraus zu befördern.

 

Die Wahl der Lüfter ist wie bereits auch erwähnt nicht optimal, man kann mit diesen aber arbeiten.

Link to comment
Share on other sites

man kann mit diesen aber arbeiten.

 

Da wäre ich allerdings vorsichtig.

 

- Overclocking der CPU

- deutlich schwächere Lüfter

- evtl je nach Gehäuse ungünstige Platzierung

 

Wenn die Temps nur von ner kurzzeitigen Beobachtung kamen und nicht von ner längeren Messung, dann kann die Kühlung schon fast durchgängig nah am Limit sein.

 

Die H100i ist nicht mehr im Originalzustand, die CPU läuft auch außerhalb der Herstellerspecs. War zwar alles genannt, aber nicht sehr deutlich. Da fallen schnell mal nur die Temps auf..

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...