Jump to content
Corsair Community

Abstürze - hohe Temperaturen in CPUID HWMonitor


Wolmaster
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Gemeinde,

 

seit neulich besitze ich eine: 11GB MSI GeForce RTX 2080 Ti SEA HAWK X Hybrid.

Probleme haben angefangen schon mit der Zustellung. Als ich die GPU von Mindfactory erhielt und aus der DHL-Verpackung herausholte, war der Originalkarton von MSI beschädigt - an mehreren Stellen aufgerissen.

Ich bin mir sicher, die haben dien Karton - zu welchen Zwecken auch immer - bereits vor der Auslieferung geöffnet.

Nach dem Einbau - unter Vollast fing die GPU zu fiepen an.

Nach einer ellenlangen E-Mail-Korrespondenz, erklärte sich Mindfactory bereit den Artikel auszutauschen. Eine Woche später erhielt ich eine "neue" GPU.

Der Originalkarton war an mehreren Stellen mit dem Tesaband zusammengeflickt - manche Stellen einfach aufgerissen.

 

Paar Tage später stellten sich PC-Abstürze ein.

 

Das erste Mal bafand sich die GPU im Leerlauf - der Prozessor jedoch unter Vollast. Der PC stürzte ab - kein Bild, und die GPU drehte den kleinen Lüfter, der sich unterhalb des Gehäuses der Grafikkarte befindet dermaßen auf, das der PC bebte. Der PC schaltete sich jedoch nicht ab - also nicht automatisch.

Nach einem Neustart lief alles wieder normal. Zum zweiten mal - derselbe Absturz - diesmal unter Vollast der GPU.

 

Die GPU habe ich schon vorher mit dem TechPowerUP GPU-Z getestet - Streß-Tests - alles wunderbar - höchstens 67 Celsius - auch sonst ganz tolle Werte.

Auch sonst lief das GPU-Z stets mit - im Leerlauf 29 Grad.

Die CPU hat bei mir immer sehr angenehme Temperaturen - 42 bis 50 Grad unter Vollast - mit Core Temp gemessen.

Stutzig wurde ich als ich auch noch CPUID-HWMonitor installierte.

Im Abschnitt Temperatures zeigt das Programm - auch im Leerlauf (!) - zwei sehr merkwürdige Werte: TMPIN4 69 Grad und TMPIN5 sogar ganze 100 Grad. Unter Vollast klettert TMPIN5 bis 103 Grad hoch.

Ich habe das Motherboard auch mit den Fingern abgetastet - auffällig heiß ist nur der auf dem Bild eingekreiste Teil.

Ich lade mal hier das Protokoll des HWMonitors hoch: Leerlauf/Vollast CPU/Vollsat GPU.

Bitte um Abhilfe - nach den zwei Abstürzen will ich die GPU wieder zurückgeben - aber ist sie wirklich am Streß schuld?

Eigentlich wäre schon nahe liegend, da ich mit dem PC - Eigenbau - sonst nie Probleme gehabt habe.

Außerdem stelle ich hier auch das Ereignisprotokoll des Windows ein.

 

Für Eure schnelle Hilfe bedanke ich mich schon mal im voraus

 

VG

 

PC-Konfiguration:

 

Prozessor: Intel Core i7-5960X

Mainboard: ASUS ROG Rampage V Extreme/U3.1

Grafikkarte: MSI GeForce GTX 960 Gaming 4G

Netzteil: Corsair RM850i ATX 2.4

DDR4: Corsair Dominator Platinum (4 x 8 GB) 3200 C16 (CMD32GX4M4B3200C16)

Gehäuse: Corsair Graphite Series 780T weiß

Wasserkühlung: Arctic Liquid Freezer 240

SSD M2: Intel SSD 750 400 GB PCIe 3.0 x4 32Gb/s MLC (SSDPEDMW400G4X1)

1746763468_BildLfteranschlsse-SensorenPPP_LI.thumb.jpg.fbf5909b8334ef82f5a4d2e5fc18209c.jpg

HWMonitor24102019.txt

1665342125_HWMonitorTMPIN5.thumb.jpg.191be9a0edf9f34b12dd4a85a50b7107.jpg

HWMonitor24102019 Vollast GPU.txt

HWMonitor24102019 Vollast CPU.txt

Edited by Wolmaster
Link to comment
Share on other sites

Ich kann dir leider nicht sagen ob msi oder corsair für die karte zuständig ist.

Du kannst gerne an den Kundenservice wenden und bitte diesen um Hilfe. Hänge dazu bitte alles an Unterlagen dran was du hast.

Edited by muvo
Link to comment
Share on other sites

Hallo muvo!

 

 

Danke!

Weshalb schreibst du denn, wenn du NICHTS zu sagen hast.

Ich vermute mal, dich hat die freudige Nachricht noch nicht erreicht.

Mit dem Beschluß vom 01.10.2019 ist "die Freiheit zu schweigen Teil der Redefreiheit“.

Gratuliere! Mach doch davon Gebrauch.

 

Gruß

Edited by Wolmaster
Link to comment
Share on other sites

Hallo muvo!

 

 

Danke!

Weshalb schreibst du denn, wenn du NICHTS zu sagen hast.

Ich vermute mal, dich hat die freudige Nachricht noch nicht erreicht.

Mit dem Beschluß vom 01.10.2019 ist "die Freiheit zu schweigen Teil der Redefreiheit“.

Gratuliere! Mach doch davon Gebrauch.

 

Gruß

 

warum ich schreibe ist ganz einfach um dir weiterzuhelfen. Die "Sea Hawk" ist eine spezielle karte die eigentlich auf einer msi Platine basiert die mit einer hydro versehn wurde.

Ich würde dir eher raten den Msi Support zu fragen

;-)

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Sofern du die vorherige GPU noch hast und damit keine Probleme auftreten, liegt ein Defekt mit der neuen GPU nahe. Der eingekreiste Bereich sind die Spannungswandler am Board und sind für die CPU relevant. Das dieser Bereich warm wird ist normal. In dem Gehäuse hast du eigentlich auch genügend Raum für Kühlung, so dass ein GPU Tausch, der möglicherweise mehr Hitze generiert, kein Problem darstellen sollte.

 

Ich würde einmal MSI als Hersteller der GPU anschreiben, um zu sehen, ob hier eine Idee besteht. Wir stellen zwar die Kühlung, aber die Parameter werden seitens MSI vorgegeben.

Edited by Bluebeard
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...