Jump to content
Corsair Community

H100i RGB Platinum - Lüfter am Anschluss 1 läuft permanent auf voller Drehzahl


MatthiasMLT
 Share

Recommended Posts

Liebes Corsair Team, liebe Forenmitglieder,

 

ich bin nicht ganz unbedarft, was den Zusammenbau eines Computers angeht, jedoch bin ich derzeit etwas ratlos.

 

Ich habe heute das H100i Kit zur Kühlung meines i7 9700k in meinen Rechner eingebaut. Soweit so gut, die CPU Temperatur unter absoluter CPU-Volllast (Seti@home) liegt bei etwa 75 Grad.

 

Das Betriebssystem ist frisch aufgesetzt, alle nötigen Treiber sollten installiert sein und iCUE ist auch drauf.

 

Das einzige was mich wundert, ist die wirklich heftige Lautstärkeentwicklung der 2 Lüfter - besser gesagt, eines Lüfters. Ein Lüfter dreht nämlich permanent mit maximaler Drehzahl, selbst wenn ein neu angelegtes Profil auf "Leise" gestellt ist.

 

Ich habe im Forum gelesen, dass eventuell ein Firmware-Update hilft, also habe ich auf 1.01.15 aktualisiert.

 

Das Standard-Profil spuckt folgende Werte aus:

Lüfter #1

LEISE

2628 RPM

 

Lüfter #2

LEISE

1028 RPM

 

Pumpe

LEISE 1859 RPM

 

oder auch

Lüfter #1

BALANCIERT

2624 RPM

 

Lüfter #2

BALANCIERT

2080 RPM

 

Pumpe

BALANCIERT

2288 RPM

 

 

Lüfter #2 und die Pumpe lassen sich über die Software steuern, auch die RGB Funktionen sind perfekt.

Lüfter #1 lässt sich nicht steuern und liefert permanent eine zu hohe Spannung - tausche ich die Lüfter an Anschluss 1 und 2, dreht der andere Lüfter schneller, also kann es nicht am FAN selbst liegen.

Ich habe einen Lüfter von Coolermaster angeschlossen, gleiches Problem, auch dieser dreht auf maximaler Drehzahl.

 

Zur Problemlösung, habe ich den 3-Pol Stecker vom 4-Pol CPU-Fan Anschluss abgezogen, das hat auch keinen Erfolg gebracht, scheinbar ist der Anschluss nur, damit der PC nicht schimpft, dass der Lüfter defekt ist?

 

Ich hoffe ihr könnt mein Problem nachvollziehen und dass jemand einen Lösungsvorschlag hat, der nicht bedeutet "alles wieder ausbauen"...

 

Besten Dank und viele Grüße

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Schade, dass mein Thread nicht beantwortet wurde.

Da es sich aber so gehört, möchte ich kurz noch beantworten, wie ich das Problem behoben habe.

 

Ich habe eine zweite H100i gekauft, die "alte" H100i ausgebaut und siehe da, alles funktioniert wunderbar.

 

Fazit: vermutlicher Defekt der Lüftersteuerung im Element, welches auf die CPU gesteckt wird. Der Umtausch der defekten Ware ist mir zu stressig.

D.h. 50% des alten H100i Produkts fliegt in den Müll, die anderen 50% (Lüfter) werden im Gehäuse weiterverwendet.

 

Tipp für Neueinsteiger:

Wasserkühlung erstmal am SATA-Stromanschluss anschließen und schauen, ob alles funktioniert, bevor der ursprüngliche CPU Kühler entfernt wird.

Somit spart man sich ne Menge Umbauarbeit...

Link to comment
Share on other sites

Sorry das ich mich verspätet melde, aber ich bin kein Corsair Mitarbeiter.

Defekte an der Lüftersteuerung können vorkommen ist aber in de Regel selten.

 

Gut das das Problem behoben wurde, aber ein vorabtest der Corsair Kühlung ist nicht wirklich nötig (bzw. Sinnvoll) ;):

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hi MatthiasMLT,

 

das tut mir sehr leid, dass du ein defektes Produkt erhalten hast. Der Händler bei dem du dies erworben hast, würde dieses problemlos austauschen. Du hast nun eine andere Lösung für dich gefunden. Achte bitte darauf, dass du die Kühlung entsprechend deiner regionalen Möglichkeiten dem Recycling zuführst.

 

Ich wünsche dir viel Spaß mit der funktionierenden Lösung.

 

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...