Jump to content
Corsair Community

Corsair Commander Mini PWM Drehzahl


monza180
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich habe mir den Commander Mini geholt da ich mit der Lüftersteuerung von meinem Meinboard (Asrock) überhaupt nicht zufrieden war.Ich habe 4 Bequiet Silent Wings 3 PWM verbaut und eine Wasserkühlung von Alphacool. Die Pumpe von Alphacool war mir aber auf 100% Drehzahl zu laut und ließ sich nicht wirklich im Mainboard BIOS regeln (3 PIN Anschluß).Jetzt mit dem Commander läuft sie leise und problemlos bei 1300-1400 U/min.

Allerdings bekomme ich die Silent Wing Lüfter nicht unter 500U/min,laut Herstellerangabe sollen die aber von 0-1450 U/min regelbar sein.

Wenn ich die Lüfter an mein Mainboard anschliesse kann ich sie bis auf 200U/min runterregeln.

Warum ist beim Commander bei 500U/min Schluß?

 

MFG Sönke

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ganz ausschalten muß ja auch nicht sein,aber 500 Touren sind ja immer noch eine Menge. Da hätte ich ja auch die normalen 3 Pin Lüfter kaufen können.

Ich habe mich aber mit Absicht zu den PWM Lüftern entschieden weil man die eben noch weiter drosseln könnte.

Ich würde die gerne so mit 200-300 Touren laufen lassen,aber das geht nicht mit dem Commander.

Die Frage ist jetzt woran es liegt,die Lüfter könnten wenn man sie lässt.

Vielleicht geht es ja auch nur mit diesen Lüftern nicht aber andere könnten weiter runter geregelt werden.

Und wenn der unterste Wert von 500 Umdrehungen fest im Commander drin ist dann wäre jetzt die nächste Frage warum das nirgendwo in den Specs drin steht,sowas wäre ja ein Grund sich den Kauf zu überlegen.

 

MFG Sönke

Link to comment
Share on other sites

Moin

 

Hab ich gerade ausprobiert,egal ob 40% oder Auswahl per RPM,ich komme nicht unter 500 Umdrehungen.

Eigentlich muß mir das Programm erlauben weniger als 40% oder 500 RPM einzustellen ,dann würde die Drehzahl auch weiter runter gehen.

 

MFG Sönke

Link to comment
Share on other sites

Moin

 

Das wäre ja nicht so schwer zu realisieren,das macht die Software zu meinem Mainboard auch.Bevor ich die Lüfter einstellen kann muß das Programm sie einmal testen,dann weiß es welche Drehzahlen möglich sind und die kann ich dann auch nur auswählen.

Und wenn Bequiet 0-Enddrehzahl angibt dann gehe ich auch davon aus das die auf Minimaldrehzahl genug gekühlt werden.

 

MFG Sönke

Link to comment
Share on other sites

Und wenn Bequiet 0-Enddrehzahl angibt dann gehe ich auch davon aus das die auf Minimaldrehzahl genug gekühlt werden.

 

Hää ? Den Satz verstehe ich nicht.

Ob von 0-1500 oder von 200-2000, die Angaben vom Hersteller was Luftmenge, statischer Druck etc. angeht bezieht sich immer auf die maximale Drehzahl und nicht auf irgendwas dazwischen.

 

Ich habe auch keine Ahnung wovon du ausgehst, ob die Lüfter deine Wakü von Alphacool ausreichend kühlen, musst du selbst kontrollieren, anhand der Temperaturen, da kannste dich nicht auf irgendwelche Hersteller angeben verlassen.

 

Bei 0 Drehzahl ist keine Kühlung vorhanden.

Link to comment
Share on other sites

Hää ? Den Satz verstehe ich nicht.

 

Ich habe auch keine Ahnung wovon du ausgehst, ob die Lüfter deine Wakü von Alphacool ausreichend kühlen, musst du selbst kontrollieren, anhand der Temperaturen, da kannste dich nicht auf irgendwelche Hersteller angeben verlassen.

 

Bei 0 Drehzahl ist keine Kühlung vorhanden.

 

Ich dachte das wäre jetzt nicht so schwer zu verstehen.Und eigentlich bin ich davon ausgegangen das muvo die Kühlung der Lüftermotoren und der integrierten Elektronik meint.Denn woher will Corsair wissen was ich mit der Steuerung kühlen will.

Das bei 0 Umdrehungen keine Kühlung vorhanden ist stimmt ja auch nicht denn der Radiator gibt ja trotzdem noch Wärme ab und wird durch die eventuell laufenden Gehäuselüfter leicht von Luft umströmt.

Ich möchte einfach ein möglichst leises Gesamtsystem und da nervt es schon wenn man mit einer 70€ teuren Steuerung nicht unter 500 Umdrehungen einstellen kann.

 

Hier noch ein paar Specs von der Bequiet Homepage:

 

PWM-Funktion

PWM bedeutet Pulse-Width-Modulation (Pulsweiten-Modulation). Durch den dazugehörigen 4-Pin-Stecker kann die Drehzahl des Lüfters über das Mainboard kontrolliert werden. Die Betriebsspannung bleibt dabei konstant bei 12V und das PWM-Signal kann einen Wert von 0-100% annehmen. Die SilentWingsPWM drehen auch im Falle eines PWM-Signals von 0% mit einer Minimal-Drehzahl weiter.

 

Oder ist der Corsair Commander nicht in der Lage zu erkennen das es sich bei den Lüftern um die PWM Variante handelt,denn laut Hersteller können die PWM Lüfter auch per Spannungsänderung in der Drehzahl reguliert werden.

 

MFG Sönke

Link to comment
Share on other sites

Die SilentWingsPWM drehen auch im Falle eines PWM-Signals von 0% mit einer Minimal-Drehzahl weiter.

MFG Sönke

Die Frage hast du dir im Prinzip selbst beantworten. Selbst wenn du den Lüfter ausschaltest läuft er weiter, was jetzt die "Minimal-Drehzahl" ist lässt be quiet offen.

Edited by muvo
Link to comment
Share on other sites

Das bei 0 Umdrehungen keine Kühlung vorhanden ist stimmt ja auch nicht denn der Radiator gibt ja trotzdem noch Wärme ab und wird durch die eventuell laufenden Gehäuselüfter leicht von Luft umströmt.

Ich möchte einfach ein möglichst leises Gesamtsystem und da nervt es schon wenn man mit einer 70€ teuren Steuerung nicht unter 500 Umdrehungen einstellen kann.

 

Die Pumpe bzw. das Wasser gibt die Wärme an die Radiatorfinnen ab, die Lüfter sollen mit dem durch Pusten die Wärme weg drücken. Klar kannste auch passiv ohne Lüfter oder mit Lüftern die nicht durch sondern drum herum drücken. Allerdings wirst du dann irgendwann das Problem haben, das das Wasser so warm wird, das es nicht mehr genug Wärme aufnehmen kann und somit die Kühlung hinfällig wird.

 

Kaltes Wasser kann viel Hitze (Wärme) aufnehmen und warmes Wasser kann wenig Hitze aufnehmen. Die Wärme ist im Radiator, wenn du nur von außen bisschen mit Luft umströmst, haste keine gute Kühlung. Sondern du musst durch den Radiator die Wärme weg drücken, damit das Wasser daran wieder erkalten kann. Klar steigt Hitze auch von alleine nach oben, lange nicht so schnell als wenn du einen Lüfter nutzen würdest.

 

Um die Steuerung kümmert sich muvo, ich hab mir ne Lüftersteuerung mit Touch geholt, weil mein Asrock Board nicht alle Lüfter gleich schnell regeln kann.

 

Klar kannste das so machen wie du möchtest, ich will dir nur die Funktion erklären.

 

MfG.

 

Pb

 

P.s. Lüfter brauchen keine Kühlung, die Pumpe allerdings schon und die kühlt sich mit dem Wasser.

Link to comment
Share on other sites

was jetzt die "Minimal-Drehzahl" ist lässt be quiet offen.

 

Stimmt schon,allerdings nicht 500 Umdrehungen,sonst würde mein Asrock Mainboard es ja kaum schaffen die Lüfter mit 200 Umdrehungen laufen zu lassen.

Wäre doch eigentlich ganz einfach es heraus zu finden.Wenn alle PWM Lüfter die an den Corsair Commander mindestens 500 Umdrehungen laufen dann liegt das Problem ja nicht bei den Lüfern.

 

 

P.s. Lüfter brauchen keine Kühlung, die Pumpe allerdings schon und die kühlt sich mit dem Wasser.

 

Glaube ich nicht.Für was haben größere Motoren zum Beispiel Lüfter auf der Welle? Oder was ist wenn ein 12V Lüfter an eine Spannung angeschlossen wird bei der er noch nicht anläuft,das wird der nicht ewig abkönnen.

Bei den kleinen PC Lüftern wird sicherlich auch Betriebswärme abgeführt.Ansonsten könnten die nämlich garnicht laufen,denn die Drehzahl entsteht durch elektrischen Strom und damit verbundene Induktion / Magnetfelder,und dabei entsteht nunmal Wärme.

 

@ Bluebeard

 

Damit ist meine Frage doch annähernd beantwortet,schade das dieser Wert nicht in den Specs stand!

Wäre natürlich klasse wenn man in der Software noch weiter runter könnte in der Drehzahl,man könnte ja auch vorher ein Häkchen setzten das man sich der Gefahr eines nicht anlaufenden Lüfters bewusst ist.

 

MFG Sönke

Link to comment
Share on other sites

@ Bluebeard

 

Damit ist meine Frage doch annähernd beantwortet,schade das dieser Wert nicht in den Specs stand!

Wäre natürlich klasse wenn man in der Software noch weiter runter könnte in der Drehzahl,man könnte ja auch vorher ein Häkchen setzten das man sich der Gefahr eines nicht anlaufenden Lüfters bewusst ist.

 

MFG Sönke

 

Wäre eine Möglichkeit um das Ziel zu erreichen. ;):

 

Aber gut zu wissen das ich nicht der einsitzigste bin der nicht mit der asrock lüftersteuerung zurecht gekommen ist.

Link to comment
Share on other sites

@bluebeard

 

Danke für das Angebot,aber ich habe mich inzwischen damit arangiert.Vielleicht kommt ja mit einem der nächsten Programmupdates noch eine Reduzierung.

Ansonsten funktioniert der Commander auf jeden Fall besser als die Seriensteuerung von meinem Mainboard.

 

MFG Sönke

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees
Alles klar. Wir möchten, dass du zufrieden bist mit unseren Produkten. Gerade beim Commander Mini ist die Erwartungshaltung bei jedem unterschiedlich und das Produkt ist nicht mal eben so schnell Einsatzbereit wie man es eventuell wünscht.
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo Leute,

 

bis heute hat sich an dieser Problematik nichts geändert. Ich habe 2x den Commander Mini, um meine 14 Lüfter zu bändigen. Es läuft auch alles sehr gut, nur stört mich dieses eine Detail, dass man die Lüfter nicht komplett austellen kann. Meine Lüfter sind:

Noctua NF-F12 IndustrialPPC-3000 PWM

Noctua NF-A14 IndustrialPPC-3000 PWM

 

Auch wenn ich die Lüfter auf der niedrigsten Stufe einstelle (500 rpm), laufen die auf etwa 700rpm.

Können die Commander Mini überhaupt PWM?

Denn auf Seite 1 wurde die minimale Stromversorgung erwähnt, allerdings funktioniert PWM nicht über die Stromversorgung, sondern durch ständiges Wechseln von Ein-/Ausschaltsignalen gesteuert, also 0 und 1. Die Stromversorgung (sprich Spannung und Stromstärke bleiben gleich).

Jetzt musste ich für einen anderen PC die Commander Pro kaufen. Was sehe ich, dort funktioniert es. Entweder hatte man keine Lust den Commander Mini weiter zu entwickeln, oder der Commander Mini kann es schlichtweg nicht, weil er kein PWM kann.

Link to comment
Share on other sites

Ein komplettes abschalten der Lüfter war beim commander Mini nicht vorgesehen. Dieses wurde auch schon ein paar mal thematisiert. Auch das der Lüfter mit minimum ca. 700 bzw. 800 Umdrehung laufen ist normal und ach der Bereich der Noctua angibt.
Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees
Selbstverständlich beherrscht der Commander Mini PWM. Die geringste Frequenz hierfür sind die 40%. Daher werden die Lüfter damit auch nicht geringer drehen können. Mit dem Commander Pro sind die Möglichkeiten vielfältiger. Dieser Ersetzt auch den Commander Mini und ist somit die Weiterentwicklung dessen.
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...