Jump to content
Corsair Community

Corsair HD120


ChrisSteadfast
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

Ich habe heute die neuen HD 120 Lüfter entdeckt, allerdings weiß ich gerade nicht ob ich mich freuen soll oder lieber weinen.

 

Wann kann man mit diesen Lüftern in der 140er Variante rechnen? Ich will sie in meinem 780T und meiner h115i verbauen.

 

Ist das Corsair's Ernst? Im Jahr 2016 kann die RGB Beleuchtung nur Analog gesteuert werden? Ist es in Planung den RGB Controller per Corsair Link einzubinden?

 

Meines Erachtens muss zwingend eine Lösung her zur Automatischen steuerung der RGB. Ich finde die HD Lüfter sehr schön für mein Vorhaben, allerdings möchte ich die Farbveränderung abhängig der Temperatur einstellen können.

 

Oder Liege ich komplett falsch und ich habe was überlesen und die Steuerung ist über meinen Corsair Commander Mini möglich?

 

Gruß Chris

Link to comment
Share on other sites

also im Moment sind sie nicht link kompatibel, ob sie es werden kann ich nicht sagen.

Für den Radiator würde ich persönlich lieber auf die ML Lüfter zurückgreifen, diese sind leistungsstärker und leise.

 

Mein Vorhaben ist alle am Gehäuse angebrachten Lüfter durch hd140 zu tauschen, falls sie denn kommen.

 

An der H115i wollte ich "unten" 2 ML 140 white anbringen und "oben" 2 HD140

Link to comment
Share on other sites

Im Moment ja oder ein LED Kit an den commander Mini hängen

 

Vielleicht lass ich auch erstmal die Standard Lüfter an der AIO und warte noch ein wenig, vielleicht ändert sich ja noch was an der Situation.

 

Du hattest doch wenn ich mich recht entsinne die AIO getestet. Welche ist denn jetzt eher zu empfehlen, die h110i oder h115i. Abgesehen von der unterschiedlichen Dicke des Radiators, sind es doch Unterschiedliche Pumpen Design (Beschlauchung seitlich oder direkt auf der Pumpe) und auch Hersteller

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht lass ich auch erstmal die Standard Lüfter an der AIO und warte noch ein wenig, vielleicht ändert sich ja noch was an der Situation.

 

Du hattest doch wenn ich mich recht entsinne die AIO getestet. Welche ist denn jetzt eher zu empfehlen, die h110i oder h115i. Abgesehen von der unterschiedlichen Dicke des Radiators, sind es doch Unterschiedliche Pumpen Design (Beschlauchung seitlich oder direkt auf der Pumpe) und auch Hersteller

 

Auch ich habe mich gefragt welchen 280 mm Kühler ich nehmen sollte, die ältere H110i gt oder die neuere h115i (die eigentlich die H110i gtx ist).

Da die pumpe immer der schwächtes teil der Kühlung ist (weil dort die meisten bewegliche teile verbaut sind) habe ich mich zur neueren (und leiseren) Version der H115i entschieden.

Eine grundsolide Kühlung, wie du im Review sehren kannst.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Momentan nur die eine Größe. Alternative mit einfacher Beleuchtung sind dann nur die ML140 PRO.

 

Also abwegig ist es nicht, die Beleuchtung dann auch über die Software steuern zu lassen. Da Stromzufuhr für die Lüfter und für die LEDs getrennt sind, ist eine digitale Ansteuerung über die passenden Adapter denkbar. Momentan funktioniert es nur über die Bedieneinheit.

Link to comment
Share on other sites

Nein Direkt funktioniert es noch nicht. Jeder benötigt einen internen USB Anschluss. Dann laufen sie zusammen

 

Manchmal verstehe ich Corsair nicht wirklich. Beim Commander Mini wird damit geworben, eine Zentrale Steuerung für alle Corsair Link Produkte.

 

Das Problem ist, ich habe auf meinem Mainboard nur 2 interne USB Anschlüsse. 1 benötige ich für das Gehäuse, also bleibt nur 1 für ein Corsair Link Produkt. Was anscheinend darauf hinaus läuft das ich meinen Commander Mini also wieder verkaufen werde, wenn es nicht das tut wofür ich es mir geholt habe.

Link to comment
Share on other sites

Manchmal verstehe ich Corsair nicht wirklich. Beim Commander Mini wird damit geworben, eine Zentrale Steuerung für alle Corsair Link Produkte.

 

Das Problem ist, ich habe auf meinem Mainboard nur 2 interne USB Anschlüsse. 1 benötige ich für das Gehäuse, also bleibt nur 1 für ein Corsair Link Produkt. Was anscheinend darauf hinaus läuft das ich meinen Commander Mini also wieder verkaufen werde, wenn es nicht das tut wofür ich es mir geholt habe.

 

Brauchst du nicht es gibt eine einfachere Lösung die ich gewählt.

eine einfacher usb erweiterung: NZXT IU01 interne USB Expansion Board schwarz

 

 

attachment.php?attachmentid=26430&stc=1&d=1473785802

IMAG1264.thumb.jpg.b34d66c96d43e457902b212538a4b87e.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees
Es ist definitiv blöd das die Komponenten nicht an den Commander Mini angeschlossen werden können. Zudem gibt es auf Mainboards immer nur eine begrenzte Anzahl an Anschlüssen. Dies ist leider durch mehrere Begebenheiten nun so passiert und wir müssen damit arbeiten. Das zukünftig eine Lösung präsentiert wird, ist nicht auszuräumen. Wir schauen uns unterschiedliche Lösungen an. Momentan muss man sich aber mit anderen Lösungen behelfen.
Link to comment
Share on other sites

Brauchst du nicht es gibt eine einfachere Lösung die ich gewählt.

eine einfacher usb erweiterung: NZXT IU01 interne USB Expansion Board schwarz

 

 

attachment.php?attachmentid=26430&stc=1&d=1473785802

 

Hallo muvo,

klar gibt es Möglichkeiten einer USB Erweiterung, aber das sollte nicht von Nöten sein, das war der Hauptgrund wieso ich mir den Commander Mini gekauft habe, wenn meines Erachtens nicht mehr diese Funktionalität mit der heute noch gepriesen wird funktioniert, muss ich leider sagen, der Commander Mini war mein erster Fehlkauf bei Corsair und dieser war auch nicht gerade günstig.

 

Das bedeutet für meinen Fall wäre es besser die alte H100i zu behalten, statt auf die neue und auch leisere H115i umzusteigen, weil diese sich nicht mit dem Commander Mini verbinden lässt.

 

Ein Auszug der Beschreibung des Commander Mini

Ausbaufähiges Ökosystem

Die Lüftersteuerungen arbeiten praktisch mit allen Standard-Lüftern für PC-Gehäuse, und die im Lieferumfang enthaltenen Temperatursensoren können überall im Gehäuse untergebracht werden. Steigern Sie die Leistung durch Hinzufügen kompatibler Peripheriegeräte, einschließlich Corsair CPU-Flüssigkeitskühlern der i-Series, Netzteile der i-Series und DRAM-Kühlsystemen mit dem Corsair Link Digital Logo.

Link to comment
Share on other sites

Tja ich musste mir auch mit dieser Lösung zufrieden geben. Aber beide parallel am USB laufen einwandfrei. Zumal das Asus Ranger nur einen USB 2.0 hat und Gehäuse und commander auch einen davon wollen. Edited by muvo
Link to comment
Share on other sites

Tja ich musste mir auch mit dieser Lösung zufrieden geben. Aber beide parallel am USB laufen einwandfrei. Zumal das Asus Ranger nur einen USB 2.0 hat und Gehäuse und commander auch einen davon wollen.

 

Dann konnte Bluebeard ja genug Anregung/Vorschläge sammeln.

 

Also wir bräuchten MLHD 140 Pro Lüfter und der LED Connector kann man über C link an den Corsair Commander anschließen. Dann habt ihr hier jemanden der 7 Stück davon bestellt.

Dann nur noch den Support der H115i und den Commander Mini. Dann wäre mein Corsair Unterbau zu 100% fertig.

 

Die Woche kommen schon mal 3*ML 140 Pro White, Sleeved Kabel und die Midplate von Coldzero. Wenn ich alles drin habe muss ich unbedingt mal ein Bild posten.

Edited by ChrisSteadfast
Link to comment
Share on other sites

Melde dich gerne über unser Kundenportal samt Rechnung für den Commander Mini, sofern du keinen Nutzen für diesen hast. Ich bin mir sicher, wir können da aushelfen. Schreib mir die Ticketnummer hier rein und dann rede ich mit den Kollegen. Grüße

 

Hallo Bluebeard,

 

Danke für das nette Angebot.

 

Ich meinte damit allerdings nicht das ich keinen Nutzen mehr dafür haben. Den nutzen des Corsair Commander Mini ist ja nicht nur die Verlinkung, sondern die Möglichkeit 6 Lüfter, LED's und Temperatursensor anzuschließen. Habe jetzt erstmal den USB 2.0 Stecker des Gehäuses vom Mainboard abgezogen um somit alles zum laufen zu bekommen.

 

Jetzt ist mein gutes Stück erstmal fertig, bis Zen kommt und vielleicht auch bis dahin ML 140 Pro HD (wo der Controller über den Commander gesteuert werden kann).

Link to comment
Share on other sites

Hier mal ein link zu einem Bild:

 

http://extreme.pcgameshardware.de/attachment.php?attachmentid=917257&d=1475232214

 

Jetzt nur noch ein vernünftiges SSD Cover, eventuell mit Corsair Logo, das von hinten per RGB beleuchtet wird.

 

Vielleicht tausche ich aus Style Faktor noch das I/O Panel gegen das Rote und dann bestell ich mir ML140 Pro red und lasse das mit RGB:

http://www.corsair.com/de-de/graphite-series-780t-i-o-panel-red

 

Im Bezug auf das I/O Panel, ist es möglich USB 2.0 zu entfernen und einen zusätzlichen USB 3.0 einzubauen? Weil ich hab mir Muvos USB2.0 lösung angesehen und ich finde keinen Platz dafür und USB 3.0 hätte ich noch einen Header am Mainboard frei.

Edited by ChrisSteadfast
Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Vielen Dank für das Bild. Schaut schon mal klasse aus mit den ML Pro in Weiß! :)

 

Freut mich auch sehr, dass du den Commander Mini doch noch weiterverwenden möchtest. Ich kann wie gesagt deinen Ärger verstehen. Das ganze muss unsererseits noch weiter poliert werden, damit es nicht so kompliziert ist. Kritik ist hierbei immer sehr wichtig, vielen Dank dafür.

Link to comment
Share on other sites

Über die Software steuerbare RGB Lüfter wären echt klasse!

 

Wenn man dann noch andere Peripherie Geräte von Corsair hat, welche eine RGB Beleuchtung besitzen, wäre das echt klasse.

Wenn diese dann bezahlbar , leise und stark sind, würde ich mir sofort 4x140mm Lüfter kaufen.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...