Jump to content
Corsair Community

H110i GTX lüfter drehen mal schnell und langsam


Dr. Ewnick

Recommended Posts

Alles arbeitet soweit, doch es gibt ein Problem mit dem Datenvergleich zwischen der H110i GTX und der Software (Corsair Link) bei den Lüftern.

 

Diese können sich nicht "entscheiden" wie schnell sie sich drehe sollen! Vor allem bemerkbar unter last nach längeren Rendering wenn die Temperaturen steigen. Ich habe bereits ausgeschlossen das es die USB Schnittelle ist da mit einem anderen Kabel das selbe auftritt! Wenn ich das USB Kabel trenne laufen die Lüfter normal aber ich kann sie aber dann nicht mehr umstellen oder die Drehzahlen auswerten.

 

Momentan sind die Lüfter am Mainboard angeschlossen und arbeiten im Idle mit ca 900 RPM immer noch relativ laut. Ebenfalls ist die Software ausgeschlossen da ich sie schon mehrfach neu installiert habe und auch verschiedene Versionen ausprobiert habe.

 

Vielen Dank schon mal für die Hilfe

LG Leo

Link to comment
Share on other sites

ich frag mal meine Glaskugel :confused: :

die Lüfter drehen sich unterschiedlich voneinander, miteinander. Halten die Umdrehungszahl nicht?

 

Hast du ein Standard Profil im Clink genommen oder eine eigne kurve definiert?

Link to comment
Share on other sites

Also da die Lüfter mit einem Y-Kabel an der Hydro angeschlossen sind Drehen beide immer gleich schnell!

Ja sie halten die Umdrehungszahl nicht. Im Idle drehen sie auf Ca 900 RPM so wie ich es eingestellt habe. Ab Ca 38 Grad sollten die auf 1100 RPM liegen (hab es Benutzerdefiniert eingestellt) doch da tritt mein Problem auf.

Per Corsair Link software sollten sie auf 1100 RPM Laufe aber die Hydro selbst will die Lüfter schneller laufen lassende Ca 1500-1800 RPM und dadurch ändern sich in einen Untegelmäßigen Tackt ihre Geschwindigkeit was extrem Nervig ist, da wie bekannt die Orginal Lüfter sehr laut sind und nur auf 900 RPM zu ertragen sind.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab schon getestet und in diesem Modus fällt es erst auf wenn Sie Hydro so Ca 40 Grad erreicht

 

Ja ich habe sie auf 4,4 GHz übertacktet

Eventuell dazuzusagen wäre noch das das Problem ganz am Anfang als ich den PC zusammen gebaut habe schon aufgetreten ist (war Februar 2016) und dann plötzlich verschwunden war und jetzt wieder seit Ca 2 Monate Auftritt!

Habe auf Software updaten gewarten aber auch seit dem Letzten ändert sich vom Verhalten der Lüfter nichts

Link to comment
Share on other sites

Das MSI Z170A bietet Voreinstellungen diese hab ich ausgewählt.

Ich habe die CPU noch nie im Standerdtackt ausprobiert. Habe sie nach der Installation von Win 10 direkt übertacktet und seitdem nichts mehr daran verändert.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

Das MSI Z170A bietet Voreinstellungen diese hab ich ausgewählt.

Ich habe die CPU noch nie im Standerdtackt ausprobiert. Habe sie nach der Installation von Win 10 direkt übertacktet und seitdem nichts mehr daran verändert.

 

Kann man natürlich machen, besser wäre es allerdings wenn du erst im normalen Takt schaust wie die Temperaturen etc. ausfallen, so weißt du dann ja auch wie viele Reserven du hast fürs übertakten.

Sollte man besser so machen, hättest du einen anderen Kühler könnte es passieren das dir die Kiste ausgeht oder der CPU schaden nimmt.

Du weißt ja was die maximalen Temperaturen für den CPU sind ?

 

MfG.

 

Pb

Link to comment
Share on other sites

Im Idle hab ich nach 2h ca 30-34 grad je nach Temperatur im Zimmer

Und bei last zb in GTA 44 grad Hydro und die CPU erreicht max 65 grad

Bei Prime95 (nach 20min) 45 Hyro und CPU Ca 80 grad und bei diesen Temperaturen trau ich mich nicht Prime95 länger laufen zu lassen.

Link to comment
Share on other sites

Also ich würde mal eine andere Einstellung nehmen und zwar ist der Idle Wert von 30-34 okay, wieso die Lüfter ab 38°C dann mit 1100rpm drehen sollen bei 4°C Unterschied rentiert sich nicht.

Nimm k.a. ab 45°C = 1200rpm , 55-60°C = ~2000, etc.

Du hast ja das Problem das nicht alle Kerne immer die gleiche Temperatur haben, somit solltest du das auch berücksichtigen und bei der Luftfeuchtigkeit und den Temperaturen die es hier grade gibt, Tauwetter für Dicke, können die Lüfter auch wohl weiter hoch drehen.

 

Bei nur kleinen Sprüngen hast du das Problem das die Lüfter rauf... runter rauf runter weil mal die Temperatur grade drübst ist und dann drunter.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich das USB Kabel von der Hydro trenne läuft alles normal aber die Lüfter drehen schon bei geringen Temperaturen 35 grad 1200 RPM sehr schnell. Ist wahrscheinlich irgendein Modi in der Hydro gespeichert und wenn ich dann wieder das USB Kabel anschließe möchte die Software wieder die Steuerung übernehmen was nicht so ganz funktioniert
Link to comment
Share on other sites

hast du nicht was vergessen?

 

OC Einstellungen und Software deaktivieren, wie verhält sich die Kühlung dann?

 

Einige automatische "dynamischen overclocking" verändern die werte schneller, als die einzelnen Komponenten reagieren können.

 

zur not mach dir mal clink 3.x drauf und gebe feste Umdrehungwerte an.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab mit meiner 100i v2, ist ja eine GTX, das selbe Problem. Ich hatte meine CPU zwar mal OC´ed, aber das habe ich rückgängig gemacht. Das Problem war aber auch vor dem OC schon vorhanden.

 

Ich kann nicht sagen woran es liegt, befürchte aber es ist der Airflow bzw die Temp meiner GPU, die die v2 so zum schwanken bringt. Das tritt auch nur in einer Hand voll Spielen auf die ich besitze. z.B Ark oder Arma III.

 

Das komische bei ARK: CPU Auslastung unter 50%. CPU Temp unter 55°. Dennoch steigt die Temp der v2 auf über 40°, was die Lüfter dann in Wallung bringt. Ich schiebe das ganz klar auf meine GPU, da diese in ARK auf an die 85° bis zu 90° peak steigt. Das lässt scheinbar die Pumpe erheblich mit erhitzen, weshalb diese schnell auf über 40 steigt. Das Profil "Leise" würde hier schon mit über 2000RPM drehen lassen.

 

Meine Abhilfe: Benutzerdefiniertes Profil aktivieren und die Grad/Gesch. selber einstellen. Dann halten die Lüfter die Füße auch still.

 

Kurz mal gefragt: Was ist denn eine kritische Temp der Pumpe bzw des Wassers?!

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute, dass du von siedendem Wasser ausgehen kannst. Ab da ist es wohl zu spät und der Druck zu gross.

 

Meintes du mich damit? Verstehe nicht ganz wie du das genau meinst. Hoffe doch nicht auf eine weitere RMA. Die v2 ist nämlich grade 2 Monate alt. Damals wurde eine defekte GTX getauscht.

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees
Bitte einmal mit Corsair Link die Diagrammdaten für die Package Temperatur, die Kühlflüssigkeit, CPU Last und der Lüfter erstellen und hier hochladen. Standardmäßig werden die Protokolle in C:\ProgramData\CLink4 abgelegt.
Link to comment
Share on other sites

Kurz mal gefragt: Was ist denn eine kritische Temp der Pumpe bzw des Wassers?!

 

Meintes du mich damit? Verstehe nicht ganz wie du das genau meinst. Hoffe doch nicht auf eine weitere RMA. Die v2 ist nämlich grade 2 Monate alt. Damals wurde eine defekte GTX getauscht.

 

Ja meinte ich. Hauptbestandteil der Flüssigkeit ist destilliertes Wasser.

Link to comment
Share on other sites

Bitte einmal mit Corsair Link die Diagrammdaten für die Package Temperatur, die Kühlflüssigkeit, CPU Last und der Lüfter erstellen und hier hochladen. Standardmäßig werden die Protokolle in C:\ProgramData\CLink4 abgelegt.

 

Werde ich morgen Abend mal machen und Hochladen.

 

Ja meinte ich. Hauptbestandteil der Flüssigkeit ist destilliertes Wasser.

 

Okay. Und dieser Zustand mit siedendem Wasser ist wahrscheinlich nicht gerade gut, richtig? Und die Vermutung ist, das dieser Zustand durch die sehr warme gpu ausgelöst wird?!

Link to comment
Share on other sites

Werde ich morgen Abend mal machen und Hochladen.

 

 

 

Okay. Und dieser Zustand mit siedendem Wasser ist wahrscheinlich nicht gerade gut, richtig? Und die Vermutung ist, das dieser Zustand durch die sehr warme gpu ausgelöst wird?!

 

Du hast nach der kritischen Temperatur gefragt und die ist bei 100° (Siedepunkt) definitiv überschritten. Dein Prozessor kann kochen und beim Design gut und gern auch 85° erreichen. Die Pumpe soll dies noch schaffen, auch wenn dann definitiv etwas im argen liegt...

Link to comment
Share on other sites

Du hast nach der kritischen Temperatur gefragt und die ist bei 100° (Siedepunkt) definitiv überschritten. Dein Prozessor kann kochen und beim Design gut und gern auch 85° erreichen. Die Pumpe soll dies noch schaffen, auch wenn dann definitiv etwas im argen liegt...

 

So heiß wird sie ja dann zum Glück nicht. die GPU kratz gern mal an der 90grad Grenze. Die cpu wird, laut Corsair Link, maximal 60grad. Somit sollte ja diesbezüglich alles im Rahmen liegen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...