Jump to content
Corsair Community

Dominator Platinum in einem ASUS ROG Rampage V Extreme/U3.1 - kein Bild Q-Code 55, bd


Recommended Posts

Nach dem Start bleibt der PC bei Q-Code bd stehen, bekomme kein Bild. Der Monitor ist über Digital/Analog an die Graka angeschlossen.

Zunächst blieb der PC bei 55 (kein Speicher) stehen. Ich spielte BIOS-Update per FLASF-Back auf. ROG-Connect-Taste und USB 2.0-Stick.

Danach ist er bei A9 stehen geblieben (Start des Setups). Das dauerte mir zu lang und ich habe ihn ausgeschaltet. Nun hängt er bei bd. Den Code bd konnte ich in der Anleitung nicht finden.

 

Bitte um Abhilfe.

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Bin im BIOS - Jaa!! Der erste Start! Super Temperaturen 27 bis 30 Grad. Er erkennt jedoch nicht den gesamten Speicher - 16GB nur anstatt 32GB und lediglich 2133 MHz. XMP steht auf desible. Kann es sein das DDR4 probleme hat?
Link to comment
Share on other sites

Ich frag mal ganz spontan: hast du das XMP Profil schon einmal auf 3200 gestellt gehabt, seit du den Rechner hast?

 

Dein Szenario erinnert mich gerade an meins mit Code 55. Ich hatte bei meinen Dominator noch ein Profil mit 2800. Mein Mobo unterstützt aber keine 2800, wie deins auch keine 3200 unterstützt. Die Konsequenz war, ein Riegel ging über den Jordan.

Link to comment
Share on other sites

Nach dem Start bleibt der PC bei Q-Code bd stehen, bekomme kein Bild. Der Monitor ist über Digital/Analog an die Graka angeschlossen.

Zunächst blieb der PC bei 55 (kein Speicher) stehen. Ich spielte BIOS-Update per FLASF-Back auf. ROG-Connect-Taste und USB 2.0-Stick.

Danach ist er bei A9 stehen geblieben (Start des Setups). Das dauerte mir zu lang und ich habe ihn ausgeschaltet. Nun hängt er bei bd. Den Code bd konnte ich in der Anleitung nicht finden.

 

Bitte um Abhilfe.

Danke!

 

Ein biosupdate sollte man nicht ausschalten ;): egal wie lange es dauert.

 

Mach mal einen cmos restet, vielleicht geistern irgendwo noch treiberreste rum. Dann denn speicher auf standard laufen lassen

Link to comment
Share on other sites

hast du das XMP Profil schon einmal auf 3200 gestellt gehabt, seit du den Rechner hast?
Heute war das der erste Start nach dem Zusammenbau. Nein habe ich noch nicht - Der Dominator soll doch der kompatibilitätsfreundlichste Speicher der Welt sein, oder? Also ohne vorher MemOK! Taste zu drücken kann ich erst gar nicht starten. Gruß
Link to comment
Share on other sites

Ein biosupdate sollte man nicht ausschalten

Das habe ich auch nicht. USB-Stick mit der neuesten Version einstecken ROG-Connect 3 sec. halten - die Taste anfängt zu blinken, sobald sie erlischt ist das Update abgeschlossen. Das, was ich beschreibe, passierte nach dem Update resp. es ist im Post genau angegeben, was vorher war und was danach. BIOS zeigt die neueste Versionsnummer 3101.

Link to comment
Share on other sites

Heute war das der erste Start nach dem Zusammenbau. Nein habe ich noch nicht - Der Dominator soll doch der kompatibilitätsfreundlichste Speicher der Welt sein, oder? Also ohne vorher MemOK! Taste zu drücken kann ich erst gar nicht starten. Gruß

 

Ob das so ist, weiss ich nicht, aber ich halte viel von den Dominator.

 

Zum Problem mit dem Aufstarten und fehlenden Arbeitsspeicher:

Du hast 4*8GB, richtig? Teste trotzdem bitte mal jeden einzeln, ob dein Mobo damit aufstartet ohne MemOK! Taste.

Die MemOK! Taste sollte mitunter dafür da sein, falls das Übertakten fehlgeschlagen hat.

Zusätzlich rate ich dir davon ab, das XMP Profil mit 3200 zu nutzen. Dein Mobo ist auf 3300 und 3000 gesetzt. :beatchair

Link to comment
Share on other sites

8 x DIMM, Max. 64GB, DDR4 3300(O.C.)/3000(O.C.)/2800(O.C.)/2666(O.C.)/2400(O.C.)/2133 MHz Non-ECC, Un-buffered Memory

Quad Channel Memory Architecture

Supports Intel® Extreme Memory Profile (XMP)

* Hyper DIMM support is subject to the physical characteristics of individual CPUs.

** Refer to http://www.asus.com for the Memory QVL (Qualified Vendors Lists).

 

Und gleichzeitig steht in der Spezifikation nichts von + oder 3200. Da Overclocking auch immer experimentell und ausserhalb der Spezifikation ist, ist es nicht gewährleistet, dass alles reibungslos funktioniert. Es ist wohl möglich, dass höherer Arbeitsspeicher auf deinem Mainboard funktioniert (wohl dafür das +), aber sie haben nur angegeben, dass 3300 und 3000 (und natürlich weitere, aber in Angesichts seiner 3200) geht.

Bei meinem X99S Gaming hab ich 2666, 2750, 3000. Mit 2800 hab ich genau falsch gegriffen, mir ein BIOS verschrottet und einen Ramriegel hobs genommen.

BTW: du hast bei deinen Beiträgen auch eine Editiertaste. Die ist praktisch.

 

Mit deinem BIOS Update dürfte sich das Bios schon zurückgesetzt haben. Die CMOS Taste ist aber gemäss Handbuch zu verwenden, andernfalls machst du noch etwas kaputt.

Link to comment
Share on other sites

Ok, hab alle Riegel in DIMM_A1 durchgetestet - ok. Danach wieder alle eingesteckt - jetzt steht 32GB - erkannt - allerdings 2133MHz. Ok, was meinst Du mit "und natürlich weitere, aber in Angesichts seiner 3200) sorry. Sind die Spezifikationen nur in den angegeben Abstuffungen möglich? Danke! PS: Das ist es ja, daß es im Handbuch nicht steht, wie man die Taste drücken soll. Z. B. bei ROG-Connect (BIOS-Flash-Back-Taste) steht genau - für 3. sec., sobald zu blinken beginnt, loslassen, entspannen, 10 min. Autogenes Training, Baldrian 3 Tab. Bei CMOS-Ctrl. (Reset) steht das alles nicht. Wir reden vom ASUS-Handbuch - das ist ein Wahnsinn - muß man mit dem Sechsten Sinn lesen. :D:
Link to comment
Share on other sites

Ja 2133 ist Basic, jetzt kannste schauen im Bios was für XMP Profile angezeigt werden und testen ob er z.b. 3000 nimmt und bootet oder eben nicht. Ob 3200 geht kannst du auch testen. Das Handbuch ist doch selbst erklärend und der Hersteller gibt ja an was eventuell möglich ist. OC heißt kann, muss nicht.

 

Ist das dein erster Rechner ?

Link to comment
Share on other sites

Ob 3200 geht kannst du auch testen. Das Handbuch ist doch selbst erklärend und der Hersteller gibt ja an was eventuell möglich ist. OC heißt kann, muss nicht.

 

Ich mahne hierbei echt zur Vorsicht!

 

Ok, was meinst Du mit "und natürlich weitere, aber in Angesichts seiner 3200) sorry. Sind die Spezifikationen nur in den angegeben Abstuffungen möglich?

Die weiteren OC Profile meine ich: 2400, 2666, 2800, 3000 und 3300. Du hast 3200 gekauft und ich sage, dass dies nicht zwingend gut verlaufen muss. Ich werde mich künftig daran halten, was mir mein Mainboardhersteller vorschreibt und mich nicht mehr drei Tage damit abmühen, um herauszufinden, ob sich mein IMC (Prozessor), Mainboard oder mein Arbeitsspeicher verabschiedet hat.

 

...wenn jetzt der Satz kommt "aber es muss nicht schief gehen", dann sag ich nur, es muss auch niemand in den geladenen Gewehrlauf gucken und abdrücken, nur weil er überleben könnte.

Link to comment
Share on other sites

Ich mahne hierbei echt zur Vorsicht!

 

Kannst du ja auch, dennoch hat er die Möglichkeit es zutesten. Ob gut oder schlecht, da enthalte ich mich, wenn man eh einen Speicher wählt den der Hersteller nicht aufgelistet hat muss man sich nicht wundern, wenn es nicht funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

Ist das dein erster Rechner ?

Nein, zweiter. Den ersten habe ich vor 8 oder 10 Jahren gebaut. Seitdem ist viel Wasser ins Land geflossen. Es hat sich vieles geändert. Handbuch selbsterklärend - entschieden - nein! Sämtliche Handbücher sind eine Zumutung - eine der negativen Veränderungen - allgemeine Dekadenz. Darüber sollte man vielleicht separat schreiben. Sprachlich miserabel - keine Leser- resp. Verbraucherfreundlichkeit. Eine kleine Kostprobe: ASUS - das PDF in Deutsch - Inhaltsverzeichnis in Englisch ... Wieso?? Die Verlinkung funktioniert nicht - die jeweiligen Kapitel lassen sich nicht etwa - wie es das Layout der PDF vortäuscht - über das Inhaltsverzeichnis ansteuern. Die PDF ist anscheinend soweit geschützt, daß man Inhalte nicht einmal per Drag & Drop herauskopieren kann, will man sich Notizen anlegen. Die PDF lässt sich nicht durchsuchen ... Da das Inhaltsverzeichnis in Englisch ist, die eigentlichen Kapitelüberschriften jedoch in Deutsch - ist es eine Qual durch das Schriftstück zu navigieren. Ehemals war die Fachtextsorte Gebrauchsanleitung eine der exaktesten und unmißverständlichsten. Was ist daraus heutzutage geworden? - Eine Zumutung im großen Stil!

 

Ich werde mich künftig daran halten, was mir mein Mainboardhersteller vorschreibt und mich nicht mehr drei Tage damit abmühen, um herauszufinden, ob sich mein IMC (Prozessor), Mainboard oder mein Arbeitsspeicher verabschiedet hat.

Ist auch eine sehr gesunde Einstellung. Außerdem sind 3000 eh sehr schnell. Ich werde wenn, dann mir eine Zusicherung von Corsair holen, daß dies geht :))) und dann auf 3200 übertakten.

apropos: Jungs, ich würde zur Kompatibilität und 3200-Frage so gern den hier in den heikelsten Fällen mit Ehrfurcht beschworenen Bluebeard befragen. Wie stelle ich dies am geschicktesten an? Wie lautet die Formel: Bluebeard erscheine, :praise:, :feedback: oder so :D:

Link to comment
Share on other sites

apropos: Jungs, ich würde zur Kompatibilität und 3200-Frage so gern den hier in den heikelsten Fällen mit Ehrfurcht beschworenen Bluebeard befragen. Wie stelle ich dies am geschicktesten an? Wie lautet die Formel: Bluebeard erscheine, :praise:, :feedback: oder so :D:

 

So oder du wartest bis er von alleine das sieht oder du fragst einfach jemanden der den guten Bluebeard im Skype hat und der ihn darauf ansprechen kann, wenn du nicht warten willst.

Ich weiß wo Bluebeards Haus steht :):

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß wo Bluebeards Haus steht

WOOW Dann, bitte: "Häschen, Häuschen, dreh dich, die Vorderseite zu Wolmaster, die Hinterseite zum Sumpf!" - sprechen! :D: So eilig habe ich es aber nicht, bis alles eingerichtet ist und die Tests gelaufen, werde ich nicht übertakten. Danke und Gruß

Link to comment
Share on other sites

WOOW Dann, bitte: "Häschen, Häuschen, dreh dich, die Vorderseite zu Wolmaster, die Hinterseite zum Sumpf!" - sprechen! :D: So eilig habe ich es aber nicht, bis alles eingerichtet ist und die Tests gelaufen, werde ich nicht übertakten. Danke und Gruß

 

ohmm seit wann haben Piraten ein haus? ::pirate::

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees
Also. Es spricht definitiv nichts dagegen den Speicher bei einer geringeren Geschwindigkeit als der angegeben laufen zu lassen. Auch hier muss man testen, was Board, Speicher und CPU in der vorliegenden Kombination mitmachen. Experimentieren ist hier leider nötig. Sicher ist nur der Standardtakte. Dies funktioniert ohne weiteres. Man kann auch versuchen etwas mehr Spannung auf die Speicher zu geben, um sich an eine höhere Geschwindigkeit heranzutasten. Ob dies funktioniert ist auch wieder kein Garant. Also mit kleinen Schritten Vorworts und dann los geht's. Viel Glück!
Link to comment
Share on other sites

Danke! - Es scheint nun, daß das EUFI-BIOS bereits die 3200-Rate unterstützt. Zumindest wird sie in den Einstellungen aufgelistet - siehe das Bild "Dram Frequnzy.jpg". Unter Extreme Tweaker Ai Overclock Tuner XMP wird folgendes Szenario vorgeschlagen - siehe das Bild "Extreme Tweaker XMP.jpg" sowie "XMP & Bootpriorität.jpg" (apropos: mich irritiert, daß meine SSD da 2 x aufgeführt wird - ist das ein Fehler?). Soweit ich's richtig verstanden habe, schlägt das UEFI vor: den Speichertakt zu erhöhen, ohne die CPU zu übertakten resp. den Basistakt. Soll ich das so machen? In einem anderen Forum habe ich folgende Empfehlung erhalten: "Ja ganz offensichtlich spricht deine CPU dagegen. Die ist für 2133 MHz spezifiziert. Alles andere bedeutet übertakten - das kann mal schwer mal einfach sein. 3200 MHz geht meist nicht mit dem 100er Strap - ich würde die höchste Frequenz nehmen die man mit 100er Strap hinkriegt und die ist meist um die 2800 Mhz."

 

1. Es gibt die Möglichkeit den Speicher auf 2800 oder höher zu stellen per Einstellung DRAM Frequenzy unter Extreme Tweaker. Geht das so ohne Weiteres - soll ich dabei noch irgendetwas berücksichtigen resp. wo anders etwas umstellen, oder einfach auf DDR4-2800MHz bzw. höher wählen?

2. Wo soll ich die Spannung des Speichers erhöhen und wie hoch maximal?

 

3. Die Temperaturen sind momentan CPU idle 27 bis 33 - MB 28 VRM 43. Unter Vollast - alle 8 Kerne und 16 Threads auf 100% - mehrere Stunden - RealTemp-Anzeige - 38 bis 47 Grad - ist das normal? Wird sich die Temperatur durch das Tuning des Speichers erhöhen? - Siehe das Bild "Monitor Temos.jpg.325537471_ExtremTweakerDRAMFrequenzy.thumb.jpg.eba1c668323b629bcfa3e86b9b22ab07.jpg / 684160844_MonitorTemps.thumb.jpg.a606fd129cd91c957b5d5e32450f13e0.jpg

 

1388716178_ExtremeTweakerXMP.thumb.jpg.85a863ac23550b44fbeb25924cb66be2.jpg

 

739069172_XMPBootprioritt.thumb.jpg.6bbafd850857c1f4e6b6ecb0b8f1a32e.jpg

 

Gruß und Daankee!

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees
Basistakt wird nicht erhöht, nur der Takt vom Speicher selbst, also ist es vollkommen richtig. Aktiviere XMP, start neu und gehe dann ins BIOS um die Frequenz auf die 2800 anzupassen. Eine Erhöhung der Spannung sollte dann nicht nötig sein. Kein Problem mit der SSD.
Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...