Jump to content
Corsair Community

H100i Pumpe "surrt"


Tass0

Recommended Posts

Guten Abend allerseits,

ich betreibe momentan eine H100i und erst durch ein Umpositionierung des Systems (vom Boden auf den Schreibtisch) fiel mir ein merkwürdiges Geräusch auf - Über eine Lüftersteuerung die Gehäuse/Radiator-Lüfter heruntergedreht (GPU's laufen im Idle "fanless") und siehe da, die Pumpe blieb als einzige Geräuschquelle übrig.

 

Als ich mich ein wenig in diversen Foren umsah (Hauptsächlich amerikanischer Herkunft) wurde ich (leider) fündig was diverse Probleme bezüglich der Wakü betrifft.

 

Die folgenden Punkte bin ich abgeklappert (Lösungsvorschläge aus anderen Posts):

1: Cpu-Block sitzt zu lose/fest ---> alles ausprobiert, nichts ändert sich

2: Gehäuse könnte Vibrationen übertragen ---> nicht der Fall

3: Corsair Link prüfen ---> Hier ist der springende Punkt... da es mir bis dato nicht ins Auge stach, beschäftigte ich mich nicht damit. "Laut Internet" sollte die Pumpe mit nicht mehr als (fixed) 2000 RPM laufen. Bei mir läuft sie allerdings auf 2210-2228. Falsche Verkabelung/Anschlüsse sind ausgeschlossen. Ist dies der Ursprung des Problems und stimmt die Info überhaupt, dass sie nur mit 2k RPM laufen sollte?

 

Intel i7 4770k (momentan stock 3.5Ghz)

Ram: 32gb Veng Pro

MB:Asus Z87 Pro

AioWakü: H100i + 2x NB eLoop

Netzteil: RM850

Case: Obsidian 450D + 4x Silent Wings 2 PWM

 

Corsair Link ist auf dem neusten Stand.

~Idle Temps (8% load): Liquid @ 27.2 | CPU-Package @ 34

 

Freue mich über Empfehlungen was ich tun kann!

Garantie ist vorhanden, bin jedoch auf die Wakü angewiesen und möchte deshalb ungern voreilig etwas ausbauen. Gibt es also etwaige Software fixes o.Ä, so lasst es mich wissen!

 

Grüße aus'm Osten,

Tasso

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hi Tasso,

 

eine Softwarelösung gibt es hierfür leider nicht. Die Pumpe selbst kann man auch nicht weiter herunterregeln. Die ~2200 RPM sind auch nichts ungewöhnliches, sondern in die Kategorie normale Toleranz zu werfen.

 

Bei Gehäusen mit Fenster ist eine Geräuschdämmung wie bei Stahlgehäusen leider nicht möglich, entsprechend dringen dann Geräusche leichter nach Außen. Eine direkte Dämmung der Pumpe selbst ist nicht möglich, eine Verringerung der Spannung die anliegt ebensowenig. So musst du leider in den sauren Apfel beißen und einfach damit leben, oder aber in eine andere Kühlung investieren. Dritte Möglichkeit wäre es den Rechner wieder untern Tisch zu verbannen, bei so einem Schicken System wäre das aber natürlich sehr schade.

 

Sorry, dass wir keine direkte Lösung für dich haben.

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...