Jump to content
Corsair Community

Welche Lüfter für H100i V2


Eve-Outtakes.de

Recommended Posts

Hallo! Ich hatte bisher die H100i. Diese ist jedoch mitlerweile defekt und es wurde bereits ein Ticket erstellt. Alles prima so weit. Da ich jedoch die H100i erst zurückschicken soll, um dann einen Ersatz zu erhalten, muss ich in der Zwischenzeit eine Ersatzkühlung einbauen. Habe jetzt gedacht, ich "kaufe" die H100i V2 und behalte dann die umgetauschte H100i als eine Art Ersatz...

 

Folgende Frage:

 

Habe bisher 4 PS 120mm Lüfter (Corsair quiet edition) am Radiator gehabt. Wenn ich das richtig verstanden habe, so kann man an der H100i V2 nur PWM Lüfter betreiben bzw. würden die PS Lüfter immer mit 100% laufen und können nicht über die Software (Corsair Link) geregelt werden?

 

Danke schon mal vorab für Eure Hilfe!

 

Grüße aus Frankfurt Main

Eve-Outtakes

Link to comment
Share on other sites

Also kauf dir lieber einen Boxed lüfter für 5-10 € (reicht für die rma dauer).

 

Zu den Lüftern ich habe NB Eloops verbaut. Aber welche Lüfter sind egal, sie sollen nur pwm gesteuert sein und genug statischen druck erzeugen.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die schnelle Antwort! Jedoch benötige ich selbst als Übergang etwas mehr Leistung als der "Boxed" Kühler. Ich muss einen I7 4790k mit 4,4Ghz kühlen, der fas Rund um die Uhr "am Rendern ist", d.h. der Prozessor hat so um die 50-60 Grad (mit der H100i).

 

Mein hauptsächliches Problem ist die Frage, ob man die SP Lüfter mit der H100i V2 betreiben kann und ob man diese über die Link Software regeln kann... Ich weiß daß PWM sich natürlich anbieten, aber ich muss ja schon eine neue Kphlung kaufen, und wenn ich dann noch neue Lüfter kaufen muss, wird mir das langsam zu teuer...

 

etwas über 100 Euro für die H100i, die jetzt defekt ist und umgetauscht werden muss. Dann etwas über 100 Euro für die Ersatz-Kühlung bzw. für die neue Kühlung (H100i V2) und dann noch jeweils 20-30 Euro pro Lüfter (4 Stück).....

 

Daher die Frage, ob die SP Lüfter von Corsair (Quiet Edition) sich mit der H100i V2 vertragen und über die Link Software geregelt werden können, oder ob die permanent auf 100% Leistung laufen....

 

THANX :D

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

klar kannst du die SP Lüfter auch nutzen und nein du musst nicht die Link Software nutzen sondern kannst die SP Lüfter einfach übers Mainboard steuern.

Kann sein das die Link Software zwecks keine PWM rum zickt, aber diese musst du ja nicht nutzen. Die Link Software ist auch nicht besser als dein Mainboard.

Wie gut sich die SP steuern lassen weiß ich nicht, weil ich sie nicht habe. Probier es doch einfach aus.

 

MfG.

 

Pb

 

p.s. die H100i V2 war früher die H100i GTX und deine H100i ist somit lediglich ein Vorgänger, konnte man die Lüfter mit deiner (h100i) Regeln, solte das auch mit der v2 gehen.

Link to comment
Share on other sites

wenn du neue lüfter suchst: http://geizhals.de/?cmp=498235&cmp=818044&cmp=886861&cmp=698532&cmp=368874

 

und wenn du schon ein ersatz brauchst/willst. statt 100euro. wieso nicht die H55 oder H60. oder ein luft kühler für ~40 euro.

und mal ehrlich, du wirst wohl viel geld ausgeben wollen wenn die einfachere lösung doch wäre einfach die cpu @stock paar tage laufen zu lassen mit dem boxed kühler?!

 

400mhz mehr machen den kohl auch nicht fett.

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt, im "normalen" Office Betrieb würde der 0815 Kühler ja reichen, aber ich Render auf dem Rechenr fast rund um die Uhr. Und die 4790K wird schon kräftig heiß!....

 

Aber ich werde es mal probieren und hier Berichten!

 

Danke für die Hilfe!

Grüße aus Frankfurt Main

Link to comment
Share on other sites

du wirst doch sicher mal auf 400mhz verzichten können.

und das kühlt auch ein 40euro kühler. musste halt mal paar tage das gehäuse offen lassen.

 

mit kreditkarte bekommst sogar ein "vorher" tausch" beim rma

Link to comment
Share on other sites

Um mal kurz hier einen Input einzubringen:

 

The stock H100iGTX fans are PWM and the H100iGTX only supports PWM fans.

 

Somit müsstest du deine SP120mm Quiet Fans am Mainboard anschliessen, wenn du sie regeln willst. Ansonsten wird die Ausgabe wohl 0 RPM sein, aber sie arbeiten.

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt, im "normalen" Office Betrieb würde der 0815 Kühler ja reichen, aber ich Render auf dem Rechenr fast rund um die Uhr. Und die 4790K wird schon kräftig heiß!....

 

Aber ich werde es mal probieren und hier Berichten!

 

Danke für die Hilfe!

Grüße aus Frankfurt Main

 

wieso machst du keinen vorabaustausch über eine Express rma oder courier swap? Dann brauchst du keine andere Kühlung und lüfter sind auch dabei ;):

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Courier Swap gibt es nur für einige Netzteilserien. Für Kühler wäre es die Express RMA mit Hilfe einer Kreditkarte.

 

Ich würde die Lüfter auch über das Board laufen lassen. Müssen ja keine neuen sein. Das man die Lüfter übers Board besser und einfacher einstellen kann als mit Link im laufenden Betrieb lass ich mal so dahingestellt. Ich erledige es lieber über Windows anstatt im BIOS rumzufummeln mit meinem alten Board. ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich bevorzuge ebenfalls die "Windows"-Methodik. Erst Booten um im Bios etwas umzustellen ist mir zu umständlich. Ich klicke lieber auf dem Desktop (Linksoftware) auf ein voreingestelltes Profil... bei mir z.B. "Officebetrieb" oder "Rendermodus". Das kommt am Tag einige male vor. (nutze den Rechner überwiegend zum Rendern von Architekturvisualisierungen mit Vray).

Von daher ist es sehr praktisch wenn ich auf dem Desktop schnell switchen kann.

 

Die "neue" Kühlung trifft heute ein und werde dann wieder berichten ob und wie ich es mit den vorhandenen Lüftern gelöst habe.

 

Danke nochmal für die schnellen Antworten!

 

Grüße aus Frankfurt Main

Link to comment
Share on other sites

Tja ich nehme mir lieber die Zeit und stelle das ganze einmal ein. Völlig egal ob ich Game oder was auch immer mache, die Lüfter werden nach Temperatur gesteuert. Ob Winter oder Sommer ist wurscht, ist immer gut kühl. Das ganze hat man nach 2 Stunden eingestellt und läuft bei mir seit über 5 Jahren.

 

Ich weiß ja nicht wie oft ihr an euren Einstellungen rum schraubt.

 

P.s. Sofern du weißt wie warm maximal der CPU im Office betrieb wird, setzte einfach ab da die Lüfter z.b. auf 100%. Sobald die Temperatur dann wieder sinkt, geht auch die Drehzahl zurück. So bräuchte man dann nicht zwischen den beiden Profilen wechseln, weil der Sensor auf dem Board ja eh immer arbeitet. Na ja, mir wärs zu umständlich immer dazwischen wählen zumüssen, wenn ichs auch einfach haben kann.

Link to comment
Share on other sites

Die automatische Steuerung kommt hier nicht in Frage, da ich sonst am Tage ein permanentes Auf-und Ab des Geräuschpegels habe. Der Rechner ist Teil eines Render-Netzwerkes, und wenn die Rechner alle samt mal hoch mal runterdrehen ist das ziemlich nervig.

Wenn ich z.B weiß, das ein Rendering nur 10 min dauert, dann lass ich die Kisten im Quietmodus. Dauert es länger, dann wirds umgestellt.

 

Habe jetzt die H100i V2 verbaut. Die Lüfter am Radiator steuere ich über den "Lüfterbutton" vom 780T Ghäuse. So Läuft die Kiste immer "unhörbar" leise. Auch wenn zwischendurch mal die Prozessorlast auf 100% hochgeht für paar Minuten. Und wenn es länger Dauert: Ein Knopdruck und fertig.

 

Habe nur noch nicht den Unterschied getestet zwischen den Lüftern mit hohem statischen Druck am Radiator und den "normalen" Lüftern, ob das Temperaturtechnisch wirklich einen Unterschied ausmacht.

Link to comment
Share on other sites

Habe nur noch nicht den Unterschied getestet zwischen den Lüftern mit hohem statischen Druck am Radiator und den "normalen" Lüftern, ob das Temperaturtechnisch wirklich einen Unterschied ausmacht.

 

Das kommt dann wiederum auf die Drehzahl drauf an. Gehäuselüfter haben nach dem Lüfter einen breiten Fächer und verteilen somit die Luft im Gehäuse. Bei Lüftern mit hohem Statischem Druck wird der Luftstrahl nicht breitgefächert, sondern gebündelt auf den Radiator gedrückt, damit die Luft durch den Radiator geht und nicht darum herum. Das bedeutet das Lüfter für Radiatoren langsamer drehen können als z.b. Gehäuselüfter die einen niedrigeren statischen Druck erzeugen.

Link to comment
Share on other sites

Das kommt dann wiederum auf die Drehzahl drauf an. Gehäuselüfter haben nach dem Lüfter einen breiten Fächer und verteilen somit die Luft im Gehäuse. Bei Lüftern mit hohem Statischem Druck wird der Luftstrahl nicht breitgefächert, sondern gebündelt auf den Radiator gedrückt, damit die Luft durch den Radiator geht und nicht darum herum. Das bedeutet das Lüfter für Radiatoren langsamer drehen können als z.b. Gehäuselüfter die einen niedrigeren statischen Druck erzeugen.

 

so ist es, nehem meine noiseblocker b-12P die können langsamer laufen bei gleichen Kühlleistung ( wegen dem hohen statischen Druck)

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...