Jump to content
Corsair Community

H100i-Lüfterproblem


FrozenFlash

Recommended Posts

Hallo, ich habe mir im im Internet einen PC konfiguriert und bestellt, und habe leider, nach 4 oder 5 maliger RMA, immernoch ein schlecht zusammengebautes System hier rumstehen.

Jetzt will ich ihn selbst reparieren. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Kühlung falsch installiert wurde.

Die beiden Lüfter (OBEN installiert, wegen Cooler Master HAF-XM) ziehen erstens Luft aus dem Gehäuse (also praktisch nicht DURCH den Radiator, obwohl alle 3 Gehäuselüfter rausziehen) und zweitens drehen sie mit 4600 RPM (steht zumindest so im BIOS). Sie sind dauerhaft extrem laut, also könnte diese Angabe durchaus stimmen.

Es liegt eine Übertaktung des i7 auf 4.4 GHz vor, und die Pumpe dreht mit 2300 glaube ich, habe auch gelesen dass das so richtig ist.

Ich habe noch nicht nachgeschaut ob die Kabel richtig angeschlossen sind, weil ich mich damit nicht so gut auskenne. Es sieht so aus als ob sowohl die SATA und 3-Pin Kabel als auch das USB Link Kabel installiert wären, zumindest sind sie das auf dem Header.

Wieso zeigt das BIOS dann 4600 RPM an? Es wäre wirklich sehr schön, wenn mir jemand hier im Forum weiterhelfen könnte.

Falls die Angabe im BIOS aus welchen Gründen auch immer falsch ist (wegem dem OC oder so), habe ich schonmal zwei Silent Lüfter von Noiseblocker bestellt. Es kann ja sein, dass die Lautstärke doch normal ist, auch wenn der Geräuschpegel schon relativ hoch ist.

Link to comment
Share on other sites

Also das die Lüfter die Luft aus dem Gehäuse durch den Radiator herausziehen ist im Prinzip nicht verkehrt. Die Lüfter sollten an der Pumpe mit dem beiliegenden Y-Kable verbunden werden.

Ein Tachosignal Kabel (das am Sata-Kabel dran klebt sollte in den Cpu-Fan Steckplatz angeschlossen sein.

 

Die H100i Lüfter kannst du über den internen USB-Anschluss mit der Corsair-Linksoftware steuern.

Hier ist die H100i Montage Anleitung und Corsair-Link- Software .

Schau mal nach wenn du weiter Probleme hast nur frag nur.

Link to comment
Share on other sites

Also das die Lüfter die Luft aus dem Gehäuse durch den Radiator herausziehen ist im Prinzip nicht verkehrt. Die Lüfter sollten an der Pumpe mit dem beiliegenden Y-Kable verbunden werden.

Ein Tachosignal Kabel (das am Sata-Kabel dran klebt sollte in den Cpu-Fan Steckplatz angeschlossen sein.

 

Die H100i Lüfter kannst du über den internen USB-Anschluss mit der Corsair-Linksoftware steuern.

Hier ist die H100i Montage Anleitung und Corsair-Link- Software .

Schau mal nach wenn du weiter Probleme hast nur frag nur.

 

OK, die Lüfter laufen jetzt anscheinend normal, das Kabel war anscheinend nicht richtig drin oder so. Ich möchte jedoch trotzdem die Noiseblocker BlackSilent Pro PL-2 montieren (anstatt der Standard-Lüfter).

Deshalb noch die Frage, reichen diese für den Radiator, oder braucht man da normal welche, die bis 2000 RPM gehen, wegen dem Overclock und so?

Die NB gehen glaube ich bis 1500 und ich habe gelesen, dass diese Lüfter relativ beliebt sind, auch als Kühlungs-Lüfter. Momentan drehen die Standard-Lüfter auf 1400 und 900 oder sowas. Das steht zumindest bei der C-Link Software.

Außerdem würden die NB dann dauerhaft auf max. laufen oder? Weil man sie ja nicht über die C-Link Software steuern kann.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

wieso kannst du die NB nicht über C-Link steuern ? C-Link weiß doch gar nicht was für Lüfter angeschlossen sind. Gesteuert werden können alle Lüfter egal von welchem Hersteller solange es sich um PWM handelt. Bei 3Pin ist das nur zum Teil möglich, nicht alle machen das mit.

Die Drehzahl der Lüfter ist auch nicht am wichtigsten, sondern der Statische Druck, da die Luft ja durch die kleinen Finnen vom Radiator gedrückt werden muss.

 

Ob die NB auf max. laufen oder nicht bestimmst du, somit k.a. ob sie bei dir auf max. laufen.

 

MfG.

 

Pb

Link to comment
Share on other sites

Du kannst jeden Lüfter verwenden der genug statischen Druck aufbaut und dazu PWM gesteuert ist.

Ich habe die Noiseblocker NB-eLoop Fan B12-P - 120mm PWM verbaut. Corsair und Noctua hat auch gute Lüfter im Sortiment.

PWM Lüfter kannst im C-link so steuern wie du sie magst (nach Lautstärke und Leistung). Die Volllast von 2000 Umdrehungen brauchst du nur selten.

Link to comment
Share on other sites

Du kannst jeden Lüfter verwenden der genug statischen Druck aufbaut und dazu PWM gesteuert ist.

Ich habe die Noiseblocker NB-eLoop Fan B12-P - 120mm PWM verbaut. Corsair und Noctua hat auch gute Lüfter im Sortiment.

PWM Lüfter kannst im C-link so steuern wie du sie magst (nach Lautstärke und Leistung). Die Volllast von 2000 Umdrehungen brauchst du nur selten.

 

OK, jetzt bin ich etwas verwirrt, bauen die NB Black Silent Pro PL-2 jetzt genug statischen Druck auf oder nicht? Da steht zumindest, dass sie auch für Radiatoren geeignet sind, dann geh ich mal davon aus, dass es der Fall ist.

Es sind auf jeden Fall 3-Pin Lüfter, also weiß ich nicht ob C-Link die steuern kann. Ich kenne mich mit dem Programm aber sowieso nicht gut aus, also wäre es schon schön wenn sie einfach fest auf 1400 RPM drehen würden.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe jetzt die NB Lüfter montiert, aber irgendwie halten sie immer wieder an und drehen sich so nach ca. 30 Sekunden wieder weiter. Ist das normal?

 

wie schon gesagt an die Pumpe direkt sollen PWM Lüfter verbaut werden, damit sie besser gesteuert werden können. Du kannst deine Lüfter alternativ an das Mainboard klemmen und darüber steuern..

NB hat mir nach den Vorgaben von Corsair die eLoop PWM empfohlen., der Rest steht schon oben ;.-)

Link to comment
Share on other sites

Es gibt zwischen den PWM und den 3 Pin Lüfter Unterschied,beim 3 Pin versucht die h100i oder die anderen Lüftersteuerungen die die Volt Zahl zu erhöhen um die U/min halten zu können.

 

Beim PWM Lüfter versucht er das gleiche auch da, aber da kommt das 4 Kabel "Das sogenannte Steuerungskabel zum Einsatz".Der unterhält sich zwischen den Lüftern und der Steuerungseinheit zb mit der H100i und co.Wenn jetzt die H100i sagt mir ist zu warm sagt er den Lüftern dreh schneller und erhöht in diesem Moment die drehzahl durch die volt zahl, anders herum auch wenns ihm kalt wird dann drosselt er das bis die gewünschte crad zahl erreicht ist oder wird

 

Jetzt der Unterschied dabei ist beim 3 pin muss die volt zahl so schnell gedrosselt und erhöht werden dass die h100i teilweise nicht mehr hinterher kommt was dazu führen kann dass die h100i sagt sag mir was ich machen soll oder vergiss es (ganz blöd gesagt)

 

Deswegen stellt am besten beim 3 pin in verbindung mit der i serie von der corsair ne benutzer definierte Drehzahl ein was Kühl und laufruhe angeht das sind circa 1200-1300 U/min. Hört sich viel an aber ihr dürft nicht vergessen wenn oc dabei ist muss auch die Wärme nach draussen gepustet werden (gilt auch für 4pin Lüfter).Je schneller die Lüfter drehen desto besser für den radiator

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Zu PWM und dessen Funktionsweise gibt es bei Wikipedia einen interessanten Artikel. Deine Ausführung ist nicht ganz korrekt Crash: http://de.wikipedia.org/wiki/Pulsweitenmodulation

 

Im Falle der H100i setzt diese, zur korrekten Funktion, PWM Lüfter voraus. Nur diese werden zuverlässig in der Leistung geregelt. Setzt man Lüfter mit 3-Pin Anschluss ein, sollten diese direkt mit dem Mainboard oder einer anderen Lüftersteuerung verbunden werden. Sollen diese eh mit 100% Leistung betrieben werden, kann man diese alternativ auch mit Hilfe von 4-Pin auf 3-Pin Adapter direkt mit dem Netzteil verbinden. Dies wird aber bei den meisten Boards nicht nötig sein, da hier genügend Anschlüsse zur Verfügung stehen. Man muss dann nur darauf achten, dass im BIOS die Einstellungen zu den Lüfteranschlüssen entsprechend passen, damit diese mit genügend Spannung versorgt werden (siehe Einstellungsmöglichkeiten direkt oder aber im Mainboard-Handbuch). Liegt nicht genügend Spannung an, dreht der Lüfter z.B. erst gar nicht.

 

Ob die Lüfter zum Übertakteten i7 und der H100i nun passen, muss individuell überprüft werden. Hier heißt es Temperaturen beobachten und entsprechend heruntertakten oder aber Luftfluss im Gehäuse verändern. Pauschal kann man leider nicht sagen, dass es 100%ig funktionieren wird.

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Bluebeard sag mir dann per pn bitte wo ich falsch lag. Kannst ja die in der mail mit reinschreiben für die andere sache

 

Ich hatte die h100i damals auch mit 3pin lüfter betrieben sogar über die h100i selbst. Hatte selbst am anfang probleme gehabt aber wo ich zwei profile angepasst hatte war ich vollkommen zufrieden mit dem produkt einmal für games (höhere Drehzahlen 1500 u/min wegen bessere abfuhr von der Wärme ) und einmal multimedia (niedrige Drehzahlen 1000U/min ) nutze selbst 3pin und ich muss sagen bin vollkommen zufrieden bis jetzt

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich muss mich hier mal mit ranhängen.... :sunglasse

 

Und zwar habe ich die Gehäuselüfter meines Case mit an die Lüftersteuerung der H100i gehängt, leider lassen sich die Spectre 120mm PWM damit aber nicht wirklich Steuern, reagieren seeeeeeehr langsam und knappe 950RPM sollen angeblich schon Volllast sein....

Am Motherboard wurden diese wunderbar gesteuert...

Jemand ne Idee woran das liegt ?!?

 

Grüße, Clubbi

Link to comment
Share on other sites

Super, danke sehr ! :sunglasse

Übrigens bei all den negativen Stimmen möchte ich mal loswerden, das ich bis jetzt super zufrieden bin und für den Preis das Ganze mit dem

Funktionsumfang wirklich RICHTIG RICHTIG klasse ist !!! :o:

 

Grüße, Clubbi

 

EDIT: Entgegen der Internetsuche von gestern Abend sind bei mir doch keine PWM-Lüfter verbaut, sondern nur die 3-Pin-Ausführungen. Damit hat sich das seltsame Verhalten erklärt, ich werde berichten sowie ich PWM-Varianten verbaut habe !

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hi Clubbi,

 

vielen Dank für das positive Feedback. Ich freue mich sehr, wenn du zufrieden bist. :)

 

Bitte gebe uns Feedback, wie sich das System dann mit den PWM Lüftern schlägt. Die Lösung mit 3-Pin Lüftern ist, wie du ja feststellen musstest, nicht die beste.

 

Viel Spaß mit deinem Hydro Kühler!

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hey Bluebeard,

eine Frage noch, ich habe meine LED der CPU-Temperatur zugeordnet, und die folgenden Farben mit folgenden Werten zugeordnet:

blau -> 20

grün -> 60

rot -> 80

Trotzdem meine CPU nicht über 55Grad kommt, leuchtet die LED in Spielen rot. Kann es sein, daß da irgendwie ne Fehl-Zuordnung stattfindet, und mir die CPU-Last angezeigt wird....? Oder wie kommt das zustande ?

 

Grüße, Clubbi

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...