Jump to content
Corsair Community

Fragen zum HX1000i


IceKillFX57

Recommended Posts

Hallo,

ich habe mir gerade das HX1000i bestellt und gabe dazu einige Fragen:

 

1. Gilt die 7 Jahre Garantie auf das gesamte Gerät oder nur beschränkt? Sprich z.B Kondensatoren nur 2 Jahre, Kabel 1 Jahr u.s.w

 

2. Wie ist das NT ab Werk eingestellt? Multi oder single rail?

 

3. Wie viele 12V Schienen mit wievielen Ampere sind diese angebunden?

 

4. Wo liegen in etwa die Abschaltlimits? Ampere im multi,single und Watt? Hitze gibt es ja glaube ich keine?

 

5. Werden die Einstellungen die in der Software vorgenommen werden auch auf dem NT gespeichert oder nur in der Software? Sprich, kann ich das NT auf Multirail stellen und dann z.B das NT ausbauen und in einen anderen PC mit Linux weiterhin als Multi nutzen oder vergisst das NT dann die Einstellungen?

Also auch Lüftereinstellungen.

 

6. Wenn ich richtig gesehen hat das NT keine Kühler.

Wie kommt ihr darauf es eurem NT zuzutrauen bis etwa 500W passiv unter der hitze zu arbeiten?

Andere Hersteller nutzen da kühler oder sogar beides.

 

7. Kann ich für das NT auch folgende Kabel verwenden zum Umrüsten?:

Klick

Klick

Klick

 

Hoffe auf ehrliche Antworten vom Service.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

ich bin zwar nicht vom Service aber bevor er im Urlaub verschwindet und du bis dahin keine Antwort erhälst dachte ich mir ich teile kurz mein Wissen zumindest was ich beantworten kann.

 

zu 7.

 

Ja die passen soweit, um sicher zugehen einfach darauf achten das unten z.b. wie hier:

Contents and Specifications

Package contents

 

(x1) 24pin ATX Individually Sleeved Cable (610mm)

Corsair PSU Compatibility:

 

AXI Series – 1500/1200/860/760

RM Series – 1000/850/750/650/550/450

HXi Series – 1000/850/750

steht das auch die HXI Serie kompatibel ist.

 

zu 1.

Die 7 Jahre betreffen das ganze Netzteil, also alles.

 

Bei dem Rest bin ich mir nicht sicher, daher passe ich.

 

MfG.

 

Pb

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hallo IceKillFX57!

 

Glückwunsch zu der Entscheidung das HX1000i zu kaufen. Du wirst es nicht bereuen.

 

1. Gilt die 7 Jahre Garantie auf das gesamte Gerät oder nur beschränkt? Sprich z.B Kondensatoren nur 2 Jahre, Kabel 1 Jahr u.s.w

 

7 Jahre Garantie gelten auf das gesamte Netzteil. Es gibt keine Einschränkungen hinsichtlich der Bauteile, bzw. haben alle Teile die gleiche Garantie. Genauere Informationen zur Garantie gibt es hier: KLICK

 

2. Wie ist das NT ab Werk eingestellt? Multi oder single rail?

 

Das Netzteil ist ab Werk im Multi-Rail Modus.

 

3. Wie viele 12V Schienen mit wievielen Ampere sind diese angebunden?

 

4. Wo liegen in etwa die Abschaltlimits? Ampere im multi,single und Watt? Hitze gibt es ja glaube ich keine?

 

Für jeden modularen 8-Pin, 6-Pin und den 24-Pin Anschluss am Netzteil wird ein Abschaltlimit von 40A definiert. Alle 6-Pin Anschlüsse zusammen haben zudem einen gemeinsamen OCP von 40A. Im Single-Rail Betrieb kannst du bis zum Limit von 83.3A gehen.

 

Die Frage zur "Hitze" definiere bitte nochmals genauer.

 

5. Werden die Einstellungen die in der Software vorgenommen werden auch auf dem NT gespeichert oder nur in der Software? Sprich, kann ich das NT auf Multirail stellen und dann z.B das NT ausbauen und in einen anderen PC mit Linux weiterhin als Multi nutzen oder vergisst das NT dann die Einstellungen?

Also auch Lüftereinstellungen.

 

Das Netzteil verliert die Einstellungen, sobald der Netzschalter an der Rückseite betätigt wird. Da ab Werk Multi-Rail aktiviert ist, kannst du direkt Linux einsetzen und musst nichts weiter beachten.

 

6. Wenn ich richtig gesehen hat das NT keine Kühler.

Wie kommt ihr darauf es eurem NT zuzutrauen bis etwa 500W passiv unter der hitze zu arbeiten?

Andere Hersteller nutzen da kühler oder sogar beides.

 

Kühler sind selbstverständlich vorhanden. Der Lüfter wird bei Bedarf zugeschaltet. Auch wenn die Temperatur z.B. zu stark ansteigt. Es ist nicht nur von der Last abhändig, sondern auch von der Temperatur und der Zeit.

 

7. Kann ich für das NT auch folgende Kabel verwenden zum Umrüsten?:

Klick

Klick

Klick

 

Du kannst die genannten Kabel nutzen. Achte lediglich auf den Zusatz Type3 (Generation 2)

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hey Super danke, dann freu ich mich schon richtig darauf.

 

Zwei Fragen hast du jedoch nicht vollständig beantwortet.

Du schreibst das die Leitungen auf den 12V mit 40A laufen.

Habt ihr auch informationen dazu wie die Aufteilung ist?

Einige Hersteller gehen da so weit und geben z.B das ganze sehr Seriös und transparent an

z.B

1. 12V 20A CPU

2. 12V 20A HDD, Laufwerke u.s.w

3. 12V 25A PCIE

4. 12V 25A PCIE

 

Wieviele 12V schienen hat das NT?

Im Netz werden zwei Stück vermutet, nach deiner Aussage stimmt das also auch oder? Also 2x 12V mit je 40A?

Bzw...das NT ist ja ab Werk als multirail eingestellt, im Datenblatt schreibt ihr ja im Singlerail sind es ~83A, und wieviel ist es combiniert im multirail?

 

Diese Info wünschte ich mir auch von euch.

 

Bezüglich meiner anderen Frage bezüglich der Temperatur... schaltet das NT ab einer bestimmten Temp. ab? (hab mal das Datenblatt durchgelesen, also ja)

Link to comment
Share on other sites

Sooo das hübsche baby ist heute angekommen =)

 

Soweit funktioniert alles bis jetzt.

Jedoch habe ich ein "kleines" Problem mit den Steckern.

Sowohl der CPU Stecker als auch der 24Pin stecker rasten nicht vollständig in das Netzteil und auf dem Mainboard ein.

Mit viel...sehr viel...so viel Gewalt, das das Mainboard sich schon am durchbiegen ist, ist es mir doch noch gelungen die Stecker bis zum Einrasten mit der Halterung an das Board zu bekommen.

Abbekommen kann man es auch nur mit extrem roher gewalt, ich dachte schon das ich den Anschluss da abreissen werde.

 

Ist das so gewollt?

Ich komme vom Be Quiet! E10 800W und da geht das Butterweich :-/

 

Noch eine Frage.. ist es normal das die Kontroll LED abwechseln blinkt? (schätze mal weil das USB-Kabel nicht verwendet wird oder?)

 

EDIT:

Ok.. die Schwäche scheinen wirklich die Kabel zu sein.

 

Beim Langen Molex Kabel ist ein Molexstecker (der in der Mitte) nicht wirklich in der Lage die Stecker zu halten.

Das ist mir dummerweise an einer LED Leiste aufgefallen.

Kann es dabei zu einem Hardwareschaden gekommen sein weil es im Laufenenen Betrieb sich getrennt und wieder verbunden hat?

Ich hatte das mal vor 8 Jahren mit einer HDD... da gab es dann einen hübschen Wunderkerzeneffekt, hier jedoch nicht.

Das NT hat es damals überlebt, die HDD jedoch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

sofern du es noch nicht gesehen hast, der Bluebeard befindet sich vom 19.12 - 5.1. im Urlaub. Für dringende Fragen die hier nicht beantwortet werden können steht dir der Support, siehe Link, zu Verfügung.

 

Das mit den Steckern ist sicherlich nicht so gewollt, allerdings könnte dir da nur der muvo weiter helfen da er ebenfalls ein HXI hat. Ich kann nur sagen das bei meinem AXI und bei einigen RM / CX Netzteilen die ich bei bekannten verbaut habe keine Probleme aufgetreten sind.

 

Das blinken der LED ist normal.

 

MfG.

 

Pb

Link to comment
Share on other sites

hey super danke.

nur leider ist mein english sehr schlecht daher habe ich nicht wirklich Ahnung wie ich das mit den Kabeln da rein schreiben soll, werde ich wohl warten müssen.

 

Danke für deinen Beitrag =)

 

das mit dem einrasten ist ein Problem der Kabeln, bei mir ist es fast genauso.

man muss sie mit ein wenig Fingerspitzengefühl zum einrasten überreden.

 

Aber schreib es ruhig so wie du es meinst in das RMA Formular, das die Kabel nicht am Mainboard oder der Grafikkarte sicher einrasten.

Link to comment
Share on other sites

hat hier sonst jemand das NT?

Mir ist aufgefallen das das NT lange braucht um zu starten.

 

Also wenn ich das nt vom netzt nehme und es dann entlade durch den power knopf, brauch das nt dann 5sek bis es das board startet.

 

ALSO:

NT an Steckleiste angeschlossen, diese abgeschaltet.

AM PC dann 1-2mal power gedrückt.

Dann Steckleiste wieder angeschaltet und dann wieder Power gedrückt.

Bei mir dauert es dann 5sek bis etwas passiert.

Link to comment
Share on other sites

Just to make sure we have the correct cable, please attach a picture of the cable along with your invoice for the power supply.

 

= ~Um sicher zugehen das wir die korrekten Kabel hast, hänge bitte ein Bild von den Kabel an, sowie die Rechnung vom Netzteil.

 

Falls mehr immer her damit.

 

MfG.

 

Pb

Link to comment
Share on other sites

= ~Um sicher zugehen das wir die korrekten Kabel hast, hänge bitte ein Bild von den Kabel an, sowie die Rechnung vom Netzteil.

 

Falls mehr immer her damit.

 

MfG.

 

Pb

 

oder hänge das Bild von deinem Kabel hier in den Thread, und ich vergleiche sie mit meinen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • Corsair Employees
Hey Super danke, dann freu ich mich schon richtig darauf.

 

Zwei Fragen hast du jedoch nicht vollständig beantwortet.

Du schreibst das die Leitungen auf den 12V mit 40A laufen.

Habt ihr auch informationen dazu wie die Aufteilung ist?

Einige Hersteller gehen da so weit und geben z.B das ganze sehr Seriös und transparent an

z.B

1. 12V 20A CPU

2. 12V 20A HDD, Laufwerke u.s.w

3. 12V 25A PCIE

4. 12V 25A PCIE

 

Wieviele 12V schienen hat das NT?

Im Netz werden zwei Stück vermutet, nach deiner Aussage stimmt das also auch oder? Also 2x 12V mit je 40A?

Bzw...das NT ist ja ab Werk als multirail eingestellt, im Datenblatt schreibt ihr ja im Singlerail sind es ~83A, und wieviel ist es combiniert im multirail?

 

Diese Info wünschte ich mir auch von euch.

 

Bezüglich meiner anderen Frage bezüglich der Temperatur... schaltet das NT ab einer bestimmten Temp. ab? (hab mal das Datenblatt durchgelesen, also ja)

 

Nicht ganz. Jeder der Anschlüsse am Netzteil mit 12V Adern (u.a. 8-Pin EPS/P4, 6-Pin PCI-E) ist im Grunde genommen als eigene Leitung anzusehen. So hast du insgesamt 5 Leitungen die mit jeweils 40A abgesichert sind + 1 Mal separat für die 12V Leitungen des 24 Pin ATX Steckers. Die 40A stellen dann automatisch das Maximum der möglichen Last dar. Kombiniert könnte man theoretisch die volle Last auf der 12V Leitung abrufen. Da man aber noch +3.3V und +5V nutzt, verteilt es sich entsprechend.

 

Für die Peripherie Anschlüsse für HDD, CD/DVD/BR etc. ist insgesamt für deren 12V Leitungen 40A verteilt auf alle Anschlüsse als Überstromschutz vorgesehen. Kann man auch als eigene 12V Leitungen ansehen, ist aber nicht unbedingt erwähnenswert, da die 12V Leitungen der anderen Kabel viel stärker belastet werden in einem "normalen" System

 

Bei +3.3V und +5V stehen jeweils maximal 25A zur Verfügung welches sich kombiniert als 150W darstellt. -12V und +5Vsb haben jeweils 0,8A und 3A als maximale Last.

 

Der sogenannte OTP (Over Temperature Protection - Schutz bei zu hohen Temperaturen) ist neben weiterer Schutzfunktionen vorhanden.

 

Sooo das hübsche baby ist heute angekommen =)

 

Soweit funktioniert alles bis jetzt.

Jedoch habe ich ein "kleines" Problem mit den Steckern.

Sowohl der CPU Stecker als auch der 24Pin stecker rasten nicht vollständig in das Netzteil und auf dem Mainboard ein.

Mit viel...sehr viel...so viel Gewalt, das das Mainboard sich schon am durchbiegen ist, ist es mir doch noch gelungen die Stecker bis zum Einrasten mit der Halterung an das Board zu bekommen.

Abbekommen kann man es auch nur mit extrem roher gewalt, ich dachte schon das ich den Anschluss da abreissen werde.

 

Ist das so gewollt?

Ich komme vom Be Quiet! E10 800W und da geht das Butterweich :-/

 

 

Es sollte keine rohe Gewalt nötig sein um den Stecker in den Anschluss zu befördern. Zum Einrastpunkt hin geht es aber tatsächlich nicht so "Butterweich", wie man es eventuell von anderen Steckern gewohnt ist. Schau mal, ob du nicht den Wiederhaken einfach durch drücken unter die Haltenase bekommst. Bei mir fehlte da weniger als 1mm bis es klick gemacht hatte und der Stecker saß.

 

Noch eine Frage.. ist es normal das die Kontroll LED abwechseln blinkt? (schätze mal weil das USB-Kabel nicht verwendet wird oder?)

 

Sofern gar kein USB oder das I2C Kabel zum Anschluss an andere Corsair Link Geräte (z.B. Commander Mini) angeschlossen wurde, sollte meiner Meinung nach gar nichts blinken, bzw. leuchten. Passiert dies bei dir durchgehend im Betrieb auch ohne angeschlossenem Kabel. Ein blinken (rot/grün) zeigt eigentlich die Kommunikation zwischen Netzteil und USB an. Eventuell ist hier etwas nicht in Ordnung, ich frage aber intern nochmals nach was es zu bedeuten hat.

 

EDIT:

Ok.. die Schwäche scheinen wirklich die Kabel zu sein.

 

Beim Langen Molex Kabel ist ein Molexstecker (der in der Mitte) nicht wirklich in der Lage die Stecker zu halten.

Das ist mir dummerweise an einer LED Leiste aufgefallen.

Kann es dabei zu einem Hardwareschaden gekommen sein weil es im Laufenenen Betrieb sich getrennt und wieder verbunden hat?

Ich hatte das mal vor 8 Jahren mit einer HDD... da gab es dann einen hübschen Wunderkerzeneffekt, hier jedoch nicht.

Das NT hat es damals überlebt, die HDD jedoch nicht.

 

Schwer zu sagen, ob es der Stecker oder der Anschluss selbst ist. Bei Molex hab ich auch schon so einige Kandidaten gehabt, die gerne den ganzen Pin durchgedrückt haben. Seitdem fixiere ich Stecker und Kabel um sicherzustellen das sich nichts bewegt. Dies aber Herstellerunabhängig. In der Regel sollte Netzteil dies verkraften, die angeschlossene Hardware nicht unbedingt. Anschauen ob was komisch ausschaut und nur mit der Leiste ausprobieren.

 

hat hier sonst jemand das NT?

Mir ist aufgefallen das das NT lange braucht um zu starten.

 

Also wenn ich das nt vom netzt nehme und es dann entlade durch den power knopf, brauch das nt dann 5sek bis es das board startet.

 

ALSO:

NT an Steckleiste angeschlossen, diese abgeschaltet.

AM PC dann 1-2mal power gedrückt.

Dann Steckleiste wieder angeschaltet und dann wieder Power gedrückt.

Bei mir dauert es dann 5sek bis etwas passiert.

 

Wie verhält es sich, wenn du das Netzteil nicht durch drücken der Power Taste am PC nach dem trennen vom Stromnetz "entlädst". Ehrlich gesagt würde ich auf diesen Schritt verzichten. Bisher konnte ich bei dem HX850i welches ich hier an meiner Testbench habe nichts dergleichen feststellen. Dieses springt immer sofort nach Druck auf den Power-Knopf an.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...