Jump to content
Corsair Community

h100i - Lieferumfang - Schraube


Sucy

Recommended Posts

Hallöchen,

 

 

welche Schrauben verwendet werden können habe ich bereits hier mittels Suchfunktion bereits gefunden:

 

Phobya Schraube UNC 6-32 x 30 Kreuz (4xStück) - black nickel

Phobya Schraube UNC 6-32 x 35 Kreuz (4xStück) - black nickel

Phobya Schraube UNC 6-32 x 40 Kreuz (4xStück) - black nickel

 

 

Ich habe mir die h100i vorhin erst bestellt, besitze allerdings von einem Freund bereits die originalen Lüfter die bei der h100i dabei sind und möchte also eine Push/Pull daraus machen. Sind zwar dann 4 Schreihälse, allerdings steht der Rechner isoliert in einer Isolationsbox.

 

Welche Länge kann ich da also verwenden?

 

Ich finde leider via Google und hier nicht, welche Länge die Schrauben im Lieferumfang haben.

 

Vom Augenmaß her würde ich UNC 6-32 x 30 schätzen.

 

Bin ich mit der Annahme korrekt?

 

P.S

 

Wird alles Intern befestigt, die weiteren 2 Lüfter werden also ebenfalls intern sein, und nicht von außen durch das Gehäuseblech mit dem Radiator verbunden.

 

( | = Gehäuserückwand, << = Lüfter, || = Radiator, << = Lüfter )

 

[b]|[/b] <<[b] ||[/b] <<   

 

 

EDIT

 

Erledigt! Kann geschlossen werden.

Link to comment
Share on other sites

( | = Gehäuserückwand, << = Lüfter, || = Radiator, << = Lüfter )

 

 

die frage die sich mir stellt, lässt dein Gehäuse bzw. Board es zu das noch 2,5 cm zusätzlich an die Rückwand gebaut werden können?

Link to comment
Share on other sites

Hat das Gehäuse ja von sich aus schon, nur 1mm dick.

Ich werde berichten ob es passt und ggf. nen kleines Foto davon.

 

vielleicht hilft es ja dann irgendjemanden der das auch so machen will und hier sucht ;-)

Link to comment
Share on other sites

Sooo bin fertig. Musste teils 2 Defekte Lüfter austauschen - naja alles eingebaut. Corsair Link ( neuste hier genannte Version direkt installiert > Corsair-Link-Installer-RC-v2_6_5214 ) aber zeigte mir nicht alles an, konnte auch nichts steuern. Naja, nach 2x wiederholten Deinstallieren, ging es dann jetzt.

 

Damit ich für die Software das passende Gehäuse " Bild " habe, musste ich ja ohnehin nen Foto machen

 

Ist zwar noch nicht ganz fertig, Kabel werden noch gescheit versteckt, und sauber wird auch noch gemacht, entsprechender Adapter für den Staubsauger und Mini-Bürste kommt erst noch per Post :D

 

Hier, wie versprochen:

 

 

http://abload.de/thumb/joooohxlrl.png http://abload.de/thumb/102_0859x2qwt.jpg

 

 

Obere Etage sind 2x 120mm Noctua Lüfter die frische Luft richtung Radi Blasen und unten ebenfalls 2x 120mm Lüfter + Seitenwand 140mm Noctua der aufs Board bläst.

 

Die Pumpe kann ich leider nicht steuern - die 4 Lüfter hingegen schon, das funktioniert perfekt. Pumpe läuft auf Max und lässt das Gehäuse schwingen.. :-(

 

Edit: Nu läuft auch die Pumpe :D

Der kleine 120mm Noctua ist Schuld. Dämpfe den bei Zeiten, dann ist Ruhe :)

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Hi Sucy,

 

vielen Dank für die Bilder und für das Feedback. Schaut gut aus! :)

 

Zur Info: Die Pumpe selber kann man nicht in der Leistung regeln. Die Vibrationen (falls doch von der Pumpe) haben sich aber nun von selbst behoben nehme ich an? Wahrscheinlich Lufteinschlüsse, die sich erst noch bewegen mussten. Aber wenn du es dem Noctua zuordnen kannst ist das ja schon geklärt.

 

Viel Spaß mit der H100i! :) Ich habe jetzt auch aktuell meine mit vier SP120 High Performance PWM laufen und bin mehr als zufrieden.

 

Viele Grüße!

Link to comment
Share on other sites

Wenn man nur 2x Lüfter nimmt, benötigen diese 2000rpm um das selbe zu leisten wie 4x auf 1200rpm.

 

Hab es mal aus langeweile getestet.

 

 

Die Pumpe regelt sich also vollständig selbst, um X Liter die Stunde zu schaffen?

 

 

- Ja, der Noctua Lüfter an der Tür ist der Krachmacher :D

Habe den nun an dem Y-Kabel zusammen mit dem Heck ans Mainboard geschlossen - surren beide nun auf 50% Speed.

Der zweite Front-Lüfter läuft noch auf 12v und macht auch noch krach, schaue ich gleich, hab noch ein Steckplatz aufm MB frei, dann kommt der da dran.

 

 

Achja: Vorher war ein Noctua NH-D14 drauf... die h100i Kühlt 10°c besser bei selber Lautstärke.

Etwas lauter aber durchaus noch angenehm kühlt die h100i trotz starken OC unter 58°c - der NH-D14 schmierte bei dem selben OC ab ( 70°c CPU )

Den Noctua tue ich nun in Frauchens Rechner, die übertaktet eh nicht :D

Link to comment
Share on other sites

also ich habe 2x 120x120x25mm Noctua NF-F12 PWM als Lüfter für den Radiator verbaut (saugend) laufen beide im idel Modus mit 600 Umdrehung angesteuert werden sie über das Mainboard nicht über die Link Software meine CPU ist leicht über Taktet läuft unter Last 4000 Mhz und keine Temp Probleme die lüfter drehen dann bis 1500 ump auf aber die Lautstärke hält sich in grenzen beim gramen !
Link to comment
Share on other sites

Hier gehts ja auch nicht um Temp Probleme. Was ein NH-D14 ist, weißt du doch schon, oder :D

Denn dieser kackte ab, was die h100i nicht tut, obwohl immer gesagt wird, das die AiOs mit Top Luft-Kühlern zu vergleichen sind und sogar leiser sein sollen.

 

Was ich hier eben nicht bestätigen kann, die h100i kühlt bedeutend besser!

 

 

Die h100i führt die Abwärme der CPU bedeutend schneller ab, die 4 Lüfter können diese entsprechend schnell an die Umgebung abführen, was ein Luftkühler, wie der NH-D14 nicht kann ( in dem Tempo )

 

Ich kann meine CPU auf 1,4v betreiben, die NB auf 2600Mhz übertakten und den Core Takt auf 4,8Ghz anziehen und bleibe bei unter 60°c - der Noctua NH-D14 ging hier auf 70°c und die CPU Throttled.

 

Egal 24/7 sind 4,4Ghz mit 2,6Ghz NB - deutlich unter 60°c bei 27°c zimmer-Temp - die Grafikkarte heizt den CPU-Kühler ( NH-D14 ) nicht mehr auf - habe mehr Platz, besseren Airflow, alles supi.

 

 

P.S

 

Noctuas ( deine ) sind für Push besser geeignet. Für Pull sind diese weniger gut geeignet.

Link to comment
Share on other sites

ok Luftströmung im Gehäuse du sagst deine Grafikkarte wärmt deine Cpu Kühlung hmmmm ............. wie das denn weil kalte luft bzw. die Grak. lüfter ziehen luft aus dem Gehäuse und geben die warm Luft nach Außen ab (richtig) !?
Link to comment
Share on other sites

Die Pumpe regelt sich also vollständig selbst, um X Liter die Stunde zu schaffen?

 

Ja die Pumpe läuft in der Regel konstant mit immer gleicher Drehzahl, die Kühlung erzielst du ja durch die Lüfter und nicht durch die Pumpe.

 

MfG

 

Pb

Link to comment
Share on other sites

ok Luftströmung im Gehäuse du sagst deine Grafikkarte wärmt deine Cpu Kühlung hmmmm ............. wie das denn weil kalte luft bzw. die Grak. lüfter ziehen luft aus dem Gehäuse und geben die warm Luft nach Außen ab (richtig) !?

 

 

(falsch) Die Grafikkarte ist mit 3x Fans nicht in der Lage die Luft nach außen abzugeben, wie es die Referenz-Karten tun ;-) die 3x Fans wirbeln die Luft durch das Gehäuse - und warme Luft steigt nach oben.

 

Nicht kühlt sondern " Kühlte " trifft ja jetzt mit der h100i nicht mehr zu.

 

der NH-D14 war unmittelbar an der Backplate der Grafikkarte.

 

Natürlich heizte die Grafikkarte den Luft-Kühler der CPU mit auf! CPU Stresstest mit oben genannten OC Werten: ~66°c

 

Moderate Grafiklast dazu > CPU > 70°c > Throttle.

 

Warme Luft steigt bekanntlich nach oben und genau da hang der NH-D14.

Mit dem NH-D14 ging auch kein Lüfter an die Tür ( kein Platz ), als wie jetzt.

 

 

Der Lüfter an der Seite und das weg fallen des NH-D14 Kühlers, hat den Airflow und die gesamte Temperatur aller Komponenten drastisch reduziert.

 

Mit einer Nebelmaschine habe ich mir den Airflow eben mal näher angeschaut.

Die warme Luft die, die Grafikkarte erzeugte wirbelt nach oben, wird vom Seitenlüfter auf das Mainboard gedrückt und vom Front Lüfter nach Links gedrückt, von dort an, übernimmt der Heck Lüfter und saugt es raus.

 

Und die H100i bekommt oben für sich allein von 2x Lüftern frische Luft und von unten kommt keine warme Luft von der Grafikkarte, daher habe ich jetzt die besseren Temperaturen. Mehr platz, die 1,5kg Belastung am Board ist weg, begünstigt den Airflow und ich kann ohne den Kühler jedesmal abzumontieren, den RAM wechseln oder höhere einbauen.

 

Das reinigen ist deutlich einfacher geworden. Bei der h100i mach ich die 2 Lüfter ab, geh mit meiner Staubsaugerbürste über die Lamellen und fertig. Beim NH-D14 musste alles raus. Das nervte mich einfach.

 

 

@Plumbumm,

 

um die Temp. ging es mir mit der Pumpe gar nicht. Anfangs bestand Verdacht, dass die Pumpe das Gehäuse zum Schwingen brachte, weswegen ich diese drosseln wollte.. aber es stellte sich heraus, es war der 140mm Lüfter an der Seite :)

 

Höherer Durchfluss hat kaum Einfluss auf die Temp. zu wenig hingegen kann unter Umständen Probleme machen, aber das eher nur bei großen WaKüs mit deutlich mehr Kühlern und je nach Montage, die Winkel!

Link to comment
Share on other sites

@ Sucy

 

Ja genau und damit die Leute sich damit nicht auseinander setzen müssen welche Fördermenge jetzt optimal ist läuft sie konstant. Hier lesen ja noch mehr Leute somit ist der hinweis für den einen oder andren sicherlich hilfreich.

 

MfG.

 

Pb

Link to comment
Share on other sites

  • Corsair Employees

Ja, die gute Pumpe läuft konstant mit gleicher Geschwindigkeit. Diese wurde passend zur Menge der Kühlflüssigkeit und des Volumens gewählt. Verändert man die Geschwindigkeit kann Wärme von der Flüssigkeit nicht so effizient an der Kupferkühlplatte aufgenommen und wieder über den Radiator abgegeben werden.

 

Die Vorteile der H100i im direkten Vergleich mit ausladenden Luftkühlern wurden hier sehr gut aufgezeigt. Insbesondere in Verbindung mit starken Grafikkarten direkt unterhalb der Luftkühler. Bei der H100i hat man diesen unerwünschten Effekt nicht, da die Wärme von der CPU direkt zum Radiator hin wegbefördert wird.

 

Viele Grüße!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...