The Corsair User Forums  

Go Back   The Corsair User Forums > Alternate Language Support >  German Language Support > Solid State Drives / SSD (German)

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rating: Thread Rating: 5 votes, 5.00 average. Display Modes
  #1  
Old 11-02-2010, 08:59 AM
Lutti Lutti is offline
Registered User
Lutti's PC Specs
 
Join Date: Aug 2010
Posts: 25
POST ID # = 474406
Lutti Reputation: 10
Default Probleme beim Update auf 2.0 für F120

Ich habe win7 64bit. Alle Virenprogramme deaktiviert und das Corsair_Force_Series_Update_Tool_1.0 als Administrator ausgeführt.
Die Datei .pkg kann ich auswählen.

Er findet aber in der "Drive List" das Laufwerk nicht. Habe ich etwas übersehen?
Reply With Quote
  #2  
Old 11-02-2010, 09:54 AM
Lutti Lutti is offline
Registered User
Lutti's PC Specs
 
Join Date: Aug 2010
Posts: 25
POST ID # = 474417
Lutti Reputation: 10
Default

Ich musste die Anzahl der Partitionen auf 3 reduzieren (inkl. der System reservierten).
Danach lief das Update fehlerfrei durch.

Vielleicht hilft der Hinweis noch jemandem ;-)
Reply With Quote
  #3  
Old 11-02-2010, 10:05 AM
Beat Ungricht Beat Ungricht is offline
Registered User
Beat Ungricht's PC Specs
 
Join Date: Oct 2010
Posts: 10
POST ID # = 474421
Beat Ungricht Reputation: 10
Default

Wow, ein Firmware 2.0 Update! Prima! Gibt es irgendwo eine Beschreibung, was durch diese Firmware geändert wird und eine Empfehlung, wer diese Firmware installieren soll? Sollen das alle tun oder nur in einem bestimmten Hardwareumfeld?
Danke für eine Antwort.
Reply With Quote
  #4  
Old 11-02-2010, 10:37 AM
Lutti Lutti is offline
Registered User
Lutti's PC Specs
 
Join Date: Aug 2010
Posts: 25
POST ID # = 474430
Lutti Reputation: 10
Default

Ich habe dazu nur etwas auf englisch gefunden.
Comments for Force Firmware 2.0 update
Reply With Quote
  #5  
Old 11-02-2010, 11:48 AM
compgrotte compgrotte is offline
Registered User
 
Join Date: Sep 2010
Posts: 22
POST ID # = 474445
compgrotte Reputation: 10
Default

Ich habe auch gerade das Update vollzogen, das ganze endete bei mir nim Bluescreen unter W7 64bit, nach dem Neustart wurde die SSD allerdings koreckt erkannt und W7 fuhr hoch.
CrystalDiskInfo zeigt mir jetzt ein Zustand von 100% an, vorher mit FW 1.1 95%.

Was mich auch intessiert ist, was wurde mit der FW 2.0 gegenüber der 1.1 verbessert bzw. geändert ?

Noch eine Frage, ich habe auch noch eine F120 unter Mac OS X zu laufen, sollte man dort auch die neue FW aufspielen ?

Last edited by compgrotte; 11-02-2010 at 02:15 PM.
Reply With Quote
  #6  
Old 11-02-2010, 11:56 AM
Debakel's Avatar
Debakel Debakel is offline
Registered User
Debakel's PC Specs
 
Join Date: Sep 2010
Location: Germany
Posts: 54
POST ID # = 474447
Debakel Reputation: 10
Default

Quote:
Originally Posted by Lutti View Post
Ich musste die Anzahl der Partitionen auf 3 reduzieren (inkl. der System reservierten).
Danach lief das Update fehlerfrei durch.

Vielleicht hilft der Hinweis noch jemandem ;-)
Na toll, ich habe auf der Corsair 1 primäre, und eine erweiterte Partition mit noch 8 Laufwerken. Wie soll ich die jetzt reduzieren

EDIT:
ich habe jetzt alle denkbaren Aktionen durch (erweiterte Partition komplett gelöscht, nur die Corsair an SATA angeschlossen, von Ultimate BootCD4Win gestartet: alles ohne Erfolg.

Ich frage mich nur, warum die zweite SSD (Phoenix Pro) erkannt wird, auch vom Updatetool dieses Herstellers (damit habe ich gestern die Firmware aktualisiert), und die Corsair F 120 nicht Das muss doch einen nachvollziehbaren Grund haben.

Last edited by Debakel; 11-02-2010 at 03:06 PM.
Reply With Quote
  #7  
Old 11-02-2010, 04:51 PM
Debakel's Avatar
Debakel Debakel is offline
Registered User
Debakel's PC Specs
 
Join Date: Sep 2010
Location: Germany
Posts: 54
POST ID # = 474540
Debakel Reputation: 10
Default

Nachtrag: ich musste die SSD komplett löschen, bevor sie erkannt wurde. Ich hoffe, das klappt nächstes mal besser
Reply With Quote
  #8  
Old 11-02-2010, 06:29 PM
Elprincipal Elprincipal is offline
Registered user
Elprincipal's PC Specs
 
Join Date: May 2008
Location: Germany
Posts: 3,916
POST ID # = 474589
Elprincipal Reputation: 10
Default

Schau mal hier rein:

Alles beachtet vor allem die Sata Ports und das Bios Update?

http://forum.corsair.com/v3/showthread.php?t=90798

bitte mal durchgehen das ganze:

Im Übrigen ist es absolut nicht ratsam eine SSD mit Partitionen zu versehen... Das ist suboptimal für die Lebensdauer und die Leistung der SSD.
Reply With Quote
  #9  
Old 11-03-2010, 02:50 AM
Debakel's Avatar
Debakel Debakel is offline
Registered User
Debakel's PC Specs
 
Join Date: Sep 2010
Location: Germany
Posts: 54
POST ID # = 474673
Debakel Reputation: 10
Default

Quote:
Originally Posted by Elprincipal View Post
Schau mal hier rein:

Alles beachtet vor allem die Sata Ports und das Bios Update?

http://forum.corsair.com/v3/showthread.php?t=90798
Da ist alles in Ordnung, die Corsair hängt am ersten SATA-Port, die Phoenix Pro am zweiten, und die wird/wurde ja erkannt.


Quote:
Im Übrigen ist es absolut nicht ratsam eine SSD mit Partitionen zu versehen... Das ist suboptimal für die Lebensdauer und die Leistung der SSD.
Na ihr macht mir Spass. Schreibt das doch in die Produktbeschreibung / Werbung auch mal so rein. Also ehrlich, ich möchte eine SSD als Festplatte betreiben, nicht als Spielzeug. Sorry, das musste jetzt mal raus.
Reply With Quote
  #10  
Old 11-03-2010, 04:05 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 10,050
POST ID # = 474680
Bluebeard Reputation: 46
Default

Die SSD Technik steckt leider noch in den Kinderschuhen - das sollte man nicht vergessen. Die Controllerhersteller arbeiten kontinuierlich an Verbesserungen und neuen updates. Eine SSD in 8 Partitionen zu unterteilen ist sehr ungewöhnlich und ein Fall, den die Controllerhersteller so eben nicht berücksichtigt haben. Auch ich muss hier "sorry" sagen für die Umstände aber letztendlich hat es ja geklappt.
Reply With Quote
  #11  
Old 11-03-2010, 10:14 AM
Shivan Shivan is offline
Registered User
Shivan's PC Specs
 
Join Date: Sep 2010
Posts: 38
POST ID # = 474736
Shivan Reputation: 10
Default

Quote:
Originally Posted by Debakel View Post
Also ehrlich, ich möchte eine SSD als Festplatte betreiben, nicht als Spielzeug. Sorry, das musste jetzt mal raus.
Ist ja nicht so, dass es bei einer konventionellen Platte keine Performance-Einbussen durch Partitionierung gaebe...
Reply With Quote
  #12  
Old 11-03-2010, 12:44 PM
Elprincipal Elprincipal is offline
Registered user
Elprincipal's PC Specs
 
Join Date: May 2008
Location: Germany
Posts: 3,916
POST ID # = 474759
Elprincipal Reputation: 10
Default

Das Problem liegt in der Systematik begründet: Ich mache mal ein Beispiel:

Alte Luftgekühlte 911 Turbos waren nach Vorgabe auf der Rennstrecke der Hammer!
In der Stadt und im Stau liefen sie heiss da der Motor ohne Fahrtwind überkochte...

Eine SSD ist logischer weise etwas anderes, aber die Systematik ist die, das der Controller (egal jetzt wessen Herstellers) die gesamte SSD verwaltet und die Zuordnung auch genau so ist. Alle Wartungs und Performance Features setzen auf diesem Prinzip auf. Dazu kommt der Umstand das eine SSD mit Sektoren so arbeitet - das diese zur optimalen Abnutzung durchgewechselt werden und dadurch das Leben der SSD drastisch erhöht wird - mit einer Partitionierung erreicht man nur eins: bestimmte Partitionen (die kleiner sind) nutzen sich eher ab da das wechseln nur innerhalb der Partition stattfindet - in dem Fall hält eine Force SSD bspw. statt 5 Jahre nur 3 Jahre... (als Beispiel).
Dies ist auch egal zu welchen Hersteller man geht - das gilt generell für alle SSDs am Markt.

Man stelle sich vor, man kauft ein Auto und sagt - ich fahr es nicht wie der Hersteller vorgibt sondern nach meinen Vorstellungen 0 bis 250 km/h nur im ersten Gang... genau das was dann mit dem Getriebe passiert - passiert in der SSD mit den Speicherchips - sie verschleissen ungemein schnell.
Dazu kommt der Umstand das heute zu tage eigentlich garnicht mehr mit Partitionen groß gearbeitet wird und Unix Anbieter bei Servern das verwenden mehrerer SSDs empfehlen und nicht das auseinanderpartitionieren der SSDs - daher ist das im Prinzip ein genereller Fakt - Dies bei den SSDs mit anzugeben wäre genau so wie wenn man auf eine HDD Verpackung draufschreibt - nicht neben Magneten aufbauen - steht mittlerweile auch nirgends mehr drauf.

Ist halt wie Bluebeard schon schrieb alles in den Kinderschuhen - aber das man die SSDs nicht Partitionieren sollte - kann man selbst bei Microsoft nachlesen und bei Unix bzw. Linux anbietern - daher sollte man sich schon daran halten und es kennen ;-)

Eine SSD ist zu dem keine Festplatte wie der Name es schon sagt - eine Fest (Hard) platte (Disk) ist keine SSD (Solid State Drive oder auch Halbleiterlaufwerk). Daher kann man das so auch nicht sehen.

SSDs werden als Systemfestplatten beworben genau aus dem Grund - man geht von einem primär partionierten Laufwerk aus.

Hier mal was auf der Verpackung steht:
Quote:
Eine Corsair SSD sorgt für einen schnellen Systemstart, schnelleres Herunterfahren, einen leisen Betrieb und verkürzt Programm- und Spiele-Ladezeiten deutlich.......
Ich verstehe das es alles neu ist irgendwo, aber Wikipedia und auch in den Foren kann man sich schnell bezüglich der Partionierungsthematik informieren - eine SSD kann sowieso nur so partioniert werden wenn die Partition nicht mitten in den Block greift - daher muss man für jede SSD das entsprechende Aligment vorab kennen und sehr produktspezifisch partitionieren, ich rate hiervon aber generell ab. Die Controllerhersteller wie bspw. Sandforce berücksichtigen hier auch maximal 2-3 Partitionen (um dem Linux Kunden entgegen zu kommen).

Für alles andere gibt es Ordner, eine Mehrfachpartitionierung ist absolut suboptimal für jede SSD. Ich hoffe, dass das die Sachlage etwas aufklärt - jeder der dessen nicht bewusst ist - hat effektiv ja keinen Nachteil - mehrere Partitionen bei SSDs sind nicht normal für Anwendungszwecke gedacht sondern sehr sehr speziell - hier muss man sich halt auch etwas genauer informieren vor dem Kauf - Wenn ein Kunde einen High End Server kauft - informiert er sich auch wesentlich genauer als beim Kauf eines Netbooks ;-)
Reply With Quote
  #13  
Old 11-03-2010, 04:36 PM
Debakel's Avatar
Debakel Debakel is offline
Registered User
Debakel's PC Specs
 
Join Date: Sep 2010
Location: Germany
Posts: 54
POST ID # = 474818
Debakel Reputation: 10
Default

Ok, also gut. Ich habe das mal auf 3 primäre Partitionen begrenzt. Aber weniger geht beim besten Willen nicht. Man muss ja auch daran denken, wie man Daten sichert. Ein grosses Laufwerk zu sichern ist halt zum einen wesentlich zeitaufwendiger, und auch von der Imagegrösse schon ein Problem. Da teile ich leiber etwas auf. Das muss die SSD ab können
Reply With Quote
  #14  
Old 11-03-2010, 04:56 PM
Elprincipal Elprincipal is offline
Registered user
Elprincipal's PC Specs
 
Join Date: May 2008
Location: Germany
Posts: 3,916
POST ID # = 474824
Elprincipal Reputation: 10
Default

Das ist verständlich ;-)
Reply With Quote
  #15  
Old 11-04-2010, 09:48 AM
Debakel's Avatar
Debakel Debakel is offline
Registered User
Debakel's PC Specs
 
Join Date: Sep 2010
Location: Germany
Posts: 54
POST ID # = 474930
Debakel Reputation: 10
Default

Noch ein Nachtrag, hilft vielleicht anderen weiter:

ich hatte zuerst versehentlich statt 3 primäre Partitionen nur deren 2, sowie 1 erweiterte angelegt. Damit hat das Update-Tool wieder nur die Phoenix Pro erkannt (unter WinXP).

Nachdem ich die dritte Partition auf primär korrigiert hatte, wurde die Corsair Force 120 auch unter WinXP vom Updater erkannt. Scheint also irgendwie mit erweiterten Laufwerken zusammen zu hängen.
Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -4. The time now is 12:17 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.