The Corsair User Forums  

Go Back   The Corsair User Forums > Alternate Language Support >  German Language Support > Flashspeicher (Flash Products)

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rate Thread Display Modes
  #1  
Old 02-21-2008, 10:02 AM
klnicol klnicol is offline
Registered User
klnicol's PC Specs
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 7
POST ID # = 332206
klnicol Reputation: 10
Default Voyager 4GB GT mit Schreibschutz?

Hallo,

habe mir am 21.07.07 einen 4 GB Voyager GT bestellt, der nun Probleme macht.
Allem Anschein nach lässt er sich nicht mehr beschreiben, nur noch lesen.
Ich habe es bereits mit mehreren verschiedenen Computern und Betriebssystemen versucht. Auf Grund des vorliegenden Problems lassen sich die Daten nicht löschen. Auch eine Neu- Formatierung oder eine neue Partitionierung des Sticks scheiterte.

Das Problem liegt nun darin, dass auf dem Stick unverschlüsselte, sensible Daten gespeichert sind, sowohl privater und geschäftlicher Natur.
So, wie der Stick zur Zeit funktioniert, kann ich ihn unmöglich als Reklamationsfall zurücksenden.

Beim Corsair Support habe ich einen Fall geöffnet (Case #423324), dort tut man sich mit der Hife aber schwer.

Was ich benötige, wäre ein Tool zum löschen des Sticks. Alles was ich bisher probiert habe (HP USB format Tool, SwissKnife, Filerid2) funktioniert nicht. Die Programme melden "Stick is write protected".
Corsair empfiehlt "FDISK", doch gibt es für die GT- Reihe keine Win98- Treiber.
Kann man die Daten auf einem USB- Stick auch auf andere Art zuverlässig unlesbar machen - z.B. "Low Format"?
Reply With Quote
  #2  
Old 02-21-2008, 10:10 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,957
POST ID # = 332208
Bluebeard Reputation: 46
Default

Hallo,

wenn man Dir in unserem HQ schon nicht helfen konnte (kannst Du "tut man sich schwer" etwas konkretisieren?), tue ich mir auch schwer, Dir hier weiter zu helfen

Allerdings wird FDISK unter DOS ausgeführt wird und somit braucht man dazu keine Win98 Treiber:
http://www.houseofhelp.com/forums/sh...ad.php?t=62742
Reply With Quote
  #3  
Old 02-21-2008, 10:27 AM
klnicol klnicol is offline
Registered User
klnicol's PC Specs
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 7
POST ID # = 332211
klnicol Reputation: 10
Default

Hallo,

nun, vom HQ kam ziemlich schnell eine Antwort mit der Aufforderung, den Stick an eine angegebene Adresse zu schicken. Auf Grund der noch lesbaren Daten ist dies aber nicht möglich!
Dies habe ich dem HQ auch zuvor schon so geschrieben. Weiter war vom Support dann nichts mehr zu hören, auch nach Aufforderung nicht!

Hab mir heute übrigens einen 8GB GT zugelegt. Hoffentlich passiert das nicht nochmal.
Reply With Quote
  #4  
Old 02-21-2008, 12:07 PM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,957
POST ID # = 332222
Bluebeard Reputation: 46
Default

Hast Du nun FDISK schon ausprobiert (link oben)?
Reply With Quote
  #5  
Old 02-21-2008, 12:49 PM
klnicol klnicol is offline
Registered User
klnicol's PC Specs
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 7
POST ID # = 332226
klnicol Reputation: 10
Default

Hallo,

klar habe ich FDISK bereits ausprobiert.
Zunächst schon vor einiger Zeit an meinem älteren Zweitrechner. Auff dem ist noch Win98SE installiert.
Der Voyager GT wird aber in FDISK nicht angezeigt. Vermutlich weil er nicht (über Treiber?) eingebunden wird. Wenn ich zur Gegenprobe einen anderen Stick benutze (z.B. 1GB Flash Voyager OHNE GT, türkis), auf den ich auch unter Win98 zugreifen konnte, dann wird der Stick auch in FDISK angezeigt.

Nun habe ich aber sicherheitshalber auch das genannte Win98 Image geladen und meinen Rechner damit gebootet - mit dem gleichen Ergebnis: Der Voyager GT wird nicht in FDISK angezeigt!
Reply With Quote
  #6  
Old 02-21-2008, 12:53 PM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,957
POST ID # = 332227
Bluebeard Reputation: 46
Default

Dann besteht leider ein Defekt des Controllers und der Stick kann nicht mehr angesprochen und somit auch nicht mehr gelöscht werden.

Wir würden den Stick gerne tauschen - die Entscheidung liegt bei Ihnen. Selbstverständlich sind wir auch dazu verpflichtet, etwaige Daten (die sowieso nicht von uns rekontruiert werden, da der defekte Stick im Regelfall nicht repariert, sondern vernichtet wird) auch vertraulich zu behandeln.

Wie gesagt: Ihre Entscheidung
Reply With Quote
  #7  
Old 02-21-2008, 01:02 PM
klnicol klnicol is offline
Registered User
klnicol's PC Specs
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 7
POST ID # = 332228
klnicol Reputation: 10
Default

Ich würde den Stick sofort losschicken, wenn ich nur die Daten unlesbar machen könnte!
Wenn Sie den Stick sowieso zerstören, könnte ich dies nicht für Sie tun und Ihnen den zerstörten Stick schicken?
Ein abschicken des Sticks mit lesbaren Daten ist völlig ausgeschlossen.
Kann ich die Daten auch anders (Magnet, Kurzschluss, Reset, ...) unlesbar machen?
Gibt es hierfür nicht spezielle Tools?
Reply With Quote
  #8  
Old 02-22-2008, 03:49 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,957
POST ID # = 332417
Bluebeard Reputation: 46
Default

Wie gesagt: ist der Controller defekt, gibt es leider keine Möglichkeit mehr, an die Daten zu gelangen...

Leider brauchen wir, um eine RMA durchzuführen den Stick in dem Zusatand wie er ist. Wenn Sie ihn "zerstören" fällt dies unter die Kategorie: "damaged by user" und somit ist kein RMA Anspruch mehr vorhanden.
Reply With Quote
  #9  
Old 02-22-2008, 12:08 PM
klnicol klnicol is offline
Registered User
klnicol's PC Specs
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 7
POST ID # = 332454
klnicol Reputation: 10
Default

Vom Verhalten des Voyager GT in FDISK (wird nicht angezeigt) auf einen defekten Controller zu schließen, halte ich für nicht zwingend.
Heute ist nämlich mein neuer 8GB Voyager GT angekommen. Damit habe ich den gleichen Test durchgeführt - auch er wurde in FDISK nicht angezeigt.
Wie denn auch, wenn der Stick nicht zuvor über Treiber eingebunden wurde.
Und für die GT- Reihe gibt es ja keine Treiber.
Habe beide Systeme probiert, das Boot- Image und mein altes Win98SE.
Neben einem defekten Controller könnte auch ein Dateisystemfehler, ein Fehler im MBR oder ähnliches vorliegen. Immerhin lassen sich die Daten ja noch vom Stick auslesen, kopieren, öffnen oder anzeigen - nur eben jegliches Beschreiben oder Löschen funktioniert nicht mehr.
Reply With Quote
  #10  
Old 02-22-2008, 01:35 PM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,957
POST ID # = 332470
Bluebeard Reputation: 46
Default

Den Link oben hast Du nachvollzogen? Hier wird von einer Win98 Bootdiskette gesprochen - nicht dem Betriebssystem.
Wenn Dein Mainboard die Funktion bietet (Mein Survivor GT wird im Bios erkannt), ist der Stick beim Booten sichtbar. Und Du kannst FDISK unter DOS (hier braucht es keine Treiber) mit Hilfe der Win 98 Bootdiskette ausführen.

Folge der Anleitung einfach Schritt für Schritt.

Wenn das nicht klappt, brauchen wir und ja nicht weiter im Kreise drehen - entweder Du schickst Ihn ein (was Du ja aber nicht möchtest) oder Du zerstörst Ihn (dann ist aber keine RMA mehr möglich).

Da er sich nicht löschen lässt, liegt mit ziemlicher Sicherheit ein Defekt des Controllers vor.

Last edited by Bluebeard; 02-22-2008 at 01:59 PM.
Reply With Quote
  #11  
Old 02-23-2008, 07:24 AM
klnicol klnicol is offline
Registered User
klnicol's PC Specs
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 7
POST ID # = 332607
klnicol Reputation: 10
Default

Dann liegt es wohl an meinem Mainboard, dass der Stick nicht erkannt wird.
Im Übrigen habe ich mich genau an die Anleitung in genanntem Link gehalten.
Der Versuch mit installiertem Win98 (im DOS- Modus gestartet) war nur zusätzlich. Es sollte aber keinen unterschied machen. Die Startdiskette ist eigentlich nur für die Leute gedacht, die Win98 nicht installiert haben (Hat ja heute nicht mehr jeder!).
Ich werde mal etwas im Bios herumprobieren, und versuchen, dass mein Stick automatisch vom Bios erkannt wird.

Gruß Klaus und danke für die Mühe.
p.s. Hast Du noch einen Tipp für die richtige Bios- Einstellung für die automatische Erkennung. Davon stand in obigem Link nichts.
Reply With Quote
  #12  
Old 02-24-2008, 06:53 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,957
POST ID # = 332717
Bluebeard Reputation: 46
Default

Ich muss hier an meinem Asus P5K garnichts einstellen - sobald der Stick eingesteckt ist, wird er beim Booten schon erkannt. Mainboards älteren Kalibers ist diese Funktion evtl. verwährt.

Nochmal: Mit der Win98 Bootdiskette startest Du KEIN Win98 sondern schlicht und einfach im DOS Mode. Das gilt für Win98/2000, XP und Vista User gleich - es ist eben die einfachste/bequemste Art, im DOS Modus zu booten und FDISK etc. auszuführen.
Reply With Quote
  #13  
Old 02-25-2008, 02:38 PM
klnicol klnicol is offline
Registered User
klnicol's PC Specs
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 7
POST ID # = 332926
klnicol Reputation: 10
Angry

Hallo,

okay, das mit der Start- Diskette ist schon klar.

Habe heute die Sache mit "FDISK" mal an einem anderen Rechner probiert.
Musste im Bios "Legacy USB Support" aktivieren. Dann hat alles wie beschrieben geklappt.
Der Stick wurde beim Booten erkannt, und in FDISK angezeigt. Allerdings ließ sich der Stick auch in FDISK nicht löschen, so dass ich nun ebenfalls davon ausgehe, dass der Controller des Sticks defekt ist. Da mir niemend eine bessere Lösung vorschlagen kann, als den Stick einzuschicken (was wegen der noch lesbaren Daten nicht geht), werde ich ihn wohl abschreiben müssen und zerstören.

Trotzdem vielen Dank für Deine Mühe, auch wenn wir nicht zu dem gewünschten Erfolg gekommen sind.

Gruß klnicol
Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -4. The time now is 09:15 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.