The Corsair User Forums  

Go Back   The Corsair User Forums > Alternate Language Support >  German Language Support > Kühlung (Cooling)

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rating: Thread Rating: 8 votes, 5.00 average. Display Modes
  #16  
Old 03-01-2014, 08:41 PM
Shurtugal Shurtugal is offline
Registered User
Shurtugal's PC Specs
 
Join Date: Jan 2014
Posts: 14
POST ID # = 699717
Shurtugal Reputation: 10
Default

So habe nun alles erdenkliche probiert und um auzuschließen, dass die Lüfter irgendwas damit zu tun haben auch mal alle Lüfter kurzzeitig angehalten.

Das Restgeräusch (wahrnehmbar aus 1m Entfernung) kommt von der Pumpe. An sich ist es nicht sehr laut. Allerdings wird das über das Gehäuse ziemlich heftig verstärkt. Das ganze Gehäuse bekommt die Vibrationen ab. Seitenteile und vor allem das Sichtfenster schwingen. Halte ich mit der Hand aufs Seitenteil ist Ruhe.

Die eLoops sind komplett entkoppelt und übertragen keine Schwingungen über den Radiator.

Ich hab jetzt einiges in diesem und anderen Foren gelesen. Demnach betreibt auch mein Netzteil die Pumpe über 2000 RPM. Nämlich mit 2223RPM. Vielleicht habe ich auch die Schrauben zu hart angezogen wobei ich sie mit der Hand überkreuz festgezogen habe und dann mit dem Schraubenzieher auf "locker" (Schraubenzieher mit AutoStop) festgedreht hab.

Ich werde erst mal versuchen die Schrauben vll. doch nur handfest zu drehen und schau mir dann die Temps an. Ich kanns mir nicht anders erklären. Ich hab alle Teile im Gehäuse die Schwingungen erzeugen können entkoppelt aber die Vibrationen übertragen sich durch den ganzen Tower. Benutze ich die Standard Corsair Lüfter hebt der Jet neben mir ab. Selbst die Quiet Einstellung ist bei gleicher Temperatur zu den eLoops lauter.

Eigentlich sollte die Pumpe ja nicht "wahrnehmbar" sein. Das ist sehr dehnbar. Ich denke mal nicht, dass ich am Ende gar nichts mehr höre, das wäre ja auch utopisch. Aber seit dem Firmwareupdate hab ich die Probleme mit den Vibrationen.

Das mit dem langsamen Boot trotz SSD haben offenbar auch einige andere User. Abhilfe schafft da das USB Kabel der Pumpeneinheit vom Mainboard zu entfernen. Hat man alles eingestellt, kann man das ja eigtl. machen. Wer das ganze monitoren will schaut da ein wenig ins Ofenrohr . Aber echt sehr komisch. Sobald das USB Kabel ab ist, startet er sofort durch. Ist es vor dem Start dran "hängt" er paar Sekunden vor dem Mainboardscreen. Egal welcher USB Anschluss benutzt wird.

Ich meld mich wenn ich Testergebnisse habe
Reply With Quote
  #17  
Old 03-01-2014, 09:28 PM
Plumbumm Plumbumm is offline
Gast
Plumbumm's PC Specs
 
Join Date: Apr 2011
Location: NRW, Germany
Posts: 3,302
POST ID # = 699723
Plumbumm Reputation: 24
Default

Hi,

na ja es wird sicherlich möglich sein die H100i umzutauschen wenn das lösen der Schrauben zu keinem befriedigendem Ergebnis führt.
Du könntest ja auch testen wie die Pumpe sich verhält wenn du die alte Firmware wieder aufspielst, sofern die neue keine grundlegenden Verbesserungen brachte.

MfG.

Pb
__________________
Mein Name ist Hase, ich weiß rein gar nichts.


2018: R.I.P. K70 from 2013, friend from cousin @ Vodka-Cola
Reply With Quote
  #18  
Old 03-03-2014, 12:30 PM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,463
POST ID # = 699928
Bluebeard Reputation: 46
Default

Hi Shurti,

die ~2200RPM sind vollkommen ok. Ich höre bei meiner H100i die Pumpe nicht heraus, aber bei mir ist auch alles andere lauter. Aber selbst wenn ich alles auf leise trimme, hört man die Pumpe nur leise arbeiten (Surren). 1m Abstand bei geschlossenem Gehäuse sollte eigentlich lautlos sein.

Sofern das Lockern der Schrauben keinen Erfolg bringt, tausche die H100i um.

Viele Grüße!
Reply With Quote
  #19  
Old 03-05-2014, 09:55 AM
Shurtugal Shurtugal is offline
Registered User
Shurtugal's PC Specs
 
Join Date: Jan 2014
Posts: 14
POST ID # = 700174
Shurtugal Reputation: 10
Default

Hi kurze Rückmeldung von mir ;)

Also die Schrauben habe ich tatsächlich zu hart angezogen. Das hat schon was gebracht. Kühlleistung ist gleich ;) 4,3 GHz bei 1,17V und kratzt nur beim Prime Custom Run an den 60°C ;) Ein feines Teil die H100i

Die Backplatte hatte auf einer Seite (obwohl richtig montiert) auch etwas mehr Spiel. Hab das nochmal nachjustiert. Liegt vll. auch an meinem Board, das etwas vom Standarddesign abweicht.

Nun ja, die Restvibrationen übertragen sich über den Radiator ans Gehäuse, da hab ich jetzt mal etwas an der Verschraubung geändert. Metall auf Metall ist ja leider gut um Schwingungen zu übertragen.

Das Restgeräusch liegt wohl auch an der Gehäusearchitektur des CM Storm Strykers. Mein letztes Case hatte keine Radiatoröffnung oben und auch unten keinen Einlass. Ist man das gewohnt merkt man den Unterschied, oder zumindest ich ein wenig.
Aber großartig dämmen will ich da jetzt nicht. Die Pumpe läuft jetzt relativ ruhig. Bei absolut leisen Szenen beim Filme schauen z.B. vermischt sich das Geräusch mit dem Luftstrom meiner Gehäuselüfter. Das gefällt mir jetzt sehr gut so und stört mich nicht weiter.

Ich werde jedoch die eLoops wieder als Radiatorlüfter entfernen. Die haben nämlich ein echt nerviges Laufgeräusch vom Motor was ich vorher der Pumpe zugeordnet hätte. Hab mich mal etwas schlau gemacht und leider ist die PWM Version der eLoops vor allem davon betroffen. Wenn ich die drauf lasse müsste ich mich also entscheiden zwischen niedriger Drehzahl und dem Motorgeräusch oder hoher Drehzahl und damit lautes Rauschen aber kein Motorgeräusch.
Naja Schade, aber so lernt man dazu ;) Jetzt sind erstmal wieder die Standardlüfter drauf. Mein nächster Versuch für die Radiatorlüfter werden 2 Noctua NF F12. Bin ich schon mal gespannt.

So ist jetzt aber alles in Ordnung. Die Pumpe rattert nicht wie man in manchen Videos sehen kann und bringt gute Leistung. Für das Preis/Leistungs Verhältnis bin ich echt zufrieden. Wenn man wie ich Richtung Silent Freak geht muss man zwar ein bisschen basteln, aber hey jeder braucht ein Hobby ;)

Ich meld mich wenn ich in naher oder ferner Zukunft alles verbaut habe ;)

LG

Shurti

Last edited by Shurtugal; 03-05-2014 at 06:31 PM.
Reply With Quote
  #20  
Old 03-05-2014, 10:46 AM
Plumbumm Plumbumm is offline
Gast
Plumbumm's PC Specs
 
Join Date: Apr 2011
Location: NRW, Germany
Posts: 3,302
POST ID # = 700181
Plumbumm Reputation: 24
Default

Supi, na dann haste ja erstmal "ruhe" zumindest was die Pumpe angeht und mehr kann dann auch Corsair nicht mehr machen. Noctua kann ich persönlich nur empfehlen, hab ja den NH-d14 als Kühler und bin mit den Lüfter gut zufrieden. Klar bei 100% sind die auch laut aber das kann man ja einstellen wie man möchte, also wie kühl der CPU sein soll.

Na dann bin ich mal gespannt wenn du die Noctua hast, ob die dir mehr zusagen wie die eLoops.

MfG.

Pb
__________________
Mein Name ist Hase, ich weiß rein gar nichts.


2018: R.I.P. K70 from 2013, friend from cousin @ Vodka-Cola
Reply With Quote
  #21  
Old 03-07-2014, 01:57 PM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,463
POST ID # = 700487
Bluebeard Reputation: 46
Default

Dank dir für das Feedback Shurti und klasse das du die Probleme weitestgehend ohne Austausch lösen konntest. Temperaturen scheinen auch alle zu stimmen. Super-Silent wird man das ganze wohl nicht bekommen, ohne noch großartig mit Dämmmaterial zu arbeiten. Ich denke aber du hast wie du schreibst schon ein gutes Mittelmaß gefunden. Wenn du nun noch die richtigen Lüfter für dein Setup findest, ist alles in Butter! :)

Viele Grüße!
Reply With Quote
  #22  
Old 03-13-2014, 06:31 PM
Shurtugal Shurtugal is offline
Registered User
Shurtugal's PC Specs
 
Join Date: Jan 2014
Posts: 14
POST ID # = 701413
Shurtugal Reputation: 10
Default

@ Bluebeard: Ja wenn man sich bisschen auskennt und auch den Willen hat aktiv an seinem System zu arbeiten (hard - und softwarebezogen) dann kommt echt was gutes bei raus ;)


Also Zwischenstand heute:

- die NB eLoops gehen zur Überprüfung zurück. Haben wohl nen Lagerschaden oder einen anderen Mangel

- auch wenn mir diese ausgetauscht werden, werde ich sie in meinem Zweitsystem als CPU Lüfter verwenden. Für die H100i habe ich jetzt die Noctua Lüfter entdeckt! Die sind der Wahnsinn. Die NF F12 habe ich mit dem Low Noise Adapter angeschlossen der die maximale Drehzahl auf 1200 reduziert. Hörbar wird das ganze ab 1100-1200. Darunter flüsterleise und performant. Kann ich nur jedem empfehlen. Angebracht habe ich es als Push-Variante. Viele stehen nicht auf Noctuas Farben aber ich find es sieht genial aus ;)

Habe jetzt nochmal nen 18 Stunden Custom Prime Run gemacht und die maximale Temperatur lag bei einem Kern bei 63°C. Bei allen anderen 58-60°C. (Bei mittlerweile stabilen 4,2 GHz - 1,15V). Also super Sache ;)

Werde noch schauen was passiert wenn ich "schöne" 12 V ausgebe. Mein Netzteil gibt 12,3V aus, das erscheint mir zwar nicht marginal viel, aber für ne Pumpe vll. doch ein wenig. Ich werd mir mal nen schönen 12V Ausgang bauen und berichten.


Ich habe noch ein paar Bugs (?) feststellen können in der Corsair Link Software. Wenn ich (egal welche Lüfter, also auch die Corsair eigenen) anschließe an die H100i und dann regle zeigt mir die Software ja die aktuelle Drehzahl je Lüfter an.

--> Dabei konnte ich feststellen dass die Corsair Link Software zwischen 150-200 RPM zu wenig anzeigt. Wenn geregelt wird macht die Software alles richtig, aber angezeigt/ausgelesen wird zu wenig. Board und Front-Lüftersteuerung zeigen mir beispielsweise bei den Noctuas bei max. Drehzahl ~1200 (+-5) bzw. ohne Low-Noise-Adapter ~1500 RPM (+-5) an. Die Corsair Link Software allerdings ~1050 / ~1300. Habe auch schon verschiedene Anschlüsse an der H100i probiert.


--> Stelle ich die manuelle Lüfterkurve ein so übernimmt er mir diese Einstellung erst wenn ich folgendes mache:
1. Irgendwas anderes auswählen (z.B. Quiet Mode)
2. Custom Curve einstellen, nach bestätigen passiert nix
3. Wieder irgendeinen anderen Modus auswählen
4. Jetzt wieder auf Custom Curve und erst jetzt wird es übernommen


--> Deinstalliere ich die Corsair Link Software startet auch der Rechner direkt durch am Anfang. Der Mainboard Screen kommt erst gar nicht. Sobald ich sie wieder installiere "hängt" es nach dem Start kurz


Jetzt habe ich deshalb wieder Fragen:

An der H100i hängt ja neben dem Sata-Connector auch ein 3-Pin Connector dran mit welchem wohl die Drehzahl der Pumpe gemessen/geregelt wird. Diesen soll man an einen freien 3-Pin Slot stecken. Ich habs bei mir auf den CPU-FAN-Connector des Boards gesteckt. Ich frage mich ob ich diesen 3-Pin Connector woanders auf meinem Board stecken kann und meine beiden PWM-Radiatorlüfter an den CPU-Fan-Connector (Y-Adapter liefert Noctua mit) anschließe und die Lüfter eben übers Bios regeln lasse.
Rein vom logischen her müsste es ja gehn. Die PWM-Regelung des Boards liest ja auch nur die Kerntemperatur aus und dreht dann die Lüfter hoch und runter die an CPU-FAN angeschlossen sind. Das Board weiß ja nicht ob da ne Wakü oder ne Luftkühlung drauf ist. Die Reaktions"härte" der Lüfter könnte ich demnach einfach im Bios einstellen. So kann ich alles andere per Corsair Link ansteuern und die Radiatorlüfter per Board. Soweit meine Überlegung ;) was meinen die Fachleute =)?

Grüße

Shurti
Reply With Quote
  #23  
Old 03-13-2014, 10:14 PM
Plumbumm Plumbumm is offline
Gast
Plumbumm's PC Specs
 
Join Date: Apr 2011
Location: NRW, Germany
Posts: 3,302
POST ID # = 701459
Plumbumm Reputation: 24
Default

Hi Shurtugal,

Quote:
An der H100i hängt ja neben dem Sata-Connector auch ein 3-Pin Connector dran mit welchem wohl die Drehzahl der Pumpe gemessen/geregelt wird.
Naja nicht ganz und zwar wird über den 3 Pin den du natürlich auch auf jeden andren stecken kannst vom Mainboard an die Lüftersteuerungseinheit in der H100i mitgeteilt wie warm der cpu ist und somit im Auto-Mode die Lüfter ja schneller betrieben werden müssen. Würdest du ihn nicht einstecken wüßte die h100i ja nicht wann sie die Lüfter höher stellen muss.

Somit ja steck ihn einfach woanders hin, dann kannste mit dem Y-Kabel die Lüfter über´s Board regeln.

Ich bin zwar nicht vom Fach, aber ich denke das hilft dir weiter. Den 3 pin würde ich aber dennoch einstecken auch wenn du es nicht musst wenn du die Lüfter übers Board regelst.

MfG.

Pb
__________________
Mein Name ist Hase, ich weiß rein gar nichts.


2018: R.I.P. K70 from 2013, friend from cousin @ Vodka-Cola
Reply With Quote
  #24  
Old 03-17-2014, 11:18 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,463
POST ID # = 701891
Bluebeard Reputation: 46
Default

Quote:
Originally Posted by Shurtugal View Post

Jetzt habe ich deshalb wieder Fragen:

An der H100i hängt ja neben dem Sata-Connector auch ein 3-Pin Connector dran mit welchem wohl die Drehzahl der Pumpe gemessen/geregelt wird. Diesen soll man an einen freien 3-Pin Slot stecken. Ich habs bei mir auf den CPU-FAN-Connector des Boards gesteckt. Ich frage mich ob ich diesen 3-Pin Connector woanders auf meinem Board stecken kann und meine beiden PWM-Radiatorlüfter an den CPU-Fan-Connector (Y-Adapter liefert Noctua mit) anschließe und die Lüfter eben übers Bios regeln lasse.
Rein vom logischen her müsste es ja gehn. Die PWM-Regelung des Boards liest ja auch nur die Kerntemperatur aus und dreht dann die Lüfter hoch und runter die an CPU-FAN angeschlossen sind. Das Board weiß ja nicht ob da ne Wakü oder ne Luftkühlung drauf ist. Die Reaktions"härte" der Lüfter könnte ich demnach einfach im Bios einstellen. So kann ich alles andere per Corsair Link ansteuern und die Radiatorlüfter per Board. Soweit meine Überlegung ;) was meinen die Fachleute =)?

Hi Shurti,

der 3-Pin Stecker von der Pumpe dient dazu dem Board mitzuteilen das die Pumpe läuft. Geregelt wird über diese Verbindung bei der H100i/H80i nichts. Idealerweise sollte dieser am CPU FAN HEADER stecken bleiben, damit das System bei etwaigen Ausfall der Pumpe sich abschalten kann.

Man kann natürlich nun den anderen Weg gehen und die Lüfter an den CPU FAN HEADER hängen und die Board Automatik zum Steuern dieser benutzen, jedoch wird das Board in diesem Fall keinen Alarm mehr schlagen können sollte die Pumpe den Dienst versagen.

Ich würde diese Variante eher nicht vorziehen sondern maximal auf eine andere Lüftersteuerung gehen oder aber wie gehabt mit den "Problemchen" in der Flexibilität des Corsair-Links leben. Man kann die Einstellungen der "Custom Curves" doch recht gut tweaken so dass man eine annehmbare Automatik hat.

Viele Grüße!
Reply With Quote
  #25  
Old 04-01-2014, 01:47 AM
Shurtugal Shurtugal is offline
Registered User
Shurtugal's PC Specs
 
Join Date: Jan 2014
Posts: 14
POST ID # = 703647
Shurtugal Reputation: 10
Default

Quote:
Man kann natürlich nun den anderen Weg gehen und die Lüfter an den CPU FAN HEADER hängen und die Board Automatik zum Steuern dieser benutzen, jedoch wird das Board in diesem Fall keinen Alarm mehr schlagen können sollte die Pumpe den Dienst versagen.

Danke für die Info. Ich habs aktuell so eingestellt, dass auch auch an den Sys-Headern die FAN-FAIL-Warning bekomme. Vielleicht probiere ich da noch rum in Zukunft. Spätestens nach der nächsten Corsair Link Version.


Ich möchte mich jetzt abschließend nochmal bedanken. Hat zwar etwas gedauert, aber jetzt läuft es super. Ich bereue den Kauf nicht und hoffe dass die Pumpe noch lange pumpt ;)


Wer mit einem vergleichbaren System überlegt die H100i zu kaufen dem rate ich dazu. Die Kühlleistung ist sehr gut.


Sollte jemals wieder etwas sein melde ich mich im Forum. Danke für euren Support und die Hilfe

LG Shurti
Reply With Quote
  #26  
Old 04-01-2014, 03:59 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,463
POST ID # = 703657
Bluebeard Reputation: 46
Default

Sehr gerne Shurti! Vielen Dank auch für dein Feedback und die detaillierten Erklärungen. Viel Spaß mit dem Kühler und melde dich jederzeit wenn Fragen da sind.

Viele Grüße!
Reply With Quote
  #27  
Old 05-30-2014, 08:38 PM
Shurtugal Shurtugal is offline
Registered User
Shurtugal's PC Specs
 
Join Date: Jan 2014
Posts: 14
POST ID # = 713085
Shurtugal Reputation: 10
Default

Hallo zusammen,

ich wollte mich nach einiger Zeit mal wieder zurück melden ;)

Seit kurzem habe ich versucht die aktuelle Corsair Link Version zu installieren und stellte zu meinem Bedauern fest, dass die Pumpe nach dem Update nicht mehr erkannt wurde. Also hab ich alles nach dieser Anleitung

http://forum.corsair.com/forums/showthread.php?t=123288

befolgt und alle Dateien erstmal wieder entfernt um clean zu starten. Um ganz sicher zu gehen habe ich sogar mal wieder Windows neu installiert; geht mir in letzter Zeit echt in Fleisch und Blut über...

Jedenfalls: Installation gestartet -> Installer meldet: .NETFramework required obwohl ich im Vorfeld .NET Framework über den Microsoft Installer geladen habe. Habe aber dennoch auf den Button gedrückt, dass er sich das bitte selbst installieren soll... -> dann hab ich gute 1-2 Stunden gewartet während nichts weiter passiert ist -> ich hab die Kiste dann über Nacht laufen lassen und in der Früh festgestellt dass das System irgendwann abgestürzt ist (keine OC-Settings)-> Also Neustart und die Installation erneut ausgeführt -> lief jetzt auch erfolgreich ab -> Neustart -> Corsair Link gestartet -> Pumpe meldet Firmware Update von "1.07" auf "1.07", was ich bestätigt habe -> Neustart -> Pumpe wird nicht angezeigt -> Lüfter drehen/Pumpe läuft -> Software deinstalliert -> Neustart etc. -> Wieder neu installiert -> Pumpe wird nicht angezeigt.

Jetzt hab ich Windows 8.1 Pro wieder neu aufgesetzt und CL Version 2.5.5145 am laufen. Pumpe wird auch jetzt wieder angezeigt und ist regelbar, allerdings habe ich jetzt ein anderes Problem:

- wenn ich die CPU belaste (Standard-takt - NON OC!) höre ich absolut nichts. Ich spiele dann z.B. 3-4 Stunden vor mich hin und das Wasser im Kreislauf wird warm. Dann beende ich das Spiel und die CPU wird kühler da die Last ja auch zurückgeht. Nach 1-2 Minuten fängt mein ganzes Case zu vibrieren an. Schwingungen übertragen sich extrem über die Seitenwände meines Big Towers und erzeugen ein unangenehmes Rattern. Ich hab mal nebenbei Corsair Link laufen lassen und das passiert alles während das Kühlmedium Temperatur verliert. Ab 28°C ist dann wieder Ruhe. Da ich das Problem vorher nicht hatte hab ich halt mal aufgemacht und geschaut ob der Kühler richtig sitzt und bemerkt dass nur etwa 1/3 der Fläche der CPU mit WLP bedeckt war und die Abstandshalter am Mainboard sehr weiter raus standen.

Ich hab anschließend folgenden Thread gefunden und mein Mainboard bzw. die Backplatte der H100i genauso modifiziert:

http://forum.corsair.com/v3/showthre...=113707&page=3

Mein Mainboard ist offenbar genauso dünn gefertigt wie das des TE welcher O-Ringe einsetzt um die H100i richtig zu mounten. Jetzt passt auch der WLP Abdruck. Allerdings bleibt das nervige Vibrieren in der "Abkühlphase". Ich habe mittlerweile Moosgummi an alle möglichen beweglichen Teile und ans Case selbst angebracht um Schwingungen direkt zu killen. Aber kein Erfolg. Ein anderes Netzteil führt auch nicht zum Erfolg. Das ganze ist schon sehr komisch. Ich fange an mich zu fragen ob es vll. am Gehäuse liegt? Selbst wenn ich die O-Ringe wieder abmache bleibt das Geräusch unverändert. Ich möchte mir jetzt ungern wegen der AiO ein neues Case kaufen, da selbe die Corsair-Tower wohl keine Mainboardentkopplung besitzen? Ich kann mir nur so erklären, dass Vibrationen der Pumpe ab einer gewissen Frequenz über die Abstandshalter des Boards oder über die Backplatte ans Gehäuse übertragen werden.

Aber warum das mit der Mediumtemperatur zusammenhängen soll geht mir wirklich nicht in den Kopf??? Den Anpressdruck zu verringern nützt auch nichts, es sei denn ich mache es so locker, dass die CPU Temp im Gegenzug um etwa 15-20°C steigt, was ja auch nicht Sinn der Sache ist...

Also irgendwie steh ich mal wieder im Regen ;) ich kann mir auch kaum vorstellen, dass eine andere AiO das besser macht. Da hat die H100i schon gute Bewertungen bekommen.

Kann das einfach nach guten 5 Monaten auftreten? Ich achte auf meine Hardware, mein Case ist immer gereinigt, es ist nicht umgefallen oder wurde sonst auch nicht aggressiv behandelt. Die H100i hängt direkt am SATA Anschluss meines BeQuiet Dark Power Pro. Ich weiß auch nicht ob das jetzt eine RMA Wert ist, denn ob das Problem überhaupt nachgewiesen werden kann, ist meiner Meinung nach auch fraglich denn die Kühlung funktioniert und wenns wirklich am Gerät liegt sollte mein Problem doch nicht nur in der "Abkühlphase" auftreten ??

LG Shurti
Reply With Quote
  #28  
Old 06-03-2014, 04:26 AM
Bluebeard's Avatar
Bluebeard Bluebeard is offline
Corsair Mitarbeiter
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 9,463
POST ID # = 713565
Bluebeard Reputation: 46
Default

Hallo Shurti,

eine H100i, die in dieser Art und Weise auf den Abkühlvorgang reagiert ist mir bisher auch nicht untergekommen und ich habe auch noch nichts in der Richtung gehört. Du kannst das Geräusch aber gezielt reproduzieren, richtig?

Kannst du bitte mal die CPU selbst belasten, ohne das du die Grafikkarte auch mit belastest (z.B. mit Hilfe von Prime95) und dann die H100i Temp in Corsair Link beobachten, um die Temperaturen, wann das Geräusch beginnt und wieder aufhört, zu notieren?

Sofern die Möglichkeit vorhanden ist, wäre auch eine Aufnahme des Ganzen sehr interessant für uns. Ich kann dann die Infos direkt ins Labor geben um zu schauen ob dort brauchbare Informationen vorliegen.

Vielen Dank für deine Hilfe.

Viele Grüße!
Reply With Quote
  #29  
Old 06-03-2014, 05:00 PM
Shurtugal Shurtugal is offline
Registered User
Shurtugal's PC Specs
 
Join Date: Jan 2014
Posts: 14
POST ID # = 713676
Shurtugal Reputation: 10
Default

Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe jetzt zusätzlich meine Seitenteile nochmal gepuffert auf den Auflageschienen (Moosgummi/Tape/Abstandshalter) und das scheint schonmal die meisten Geräusche zu killen.

Ich werds versuchen beim Prime Run zu erzeugen aber bis jetzt (und gut dass du das ansprichst) ist es tatsächlich nur in Kombination mit GPU Belastung aufgetreten. Das einzige was jetzt noch "rattert" ist das Seitenfenster.

Wenn ich dann mit der Hand drauf halte oder an meinem Tragegriff des Gehäuse fasse spüre ich Vibrationen. Ich hab auch schon alle Komponenten mal testweise an nicht leitenden Stellen dann berührt und die stärksten Schwingungen kommen tatsächlich von der Pumpe. Ich messe das ganze nochmal um exakte Daten zu haben und eine Tonaufnahme sollte ich auch schaffen. Kann ein paar Tage dauern.

LG Shurti
Reply With Quote
  #30  
Old 06-04-2014, 05:22 AM
Crash-Over Crash-Over is offline
Registered User
Crash-Over's PC Specs
 
Join Date: Dec 2013
Location: Bern
Posts: 731
POST ID # = 713776
Crash-Over Reputation: 13
Default

probier das doch beim kollegen mal aus die h100i ist doch flexibel von den cpu`s her oder ganz offen auf dem tisch aufbauen um zu testen ob es an der h100i liegt oder am case selbst. du kannst ja die fehlerquellen dann besser ausschliesen
Reply With Quote
Reply

Tags
fragen, h100i, kaufberatung, kühlung, probleme

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -4. The time now is 01:27 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.