The Corsair User Forums  

Go Back   The Corsair User Forums > Alternate Language Support >  German Language Support > Arbeitsspeicher (Memory)

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rate Thread Display Modes
  #16  
Old 03-05-2009, 07:26 PM
Tex Baker Tex Baker is offline
Registered User
Tex Baker's PC Specs
 
Join Date: Feb 2009
Posts: 27
POST ID # = 392852
Tex Baker Reputation: 10
Default

Hallo nochmal..

Der Support funzt hier, wie auch bei den anderen großen Speicherherstellern, eigentlich ganz gut.
Zwei Leute sind im Forum bisher immer ansprechbar gewesen.. nur, dass Bluebeard aktuell (aus genannten Gründen) leider unterwegs ist, wohl aber demnächst wieder, wie das sonst die Norm ist, als Ansprechpartner zur Verfügung steht.
Eine offizielle deutsche Vertretung wäre in solchen Fällen aber schon ganz nett. Es steht zu vielen Problemen allerdings auch schon einiges im Forum und den verschiedenen Threads.

Bei mir gingen auch schon einige Nerven dabei drauf, Systeme zum Laufen zu bekommen.. es wurde auch schon so manche Schlacht um RAM/Board geschlagen.. kann dich also vollkommen verstehen.
Ich würde nicht sagen, dass Kompatibilitätsprobleme "nur" am Board allein festzumachen sind (bei 8GB stoßen aber schon ein paar Bretter an ihre Grenzen), allerdings ist es aus meiner Sicht genauso falsch, "nur" dem Speicherhersteller die Schuld am nicht funktionieren zu geben. In Kombination passt eben manches, ohne viel dran machen zu müssen, anderes braucht ne Menge Zeit und Arbeit bis es im Verbund stabil funktioniert... wieder anderes geht am Ende gar nicht zusammen.
Die passende Kombi für das gewählte System und seine verschiedenen Komponenten herauszufinden, ist die zu bewältigende Aufgabe im PC Zeitalter (erinnere mich an die Zeit des Protests gegen die ersten PCs, wo ich meinen Amiga bis zum bitteren Ende festhielt, aufgrund der vorhersehbaren Probleme diesbezüglich.. . Unterschiedlichste Hardwarehersteller aus der ganzen Welt, sollen für ein stabiles System sorgen?. Irgendwann musste dann halt doch ne Windows Kiste her, weil alles andere kaputt gemacht wurde. Nun haben wir den Spaß.. im positiven wie negativen Sinne).

Zu deinem Problem und dem Speicher..

Ich denke nicht, dass Corsair bei diesem Speicher schlechter oder besser gearbeitet hat, wie die ein, zwei anderen ganz großen Hersteller/Anbieter mit ihren 1066MHz KITS.. (auch wenn früher bei den zurückliegenden Produkten, nicht so viele unterschiedliche Chiphersteller, im Wechselspiel, ihre Finger mit in einer Modellreihe hatten, was eindeutig zu einer besseren Kompatibilität und Stabilität beitrug!!! *meine rein persönliche Meinung*).
Die Probleme, welche du aktuell hast, wirst du denke ich auch bei Speicher der Konkurrenz wiederfinden. Aktuell ist, was die Chipherstellung betrifft, nicht die beste Zeit in der RAM Geschichte. Zuviel Mischmasch meiner bescheidenen Meinung nach, was durch wirtschaftliche Zwänge aber wohl unumgänglich ist (zumindest wirds damit oft begründet.. "können ja nur das Verbauen, was an Chips lieferbar ist" wird da oft als Erklärung geäußert.. etc.).

Für mich gibt es 3 Speicherhersteller zu deren Produkte ich, wenn es um höher getakteten Speicher geht, ohne Bedenken greifen würde.. und Corsair gehört da ganz klar mit hinzu.

Evtl. hilft dir ja folgendes weiter:

Mit einem Asus Board und Vista 64 hatte ich mal ähnliche Probleme.. (ist schon etwas her..).
Zu Beginn von Vista64 gab es das Problem, dass Systeme unter Vista 64 nicht mit mehr als realen 4GB (4000MB) RAM booten wollten, stattdessen kam es nur zu Bluescreens oder schwarzen Hinweisbildschirmen. Man beachte die tatsächliche Größe eines Moduls. Bei 2x2GB verbauten Riegeln sind das schon mehr wie 4GB, nämlich um die 4096MB.

Wollte man Speicherbänke mit mehr wie 4GB beladen (mit 3x1GB Speichermodulen lief Vista64 zum Beispiel noch an), kam es beim Erstverbau von 4 Riegeln immer nur zu Bluescreens, Fehlermeldungen etc. ..Vista 64 wurde einfach nicht gestartet (Service Pack1 ist hier unumgänglich und beinhaltet ein Update [gab es auch einzeln zum herunterladen], das Vista64 erst befähigt mit mehr als 4GB anzufahren). Schau mal ob du SP1 für Vista64 mit drauf hast, wenn nicht, die Kiste mit weniger als tatsächlichen 4GB Speicher anfahren und das passende Update bzw. das aktuelle SP1 installieren! .. dann nochmal probieren obs mit mehr Speicher funzt.

Wenn SP1 drauf ist und es nun noch nicht laufen sollte, versuche folgendes:

Setze einen der 2GB Riegel ein, lass die anderen erst einmal draußen.
Einmal System hochfahren lassen..
Egal ob das nun hingehauen hat oder nicht.. anschließend (PC natürlich ausschalten und komplett vom Strom nehmen), die Batterie des Boards herausnehmen, ein paar Minuten warten und wieder einsetzen.. nun im Anschluss nochmal einen 2GB Riegel hinzupacken, so, dass nun also "4GB RAM" (4096MB) verbaut sind. Beim nun anschließenden ersten Anfahren des Systems mit 4096MB ..ins Bios, die "Load Faile-Safe Defaults" (sollte so ähnlich heißen) aktivieren, anschließend die Ram Spannung auf 2.1V und Latenzen nach Hersteller Vorgabe einstellen = 5-5-5-15 2T.
Anschließend mal hochfahren lassen..
Wenn das nun hinhaut, die anderen 4GB hinzupacken und schauen obs jetzt funktioniert.

Nochmal zum "Vista64 - 4GB Arbeitsspeicher Problem".. den Patch bzw. das Update, welches diese Problematik behob, gabs auch einzeln herunterzuladen.. bin damals über ne englische Seite auf das Problem aufmerksam geworden. Das Update sollte mittlerweile aber im aktuellen SP1 (Service Pack 1 zu Vista64) integriert sein.

SP1 drauf und erstmal nur 2GB verbauen. CMOS Reset durch Batterie entfernen (vorher Kiste vom Strom nehmen!).. ein paar Minuten warten bis du sie wieder einsetzt. Load Fail Safe defaults + oben genannte Einstellungen im Bios treffen.. vorm anschließenden Hochfahren nochmal einen 2GB Riegel hinzusetzen, also mit 4096MB RAM hochfahren. Das war damals die Lösung.. . Wie dann mit mehr wie tatsächlichen 4000MB angefahren wurde (also mit 4096MB die vorher schon zuviel waren), startete alles wie gewünscht und machte auch mit mehr RAM keine Probleme mehr.. sprich es funktionierte endlich.

Wenns das auch nicht gebracht hat, weiß ich auch nicht mehr weiter.. .
Viel Glück!

Last edited by Tex Baker; 03-06-2009 at 06:53 AM.
Reply With Quote
  #17  
Old 03-06-2009, 03:41 PM
Knack-Wurst Knack-Wurst is offline
Registered User
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 10
POST ID # = 392968
Knack-Wurst Reputation: 10
Default

Tex, vielen Dank für Deinen Post.

Hmmm....! *Kopp kratz*

SP1 mal downloaden sollte ich mal machen und dann schnell noch einmal die RAMS uppen. Denn NOCH habe ich diese!!

Werde berichten!
Reply With Quote
  #18  
Old 03-06-2009, 08:10 PM
Tex Baker Tex Baker is offline
Registered User
Tex Baker's PC Specs
 
Join Date: Feb 2009
Posts: 27
POST ID # = 393006
Tex Baker Reputation: 10
Default

Wünsch dir Glück!
.. achte aber darauf (solltest du SP1 nicht schon mit drauf haben), dass du auch das für dich richtige Service Pack 1 herunterlädst und installierst... meint: das für Vista 64-Bit.
Reply With Quote
  #19  
Old 03-06-2009, 09:01 PM
Knack-Wurst Knack-Wurst is offline
Registered User
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 10
POST ID # = 393013
Knack-Wurst Reputation: 10
Thumbs down

Geht leider nicht!

SP1 für Vista 64 Bit ist drauf.

Hmmm...! Tolle Sache.
Reply With Quote
  #20  
Old 03-07-2009, 04:19 AM
Tex Baker Tex Baker is offline
Registered User
Tex Baker's PC Specs
 
Join Date: Feb 2009
Posts: 27
POST ID # = 393041
Tex Baker Reputation: 10
Default

Gut.. daran "hätte" es aus meiner Sicht noch mit dran liegen können (war so auch schon der Fall). Man muss bei sowas halt im Ausschlussverfahren die Liste möglicher Fehlerquellen abarbeiten, bleibt einem ja sonst nicht viel anderes übrig.

Wenn du die anderen Sachen, welche Elprincipal & ich genannt haben auch schon versucht hast und nichts davon geholfen hat, tausch eben den Speicher um.

Mal die Sachen versucht, die ich geschrieben hatte?
Elprincipal hatte zuvor mal gefragt, ob denn beide KITS für sich einzeln laufen, oder hier auch nichts geht.. Antwort kam dahingehend keine (was es einem nicht gerade einfacher macht zu helfen, da man letztlich gar nicht weiß, was der Betroffene nun bereits probiert hat und was eben nicht..).

Wieso jemand 400Euro in den Sand setzt (wie du schreibst), durch Kauf, Verkauf und Neukauf von Hardware, wenn gar nicht klar ist was genau futsch ist, oder nicht miteinander läuft, kappier ich auch nicht ganz.
Ich kaufe Hardware nur bei Fachhändlern und bekannten Shops, die in meiner Umgebung eine Filiale haben und für mich zu erreichen sind.
Bei Conrad besorg ich mir evtl. höchstens mal ein bestimmtes Kabel, ne Glühbirne oder. nen Stecker. Arbeitsspeicher, CPU, Mainboard für meinen PC dann aber doch lieber bei K&M, ARLT usw. (eben speziallisierten Fachhändlern), da kann ich Teile, sollten sie nicht miteinander laufen, problemlos innerhalb von 2Wochen umtauschen, ohne, dass mir hier jemals wer Probleme gemacht hätte, oder ich gar Geld verloren hätte.
Nicht selten stehen ratlose Kunden da auch schonmal mit der ganzen Kiste im Laden und lassen sich vor Ort helfen (musste ich bisher zum Glück nie in Anspruch nehmen, aber allein der Service wäre für manche User doch schon Anreiz genug, eher hier zu kaufen, als woanders).

Es wäre schon interessant gewesen zu erfahren, ob denn jedes KIT für sich läuft, oder nicht.. (evtl. auch mal jeden Riegel für sich testen, um möglichst herauszubekommen, welches Modul vielleicht einen Schaden genommen hat. Wenn überhaupt eins defekt ist..).
Sollte das System (egal mit welchem Speicher KIT od. auch Einzelmodulen) nicht anfahren, ist es doch schon sehr unwahrscheinlich, dass es am Speicher liegt, bzw. ist es mir noch nie untergekommen, dass alle Speichermodule auf einmal defekt sind.

Last edited by Tex Baker; 03-07-2009 at 04:57 AM.
Reply With Quote
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -4. The time now is 08:12 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.